Games for Windows Live: Marktplatz-Relaunch und Daily Deal

Bild von Zille
Zille 10820 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S5,A9,J9
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.

18. November 2010 - 12:12
Seit dem 15. November ist Microsofts überarbeiteter Steam-Konkurrent, der Games for Windows Live-Marktplatz, wieder online. Für den virtuellen Einkaufsbummel benötigt ihr neben einer Windows Live ID auch genügend Microsoft-Punkte oder eine Kreditkarte. Microsoft plant laut einer Hotlineauskunft vorerst auch nicht, andere Bezahldienste zu integrieren. Der Games for Windows Live-Client wird nach dem Relaunch nur noch für Spiele, die besonders große Downloads erforderlich machen, benötigt.
 
Microsoft hatte angekündigt, neben einem übersichtlicheren Design des Marktplatzes auch die Such- und Filterfunktionen zu verbessern (wir berichteten). Ihr könnt die Liste der verfügbaren Spiele nun nach dem Alphabet, den Preisen oder auch nach dem Erscheinungsdatum sortieren. Auch Eingrenzungen nach der Verfügbarkeit von Videos oder danach, ob es sich um ein Addon oder ein normales Spiel handelt, sind möglich. Eine Sortierung nach Genres gibt es aber leider nicht. Die Oberfläche wartet für Käufer aus Deutschland auch noch mit kleineren Hürden auf. Was Microsoft etwa bei der Eingabe der Kundeninformationen für die Felder Kreditkartenadresse (1 von 1) und Kreditkartenadresse (2 von 2) vom Kunden erwartet, bleibt vorerst verborgen. Auch die Mitarbeiter der (kostenlosen) Hotline benötigten gute drei Minuten Rücksprachezeit, um die Antwort zu erfragen: Die mit der Kreditkarte verbundene Adresse soll in das erste Feld, das zweite Feld sei für Adresszusätze gedacht, die aber eher in anderen Ländern anzutreffen seien.
 
Wenn man diese Hürden erfolgreich genommen hat, wartet der Marktplatz heute jedoch mit einem schmackhaften Angebot auf euch: Im Rahmen eines Daily Deal könnt ihr die Game of the Year-Edition (GOTY) von Batman – Arkham Asylum für günstige 11,99€ erwerben (zuletzt bei Steam für 17,99€ als Weekend Deal). Den mit acht Gigabyte recht großen Download müsst ihr dann aber über den Games for Windows Live-Client abwickeln. Als Import gibt es das Spiel ab 12,99€ allerdings auch auf einem ähnlichen Preisniveau. Batman – Arkham Asylum wurde in unserem Test mit sehr guten 9 von 10 Punkten bewertet.

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 17. November 2010 - 17:19 #

Oh.
Meine Teaserbilder ziehen kreise.
Sehr gut. Bald werde ich die Welt beherrschen mit einer Armee aus Teaserbildern.

Zum topic:
Wird mal Zeit. Vielleicht nutz ich diesen Shop irgendwann mal. aber nicht heute.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 17. November 2010 - 17:25 #

Ja, ich hatte gesehen, dass das Bild von dir war. Ist wirklich schön, dass du dir die Zeit nimmst, uns damit zu versorgen. Die Medaille dafür hast du ja auch bekommen :-D Sonst hätte ich vllt. ein Spielebild nehmen können... ich wollte aber eher nicht "noch eine" reine Schnäppchennews draus machen.

Die Kaufabwicklung beim ersten Mal ist aber wirklich etwas holprig. Die deutsche Telefonnummer findest du auch nicht auf den ersten Blick, da zwischen dem Land darüber und Deutschland kein Absatz gemacht wurde. Extrem unübersichtlich.

Meine persönliche Meinung ist auch, dass da noch ein verdammt großer Abstand zu Steam und Co besteht. Infos zu Deals, news, Einkaufen... alles einfacher dort. Aber preislich liegen sie gleichauf... beide gleich ungünstig außerhalb der Deals. Das Spiel habe ich mir trotzdem dort gekauft. Zum einen, um mal auszuprobieren, wie gut das System funktioniert und zum anderen, weil ich es schon immer mal haben wollte. Ich würde aber nie auf die Idee kommen, da au0erhalb einer Schnäppchensuche mal reinzuschauen...

volcatius (unregistriert) 17. November 2010 - 17:29 #

Wer braucht das jetzt noch, wo es das etablierte, bessere, umfangreichere Steam gibt?

Glaubt Microsoft wirklich, beim praktisch aufgegebenen PC-Markt doch noch irgendwie mitverdienen zu können?

Irgendwie schon bezeichnend, dass man sich zum Anmelden auf dem Games for Windows Marketplace mit seinem "XBox Live Account" einloggen muss.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 17. November 2010 - 17:33 #

Musst du nicht. Du kannst jede Live ID nehmen. Ich hatte damals für GTA4 so ein Konto eröffnen müssen und konnte die Email ohne Probleme jetzt zum einloggen&kaufen nutzen.

"Brauchen" kann man eine Alternative immer dann, wenn sie evtl. günstiger ist und in Zukunft für etwas Konkurrenzkampf sorgen kann. Es gibt aber ja auch noch andere Anbieter.

volcatius (unregistriert) 18. November 2010 - 16:21 #

Ich hatte mir damals für Fallout 3 eine XBOX-Live ID eingereichtet, das war die Hölle. Massive Probleme bei den Patches, Savegames nur wenn mit Live verbunden. Auf dem Marktplatz gab es für meine US-Version nur den deutschen Download, andere Marktplätze nicht verfügbar. Dazu der Müll mit den MS-Points.
Naja, der Zug ist abgefahren, MS stellt hier sicher keine Konkurrenz dar.

Anonymous (unregistriert) 18. November 2010 - 2:27 #

Wer braucht schon überhaupt eines der beiden Portale ;).

Rondidon 15 Kenner - 2951 - 18. November 2010 - 16:18 #

Ich :) . Ich bin bekennender Steam-Möger.

Boxer 09 Triple-Talent - 327 - 18. November 2010 - 17:43 #

Ja stimmt schon Wettbewerb ist echt das schlimmste was es überhaupt gibt.

volcatius (unregistriert) 18. November 2010 - 18:31 #

Richtiger Wettbewerb wäre schön, aber nicht so eine verspätete, halbgare Totgeburt wie GfWL, die nichts besser macht.

Larnak 21 Motivator - P - 26023 - 18. November 2010 - 21:44 #

wobei "verspätet" eigentlich nicht mal stimmt, das System gibt's ja in der Theorie schon ziemlich lange. Aber man hat die Totgeburt einfach vergammeln lassen, anstatt sie zu (Re)animieren...

Boxer 09 Triple-Talent - 327 - 21. November 2010 - 12:16 #

echt schade, dass es nicht so etwas, wo man Änderungen an einer bestehenden Software/System vornehmen kann.
Halt das gibt es doch, nennt sich Patch und wird sicherlich auch noch kommen.
Man kann nicht erwarten, dass jedes größere Projekt gleich zu Beginn perfekt ist, wenn man der Konkurrenz keine Chance gibt, ist man an einem Monopol selbst schuld, zugegeben im Moment wirkt sich dass noch nicht negativ auf den Markt aus, ich bin mit Steam auch zu Frieden, verstehe aber die ablehnende Haltung gegenüber GfW nicht, bin ebenfalls zufrieden mit dem Dienst, und wenn es weiter so gute Angebote macht, wird es auch dieser Dienst es schaffen sich zu etablieren.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100934 - 17. November 2010 - 17:34 #

Ich mag GfWL immer noch nicht. Das Ding ist mir immer noch zu benutzerunfreundlich und ich erdulde es notgedrungen mehr, als daß ich es effektiv nutze. Ich habe auch nicht vor, irgendwann über den Marktplatz überhaupt etwas zu kaufen.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 17. November 2010 - 18:46 #

Naja, wenn der Preis stimmt ist mir eigentlich egal, ob es Steam oder Microsoft ist. Wirklich nutzen tue ich bei Steam abseits vom Einkauf eigentlich auch kein community-feature oder ähnliches. Als bekennender Schnäppchenjäger ist es mir dann auch relativ wurscht, ob die Bedienoberfläche einfach geraten ist. Da muss man dann eben durch :-D

Zockeredwin 15 Kenner - 3102 - 17. November 2010 - 17:39 #

Hui, die Preise sind da aber mal gepfeffert!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. November 2010 - 20:17 #

Und bei Steam nicht? Dort gibt es abseits der Sonderangebote nur überzogene Vollpreis-Sachen oder Ladenhüter ;)

Zockeredwin 15 Kenner - 3102 - 17. November 2010 - 20:22 #

Naja, das war auch ehrlich gesagt nicht als Pro-Steam Argument gedacht. Aber so manch Titel ist schon ne Ecke teurer. Die Civ4 Collection beispielsweise kostet bei Steam keine 49€. Davon abgesehen ist sie bei Steam mit 39€ selbstverständlich auch teurer als im Einzelhandel oder beim Onlineversand...

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 17. November 2010 - 18:53 #

Lol, Civ 4 komplett für 50€...

Besen 10 Kommunikator - 503 - 17. November 2010 - 20:32 #

Naja, immerhin braucht man keine kostenpflichtige Mitgliedschaft um die Deals zu nutzen wie bei Xbox live.

Edit:
Das sollte ein eigenständiger Kommentar werden und keine Antwort. Kann man Comments irgenwie löschen?

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 17. November 2010 - 20:51 #

Ja, wenn man die Rechte dazu hat. ;-)

Aber ich denke mal, dein Edit zieht es wieder gerade.

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 18. November 2010 - 13:32 #

Tja, da sieht man wieder, dass bei Microsoft Geld anscheinend keine Rolle spielt. Oder welchen Sinn hat das nun wieder ? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie Steam jemals das Wasser reichen können. Außerdem gibt es ja inzwischen auch noch andere Anbieter am Markt, GOG zum Beispiel, die sich auf Oldies spezialisiert haben und deren System auch bestens läuft.

Sinnvoller wäre es glaub ich gewesen, irgendeine Kooperation mit Steam einzugehen. Warum mit großem Aufwand das Rad neu erfinden ?

volcatius (unregistriert) 18. November 2010 - 16:03 #

Wieso großer Aufwand? Man hat ein paar Spiele aufgenommen (vorher war da absolut tote Hose) und das Bezahlsystem geändert, weil niemand diese Märchenwähring MS Points gekauft hat - nachdem man bei Steam gesehen hat, dass man damit tatsächlich Geld verdienen kann.

Microsofts Prioritäten liegen eindeutig bei der XBox, und daran ändert auch der x-te Relaunch des Trauerspiels Windows Live nichts.

Takeda Shingen 07 Dual-Talent - 99 - 18. November 2010 - 14:02 #

sollte age of empires online nicht zeitgleich oeffentlich zugaenglich werden?

armorium 09 Triple-Talent - 264 - 18. November 2010 - 14:37 #

Bei Microsoft habe ich oft das Gefühl, dass die bei allem immer spät dran sind. Aber als Kunde können wir ja nur hoffen, dass die erfolgreich werden. Denn wenn Steam ernsthaft(!) Konkurrenz bekommt, werden vielleicht auch die Preise außerhalb der Deals günstiger.

Starslammer 15 Kenner - 2765 - 18. November 2010 - 15:24 #

Wenn sie wenigstens ein Netzwerk á la XBL aus Games for Windows live machen würden, wo man leicht in MP-Spielen der Freunden einsteigen kann. Da würde GfW viel mehr angenommen werden.

So ist dies nur irgendwie etwas halbgares und da bietet die Konkurrenz im Moment noch viel mehr Vorteile.

unLeed 06 Bewerter - 50 - 18. November 2010 - 17:11 #

Das geht schon. In einem GfWL Spiel "Pos1" drücken dann auf deinen Freund und ins Spiel einloggen. Leider funktioniert das nur IG.

hollow_ichigo 06 Bewerter - 87 - 18. November 2010 - 17:24 #

Also ich hab den neuen Shop ma aufgerufen und find den alles andere als schön. Ich denk nicht, dass ich da was einkaufe... @ Batman: Pech gehabt MS, ich hab Batman während des Steam Deals gekauft ^^ (n super Spiel mMn)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. November 2010 - 4:52 #

Sowas wäre mal ne coole Neuerung. Mal gespannt ob das Konzept von Herrn David Parry ( Mr. Earthworm Jim :D ) aufgeht. Leider klappt der Betatest bei mir nicht. Wird wohl nur aus USA möglich sein.

Darkling (unregistriert) 20. November 2010 - 1:26 #

too little too late MS hat GFW in den Sand gesetzt ich denke wenn es ein richtiges Pendant zum Xbox-Markplatz gewesen wäre hätte es sich eher durchgesetzt

motherlode (unregistriert) 21. November 2010 - 16:51 #

Wenn es keine Produktbindung gäbe, würde ich viel häufiger Spiele solcher Plattformen kaufen ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit