Games for Windows Live: Relaunch mit neuen Funktionen

Bild von Atomsk
Atomsk 4878 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

23. Oktober 2010 - 8:33

Mitte November will Microsoft die Pforten zum überarbeiteten Games for Windows Live-Marktplatz öffnen und damit versuchen, Steam Paroli zu bieten. Eine Windows Live ID (etwa ein Hotmail- oder Xbox 360-Konto) wird dann zum Shoppen ausreichen, der umständliche Client wird also nicht länger zum Herunterladen der Spiele benötigt. Er soll nur noch bei sehr großen Datenmengen zum Einsatz kommen, zusätzlich wird er den Verlauf der gekauften Inhalte speichern und so ein erneutes Herunterladen vereinfachen. Bezahlt wird mit Microsoft-Points oder per Kreditkarte.

Eine Such- und Filterfunktion für die Spiele soll den Kauf ebenso vereinfachen wie ein übersichtlicheres Design des Marktplatzes. Neben Games von großen Publishern wie Square Enix, 2K Games und Capcom werden natürlich auch Titel von Microsoft selbst in den virtuellen Regalen stehen. Darunter werden auch Spiele sein, die nicht explizit als Games for Windows Live gekennzeichnet sind. Auch Sonderangebote im Stile der 'Deal of the Week'-Aktionen auf der Xbox 360 will man anbieten.

Am 15. November wird der überarbeitete Marktplatz online gehen und auch für Kunden aus Deutschland erreichbar sein.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 22. Oktober 2010 - 15:00 #

Es wäre mal ganz praktisch, wenn ich mein Games for Windows-Account mit dem von der Xbox360 verbinden könnte.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 22. Oktober 2010 - 15:09 #

öh, soweit ich weis ist das ein und das selbe System, ergo gilt dein Account sowohl für PC als auch XBox360. Ich hab keine XBox, trotzdem wird bei mir z.b. Street Fighter 4 als XBox-Spiel gewertet. Kann ich mich aber auch täuschen, hab ja keine Konsole.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 22. Oktober 2010 - 15:20 #

Nee, das stimmt schon. :> Deshalb konnte ich z.B. auch mit der PC-Fassung von Resident Evil 5 meine Gamescore auf der Xbox360 pushen.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 22. Oktober 2010 - 15:14 #

Ist schon immer so. ich hab auf meinem Xbox Live account "Gears of War (Windows)" und Kane & Lynch was ich aufm PC gespielt hab. Ist ein und der selbe Account

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 22. Oktober 2010 - 15:18 #

Argh...dann hab ich jetzt zwei unterschiedliche.. einer für PC und einer für die Box. :/

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 22. Oktober 2010 - 15:22 #

Ich auch... :(

Aber wie kann man sich denn dann mit seinem Xbox-Tag bei GfWL anmelden? Da muss man ja ein Passwort eingeben, das es bei der Xbox ja nicht gibt...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 22. Oktober 2010 - 15:24 #

Ich mein schon, dass es da ein Passwort gibt. Gehen tuts definitiv.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 22. Oktober 2010 - 15:41 #

Natürlich gibt es ein Passwort sonst könnt ich mich ja mit jedem Gamertag einfach so anmelden ^^

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 22. Oktober 2010 - 15:52 #

Du hast doch bestimmt nen Email-Konto(Hotmail/Live) beim einrichten deiner 360 erstellt. Wenn du dann dein Xbox-Gamertag bei GfWl verwenden willst musst du nur deiner Email-Adresse und das dazugehörige Passwort deines Email-Kontos angeben und schon ist dein Xbox-Gamertag mit dem von GfWl verbunden.

Also Ingame [Pos1] drücken dann auf [abmelden], um dich mit deinen alten Profil abzumelden. Anschließend [anmelden] drücken und dann [mit Gamertag verbinden]. Email-Adresse + Passwort deines Email-Kontos eingeben, auf den dein Xbox-Gamertag läuft. Schon sollte dein Gamertag angezeigt werde.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 22. Oktober 2010 - 16:18 #

Und passiert dann mit dem alten Account, hab ich da nicht sogar Spiele dran gebunden. Afaik musste ich bei Ein Quantum Trost für PC den Code dort eingeben.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 22. Oktober 2010 - 15:16 #

Cool, ob man dann auch mal die E-Mail seines Games for *Windows* Live Kontos ändern kann, ohne eine Xbox zu besitzen?
Was wäre das nur für ein unglaubliches Feature.....

volcatius (unregistriert) 22. Oktober 2010 - 17:57 #

Bisher hatte ich nur bei Fallout 3 das "Vergnügen", GfWL benutzen zu müssen. Die Patches wurden nie ohne Probleme aufgespielt, für meine US-Version hätte ich nur die deutschen DLCs verwenden können, natürlich vorher Microsofts Märchenwährung kaufen müssen und das nicht passend, sondern als Block.

Gibt es eigentlich noch Spiele, die auf den GfWL-Müll setzen?
Bethesda ist mit Fall New Vegas ja auf Steam gewechselt, ebeso Relic mit Dawn of War 2 Retribution.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 22. Oktober 2010 - 18:21 #

Gibt en paar -> http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Games_for_Windows_%E2%80%93_Live_titles

Ich habe die meisten davon und kann mich nicht beschweren mittlerweile. Am Anfang, damals als Shadowrun und Halo 2 for Vista rauskam - da war das noch eine ganze andere Geschichte (Ohne Router konnte man sich nicht einwählen und Multiplayer war kostenpflichtig wie auf Konsole beispielsweise).

volcatius (unregistriert) 22. Oktober 2010 - 18:38 #

Bei den kommenden Titeln für 2011 siehts ja sehr mau aus, besonders interessant gegenüber den Zahlen der vergangenen Jahre.

Dass PCler nicht für etwas bezahlen wollten, was sie meistens umsonst bekommen, hätte man sich bei MS eigentlich denken können.
Andererseits waren es ja die gleichen Leute, die solche Krücken wie Shadowrun Vista-Exklusiv machten und glaubten, dafür würde man tatsächlich auf Vista umsteigen...

Ich denke, der Zug ist eh zugunsten von Steam abgefahren, für mich das kleinere von 2 Übeln.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 22. Oktober 2010 - 21:08 #

Ja, geht mir genauso. Die anderen sind echt viel zu spät dran.
Damals hat man Valve noch den Untergang mit Steam prophezeit, als die das bei Counter-Strike forcierten, und Ende 2004 auch bei Half-Life 2.
Aber im Gegensatz zu den anderen Plattformen haben sie einem mit hervorragenden Exklusiv-Titeln (Counter-Strike: Source, Half-Life 2 + EP1 + EP2, Team Fortress 2, Left 4 Dead, L4D2, Portal, Alien Swarm) und einer eigenen Community mit Foren und Messenger die Sache auch schmackhaft gemacht. Zudem auch auf dem PC Achievements eingeführt.
Ich bin zwar kein Steam-Fanboy - dafür hat es auch zu viele Macken - aber im Vergleich zu dem grauenhaften EA-Downloader/Games for Windows (Live)/Direct2Drive oder Gamesload (die Ewigkeiten brauchten, bis sie 64-Bit-Windowsse unterstützten) und was da noch alles rumkraucht (Impulse, etc.), ist es echt mit Abstand das kleinste Übel.
Die Standard-Preise sind zwar unter aller Kanone, aber zu denen habe ich (ausser bei Indie-Titeln) auch noch nie gekauft. Aber die ganzen Mega-Sales, bei denen sie auch ihre Exklusiv-Games regelrecht verramschen (ca. 5€ für L4D2 letztens oder 2,50$ für TF2 letztes Halloween) sind einfach genial!

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 16:01 #

Warum hast du es bei F3 genutzt.
Rein optional. Ich habe es sogar deinstalliert nach der Installation von F3. Das Spiel nimmts ohne Murren hin. Und die Addons habe ich mir erst per Complete geholt.

Anonymous (unregistriert) 22. Oktober 2010 - 23:17 #

Grandios wieder, wie hier irgendwelche Selbstverständlichkeiten als Features verkauft werden, MS-Style durch und durch. Und nein, ich möchte jetzt kein Reply ala "wär es dir lieber wenn sie garnix tun würden?" lesen ;)

BrentCent (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 1:08 #

GfWL ist nur ein weiteres Programm welches zu viel Leistung schluckt und dabei noch unkomfortabel ist. Der Steam Client braucht bei weitem weniger Ressourcen, und alle Kumpels haben entweder Steam oder Xfire. MS hat die Kunden mit ihrer "Wir versprechen viel und halten nichts davon" GfWl-Vista Kampagne verschreckt. Der Zug ist abgefahren, unser Geld bekommen jetzt eben andere die uns nicht so belügen...

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 23. Oktober 2010 - 9:54 #

Alle 2 Jahre ein Relaunch. Bravo MS.. xD

Anonymous (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 9:55 #

Gegenüber Steam ist es ein Fail. Ok am PC keine Monatsgebühren trotzdem ist Steam drastisch attraktiver. Microsoft will etwas zurück was sie nicht mehr bekommen können...das Monopol. Dank Steam, Apple und Sony haben die aber so derbe Konkurenz in allen Bereichen das die hier nicht mehr Fuß fassen können.

Ich sag nur C64... das kann MS auch irgendwann blühen. Evtl nutzen wir irgendwann nur noch Apple Produkte? Oder anstatt Windows PS4-PC... wer weiß was noch kommt aber MS sollte sich mit Steam zusammentun anstatt krankpfhaft zu versuchen ein eigenständiges Produkt zu veröffentlichen

volcatius (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 10:06 #

Ich werde sicher nie auschließlich Apple-Produkte nutzen, da würde ich ja den Teufel mit dem Belzebub austreiben.
Apple-Produkte haben den Vorteil, dass sie teilweise wirklich komfortabel, wichtiger jedoch vor allem "hip" sind. Dabei ist Apple aber überteuert und mindestens genauso restriktiv und rücksichtlos wie MS.

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2010 - 12:30 #

Microsoft könnte Erfolg mit GfWL haben, wenn sie sich von Steam abgrenzen können. In erster Linie könnte dies mit Spielen passieren die eigentlich exklusiv für die Xbox veröffentlicht werden, insbesondere auch Xbox Live Arcade-Titel. Höchstwahrscheinlich wird Microsoft genau das aber nicht tun und damit ist der Relaunch auch für die Katz. Wer nicht versteht, dass die Software also die Spiele der ausschlaggebende Grund ist, warum man eine bestimmte Plattform nutzt, verurteilt sich eben selber zum scheitern. In der Vergangenheit hat Microsoft eben gezeigt, dass sie die Plattform PC nicht mit Spiele versorgen wollen und das ändert sich wohl auch nicht.

Besen 10 Kommunikator - 503 - 23. Oktober 2010 - 14:30 #

Microsoft hat doch schon eine ganze Reihe an PC Spielen angekündigt.

ChrisnotR (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 14:41 #

...So wie Alan Wake..... *lach*. Wer etwas ausdrücklich verspricht, sollte es dann auch einhalten. Von Lügnern kaufe ich jedenfalls nichts!

volcatius (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 15:39 #

Eigentlich nur ein Pay(if-you-really-want)-to-play AoE mit Comicgrafik und ein Microsoft Flight (ja, der Simulator fehlt bezeichnenderweise im Titel), das allerdings nicht von den alten Veteranen kommt, da das Studio Aces von MS aufgelöst wurde.

Chiffre 10 Kommunikator - 393 - 23. Oktober 2010 - 14:07 #

"Bezahlt wird mit Microsoft-Points oder per Kreditkarte"

Vielleicht schaffen sies sogar, überall den Preis in EUR anzugeben. Diese dämlichen MS-Points braucht niemand, ich will doch einfach nur wissen, was es kostet.

Anonymous (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 16:01 #

Das schöne an GFWL ist doch, dass es keinen vernünftigen Key-Check gibt. Key kann man getrost an Freunde weitergeben oder man kann auch ältere Keys von anderen GFWL-Games für neuere verwenden. Alles kein Problem, wieso das bei MS niemanden stört ist ne andere Frage oO

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 23. Oktober 2010 - 16:17 #

Haha...ein funktionierendes, besseres GfWL? Das glaub ich dann wenn ich es sehe. Außerdem...haben wir nicht schon ein besseres GfWL das ohne großes Murren seinen Dienst verrichtet? Wie hieß das doch gleich...dream...beam...cream - ah ja Steam! , genau das wars.

Skelly (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 0:58 #

Ich würde es begrüßen wenn Games for Windows Live auf die Beine kommt.
Wäre für den PC besser, als wenn Microsoft weiterhin stur auf die Exclusivtitel für ihre Xbox beharren würde.
Glauben tue ich es allerdings erst wenn ich es sehe.

*edit*
Ich würd ja gerne mal meinen GfWL Gamertag ändern, aber dafür brauch ich bisher ne Xbox. lol

X742DU57 09 Triple-Talent - 295 - 24. Oktober 2010 - 13:19 #

GFWL oder Steam? Beide sind nicht gerade perfekt und haben deutlich Spielraum nach oben für Verbesserungen. GFWL könnte (was meine Bedürfnisse anbelangt) allein damit schon punkten, indem sie einen *echten* Downloadmanager einbauen - in dem ich nicht nur abgebrochene Downloads ohne großen Datenverlust wieder aufnehmen kann, sondern auch die maximal verwendbare Bandbreite einstellen darf. Steam hat was derartiges bis heute nicht: Wenn bei Steam abgebrochene Downloads aufgenommen werden, verliert man mitunter 1 bis X GB Daten - bei langsamer Internetanbindung eine größere Tragödie. Und Steam will immer die gesamte zur Verfügung stehende Bandbreite - Gier! Nee, nee, Userfreundlichkeit buchstabiert sich nicht wie Steam. In Zukunft vielleicht eher wie G.F.W.L.? Ich wills hoffen.

volcatius (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 15:47 #

Was soll an GfWL denn besser sein? Man muss eine nicht konvertible Märchenwährung kaufen, die die wahren Kosten verschleiert; man muss in bestimmten Blöcken kaufen, so das IMMER ein paar Points übrigbleiben; auf dem deutschen Marketplace kann man nur die deutschen DLCs erwerben, auch wenn man eine US-version hat; das Patchen klappt nicht ohne Probleme; der Support seitens MS ist mies; man konzentriert sich auf die XBox; als Spieleplattform hat MS den PC praktisch aufgegeben und GfWL wird von den Spielern ignoriert oder verlacht.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 24. Oktober 2010 - 16:51 #

Also abgebrochene Downloads sind bei Steam eigentlich gar kein Problem. Dabei werden nach meiner Erfahrung auch keine großen Mengen GB verschwendet - es dauert höchstens manchmal etwas lang, bis Steam merkt, daß wieder eine NW-Verbindung besteht.
Es gab mal ein paar X-GB-gelöscht-Bugs (bei MW2 AFAIR), und auf dem Rechner meiner Freundin waren die paar Gig bei Titan Quest weg, als ich die Sprache umgestellt hatte (ein Glück hatte ich auf meinem schon alles drauf - über LAN geht das was fixer ;), aber ansonsten passiert das eigentlich nicht...

Mich wurmt es viel mehr, daß abgebrochene Downloads im Jahr 2010 selbst bei Google's Wunderbrowser noch immer ein Problem sind... ^^

Das mit dem Bandwidth-Throttling ist so 'ne Sache, das ist IMHO ein Ideologien-Problem: So was müsste eigentlich das Betriebssystem liefern (hier also Windows). Mit Windows 7 hätte das ruhig mal kommen können! So wie Vista den neuen Audio-Mixer mitbrachte, der es erlaubt, für jede Anwendung getrennt die Lautstärke anzugeben, hätte 7 endlich mal die Netzwerk-Seite überarbeiten können, so daß man für jede Anwendung getrennt die Prioritäten verwalten kann. Aber im Jahr 2010 braucht man immer noch "netstat -a -b" und für ordentliches QoS 3rd-Party-Software wie cFosSpeed. (Für Dein Problem wäre vielleicht NetLimiter einen Blick wert.)
Mal ganz abgesehen davon, daß auch die Router ihren Beitrag leisten müssten, stattdessen werden sie mit USB-Festplatten-Anschluß und sonstwas vollgestopft. Mit einer ordentlichen Priorisierung wäre es kein Problem, wenn Steam seinen Download voll auskostet, man nebenbei aber noch skype-t oder YouTube guckt oder Borderlands online zockt... ^^

Daß man in jeder internetfähigen Anwendung getrennt einstellen muß (auf jeweils ganz andere Weise: die eine will kBit/sec, die andere kByte/sex, wieder eine eine Prozentzahl (max. 70% o.ä.) -- eine erlaubt super-feine Granulierung, hält sich aber nicht dran (man muß also "vorhalten"), eine andere nur in 100er-Schritten, etc. pp), wieviel sie ziehen darf, ist für mich jedenfalls auch nur ein übler Hack.
Bei Anwendungen die nur auf den Datenverkehr aus sind wie einem Downloadmanager ist das noch okay, insofern könnte man (ganz am Rand) auch Steam noch dazuzählen, aber trotzdem kann ich auch verstehen, wenn sie das nicht machen.

Die sollten IMHO erstmal am Patching- und Offline-System arbeiten...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit