Arcania - Gothic 4: Add-ons und erste Verkaufszahlen

PC 360 PS3
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

14. Oktober 2010 - 6:38 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Arcania - Gothic 4 ab 11,95 € bei Amazon.de kaufen.

In der Fachpresse konnte sich Arcania - Gothic 4, der offizielle Nachfolger des 2006 veröffentlichten Rollenspiels Gothic 3, bislang nur mittelmäßige Wertungen abholen. Allgemein hätte es zu wenig mit dem Vorgänger gemeinsam und selbst als einzeln stehendes Rollenspiel würde es einige Design-Schnitzer begehen, so der Tenor der verschiedenen Testberichte. Franz Rossler, der CEO des Publishers Jowood, vermeldet dennoch im Interview mit Boerse-Express einen Verkaufserfolg. Demnach wurde das Spiel bislang 28.000 mal auf dem PC aktiviert und 200.000 Exemplare seien an die Händler ausgeliefert worden.

In der Entwicklung habe Arcania einen hohen einstelligen Millionen-Beitrag gekostet, eine genaue Zahl nannte er allerdings nicht, ebenso wenig, ab welchen Verkaufszahlen das Spiel für Jowood finanziell erträglich ist. Vorerst möchte man die normale UVP von 49,99 Euro halten und man hofft auf die PlayStation-3-Version des Rollenspiels, welche Anfang 2011 erscheinen soll. Zusätzlich sind für das folgende Jahr auch Add-ons geplant. Näheres wurde dazu jedoch nicht erläutert.

Zur Thematik, dass Arcania - Gothic 4 bei den Fans bislang nicht so gut ankam, antworte er folgendermaßen:

Der klassische Gothic-Fan mag enttäuscht sein, da das neue Spiel nicht mehr den klassischen Gothic-Ansatz hat. Das haben wir aber ganz bewusst so gemacht. Wir wollen in die breitere Masse gehen, um das Spiel international besser vermarktbar zu machen. Das ist einfach das alte Problem: Ich kann's nicht allen recht machen. Klar ist nur, Gothic 4 geht zu Lasten der Urgemeinde. Aber der Verkaufserfolg scheint uns Recht zu geben.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 14. Oktober 2010 - 0:45 #

Der Verkaufserfolg ist auch nur aufgrund des großen Namens und der daraus resultierenden großen "Laufkundschaft" vorhanden. Über die Qualität des Spiels sagen die Verkaufszahlen ja nur bedingt etwas aus.
Der Mann kann erst davon sprechen, die Entscheidung zu diesem Spiel sei richtig, wenn sich das Spiel auch noch in den folgenden Wochen und Monaten gut verkauft und eben mögliche Addons.
Manchmal mögen Konsequenzen die aus schlechtem Gamedesign folgen, zwar auf sich warten lassen, aber sie kommen unweigerlich.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 14. Oktober 2010 - 1:03 #

Warum zur Hölle gibt es immer noch Menschen, die JoWood ihr Geld in den Rachen stopfen? Die sollte man alle in einen Raum sperren und dazu zwingen, immer und immer wieder alle JoWood Spiele nacheinander zu spielen!

Tante Bernd (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 5:49 #

Und zwar in der ungepatchten Verkaufsversion!

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 14. Oktober 2010 - 10:00 #

Zumindest ein kleines bisschen Menschlichkeit und Zivilisation sollten wir bei der Bestrafung schon noch bewahren.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. Oktober 2010 - 10:27 #

*gg*

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 14. Oktober 2010 - 10:01 #

Ich hatte mir gedacht dass Arcania nur schlecht werden kann und habs von vorneherein ignoriert und Risen gespielt.... :-)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. Oktober 2010 - 10:29 #

Ersteres kann ich zwar verstehen, wieso man dann allerdings unbedingt Risen spielen will, daß von den Gothic-3-"Verbrechern" ( :P ) stammt, nur bedingt... ^^

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 10:37 #

Weil es gut ist?

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 14. Oktober 2010 - 12:05 #

Es war einfach gut. Und den Schuld nur bei Piranha Bytes zu suchen ist ein bisschen kurzzsichtig. Schließlich sieht man ja bei Arcania was dabei rauskam wenn jowood etwas alleine macht... xD

Rondidon 15 Kenner - P - 2952 - 14. Oktober 2010 - 2:51 #

Wenn das Spiel 7-9 Millionen Euro gekostet hat sehe ich bei 28.000 verkauften Exemplaren keinen Verkaufserfolg. Bei Publishern kommt pro verkaufter PC-Version aus dem Einzelhandel abzüglich Ausgaben für Verpackung etc. etwa 6-10 Euro an, das Spiel hat also inklusive Downloadversionen maximal 350 000 Euro bisher erwirtschaftet. Bei geschlossenen Systemen (Konsolen) fällt die effektive Gewinnspanne noch geringer aus. Da müssen noch etliche Exemplare und Addons verkauft werden oder ein sehr günstiger Nachfolger basierend auf derselben Engine entwickelt werden dass sich das finanziell auszahlt..

patchnotes 14 Komm-Experte - 1845 - 14. Oktober 2010 - 10:06 #

6-10 Euro? oO
Woher hast du denn die Zahl?

Eher 15-20 (zumindest vor Preissenkungen)

Rondidon 15 Kenner - P - 2952 - 14. Oktober 2010 - 18:08 #

Stand mal in einem "Making Games" Magazin vor einigen Jahren.

Retail-Version: 45 Euro Ladenpreis - 19% Mehrwertsteuer - Kosten für Presswerk & Druckerei & Packungsproduktion - Transportkosten für den Einzelhandel (dessen Einkaufspreis zudem in der Regel 5-10 Euro unter dem Endpreis liegt) - Kosten für Werbefläche im Einzelhandel, Verkaufsfläche - Kosten für eventuell zu hohe Auflage, Risikoanlage = etwa 10 Euro. Die Download-Variante bringt indes den Endpreis - 19% Mehrwertsteuer - Provision für Downloadanbieter = etwa 30 Euro bei 45 Euro Verkaufspreis. Und damit müssen sowohl Publisher als auch Entwickler über die Runden kommen.

Gähn (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 7:40 #

"Transportkosten für den Einzelhandel (dessen Einkaufspreis zudem in der Regel 5-10 Euro unter dem Endpreis liegt)"

Ich weiß nicht, wo Du diesen Unsinn her hast, aber wenn Du als "Einzelhändler" nicht gerade Media Markt oder Saturn heisst, bist Du froh, wenn Dein EK 1 oder 2 Euro unter dem VK liegt.

Für den GROSShandel mag (Betonung auf "mag") diese Spanne hinkommen, aber für den Einzelhandel niemals. Und schon gar nicht bei Blockbustern, wo der Einzelhandel mit den (quersubventionierten) Preisen von Amazon, Media Markt & Co, mithalten muß.

Der Rest in Deiner Aufstellung ist auch nicht viel stimmiger.

Rondidon 15 Kenner - P - 2952 - 15. Oktober 2010 - 19:51 #

"Einzelhandel"
Ich gehe hierbei von der UVP aus. Wenn ein Spiel 49€ UVP ist und bei Amazon um 37€ verkauft wird wobei andere Händler auf 40-45 Euro gehen, sind die 5-10 Euro im Endeffekt natürlich weniger. Auch hängt das von Zwischenhändlern ab.
Zu den anderen Zahlen: Ich habe gerade noch mal nachgeblättert und die Zahlen oben stimmen zwar. Jedoch beziehen sie sich auf die Frage "Was kommt im Endeffekt bei unabhängigen Entwicklern an?", nicht auf "Was bekommt der Publisher?". Zudem sind es Durchschnittswerte. Hab ich in meiner Erinnerung wohl verwechselt.

Maturion 11 Forenversteher - 656 - 14. Oktober 2010 - 12:47 #

Vergiss nicht die Konsolenversion.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 14. Oktober 2010 - 7:02 #

Ich würde ja hoffen, dass Jowood pleite geht. So etwas als Gothic auf den Markt zu werfen, geht einfach gar nicht.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 14. Oktober 2010 - 7:43 #

Ich würde bei 28.000 bei so einem Projekt auch noch nicht von Verkauserfolg reden aberich denke mal die 100.000 werden sie schon schaffen.

Bin ja mal gespannt was da für Addons, sicher DLC, auf uns zukommt.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6307 - 14. Oktober 2010 - 7:53 #

Das Problem ist nicht nur, dass das Spiel Gothic-Veteranen nicht gefällt (das war schon ziemlich früh absehbar dass Jowood ein Massenmarkttauglicheres Spiel macht), sondern dass es selbst ohne den Gothic-Bonus nur ein durchschnittliches Spiel geworden ist.
Ich versteh auch nicht, wo Jowood noch Geld her bekommt. Ihre letzten Spiele waren alles andere als gut, scheinen sich aber trotzdem noch gut zu verkaufen - wahrscheinlich nur wegen des Names. Imho kein solides Geschäftsmodell.

Starslammer 15 Kenner - 2767 - 14. Oktober 2010 - 8:06 #

Bin mal gespannt, wieviel von den 200000 Exemplaren im Handel später verramscht wird. Etwas über 10% Aktivierungen bis dato sehe ich jetzt nicht als großen Verkaufserfolg ! Aber dafür muss man wohl Manager sein...

Und wenn es von vorne herein klar war, dass sie kein Gothic 4 machen wollen, warum verkaufen sie es dann auch als dieses. Dann hätte man auch beim alten Namen Arcania-A Gothic Tale bleiben können. Da wäre es für den Kunden doch sichtbar, dass hier ein Neuanfang gemacht werden soll.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 14. Oktober 2010 - 8:24 #

Man will halt beides - ein Spiel für die breite Masse und den Namensbonus, um die alte Kundschaft anzusprechen. Dass gerade die letzteren in der Gruppe nicht das bekommen, was sie wollen, gibt er ja offen zu. Im Grunde ist es also eine Täuschung, mit dem ziel, möglichst alles mitzunehmen.

Trotzdem werde ich dem Spiel irgendwann seine Chance geben. Zum Vollpreis kaufe ich sowieso so gut wie kein Spiel mehr. Wenn ein Spiel heute gut gepatcht ist, kostet es meist auch nur noch die Hälfte. So spart man Geld und Nerven. Den Rest überlasse ich den zügellosen ;-) unter uns Spielern. Ich habe schon genug graue Haare, da kann ich nicht riskieren mir durch Käufe am Releasetag noch neue zu holen. ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34202 - 14. Oktober 2010 - 9:28 #

So handle ich inzwischen meist auch. Aber Gothic 4 bleibt auch in der Ramschkiste liegen, das Leben ist einfach zu kurz für billige, schlechte Spiele.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 10:07 #

Typisch Jowood eben! Bei denen merkt man immer überdeutlich, dass es wirklich nur ums Geld geht.

Gähn (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 7:43 #

"Man will halt beides - ein Spiel für die breite Masse und den Namensbonus, um die alte Kundschaft anzusprechen."

Tja, diesen "Namensbonus" kann man halt genau EINMAL ausspielen, dann hat man es sich mit der ehemaligen Fanbase entgültig verscherzt, wenn man nicht das liefert, was sich diese Gruppe erhofft/wünscht.

Damit ist die Marke "Gothic" ein- für allemal verbrannt.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 15. Oktober 2010 - 9:58 #

Da würde ich dir nicht widersprechen. Nur wenn Piranha Bytes die Rechte zurückkaufen würde, könnte man ein Gothic wieder als solches erwarten.

Blair 10 Kommunikator - 356 - 14. Oktober 2010 - 8:41 #

Aber dann hätte ja eben nicht mehr "Gothic 4" auf der Verpackung gestanden! :D

Lexx 15 Kenner - 3585 - 14. Oktober 2010 - 8:51 #

Ist ja der Grund, weshalb das Spiel "ArcaniA - Gothic 4" heißt und nicht "Gothic 4 - ArcaniA". Das nächste Spiel könnte jetzt zum Beispiel "ArcaniA - Mehr vom selben Scheiß" heißen und wäre offiziell kein Gothic mehr.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2101 - 14. Oktober 2010 - 8:27 #

Hatte es lange lange Zeit auf meiner Warteliste, aber nachdem die Informationen immer schwammiger wurden und man immer mehr von dem Gothic-Stil abrückte und lediglich den Namen für sich nutzen wollte, schwand auch meine Hoffnung auf ein gutes Spiel.

Bin jetzt mehr oder weniger enttäuscht, dass es tatsächlich so eingetroffen ist. Einen Verkaufserfolg kann ich mir mit meinen bescheidenen BWL-Kenntnissen auch nicht errechnen, aber Optimismus gehört anscheinend zum Geschäftsmodell ;-)

Warten wir mal ab, bis die nächsten 3 Patches da sind und es auf der Pyramide zu finden ist :-P

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 10:09 #

Demo gespielt? Da gibts besseres auf der Pyramide!

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 14. Oktober 2010 - 11:47 #

wobei ich die demo eigentlich ganz ok fand.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 12:06 #

Zugegeben, das war auch mein erster Eindruck. Die Grafik vermittelt zunächst trotz Emo-Held einen stimmigen Eindruck und die Kämpfe gehen recht flott von der Hand. Die Freude über ein Wiedersehen mit Diego spielt da vielleicht auch noch rein. Schnell langweilt jedoch das Kampfsystem, die Charakterentwicklungsmöglichkeiten sind ein Witz, die Dialoge (schon der erste zwischen Ivy und dem Helden!) richtig schlecht, Animationen hölzern, Welt nicht offen, alles auf "casual" getrimmt etc... Die GS hat es wohl recht gut auf den Punkt gebracht: "Kein Gothic und kein gutes Spiel"

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 14. Oktober 2010 - 15:45 #

Hab die 360-Demo gespielt, und aus einem unerfindlichen Grund konnte ich den Questgeber nach getaner Einsammel-Aktion nicht wiederfinden. Die Minimap war absolut nutzlos... wenn man schon ein Rollenspiel auf "zugänglich" trimmt, sollte man zumindest die Navigation innerhalb der Spielwelt zugänglich gestalten. Und das kann z.B. ein Dragon Age VIEL besser. Brrr, was ein Schrott. Und die Dialoge sind ja oberpeinlich, da kriege ich bei meiner samstäglichen Dungeons&Dragons-Runde wertvolleres zu hören :)

Madrakor 15 Kenner - - 3218 - 14. Oktober 2010 - 15:49 #

Bei den Dialogen in der Demo hats bei mir aufgehört. Ich musste einfach nur noch lachen und hab das Teil ganz schnell wieder gelöscht.

"Bist du schwanger?" - "Ja, du willst doch Vater werden, oder?" - "Ja doch, ist nur etwas plötzlich." - "OK." *heilewelt*

Müsste so ziemlich das seltsamste Gespräch gewesen sein, das ich im letzten Jahr in einem Spiel gehört habe.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1845 - 14. Oktober 2010 - 10:11 #

Optimismus gegenüber den Aktionären gehört bei jeder AG zum Geschäftsmodell! ;)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1846 - 14. Oktober 2010 - 8:56 #

Das hat nix mehr mit einem Rollenspiel zu tun. Völlig leere Welt mit ein paar Klonen gefüllt, Quests wie sie generischer nicht sein könnten, absolut dümmliche Dialoge, keine Bücher zum Lesen, kein Moralsystem, Kampfsystem ohne jegliche Tiefe usw. Das ist einfach nur Datenschrott mit guter Grafik.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. Oktober 2010 - 10:38 #

Ich dachte die NPCs haben total hölzerne Animationen?!? Also nicht mal was mit "guter Grafik"... ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 10:51 #

Grafik != Animation. Optisch hinterlässt Arcadia insb. bei der Landschaftsdarstellung einen guten Eindruck. Die Animationen der Figuren lassen allerdings wirklich zu wünschen übrig.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 14. Oktober 2010 - 9:04 #

Echt ne schande das sich das spiel trotzdem noch recht gut verkauft :/ das spiel ist doch einfach grottenschlecht... sorry ich will nen rollenspiel und kein casual konsolenmist mit null bewegungsfreiheiten etc.... das game find ich mittlerweile sogar schlechter als gothic 3 ohne patchs selbst da hatte ich auf dauer mehr spaß und konnte wenigstens alles erkunden..

Vaedian (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 9:23 #

Bei Piranha Bytes knallen sicher schon die Korken :).

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2101 - 14. Oktober 2010 - 9:47 #

Glaube auch :-)

Denke mal, dass ich mir das gute Risen nochmal hervorhole und abtauche ;-)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3314 - 14. Oktober 2010 - 10:09 #

Portierungen - egal in welche Richtung - sind immer Kompromisse.

Wenn ich nur an Blazing Angels 2 zurückdenke, wo in der PC-Version die X-Box Buttons eingeblendet wurden...
Die müssen sich nicht wundern, wenn man solchen dahingeschluderten Schrott nicht mehr kauft.

Topic: 28000 aktivierte Einheiten nennt er einen Erfolg?! Ja ja... Marketinggeschwafel... immer wieder lustig.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. Oktober 2010 - 10:40 #

Nicht unbedingt vorwerfbar, weil sich ja auch auf dem PC defacto der X360-Controller als Standard-Gamepad durchgesetzt hat.
Es sei denn, das Spiel würde diesen gar nicht unterstützen... (auf PC)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Oktober 2010 - 11:48 #

Naja, durchgesetzt. Eher aufgezwungen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3314 - 15. Oktober 2010 - 8:46 #

Das ist mir neu. Mein Pad ist nicht von MS.

Selbst wenn, erwarte ich bei einem PC-Spiel trotzdem die Möglichkeit einer brauchbaren Maus-Tastatur Bedienung. Das sollte nun wirklich zumutbar sein, wenn man schon auf allen Hochzeiten Geld verdienen will. Oder ist das schon zu viel verlangt?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12741 - 14. Oktober 2010 - 10:18 #

ich frage mich was an dem titel einen hohen millionen bereich gekostet hat, die Dialog/StoryAutoren waren schonma billigkräfte ^^

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 10:24 #

Ist doch offensichtlich: Die tolle Landschaftsgrafik.^^

Starslammer 15 Kenner - 2767 - 14. Oktober 2010 - 10:30 #

Das Management !

Madrakor 15 Kenner - - 3218 - 14. Oktober 2010 - 15:51 #

Die Handwerker. Unsichtbare Wände bauen sich nicht von alleine. ;)

DonPanse 08 Versteher - 214 - 14. Oktober 2010 - 10:39 #

Jetzt wird TopWare noch Two World 2 in den Sand hauen, und dann haben wir den Salat :-)

Vaedian (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 12:54 #

Sieh es positiv, von jetzt an kann es nur noch Berg auf gehen!

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1499 - 14. Oktober 2010 - 15:14 #

Dann krieg ich vielleicht doch irgendwann mal Gothic 2 durch.
Das ganze Gothin-4-Gebashe hat mir jetzt wieder mal richtig Laune auf nen neuen Versuch (mittlerweile mein vierter) gemacht.
Ich will endlich mal die Story bis zum Schluss erleben.
Und dann wage ich mich vielleicht auch mal an den fangepatchten dritten Teil.

Advocatus Diaboli 05 Spieler - 50 - 14. Oktober 2010 - 10:47 #

ganz ehrlich: das Spiel wirkt auf mich nicht so, als ob hier ein hoher einstelliger Millionenbetrag investiert wurde.
Hat was von einem Baukastensystem-Spiel, hier ein Ork, da ein Ork, ein paar Scripts, Npcs, die Story wurde wahrscheinlich bei einer Tasse Tee geschrieben.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1650 - 14. Oktober 2010 - 11:16 #

Wieso werden so viele Millionen Euro für eine Spielentwicklung ausgegeben, wenn das Spiel schon Ansatzweise garnix mehr mit Gothic zu tun hat?
Es ist mir unverständlich wieso man solche Spiele entwickeln muss.

Einstelliger Millionenbetrag?
Herzlichen Glückwunsch!

Das ist nicht kreativ so einen Haufen Müll zu produzieren.
Mich würde echt mal interessieren was man mit diesem vielem Geld
alles machen könnte, wenn es in den Händen von irgendwelchen Freaks wäre, die richtig was auf dem Kasten haben.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 14. Oktober 2010 - 12:20 #

Ich bin mir sicher der Herr hat eine anschauliche PowerPoint-Grafik, in welcher seine feuchten Träume in einem dicken Plus enden. Ob die Suppe dem Gast schmeckt? Bei der Masse an internationalen Gästen wird's schon irgendwem munden.

Bezahlt wird aber im Voraus.

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 14. Oktober 2010 - 11:28 #

Ich habe Gothic sehr gerne gespielt, auch Gothic 2. Teil 3 war jedoch eine Katastrophe. Nicht wegen der Bugs, damit hatte ich nie auch nur ein einziges Problem, sondern weil mir die Spielwelt zu groß war. Ich kam mir irgendwie verloren vor. Piranha Bytes wollte einfach zuviel. Arcania werde ich erst gar nicht kaufen, nach allem was ich gelesen habe würde es mich ohnehin nicht ansprechen. Dann hole ich mir lieber Risen, irgendwann mal.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 14. Oktober 2010 - 11:57 #

1. Wird in den USA sicherlich floppen
2. Wartet ne Woche auf "Two Worlds 2" wenn ihr ein Rollenspiel wollt.

Nokrahs 16 Übertalent - 5772 - 14. Oktober 2010 - 11:59 #

Wenn es kein Gothic ist, dann sollen sie auch nicht Gothic auf die Schachtel schreiben.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 14. Oktober 2010 - 12:04 #

Naja wer Gothic will soll halt RISEN kaufen

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. Oktober 2010 - 12:33 #

Genau! Und wer Audi will kauft halt einen Opel...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 14. Oktober 2010 - 12:48 #

Bloß blöd, wenn der Opel mehr Audi ist als der Nachbau auf dem 4 Ringe prangen. ;)

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. Oktober 2010 - 17:16 #

Das war rein auf "Wenn du A willst kaufe B" bezogen und keine Aussage qualitativer Natur. Und natürlich ist Risen besser, weil es die alten Tugenden von Gothic stringent fortführt ohne die Fehler von Gothic3 zu wiederholen - wobei jenes mit dem aktuellen Communitypatch bei mir nicht nicht einmal während des Durchspielens abgestürzt ist!

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 14. Oktober 2010 - 14:27 #

Hast du Risen gespielt? Bis auf die "fehlenden" bekannten NPCs ist das Gothic. Ein besseres, aktuelles Gothic wirst du nirgends finden. Und JoWood wird auch keines mehr auf absehbare Zeit produzieren, soviel ist jetzt auch geklärt...

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1499 - 14. Oktober 2010 - 15:18 #

Hmmm... Könnte das mal jemand irgendwie auf die Gothic-Welt modden? Das wär doch mal schick. NPC-Namen ändern, n paar Dialoge anpassen, fertig ist die Laube. :-)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10829 - 14. Oktober 2010 - 19:53 #

Naja, wenn man ehrlich ist haben die Gothic-Teile auch keine Weltbewegende Story. Klar, mit den NPCs verbindet man nette Erinnerungen, wirklich tiefe Charaktäre haben die aber nicht gehabt. Insoweit ist es eigentlich mehr die Spielmechanik, die motiviert - und die findest du bei Risen ziemlich genau so, wie sie bei Gothic war. Die Story lahmt aber leider gegen Ende ziemlich. Auf dem Weg dahin gibt es aber immer was zu entdecken. Eine striktere Trennung zwischen Magier und den anderen Klassen wäre auch nett gewesen, aber nuja - du wirst einfach aktuell kein gothickeres ;-) Gothic finden als Risen.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 14. Oktober 2010 - 12:21 #

Ich meine die Gothic-Reihe war jetzt ja schon auch kein Komplexitätswunder wie die AD&D Spiele, aber davon jetzt nochmal was an Komplexität wegzunehmen ist doch lächerlich. Vor allem verstehe ich eines nicht: Warum meinen die Leute bei den Publishern immer, dass es simpleres Game mehr Leute ansprechen soll. Das werde ich niemals verstehe, und bei Gothic schon gleich 10 mal nicht, weil wie gesagt Gothic ja auch nicht wiklich komplex war.

Gerade weil doch Gothic immer so war wie Gothic eben ist und weil es die Leute so wollen, sind sie überhaupt in die LAge gekommen ein Gothic 4 zu machen. Wie kann man da jetzt meinen, man müsste das Spiel umkrempeln.

Oder ist das ganze Gelaber nur Bullshit und die wollten ein echtes Gothic machen, nur hatten sie dafür einfach keine Zeit mehr?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 14. Oktober 2010 - 17:00 #

Das simpleres Gameplay mehr Leute anzieht ist leider Fakt. Die Menschen wollen offensichtlich keine Herausforderung, nur Erfolg. Statement von Zynga hierzu (Und ihr Erfolg gibt ihnen ja leider auch Recht...): »Man muss brutal darauf achten, Komplexität zu entfernen «

Maturion 11 Forenversteher - 656 - 14. Oktober 2010 - 12:52 #

Ich versteh nicht dieses ganze Gebashe. Arcania ist jetzt vielleicht nicht suuuuper toll, aber doch noch ein ganz nettes Spiel. Da steckt sicher mehr Liebe drin, als in der 20. FIFA-Neuauflage.

Vaedian (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 12:55 #

Wer ein Sportspiel kauft, erwartet auch nur ein Sportspiel.

Wer ein Rollenspiel kauft, erwartet halt mehr als einen Landwirtschafts- und Forstsimulator mit einspurigen Vorabend-Soap-Dialogen.

bam 15 Kenner - 2757 - 14. Oktober 2010 - 13:15 #

Also die Demo hat mir zwar nicht gefallen, aber für mich war das Gothic wie es leibt und lebt mit all den Unzulänglichkeiten die die Serie "aus macht". Ich konnte da wirklich kaum Unterschiede zwischen Risen und Arcania aus machen. Spielerisch sehr ähnlich, von den schlechten Dialogen bis zu doofen, uninteressanten Quests war da alles dabei. Spellbound hat eigentlich genau das geliefert was man von einem Gothic erwarten kann.

Was ich allerdings nicht gesehen habe sind irgendwelche Bemühungen, die vielleicht in Richtung Bioware-Rollenspiele (was nunmal verkaufstechnisch genau die Richtung ist, die man einschlagen sollte) gehen. Statt vorher nur einer Gothic-Serie hat man nun quasi 2. Wer mit den Spielen was anfangen kann, hat hier sicherlich eine Win-Win-Situation.

Spannender wird es doch dann in Zukunft, wenn beide Serien einen echten Nachfolger spendiert bekommen, denn hier muss sich der jeweilige Entwickler etwas einfallen lassen, um sich vom anderen Produkt abzuheben.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 14. Oktober 2010 - 17:00 #

Wenn man keine Ahnung hat...

Maturion 11 Forenversteher - 656 - 15. Oktober 2010 - 12:44 #

LOL, typischer Trollpost. Ich kann meinem Vorposter nur zustimmen. Ich finde auf den ersten Blick ist Arcania Risen wirklich sehr ähnlich.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 14. Oktober 2010 - 17:03 #

Also entweder du trollst oder ich verstehe nicht was du schreibst :(

Arch (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 21:20 #

Das Letztere :)

Gähn (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 7:46 #

Astroturfing at it's best :D

Anonymous (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 14:14 #

Ich habe die Demo gespielt und finde das Spiel auch nicht besonders prickelnd, aber mal ganz im Ernst: Wenn im Titel des Spiels nicht "Gothic" stehen würde, hätte das Spiel sowohl von den Usern als auch von vielen Magazinen eine bessere Wertung bekommen (keine Gute!), obwohl es das gleiche Spiel wäre.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 14. Oktober 2010 - 18:58 #

Das gefühl hab ich ehrlich gesagt auch. so scheiße kann das doch garnicht sein wie es überall beschrieben wird :D

gnal 12 Trollwächter - 1080 - 14. Oktober 2010 - 20:52 #

28000 nennt der einen Erfolg? Mit diesem Desaster und dem katastrophalen letzten Quartal ist Jowood erledigt. Rossler soll schon mal nach einem guten Masseverwalter Ausschau halten.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 14. Oktober 2010 - 21:30 #

Übrigens haben heute maximal 1200 Leute gleichzeitig Gothic 4 über Steam gespielt. Selbst wenn es 10 mal mehr Leute gekauft haben, womit wir bei 12.000 wären, ist es ein absolutes Desaster.
Mafia 2 (immer noch über 3.000 Spieler) und Civilization 5 (30.000!) kann man mit Fug und Recht als Erfolge bezeichnen. Gothic 4 wird ein absoluter Flop für JoWood.

Imperitum 18 Doppel-Voter - 9391 - 14. Oktober 2010 - 22:00 #

JoWood würde doch niemals öffentlich zugeben, dass der Verkaufsstart des Spieles mit einer Verkaufszahl von gerade mal über 10% des gesamten Sortiments, ein Flop ist.
Besonders nicht nachdem das Spiel jetzt erst frisch auf dem Markt ist und die Konsolen Versionen erst noch erscheinen (xbox am 15.10. soweit ich weiss).

Abgesehen davon, würde JoWood den ganzen Kritiken und Kritikern letzten Endes Recht geben, wenn sie zugeben würden dass die bisherigen Verkaufszahlen nicht für einen Erfolg sprechen.

vegetto (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 2:44 #

Ich spiele mittlerweile Arcania. So schlimm als Rollenspiel ist es nicht. Aber doch ganz anders als Gothic 3.

Ich bin von Gothic 3 begeistert. lag wohl auch daran, dass ich das Spiel mit dem aktuellen Patch geholt hatte und wie das Spiel so aufgebaut ist.

Heute hab ich erst mal ein Video von Risen gesehen und muss schon sagen, dass es mir besser gefällt. Das Spiel ist Gothic 3 viel ähnlicher als Arcania.

Ich spiele Arcania aber trotzdem zu ende und hole dann Risen. Aber ich hoffe, dass Arcania durch verschiedene Addons besser wird.

Najaaa. Ich finde Gothic 3 sogar besser als Arcania. Die Atmosphäre ist da besser und man hat da mehr Möglichkeiten.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 15. Oktober 2010 - 4:29 #

"Ich finde Gothic 3 sogar besser als Arcania."

G3 IST besser als Arcania. Der Kauf von Risen ist übrigens eine sehr gute Idee, ist es doch der wahre Nachfolger, auch wenn das Wort 'Gothic' nicht draufsteht. Immerhin ist der Entwickler der gleiche wie bei den echten Gothics und das Spielprinzip identisch.

Gähn (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 7:51 #

Ich habe Arcania nicht gespielt, aber falls Gothic 3 tatsächlich besser sein sollte, muß Arcania wirklich grausam sein.

Gothic 3 war nicht mal mit der ganzen Arbeit der Fanbase zu retten - ist ist und bleibt Murks, selbst mit Fanpatch (der ja uach nur einen Groteil der Bugs gefixt hat).

Und Risen hat mich auch alles andere als begeistert - es kommt nicht mal in die Nähe von Gothic 1 oder 2. Ich denke noch mit Grausen an den Endboss (der besser in ein SF-Spiel gepasst hätte) und den plötzlich verschwindenden Boden. Was ein Murks!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11631 - 15. Oktober 2010 - 10:35 #

An G1/2 kommt sowieso nichts -im Sinne der Nachfolger, ich schreibs besser mal dazu bevor sich wer dran aufhängt- ran, richtig. G3 ist dank der Fanarbeit mittlerweile gut spielbar, jedenfalls hatte ich mit meiner nicht mehr aktuellen 1.6 Version Spaß. Was genau der unfertige "Casualmist" Arcania hingegen alles falsch macht, ist ja überall nachzulesen, gibt es doch genug Quellen. Herausgekommen ist ein Spiel, das weder etwas mit Gothic noch überhaupt etwas mit einem RPG zu tun hat. Es steckt voller Designfehler sowie Unzulänglichkeiten und wirkt an vielen Stellen unfertig. Die Demo gibt da schon einen sehr guten Eindruck, ansonsten ist auch das Gamestar Testvideo recht aufschlussreich.
Risen hat mir eigentlich ganz gut gefallen, schwächelt jedoch wirklich etwas gegen Ende und den Endkampf vergessen wir besser ganz schnell wieder. Immerhin hat man sich da aber Gedanken gemacht, wie man die verschiedenen Skillungen unter einen Hut bekommt um so den Endkampf für alle gleich anspruchsvoll zu machen. Die Umsetzung dessen war dann allerdings nicht sonderlich überzeugend.^^ Ich habe jetzt seit einigen Wochen jedenfalls wieder G2 NDR auf der Platte und hoffe auf Risen 2.

Wingz 05 Spieler - 57 - 15. Oktober 2010 - 12:00 #

???? 28.000 aktivierte Einheiten und 200 000 an Händler ausgelieferte Einheiten, heisst des nur 28k Spieler haben es "offiziell" legal erworben und freigeschaltet und der Rest vergammelt bei den Händlern?
Täusche ich mich oder hatte Gothic 3 und Risen nicht deutlich mehr umgesetzte Einheiten.
Wenn das wirklich so sein sollte dann sehe ich schwarz für Joowood, da sie momentan doch schon in finanziellen Schwierigkeiten sind.
War noch nie ein ein Fan der "Gothic" Reihe, aber schade ist es allemal, vor allem für den Entwickler Spellbound, da sie schon so einige Perlen entwickelt hatten (Gian Sister DS, Deperados etc.)

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 15. Oktober 2010 - 15:38 #

Hoffentlich geht Jowood endlich pleite.

Dann könnte Piranha Byte ja vielleicht die Gothic-Rechte günstig aus der Konkursmasse erwerben :)

ps: Wie doof kann man sein, wenn man schon eine beinharte Fangemeinde hat (die einem sogar noch kostenlos Patches liefert), die dann öffentlich so vor den Kopf zu stoßen?
"Danke das ihr früher immer brav unsere Spiele gekauft habt, aber jetzt könnt ihr euch verpissen, wir machen das Spiel jetzt für Casual Gamer"

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2348 - 15. Oktober 2010 - 15:44 #

spätestens nach dem Gothic3 Debakel (ok nach glaub 1,5 Jahren war es dank Fanpatch einigermaßen gelungen) hätten die doch wissen müssen das das ein riesen flop wird!

Wie kann man auf die Verpackung Gothic4 schreiben und dann hat das spiel mit Gothic absolut nichts mehr zu tun? Kann den Vorrednern nur rechtgeben da war Risen mehr "Gothic" als Gothic4.

Schade das man die nicht wegen "Vortäuschung falscher Tatsachen" verklagen kann!

Der unbekannte Forenheld (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 17:57 #

Nur 28.000 abverkaufte Exemplare in den ersten Tagen nach Release, wo sie ja am meisten verkauften müssten. hört sich nach einem riesen Flop an. Von Gothic 3 wurden lt. Wikipedia 350.000 Vollpreis-Exemplare verkauft.

Offenbar verliert man durch das Runterdummen der Spielmechanik doch mehr Hardcore-Gothic-Fans als man Casualspieler in Amerika oder sonstwo gewinnt.

pcg.Goddess (unregistriert) 15. Oktober 2010 - 20:43 #

Bei diesem "Verkaufserfolg," wird es JoWood bald nicht mehr geben. Sieht man von der aktuell schlechten finanziellen Lage des Publisher einmal ab, wäre gerade Arcania etwas gewesen, mit dem sich die Firma wieder für einige Zeit sanieren hätte können.

Für mich ist Arcania, unter anderem wegen der Aktivierung, aber auch der ablehnenden Haltung JoWood-Produkten gegenüber, ein klarer Nichtkauf-Grund.

Für Arcania sehe ich keine große Zukunft, für JoWood auch nicht, für die das Wasser bis zum Hals steht.

liebrich (unregistriert) 19. Oktober 2010 - 15:46 #

Das spiel erinnert mich eher an Sacred in 3rd person position (oder wie man das nennt)^^
Schad da sieht man doch das legenden auch nich unsterblich sind.
Gothic * 2001- † 2006 Killed by Jowood. RIP
Risen 2009-(hoffentlich lange)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit