Neu auf XBLA: Pac-Man Championship Edition DX angeschaut

360 PS3
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. November 2010 - 16:21

Grelle Farben, Pillen fressen und elektronische Beats. Nein, hier geht es nicht um eine Techno Party, sondern um die Pac-Man Championship Edition DX. Zum 30-jährigen Jubiläum des gelben Pillenfressers bohrt Namco Bandai die vor drei Jahren erschienene Championship Edition gehörig auf. DX steht für Deluxe und soll andeuten, dass der Titel jede Menge neue Modi und Levels zu bieten hat.

Anfangs steht euch nur der Modus Meisterschaft 2 zu Verfügung. Die Modi Frei, Dunkelheit, Halb, Verlies, Manhattan, Spirale, Kreuzung sowie die aus dem Vorgänger bekannten Meisterschaft 1 und Autobahn müssen erst freigeschaltet werden. Schon mit der Championship Edition schaffte es Namco, den Klassiker ins 20. Jahrhundert zu hieven. Zwar wurde dem klassischen Grafikdesign treu geblieben, aber durch spielerische Rasanz, coole Soundeffekte und Geometry Wars-ähnliche Neon-Grafik auch modernisiert. In der Deluxe-Version könnt ihr nun ganz nach eurem Geschmack die Hintergrundgrafik oder das Figuren-Design auswählen. So gibt es zum Beispiel Neon-, Klotz- oder Pac-Mania-Designs.

Grundsätzlich dreht es sich bei Pac-Man Championship Edition DX wie schon vor 30 Jahren darum, möglichst viele Punkte zu sammeln. Der Kniff bei der Championship Edition ist die Kombination aus Pillen fressen und Früchte sammeln. Erst wenn ihr auf der linken Seite alle Pillen gefressen habt, erscheint auf der rechten Seite eine Frucht. Wenn ihr dann die Frucht rechts fresst bekommt ihr links neue Pillen und umgekehrt. So könnt ihr vorher ein Zeitlimit festlegen, müsst innerhalb dieses Rahmens überleben und den Multiplikator möglichst hochtreiben. Anfangs bekommt ihr zehn Punkte pro Pille. Wenn ihr länger überlebt, könnt ihr bis zu 100 Punkte pro Pille bekommen, was aber nach eurem Ableben wieder auf zehn zurück gesetzt wird. Als wichtigste spielerische Neuerung in der DX-Variante haben die Original Pac-Man-Geister Blinky, Pinky, Inky und Clyde jede Menge Freunde mitgebracht. Diese kommen nicht wie üblich aus der Box in der Mitte des Labyrinths, sondern schlafen friedlich im Level verteilt. Wenn ihr diese passiert, wachen sie auf und fangen an euch zu verfolgen. Da es mitunter ziemlich viele Geister werden können, haben die Entwickler einen Zeitlupen-Modus integriert, damit in dem Gewusel die Übersicht gewahrt bleibt. Kommt euch ein Gegner zu nahe, verlangsamt sich das Gameplay und es wird etwas an das Geschehen herangezoomt. Ist die Lage dennoch aussichtslos, habt ihr zur Not Bomben, um euch aus der Bredouille zu retten.

Score-Spieler und Retrofans bekommen hier für 800 MS-Punkte ein ordentliches Paket geschnürt. Im Playstation-Network erscheint der Titel leider erst nächste Woche.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 18. November 2010 - 1:56 #

Sind diese Art News-Artikel ein neues offizielles GamersGlobal-Format? Eine kurze Vorstellung eines DLC-Titels mit anschließender Kaufempfehlung?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 18. November 2010 - 9:11 #

Nein, ist nicht offiziell.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 18. November 2010 - 15:24 #

Na dann nur ran: Schlag doch der GG-Crew dein "Kurz angeschaut"-Format vor. Vielleicht klappt's ja.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 18. November 2010 - 16:19 #

Wird ja so auch angenommen. Macht doch keinen Unterschied, oder?

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 18. November 2010 - 18:00 #

Ich denke schon, denn sein eigenes "Format" auf GamersGlobal zu haben, das hat nicht jeder.

Porter 05 Spieler - 2981 - 18. November 2010 - 17:40 #

AHHHH BUNT!
*blizel*blinzel* uhhh -_-

10€ ist viel Geld für bisschen frisiertes Retro...

genauso unverschämt wäre es ja wenn man NBAJAM einfach neuauflegt, ein bisschen was dazupackt und dann zum Vollpreis! verkauft... hmm?!

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 19. November 2010 - 2:19 #

Slow down, dude! Diese Kritik wäre gegenüber dem ersten Pac-Man CE berechtigt gewesen, hier zielt sie ziemlich daneben. Klar, die Kernaussage ("frisiertes Retro") stimmt schon, aber über Sinn und Unsinn von Retro-Games kann man trefflich diskutieren. Wer's mag bekommt hier Umfang satt. Neun verschiedene "Maps", Score-Attacks, Time-Trials, haufenweise verschiedene Optik-Filter - für ein XBLA-Game ist das ordentlich und mir persönlich erheblich lieber als ein (nicht weniger tolles) DeathSpank, daß man nach einmal durchzocken von der Platte putzt.

Porter 05 Spieler - 2981 - 19. November 2010 - 10:51 #

naah hab mir mal das Video auf GT angeguckt und das ist nicht ganz mein Ding, ist echt zu grell :)
Aber wenn es sich gut verkauft wird es sicher nicht das letzte olle Namco Spiel gewesen sein dass in der Art unter "Ecstasy gesetzt" wird.

und dann gibts sicher auch mal ne Sammlung von allem :)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 19. November 2010 - 10:23 #

Das Spiel ist auch spielerisch sinnvoll erweitert worden. Pac-Man ist nicht unbedingt nur zum "durchspielen" gedacht. Leute die gern versuchen Hiscores zu knacken, bekommen hier einen Titel mit dem sie jede Menge Zeit verbringen können. Wenn man aber eine Aversion gegen Retro hat sind 10€ sicherlich schlecht investiert.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit