GG-Report: Spieleschmiede Crytek

Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

29. Oktober 2010 - 14:30

Was früher der Baggerfahrer oder Astronaut war, ist bei der heutigen jungen Generation immer öfter der Spieleentwickler: ein Traumjob. Doch der Weg in die Branche ist kein einfacher. Die Ausbildungsmöglichkeiten sind in Deutschland immer noch begrenzt, erfahrenes Personal kommt fast ausschließlich aus dem Ausland. Harald Fränkel war bei Crytek, dem größten deutschen Entwicklerstudio und Schöpfer der Crysis-Serie. Dort warf er mehr als nur einen Blick hinter die Kulissen der allein in Deutschland gut 300 Mitarbeiter umfassenden Firma.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit