Die Beatles bei iTunes

360 PS3 Wii
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

17. November 2010 - 12:41
The Beatles - Rock Band ab 2,48 € bei Amazon.de kaufen.

(Screenshot von http://www.apple.com)

Was lange währt, wird endlich gut: nach jahrelangem Gerangel gibt es die Werke der Beatles nun auch endlich bei iTunes zu erwerben. Damit schließt Apple eine gewaltige Lücke in seinem Musikstore, der bislang keine Songs und Alben der Band aus Liverpool anbieten durfte. Schon am Montag hatte Apple eine große Überraschung für den gestrigen Dienstag versprochen und vollmundig auf der eigenen Webseite behauptet, "Morgen wird nur einfach noch ein Tag sein. Den Sie nie vergessen werden". 

Seit Dienstag also werden Besucher der Apple-Webseite und des iTunes-Store mit Bildern der Fab Four begrüßt. Im Sortiment befindet sich das komplette Werk der Band. Käufer des Box Sets für 149€, für welches sämtliche Alben sowie A- und B-Seiten in einem aufwendigen Remastering-Prozess überarbeitet wurden, dürfen zusätzlich noch ein Video vom ersten Konzert der Band in den Staaten runterladen. Alternativ wird das Video auch bei iTunes und auf der Webseite von Apple gestreamt. Einzelne Songs kosten 1,29 € und ein einzelnes Album belastet euer Konto mit 12,99 €. 

Auf der einen Seite eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten und auf der anderen Seite der mit Abstand erfolgreichste Vertrieb von digitaler Musik (über 90% Marktanteil). Was auf dem Papier nach einem Traumpaar aussieht, bedurfte in der realen Welt erst zahlreichen schwierigen Verhandlungen, um den Deal perfekt zu machen. Grund war nach Aussagen von Paul McCartney das Plattenlabel EMI, welches den digitalen Vertrieb hinauszögerte. Ein Namensstreit zwischen dem Hardwarehersteller Apple und der Beatles-eigenen Musikfirma Apple Corps tat sein Übriges dazu, das Klima zu verschlechtern.

Dabei machte Apple-Chef Steve Jobs nie einen Hehl daraus, dass er selber ein großer Fan der Band ist. Regelmäßig benutzte er Musik der Liverpooler Band in seinen Präsentationen für neue Produkte wie den iPod. Und auch EMI konnte aus finanzieller Sicht nur an einer schnellen Lösung gelegen sein, immerhin laufen die Verwertungsrechte für die ersten Alben schon im Jahr 2012 aus. Mit dem Einzug der Beatles bei iTunes verbleiben die australischen Rocker von AC/DC als letzte große Band, die sich weigern, ihre Songs einzeln im Netz zu anzubieten. 

Der ehemalige Schlagzeuger der Beatles, Ringo Starr, sieht die Ereignisse lakonisch: 

Ich bin besonders froh darüber, dass mich jetzt keiner mehr fragen wird, wann die Beatles endlich zu iTunes kommen.

Video:

PedroBurito 09 Triple-Talent - 247 - 17. November 2010 - 12:43 #

Reissäcke, jetzt auch in China!

TOP News, Baby!

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 17. November 2010 - 16:40 #

Erzähl mir mehr!

kami. 11 Forenversteher - 797 - 18. November 2010 - 1:59 #

/signed

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 17. November 2010 - 12:44 #

Wie genau passt das jetzt in die Kategorien Xbox360, PS3 und Wii? Und was genau sucht diese News hier? Wird hier jetzt demnächst über jedes neue Album, das in den riesigen iTunes-Katalog aufgenommen wird, berichtet? Nur weil es einen Beatles Rock Band Ableger gibt, ist "Die Beatles bei iTunes" noch lange nicht interessant... schon gar nicht auf einer Seite, die sich mit Spielen befasst.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 17. November 2010 - 12:46 #

Hahahaha... das war eben noch keine Top-News, jetzt schon. Es wird immer lächerlicher...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. November 2010 - 12:49 #

Wir beschäftigen uns nicht nur mit Spielen. Ich finde das gelinde gesagt ziemlich langweilig, sich nur wegen dem "Gamers" im Namen sich mantraartig nur auf diese eine Branche der Unterhaltungsindustrie zu beschränken. Wir haben schon immer und werden das auch in Zukunft so handhaben, dass wir Filme, Musik, etc. ebenfalls mit News und Artikeln würdigen, wenn es für uns interessant erscheint.

Dir steht es doch frei, solche News zu ignorieren, oder wirst du "gezwungen" eine News mit Beatles und iTunes in der Headline zu lesen?

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 13:03 #

Wenn diese Plattform hier mit solchen Nicht-Meldungen überschwemmt wird, ist auch keiner gezwungen, sie überhaupt noch zu lesen.

Ansonsten siehe meinen Kommentar weiter unten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12653 - 17. November 2010 - 16:34 #

Dann solltet ihr aber Slogan ändern denn da steht immernoch:
"Das SPIELE-Magazin zum Mitmachen"

Und wenn Filme zu Spielen diskutiert werden sag ich nichts aber das ist Musik was mit Spielen nichts am Hut hat, wie gesagt über andre Künstler wird auch nicht berichtet

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. November 2010 - 17:09 #

Der Slogan bleibt, wir sind ja in erster Linie ein Spiele-Magazin. Daran ändert sich auch nichts, wenn wir vereinzelt über Themen berichten, die nicht zum Thema Gaming gehören. Wenn jemand meint, dass die Seite nun mit Randnotizen "überschwemmt" wird, ja mei, da kann ich auch nicht weiterhelfen. Wenn die Person das so sehen will, dann sieht sie das halt auch so.

Ich werde auch nicht müde das zu betonen, aber es ist auch von Seiten der Redaktion gewollt, Themen abseits des Spiele-Tellerrandes zu betrachten. Das gehört ja zum Konzept von GG mit dazu, dass Leute hier mitmachen können und Themen bearbeiten, die ihnen auf anderen Seiten unterrepräsentiert sind.

GamersGlobal bedeutet nicht, dass wir uns ausschließlich auf Spiele konzentrieren wollen. Wer fernab von Spielen nichts aus der Welt der Unterhaltungsinudstrie lesen will, der kann doch einfach die entsprechenden News ignorieren. Wem schadet diese Zusatzinfo denn? Niemand. Aber im Gegenzug ist sie vielleicht für andere Personen lesenswert. Wir haben und werden auch nicht damit anfangen, die wöchentlichen Verkaufscharts von iTunes Künstlern zu behandeln, aber wenn da eine nicht ganz unbedeutende Band nach jahrelangem Gerangel nun auf einem der wichtigsten Musikportale erscheint, dann kann das tatsächlich für den Einen oder Anderen interessant sein.

Für Vidar und den sympathischen Mithos nicht, aber dann bleibt trotzdem die Frage, warum man so eine News nicht einfach ignoriert?

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 17. November 2010 - 17:42 #

Dann soll die Redaktion aber bitte auch eine Richtlinie veröffentlichen, über welche Themen etwas erwünscht ist und wie weit man gehen darf. Z.b. ob eine TV-Kritik zu "Die Säulen der Erde" noch ins Konzept passt oder ein Bericht zu den MTV Music Awards.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 17. November 2010 - 19:44 #

Also... grundsätzlich habe ich gegen diese News eigentlich nichts. Was ich mich aber ganz stark frage ist, was sie in den Top-News zu suchen hat? Wenn du mich (und bestimmt viele andere auch) fragst, dann sage ich dir: Nichts! Lass sie doch eine normale News sein. Mir zu sagen, ich solle die News, wenn sie mich nicht interessiert, doch einfach ignorieren, fällt mir wesentlich leichter, wenn sie mir nicht auf der Hauptseite präsent ins Auge springen würde.

Nur, weil du anscheinend die Möglichkeit hast, deine News selber zu einer Top-News umzuwandeln, musst du das noch lange nicht bei jeder tun.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 17. November 2010 - 12:46 #

Höre die Beatles gerne. Aber ich denke dir richtigen Fans von früher (mein Vater) haben die Alben eh noch auf Platte (mein Vater :-) ).
Aber ein nettes Angebot mit dem Box Set. Muss ich mal schauen was ich davon schon habe. Und wie vor allem die Quali ist.

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 13:01 #

Noch einer, der Opfer der Event-Hypes ist. Nur weil ein Unternehmen aus solchen Dingen ein Event macht, statt wie üblich eine Pressemitteilung heraus zu geben, springen komplette Redaktionen aufgeregt herum und behandeln eine Randnotiz als große Neuigkeit. Verzeihung, ich korrigiere, dass heißt ja jetzt brechende Nachricht, äh, Breaking News.
Ich frage mich nur, wo eigentlich euer Hype-Artikel zum supi-dupi fb-Mail-Killer bleibt?

wasmitmedien.de/2010/11/16/der-hype-journalismus-im-schatten-der-web-giganten/

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. November 2010 - 13:05 #

Du gibst dir die Antwort selber: wir beschäftigen uns derzeit lieber damit, aufgeregt und gehypt durch die Redaktion zu hüpfen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63342 - 17. November 2010 - 13:12 #

Hört sofort auf damit und nehmt das AC - Brotherhood Video auf! Man, man, ich bezahle mein Abo nicht dafür, dass ihr euch die nötige Luft kauft, um die ganze Zeit rumzuhüpfen!

;)

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 13:18 #

...und genau die Art von beleidigter Reaktion hab ich hier befürchtet.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. November 2010 - 13:37 #

Wenn ich mal vom gesunden Menschenverstand ausgehe: was bitte erwartest du nach deinem aggressiven Eingangsbeitrag? Wie man in den Wald ruft.

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 13:52 #

Was erwartest Du nach so einem Event-Hype-Artikel?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 17. November 2010 - 14:03 #

Was soll man von dir schon anderes erwarten, da haste recht... :)

patchnotes 14 Komm-Experte - 1844 - 17. November 2010 - 16:38 #

Also ich kann ihn schon verstehen.

Eine unglaublich bahnbrechende Neuigkeit für jedermann ist das Ganze ja nicht. Das könnte man jetzt einfach ignorieren, aber weil es mit Apple zu tun hat, kommt man heute auf keiner Webseite an dieser Nichtigkeit vorbei. Wenn man es ein paar Mal gelesen hat (auch nur als Headline) ärgert man sich über die ganzen Apple-Werbungsgehilfen in den Redaktionen und einige Headlines später schreibt man sich dann den Ärger von der Seele.

@Mithos:
Es hilft nichts, wir werden wohl auch weiterhin von allen Seiten mit Top-News bombardiert, wenn bei Apple eine Kaffeetasse umfällt. ;)

Martin Lisicki Redakteur - P - 35956 - 17. November 2010 - 14:16 #

Ich find die Diskussion schon sehr lustig - wen die News nicht interessiert, soll sie doch einfach ignorieren - das ist ja nun nicht eine News zu einem neuen Album, sondern schon etwas besonderes. Der eine oder andere hat sicher was von dem Streit zwischen Apple und den Beatles mitbekommen, der beim Start von iTunes auch durch die Medien ging - das war keine Werbung für Apple, und hat die einiges gekostet.

Früher hatte Apple vertraglich mit den Beatles vereinbart, nie Musik zu verkaufen - das war aber noch, bevor bei denen die Idee mit iTunes kam. War schon sehr interessant, das mitzuverfolgen... fände es zwar schöner, wenn das noch etwas ausführlicher beleuchtet worden wäre, aber ich finde es ok so.

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 14:33 #

Die Vorgeschichte kannte ich auch. Das macht die Nachricht aber immer noch nicht zu mehr als einer Randnotiz. Und in dieser als Artikel getarnten Randnotiz wird diese Vorgeschichte ja auch nicht einmal erwähnt.

Anonymous (unregistriert) 17. November 2010 - 14:38 #

Dafür, dass es nur eine Randnotiz ist, verschwendest du erstaunlich viel Zeit damit, diese zu kommentieren. So viel Zeit für Nichtigkeiten möchte ich auch gern mal haben.

Mithos (unregistriert) 17. November 2010 - 15:01 #

Ich kommentiere ja nicht den Inhalt der Randnotiz, sondern eine Ebene darüber.

Makariel 19 Megatalent - P - 13951 - 17. November 2010 - 14:26 #

uhm... ich muss mich der Frage "warum XBox 360, PS3 und Wii?" anschließen. Auch hat die News absolut _nix_ mit Beatles Rock Band zu tun, welches rechts im Kasten zu sehen ist! Gehört das nicht eher in "Vermischtes", "Branche" oder höchstens die Kategorie "iPhone"?

BIOCRY 15 Kenner - P - 3266 - 17. November 2010 - 14:55 #

Jetzt fehlt nur noch AC/DC!

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 17. November 2010 - 16:40 #

Bei Avatar wurde hier auch heiß diskutiert, was nicht an den schwachen Videospielumsetzungen für PS3, Xbox und Co. gelegen hat. Die Beatles dürfen hier auch stattfinden, wäre doch schlimm, wenn wir etwas verpassen, nur weil es sich gerade mal nicht um Games handelt.

Ich wäre eh dafür, dass hier Filme und Musik etwas mehr Beachtung finden. Neue Rubriken können sehr belebend sein. Bspw. hätte eine Diskussion über das Albumcover des bald erscheinenden Kanye West-Albums sehr interessant werden können. :-)

Weiter so!

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 17. November 2010 - 16:52 #

-- Die Bewahrer des einzig wahren Spielejournalismus finden sich in einem epischen Kampf gegen kenntnisarme Amateur-Newsschreiber zusammen. Mit vereinten Kräften wollen sie alles, was sie nicht interessiert und nervt fern halten von Deutschlands aufkommender Spieleseite, besser bekannt als Gamersglobal! --

Mich interessiert die News, muss ich jetzt auch n Rant auf anderen Seiten anfangen, die nicht darüber berichten?

*gääähn*

patchnotes 14 Komm-Experte - 1844 - 17. November 2010 - 17:32 #

Wäre auf alle Fälle mal unerwartet! ;)

PedroBurito 09 Triple-Talent - 247 - 17. November 2010 - 17:37 #

Schreib doch nen User-Artikel dazu, der wird dann sicher TOP-News und bringt Milliarden PIs.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24573 - 17. November 2010 - 17:46 #

Von Musik kaufen auf iTunes lass ich lieber die Finger, man kann die Lieder nur ein Mal runterladen und sobald man den iPod mit dem PC synchronisiert sind die Lieder weg (nicht immer, aber manchmal schon).
Wenn ich auf iPod und auf dem PC mit dem gleichen Account angemeldet bin, warum löscht er mir dann die Lieder?
Kauf MP3s jetzt nur noch bei Amazon, ist günstiger, es gibt kein DRM und die Lieder sind sicher auf meiner externen Festplatte.
Die News ist jetzt nicht so der Bringer, aber heh es geht immerhin um Apple. Ich mach dann mal ne News wenn es die Beatles Songs auch bei Musicload gibt, oder wäre das ebenfalls nichts weiter als Werbung?^^

volcatius (unregistriert) 17. November 2010 - 18:32 #

Bin inzwischen auch bei Amazon gelandet und bisher sehr zufrieden.

Ich hatte vor Jahren mal iTunes ausprobiert, damals auch noch mit DRM. Problemloses Brennen war nicht möglich und so übersichtlich fand ich es auch nicht.

Musicload war noch schlimmer, einen einzigen Titel geladen für 1,29 Euro, der dann wegen DRM auf dem MP3-Player überhaupt nicht lief.

anonymer Onkel (unregistriert) 18. November 2010 - 0:22 #

Dass die remasterten Beatles-Alben eine Top-News wert sind, will ich gar nicht bestreiten. Nur wäre diese im letzten Jahr angebracht gewesen.
Jetzt kann man also die Beatles bei itunes kaufen. Das ist schön für Apple (für beide), aber der Rest der Menschheit hat das Boxset eh seit einem Jahr oder es ist ihm egal. Es sei natürlich denn, man läuft einem Lemming gleich dem Hype hinterher und lässt sich eintrichtern, dass hier und heute eine die Menschheit revolutionierende Weltneuheit erschienen ist.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35956 - 18. November 2010 - 0:41 #

immerhin wurde die Ankündigung des Events nicht hier als News gepostet :D es ist also halb so wild, Leute

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)