Blizzcon 2010 - Starcraft 2: Chatfunktion und neue Maps

PC andere
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

23. Oktober 2010 - 15:20
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für zwei Tage sind Fans aus über 28 Ländern der Welt nach Anaheim, Kalifornien, gepilgert: Spieleentwickler Blizzard Entertainment lädt zur Blizzcon 2010, der Hausmesse. Und während sich Diablo 3-Spieler an der Dämonenjägerin kaum satt sehen können, World of Warcraft-Spieler jeden Info-Schnipsel zur kommenden Erweiterung Cataclysm aufsaugen, schauen Starcraft 2-Anhänger in die Röhre. Zumindest hält sich die Informationsflut zu dem Echtzeitstrategiespiel in Grenzen. Doch das war schon im Vorfeld der Messe bekannt.

Secrets of the Masters
Die ein oder andere interessante Neuigkeit kam dann aber doch noch zum Vorschein. Im "Secrets of the Masters"-Panel erläuterten Dustin Browder, Greg Canessa, David Kim und Matt Cooper die Pläne, eine "Masters League" im Starcraft-2-Battle.net einzuführen, die über der Diamant-Liga angesiedelt ist und nur ein bis zwei Prozent aller Spieler enthalten soll. Und die Top-200-Spieler einer Region dürfen sich in der "Grand Master League" treffen um dort Spiele auf höchstem Niveau auszufechten. Noch im Dezember werden die Chatchannels ins Battle.net integriert und auch nach einem Ladder-Reset sollen die Statistiken der vorangegangenen Saison einsehbar sein. Weitere Informationen hat Blizzard auf der offiziellen Seite zusammen gefasst.

Custom Maps and Editor
Das Panel "Custom Maps and Editor" lieferte vor allem für Kartenbastler Anregungen. Matt Morris, Richard Khoo, Jason Huck, Matt Gotcher und Justin Klichuch (allesamt aus dem Bereich Level-Design) beantworteten allerhand Fragen rund um den Karteneditor. Daneben wurden auch die vier, während der Eröffnungszeremonie angekündigten, Custom-Maps von Blizzard vorgestellt:

  • Left 2 Die ist für zwei Spieler ausgelegt, die gemeinsam tagsüber Gebäude zerstören müssen und sich des Nachts gegen Untote verteidigen sollten. Die Zombiemission "Outbreak" habe sich im Spiel großer Beliebtheit erfreut. Zudem erschweren Special Infected (die sich Blizzard kurzerhand aus Left 4 Dead borgte) die Verteidigung der Basis. Nach und nach können neue Technologien freigeschaltet werden.
  • Blizzard DotA verwendet viele, speziell für die Map angefertigte Grafiken um die Warcraft-Helden Dark Ranger oder Blademaster in der Starcraft-2-Engine zum Leben zu erwecken. Wie die Kontrahenten sind auch die Gebäude und das Terrain eine Mischung aus den beiden Spielen.
  • Starjeweled klingt nicht nur wie Bejeweled, sondern spielt sich auch ähnlich: Drei oder mehr Juwelen müssen aneinandergereiht werden, um Punkte zu verdienen. Die damit gekauften Einheiten bekriegen sich dann - Computergesteuert - so lange, bis ein Spieler gewinnt.
  • Aiur Chef dreht sich um die Küche: Als Berserker, der mit Kochtopf und Nudelholz bewaffnet ist, gilt es Zutaten zu sammeln und möglichst aufwändige Gerichte zu kochen. Je mehr Zutaten ein Gericht benötigt, umso üppiger klingelt das Punktekonto am Ende einer Runde.

Story Q&A
Fragen rund um die Geschichte von Starcraft durften die Fans im "Story Q&A"-Panel an Chris Metzen und Brian Kindregan stellen. Hier ließen sich die Entwickler allerdings nicht in die Karten blicken - Neuigkeiten zu Starcraft 2 - Heart of the Swarm gab es keine. Schon vorher war bekannt, dass der zweite Teil der Trilogie sich um die Zerg dreht und einige Zeit nach Wings of Liberty spielen soll. Die Geschichte der Erweiterung soll sich natürlich vor allem um Kerrigan drehen. Raynor und Valerian Mengsk werden wieder eine Rolle spielen. Die geheimnisvollen Xel'Naga sollen noch zu sehen sein. Irgendwann. Und sie werden nicht wie Gnome aussehen. Die Designer verrieten, dass Tychus Findlay möglicherweise (Vorsicht Spoiler!) doch nicht tot ist, aber schrecklich entstellt.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 23. Oktober 2010 - 14:44 #

Ich glaube Blizzard kommt etwas zu spät mit seinem Blizzard DotA, meiner Einschätzung nach läuft SotIS schon so ausgeklügelt, dass ein neues DotA sehr starke Konkurrenz hätte.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 23. Oktober 2010 - 15:33 #

Ganz zu schweigen von Dota 2, zu dem warscheinlich die meisten ernsthaften Spieler von Dota wechseln werden...

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2010 - 15:58 #

Warum sollten sie? Starcraft DoTA wird kostenlos und viele Interessierte besitzen bereits Starcraft 2. Valves DOTA2 wird kostenpflichtig und soll rein spielerisch auf ähnlichem Stand wie DotA sein. Überdies muss Valve erstmal zeigen dass sich das ganze auch mit der Source Engine "gut anfühlt", Alien Swarm ist in diesem Punkt ein Negativbeispiel. Die Starcraft 2-Engine und das Toolset sind hingegen voll auf solche Modifikationen wie DotA ausgelegt. Als Konkurrenz zu DotA gibt es ja schon HoN und das hat sicherlich genug Interessierte abgegriffen. Ich seh eher schwarz für DOTA2.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 23. Oktober 2010 - 16:17 #

Das glaubst du doch selbst nicht. DotA Allstars wird es in der gleichen Form wie in Warcraft 3 wohl nie in SC2 geben. Und DotA2 wird es spielerisch und auch inhaltlich wohl 99% beim Alten belassen (in der Hinsicht bin auch wegen der Engine gespannt, die Source-Engine macht noch heute viele Probleme). Warum Alien Swarm ein Negativ-Beispiel sein soll, sehe ich gerade nicht.

HoN verliert jetzt schon permanent Spieler, DotA 2 wird dem Titel (u.A. weil viele Fans auch am mysteriösen IceFrog hängen) vermutlich den Todesstoß geben. LoL muss sich keinerlei Sorgen machen, vor allem weil angepasstes Gameplay und im Grunde kostenlos.

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2010 - 19:05 #

Warum soll ich das nicht glauben? Du argumentierst ja nicht dagegen. DotA-Spieler sind in erster Linie Warcraft 3-Käufer und Battle.net-Nutzer. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese Spieler auch Starcraft 2 gekauft haben. Ergo hat man hier schon eine sehr hohe Zahl an Spielern die an Starcraft DotA interessiert ist. Man hat mit dem Battle.net eine funktionierende Plattform, man hat eine riesige Community und wahrscheinlich ein sehr ähnliches Spielgefühl, da sich die Warcraft 3-Engine und Starcraft 2-Engine relativ ähnlich für den Nutzer anfühlen.

DOTA2 hingegen hat das Problem, dass die Spieler das Spiel extra kaufen müssen. Dort muss sich erst eine neue Community bilden. Die Masse an Spielern wechselt sicherlich nicht von DotA oder HoN zu DOTA2, wenn sich dort (wie es eben der Fall ist) spielerisch nichts ändert, aber erst Strukturen bilden müssen.

Alien Swarm ist ein Negativ-Beispiel weil es sich einfach nicht so gut spielt wie ein Titel der originär mit einer Engine entwickelt wurde, die für eine Vogelperspektive gedacht ist. Das Spiel wirkt wie eine Fan-Mod (ist es im Grunde ja auch) aber überzeugt nicht sonderlich in puncto Steuerung, Animationen, Übersicht. Ähnliche Probleme vermute ich nunmal bei DOTA2.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 23. Oktober 2010 - 20:21 #

Keiner der Dota auf höherem Niveau spielt tut das noch im Battle.net. Da tummeln sich einfach zu viele Leute die meinen sie würden wahnsinnig Toll spielen und zeigen dann auf die sog. "Noobs" anstatt mal Hilfe anzubieten. Nebenbei machen diese Leute dann noch die gröbsten Fehler. Genau sie haben die Dota community in verruf gebracht elitär und arrogant zu sein. Dankesehr dafür.

Da spielt man schon eher sig oder iccup. Und trotzdem ist man noch genervt über fehlende Funktionen wie reconnect etc, die von der engine eben einfach nicht zugelassen werden.

Und all das wirds mit Dota 2 geben. Und nebenbei sieht es doch hoffentlich auch noch hübscher aus ;)

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 23. Oktober 2010 - 16:30 #

Ich hoffe auf ein cooles Tower-Defense Spiel von Blizzard für SC II.

Blair 10 Kommunikator - 356 - 23. Oktober 2010 - 17:12 #

My Wife for Aiur!

Rondrer (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 17:44 #

Gibt es irgendwelche Informationen dazu, wann die Maps von Blizzard kommen werden? Kann man damit in nächster Zeit rechnen, oder wird sich das hinziehen?

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 23. Oktober 2010 - 18:33 #

GameStar schreibt im Dezember...

Anunymous (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 17:51 #

Woot?! Xel'Naga sehen nicht wie Gnome aus?!? *aufgeregt rumhüpf*

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 23. Oktober 2010 - 19:29 #

bis ich in der Diamant-Liga bin, dauert es auch noch ein,zwei Jahrhundertchen !

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 23. Oktober 2010 - 20:35 #

Das Problem ist, dass es immerhalb der Diamanatligen ein großes Skill-Gefälle gibt. Mit 4Warpgate All-Ins kommt jeder Noob in die unteren Diamant-Regionen, die Top-Spieler kleben oben fest. Um das zu ändern gibts die neuen Liege, wobei die Grand-Master Liga nur den absoluten Top-Spielern vorbehalten sein wird.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 24. Oktober 2010 - 22:08 #

Dem stimme ich voll und ganz zu. Eigentlich müsste man erwarten können, dass in der Diamantliga tatsächlich die besten Spieler anzutreffen seien. Meinen persönlichen Erfahrungen nach sind allerdings gut zwei Drittel ausschließlich Cheeser: Proxy-Gate, Zerglingrush, Mutaliskenrush, Marines & Marauders, etc. Ganz den Erwartungen entsprechend sind es dann allerdings auch die unteren zwei Drittel der Ligen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit