Offenbar Kündigungen bei Electronic Arts

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. Oktober 2010 - 19:53 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Angeblich wurden heute bei EA Black Box und bei EA Canada in Vancouver bis zu 100 Angestellte entlassen. Das meldet das Magazin Shacknews und beruft sich unter anderem auf einen nicht näher genannten Mitarbeiter von Electronic Arts.

Alle Kündigungen seien "saisonal bedingt". Die betroffenen Entwicklerteams haben zuletzt an der Basketballsimulation NBA Elite 11 und an Skate 3 gearbeitet. Bereits im Jahr 2008 wurden etliche Stelllen von Electronic Arts gestrichen -- zwischen 500 und 600 Mitarbeiter verloren ihre Jobs -- und auch im letzten Jahr hat das Unternehmen mit zahlreichen Entlassungen zum Jahresende von sich reden gemacht.

Darino 14 Komm-Experte - 2412 - 28. Oktober 2010 - 20:02 #

Sowas ließt man natürlich nie gerne, da man sich auch (bedingt) in die Rolle der gekündigten reinversetzen kann. Allerdings wäre es jetzt auch interessant zu wissen, ob die Stellen nicht von Anfang an nur befristet waren, ob zwischen den Entlassungen auch wieder neue Mitarbeiter eingestellt oder ob durchweg nur gekündigt wurde :-)

Pausen 11 Forenversteher - 763 - 28. Oktober 2010 - 22:02 #

interessant
wurde ja eigentlich von EA Louse angekündigt

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 29. Oktober 2010 - 4:25 #

Hat er nicht so wirklich, denn da er ja behauptet hat Teil der Entlassungswelle zu sein und bei Mythic zu arbeiten, war das entweder davon unabhängig oder Mythic hat sich im geheimen auf Sportspiele verlegt gehabt... well oder wahlweise hat ers frei erfunden.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 28. Oktober 2010 - 22:11 #

Mich würde interessieren, welche Positionen es waren, die diese Mitarbeiter bekleideten.

"[...] As you know, seasonal roll-offs that follow game launches are common and vital to maintaining a healthy business [...]"

Naja... lassen wir mal so im Raum stehen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 28. Oktober 2010 - 22:29 #

Vermutlich Programmierer / Grafiker etc., die das Spiel unbedingt bis zum Stichtag rauspauken mussten. Die werden dann im nächsten April wieder eingestellt, denn die neuen Termine drücken ja schon.

Spike 09 Triple-Talent - 276 - 29. Oktober 2010 - 7:44 #

naja sowas gibt es auf dem Bau auch und da interessiert auch keinen..
bzw. die müssen damit auch klar kommen!!

thurius (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 10:57 #

naja wenn leute beim publisher/entwickler entlassen werden riechen einige gamer sofort eine verschwörung

weil ja publisher die bösen sind und direkt aus der hölle kommen
das einige mitarbeiter nach dem abschluss des projekts nicht mehr gebraucht werden findet man in jeder branche

Anonymous (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 12:40 #

1) Neue Firma gründen
2) Farmville-Zeugs klonen
3) Teuer von EA kaufen lassen
4) Mit ein paar Millionen pro Mitarbeiter in Ruhestand gehen

Anonymous (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 15:51 #

Und: Angeblich gibt es Wasser auf dem Mars. Behaupten jedenfalls diverse Wissenschaftler.
Ich finde, man kann gerne darüber diskutieren, wenn es wirklich passiert ist. Aber aufgrund eines Gerüchtes eine News zu machen halte ich eher für fragwürdig. Achso, ist ja die Bad Company EA, dann ist das korrekt...

extrawurst 02 Sammler - 3 - 29. Oktober 2010 - 17:21 #

Naja im Winter werden aufgrund des schlechten Wetters keine Entwicklungen für neue Titel angestoßen, da die Büros aufgrund von sparmaßnahmen nicht geheizt werden. Ist ja fast die gleiche Bedingung wie auf dem Bau. Und in der Firma macht man sich ja auch keine Gedanken, welches Projekt anknüpfen kann.

Es ist ja nicht so, dass durch Teambuilding und Restrukturierung ein haufen Geld verbraucht wird. Oder dass man das Know-How der Programmierer später wieder gebrauchen könnte...

EA kauft Studios und Marken und entlässt anschließend die Leute und lässt die Marken vergammeln oder beschädigt deren Image. Wie viel Verlust macht EA jedes Jahr? Wer gibt denen überhaupt noch Geld?

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Oktober 2010 - 19:10 #

Einfach mal dran denken, dass jeder entlassene Mitarbeiter auch irgendwann mal eingestellt worden ist. Da wird EA doch auch nicht mit Lobpreisungen überschüttet, oder?

Unternehmen handeln einfach so wie es die Realität vor gibt. Ein Spiel braucht zu verschiedenen Zeiten nunmal verschieden viele Personen die daran beteiligt sein müssen. Natürlich wäre es schön, wenn das Personal behalten werden könnte, aber ohne echte Beschäftigung 8 Std. am Tag rumsitzen ist doch für beide Seiten nicht sinnvoll. Unbefristet sind die meisten der nun Gekündigten sicherlich eh nicht beschäftigt gewesen.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 30. Oktober 2010 - 5:15 #

Danke für den vernünftigen Comment!

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 30. Oktober 2010 - 19:27 #

Eben. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit