3DMark 11: Als Retail-Version ab Januar im Handel

Bild von Age
Age 13972 EXP - 19 Megatalent,R9,S7,C4,A8,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

5. November 2010 - 11:43 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Futuremarks kommender DirectX-11-Benchmark 3DMark 11 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch als Retail-Version ab Januar 2011 im Handel erscheinen. Die Verkaufsversion wird dabei vollständig in deutsch lokalisiert  sein und von Headup Games veröffentlicht. Ilkka Koho, Senior Projekt Manager von Futuremark, ist begeistert:

Wir sind sehr erfreut darüber, dass Deutschland das erste Land sein wird, in dem ein 3DMark Benchmark-Programm im stationären Handel erhältlich sein wir. Sowohl 3DMark 11 als auch der gesamte Online-Support wird vollständig lokalisiert. Das zeigt unsere Hingabe für die am meisten passionierte PC-Community der Welt.

Auch Dieter Schoeller, Geschäftsführer von Headup Games, ist höchst erfreut:

Nach unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Futuremark Game Studios im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Shattered Horizon in diesem Jahr, blicken wir nun gespannt der wiederholten Zusammenarbeit mit Futuremark entgegen, indem wir die lebhafte deutsche PC-Community mit 3DMark 11 beschenken.

Die neuste Version der unter Spielern überaus beliebten Benchmark-Serie basiert auf einer eigenständigen DirectX-11-Engine, welche alle neuen Features von DirectX 11 wie etwa Tesselation, Shaderberechnung und Multi-Threading unterstützen soll. Neben der Vollversion wird auf der Hersteller-Webseite auch wieder eine Trial-Version zur Verfügung stehen. Einen ersten Eindruck des 3DMark 11 könnt ihr euch in der Tech-Demo im folgenden Video verschaffen.

Video:

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. November 2010 - 13:43 #

Hm, was soll das kosten? Für einen reinen Grafik-Benschmark würde ich eigentlich kein Geld ausgeben wollen. Andererseits verstehe ich, dass das technisch hochwertige Arbeit ist und die Entwickler auch von was leben müssen...

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 5. November 2010 - 13:57 #

Würd mich auch glatt interessieren. Und nix gegen MSI und Antec, aber wenn es im Handel verkauft wird hoffe ich doch dass wenigstens die Werbung durch neutrale Texturen ersetzt wird. :)

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 5. November 2010 - 14:03 #

Wurde noch nicht bekannt gegeben, ich rechne aber mit 15 - 20 €uro.

Duke Nukem (unregistriert) 5. November 2010 - 17:19 #

Kommmt der Benchmark mit einem Demo-Modus mit cooler Musik wie die alten 3D Marks bis einschließlich 2006? Darauf habe ich mich immer am meisten gefreut. Der Benchmark an sich ist immer nur zweitrangig gewesen.

xXDarkShotXx 93 04 Talent - 31 - 8. November 2010 - 22:37 #

Oh man, wenn ich das so sehe wirds endlich Zeit für ne neue Grafikkarte. meine GTX 260 packt zwar noch alles so einigermaßen aber DX11 ist halt schon ne feine Sache :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL