Zynga wertvoller als Electronic Arts?

Bild von boman
boman 1135 EXP - 12 Trollwächter,R8
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

28. Oktober 2010 - 12:41 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Social Games-Entwickler Zynga scheint nicht nur Millionen Nutzer von Spielen wie Farmville, sondern zunehmend auch Investoren und Finanzmärkte begeistern zu können: Laut einem Artikel der amerikanischen Business Week ist der Firmenwert von Zynga inzwischen auf etwa 5,5 Milliarden Dollar angestiegen. Das Unternehmen hätte damit sogar Branchenriese Electronic Arts, der momentan mit etwa 5,2 Milliarden Dollar bewertet wird, hinter sich gelassen.

Allerdings sollten diese Zahlen mit Vorsicht genossen werden, da Zynga keine öffentlich geführte Aktiengesellschaft, sondern ein im Privatbesitz geführtes Unternehmen ist, dessen Firmenwert nur indirekt geschätzt werden kann. Zudem sind solche Bewertungen immer den normalen Marktschwankungen unterworfen. Aber selbst wenn EA weiterhin wertvoller sein dürfte, scheint Zynga kräftig aufgeholt und sich auch finanziell als ernsthafte Konkurrenz etabliert zu haben.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 28. Oktober 2010 - 13:02 #

Und wer wundert sich jetzt bitte noch darüber dass der "Casual" Markt so attraktiv ist? Guckt euch die Entwicklung von BigPoint an und die anstehende Integration in die VZ-Netzwerke. Genau dort liegt enormes Potential was abgeschöpft wird. Kann den Spielern doch nur Recht sein. :-)

bam 15 Kenner - 2757 - 28. Oktober 2010 - 13:19 #

Worauf dieser Firmenwert basieren soll erschließt sich mir nicht. Das große Problem von Zynga ist die Abhängigkeit von Facebook; sollte Facebook von heute auf morgen Zynga verbieten die Applikationen auf Facebook anzubieten, wäre das gesamte Unternehmen absolut nichts mehr wert. Sämtliche Benutzer wären verloren, sowas wie Kundenbindung exisitert nur innerhalb der Facebook-Sphäre. Die Zahl halte ich daher für einen Traumwert, der sich eventuell auf geschätzte Ausgaben und Einnahmen derzeit stützt, aber absolut keine Nachhaltigkeit aufweist.
Diese Schätzung ist daher weitesgehend wertlos und sollte eigentlich gar nicht erst in Relation mit Unternehmen wie EA und Co. gesetzt werden.

volcatius (unregistriert) 28. Oktober 2010 - 14:15 #

Vor allem wenn die großen Firmen massiv auf Facebook einsteigen, dürfte es für Zynga schwer werden. Soweit ich das überblicke, sind diese Spielchen von Zynga allesamt leicht ersetzbar.
Für die big players dürfte es sehr leicht sein, Spiele wie Farmville zu kopieren, zu verbessern und zunächst zu vorteilhafteren Konditionen anzubieten.

Anu (unregistriert) 28. Oktober 2010 - 21:20 #

Der Marktwert könnte teilweise wegen den enorm hohen Nutzerzahlen so groß sein, 250mio Spieler die Zyngaprodukte regelmässig nutzen und die sich nicht groß an offensichtlicher Werbung stören.
Dazu kommt das hohe Nettoeinkommen durch ihren Itemshop, ihren Vorstoß auf dem asiatischen Markt und ihrem Versuch, Virtuelle Währungen für sich zu patentieren - da könnten sie wenn sie erfolgreich sind nacchträglich durch Unterlassungsklagen und Einigungen einen schönen Gewinn machen.

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 28. Oktober 2010 - 13:33 #

Znyga sollte Facebook kaufen ;)

Was ist den aus der geplanten Abgabe geworden , die Facebook von Zynga gefordert hat? Haben die sich da geeinigt?

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 28. Oktober 2010 - 16:45 #

Facebook hat einen Wert von etwa 30 Milliarden Dollar. ;)

Anu (unregistriert) 28. Oktober 2010 - 21:38 #

Facebook = Privately held company = Verkauft keine Aktien an die Öffentlichkeit an der Börse.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Oktober 2010 - 17:20 #

In ein paar Jahren kommt dann das Zynga EA kauft.... ;-)

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 28. Oktober 2010 - 18:54 #

Nächste News: Zynga übernimmt Apple, Farmer Laptop mit Leuchtender Mistgabel auf der Rückseite in Arbeit!

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 28. Oktober 2010 - 19:15 #

Jetzt lachen wir noch drüber...

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 29. Oktober 2010 - 15:41 #

Irgendwie muss ich gerade an den Internet-Boom (und den darauf folgenden Absturz) Ende der 90er denken...
Alle riechen eine Goldgrube bei etwas, dass sie nicht verstehen. Der fiktive Wert der Firma wird hochgepuscht bis auf einmal das Geld fehlt... jetzt muss ich an die Finanzkrise denken... egal :)

"Wer will einen Internetmilliardär heiraten?... Oh, jetzt nur noch Millionär... und... er ist weg..."

Anu (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 16:40 #

Wirfst du da nicht zwei Sachen dureinander Freeks? Der Internet-Boom/Dot-Com-Bubble war für viele Firmen der größte Segen auf legale Weise unglaublich Reich zu werden, die Sieger davon beglücken uns ja noch Heute.

Die neuere Finanzkriese verdanken wir zum Teil der leichtfertigen Vergabe von Immobilienkredite in den Usa ohne groß auf die Kreditwürdigkeit zu achten. Bis die Notenbank die Zinsen erhöht hat haben einige Leute sicher durch den günstigen Kauf von maroden Immobilien gut abgezockt. Auch da sind also einige Leute schön reich geworden, darunter auch die Bankenleiter die solche Kredite vergeben haben.

Vielleicht hast du recht, der Reichtum kann ganz schnell weg sein, aber bisher dürfen wir ja davon ausgehen das Zynga einen exklusivdeal mit Suckerberg hat.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 29. Oktober 2010 - 22:12 #

Sind doch eh alles nur fiktive Werte. Was spielt es für eine Rolle, was Zynga für einen geschätzten Wert hat, wenn es gar nicht zum Verkauf steht? Für mich nicht mehr als ein weiteres überflüssiges Rating - genauso sinnlos wie "die 50 erfolgreichsten deutschsprachigen Hits der 70er Jahre, die von alkoholkranken Exil-Kubanern gesungen wurden".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit