Demo zu Lionheart - Kings' Crusade erschienen

PC
Bild von icezolation
icezolation 19180 EXP - 19 Megatalent,R8,C1,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

19. Oktober 2010 - 9:22 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Lionheart - Kings' Crusade ab 44,95 € bei Amazon.de kaufen.

Für das zuvor verschobene und kürzlich im Oktober erschienene Lionheart - Kings' Crusade steht ab heute eine Demo zur Verfügung, in der ihr die ersten zwei Missionen spielen könnt. Vor allem sollt ihr einen guten Einblick in die Planungsphase und Missionsbeschreibungen erhalten. Außerdem steht eine Tutorialschlacht auf Zypern zur Verfügung und euer Spielfortschritt in der Demo kann in die Vollversion übernommen werden.

Lionheart - Kings' Crusade spielt in der Zeit des dritten Kreuzzuges, welcher sich von 1189 bis 1192 erstreckte. Zuvor entwickelten Neocore Games das Spiel King Arthur, welches ein vergleichbares Szenario bot, die Meinungen der Spieler aber vor allem wegen den Spielmechaniken spaltete. Im GamersGlobal-Test holte es sich eine Wertung von 5.5 ab. Den Test zum Vorgänger könnt ihr hier nachlesen.

Einen Link zur Demo findet ihr in den Quellenangaben.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 19. Oktober 2010 - 23:10 #

Die haben das Spiel insofern verbessert, indem sie einfach den gesamten Kampagnenpart von King Arthur gestrichen haben. "Lol!" fällt mir dazu nur ein. *g
Die Einheiten sehen zweifelsohne toll aus, ich finde den Kamerafahrteffekt beim Bewegen in Bodennähe auch hübsch, wenn ich auch nicht nachvollziehen kann, wieso Richard (als eher peinlicher Superkämpe mit zweischneidiger Riesenaxt) anderthalb Köpfe größer sein muß als die Leute in seiner Einheit. Das sieht unheimlich albern aus. Und wer auch nur auf annähernde Historizität Wert legt, muß hierum unbedingt einen großen Bogen machen -- das hier ist pure Fantasy, wenn auch diesmal ohne Magie (zumindest kommt in der Demo noch keine vor, legt man mal Richards Riesenwuchs beiseite).
Damit eine Reihe von Einzelmissionen abarbeiten? Danke, nein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)