PSP 2 wird größer und soll Herbst 2011 erscheinen

PSP
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

25. Oktober 2010 - 18:54 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Bild zeigt die derzeitige Playstation Portable

Im Rahmen der vergangenen Tokyo Gameshow zeigte Sony in ihren Büros im Tokioter Stadtteil Aoyama die Playstation Portable 2. Der neue Handheld soll noch größer als der Vorgänger werden und der Veröffentlichungstermin für den Herbst 2011 anvisiert sein.

Verschiedene Quellen bestätigten Kotaku gegenüber frühere Gerüchte, dass die PSP 2 auf der Rückseite ein Touch-Pad haben wird. Mit Details über die Implementierung des Pads in Spielen hielt sich Sony jedoch bedeckt und verlässt sich dabei auch auf die Diskretion der Spieleentwickler zu dem Thema. Der neue Bildschirm soll eine schärfere Darstellung bieten, 1 Zoll größer sein und wird von Sony als hochauflösend angepriesen.

Die Positionierung einer größeren PSP sollte für Sony kein Problem darstellen, da der Markt schon größere mobile Geräte wie das iPad anbietet. Die Japaner scheinen mit solch einem Gerät nicht nur Nintendo angreifen zu wollen, sondern auch Apple ins Visier zu nehmen. Unklar ist, ob es sich bei dem Handheld um das selbe Gerät handelt, das schon vom Wallstreet Journal beschrieben wurde. Die Zeitung berichtete, dass Sony an einer Kombination aus Spielgerät, E-Book-Leser und Netbook-Computer arbeite.

Gegenwärtig sind die PSP-2-Hardware und die technischen Spezifikationen nicht final. Derzeit sollen die Designer noch Probleme mit der Balance von Batterie, Leistung und Hitze haben. Vor der öffentlichen Präsentation muss Sony scheinbar Überhitzungsprobleme des Gerätes beheben. Bisher spricht Sony noch nicht offen über die PSP 2, wie ihr auch in unserem Interview vom 22. Oktober nachlesen könnt.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2512 - 25. Oktober 2010 - 18:56 #

Recht interessant finde ich das hinten angebrachte Touchpad. Jemand eine Idee wie man sich das konkret vorstellen kann bzw. was damit gut bedienbar wäre?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 25. Oktober 2010 - 19:15 #

Finde ich auch interessant aber auch irgendwie seltsam. Beim normalen Spielen kommt man da ja wahrscheinlich nur mit den Fingerspitzen von Ring und Zeigefinger dran. Mal schauen was die sich dabei gedacht haben...

natural_killer_cell 11 Forenversteher - 601 - 25. Oktober 2010 - 19:21 #

Wahrscheinlich als eine Art Mauszeigerersatz oder Gestensteuerung á la Ipod.

Anonymous (unregistriert) 25. Oktober 2010 - 23:56 #

scheint mir auch sehr logisch. hab schon bei den c0ontrollern nie kapiert wieso man 3 steuerkreuze und 20 buttons auf die vorderseite macht wo man meist nur die daumen hat und auf der rückseite meist keien oder 2 wo man den rest der hand hat :D

könnte sehr interessant werden evtl könnte man sowas dann ja auch in nen ps3 controller bauen und somit die konsolenshooter spielbarer machen ;)

allegr3tto 05 Spieler - 44 - 25. Oktober 2010 - 19:38 #

Ob Sony wieder auf Module setzen wird?

starkiller 08 Versteher - 171 - 25. Oktober 2010 - 19:39 #

Das Touchpad wäre denkbar um im Menü der PSP2 zu navigieren.
Auf jeden Fall ein sehr interessantes Gerät, das mich interessieren würde. Aber warten wir erst mal, bis es genauere Infos von Sony gibt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 25. Oktober 2010 - 20:25 #

Kann Sony das Teil mal endlich enthüllen und ein paar Trailer zeigen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 25. Oktober 2010 - 20:28 #

denke auch dass das toucpad hinten nur fürs menü ist!
ansonsten müsste man ja auf ständig aufpassen das man nicht irgendwas in nem spiel oder sowas aktiviert wäre ja sehr dümmlich!

Nur das mit der hitze hört sich nicht gut an aber gut is das problem wenn man auf leistung geht... aber wichtig für sony ist nur das die unterstützung der dritthersteller nach 2 jahren nicht aufhört wie es bei der PSP war..

Cohen 16 Übertalent - 4451 - 25. Oktober 2010 - 20:47 #

Falls die PSP2 abwärtskompatibel zu den alten PSP-Titeln (Downloadversionen per PSN, vermutlich keine UMDs) werden sollte, läuft die Auflösung vermutlich auf 960x540 (Pixelverdopplung) hinaus.

Bei 5 Zoll Display-Größe wäre die Auflösung auch okay.

volcatius (unregistriert) 25. Oktober 2010 - 21:38 #

Nach dem Kolossalflop PSP Go setzt man hoffentlich wieder auf physikalische Medien.

So oder so, gegen den 3DS wird Sony einen schweren Stand haben.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 26. Oktober 2010 - 8:57 #

"Die Zeitung berichtete, das Sony an einer Kombination aus Spielgerät, E-Book-Leser und Netbook-Computer arbeite."
Das klingt wenig begeisternd. Nicht unbedingt, weil Sony versucht, möglichst viel in ein Gerät zu packen - je mehr Optionen, soweit das Gerät noch intuitiv bedienbar bleibt, desto besser. Bloß wird man bei einem solchen Hybridgerät auch mit einem entsprechenden Preis rechnen können (250 Euro und mehr), der dem Gerät große Verkaufserfolge vermutlich verwehren wird.
Gleiches gilt im Übrigen auch für den 3DS: Mit einem angepeilten Verkaufspreis von 250 bis 300 US-$ wird der Abverkauf des Geräts nach dem Launch, wenn sich all die Nintendofans eingedeckt haben, vermutlich nur schleppend verlaufen.
Jemand könnte geneigt sein, als Einwand auf die Verkaufserfolge von iPod Touch, iPhone und iPad zu verweisen. Derjenige sollte aber zwei Umstände bedenken:

-Zumindest das iPad hat eine andere, solventere Zielgruppe.
-Apple-Produkte machen optisch und haptisch einen wertigen Eindruck und gelten als Statussymbole. Ein Audi A4 ist technisch nicht merklich schlechter als eine Mercedes C-Klasse. Trotzdem zahlen viele bereitwillig den Preisunterschied von 5.000 Euro. Auch die persönliche Werteinschätzung eines technischen Gerätes richtet sich nicht allein nach Kosten der verbauten Teile oder Leistungsfähigkeit (vgl. Wii).

Meines Erachtens hätte Nintendo tunlichst unter der 200€/$-Grenze bleiben sollen, Sony sollte zumindest für das Startergerät den Preis nicht über 200 Euro ansetzen, um auch die Konkurrenz mit dem iPod Touch in der 8GB-Version nicht fürchten zu müssen. Mir ist klar, dass Nintendo mit dem 3DS ein grundsätzlich interessantes und in der Produktion sicherlich teures Gerät erfunden hat. Doch sollten sie lieber von ihrer Haltung, keine ihrer Hardware zu subventionieren, abweichen. Sollte es selbst mit Subvention nicht möglich sein, das Gerät für 200 Euro/$ anzubieten, liegt der Fehler im Produktkonzept.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 26. Oktober 2010 - 21:27 #

Ich bezweifel sehr das die Psp 2 für unter 200 euro zu haben sein wird die erste kostet ja glaub auch anfangs 300 euro? Naja aber immerhin klingts bisher nicht so das sie nintendo wieder 1:1 kopieren so ala 3d usw...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)