The Temple of Elemental Evil: Ab sofort bei Good old Games

PC
Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

13. Oktober 2010 - 21:02 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Der Tempel des Elementaren Bösen ab 7,30 € bei Amazon.de kaufen.

Mit der englischen Fassung des klassischen Rollenspiels Der Tempel des Elementaren Bösen hat die Retro-Verkaufsplattform Good old Games seit heute das zweite Werk des untergegangenen Studios Troika Games in der Produktpalette. Zuvor hatte bereits Arcanum - Von Dampfmaschinen und Magie des von ehemaligen Entwicklern der ersten beiden Fallout-Spiele gegründeten Studios seinen Weg dorthin gefunden.

Der Tempel des Elementaren Bösen litt nach der Öffnung seiner Tore im Jahre 2003 noch unter sehr schwerem Bugbefall, Troika Games hatte sich schwere Kritik gefallen lassen müssen. Nachdem der Tempel mit ein paar Patches renoviert worden war, kamen geduldige Spieler aber noch zu der Feststellung, dass das rundenbasierte Kampfsystem dieses Spiels zu den besten Umsetzungen des Dungeons-&-Dragons-Regelwerks (Version 3.5) gehöre, die in D&D-basierten Computer-Rollenspielen zu finden seien. Mit einer Party von bis zu fünf Charakteren, begleitet von bis zu drei Nicht-Spieler-Charakteren, schlagt ihr euch in diesem ähnlich Icewind Dale eher kampfbetonten Hardcore-Abenteuer bis zum Kern des Bösen schlechthin durch. Dabei sorgt der Platz auf der Gut-Böse-Skala, den die Party einnimmt, mit entsprechenden Quests und Handlungsoptionen für einen großen Wiederspielwert. Grafisch riss Der Tempel des Elementaren Bösen allerdings schon zum Erstrelease niemanden wirklich vom Hocker. Und selbst mit den offiziellen Patches könnte es immer noch zu Problemen kommen. So sind für dieses Spiel wie für das dritte und letzte Werk Troika Games' -- Vampire the Masquerade - Bloodlines -- Mods erhältlich, die weitere Fehler bereinigen und das Spiel um zusätzliche Inhalte erweitern. Dazu gehören auch während der Entwicklung des Spiels liegen gelassene Inhalte wie zum Beispiel ein Bordell.

Good old Games liefert den Download neben allen offiziellen Updates auch mit typischen Beigaben aus. Für $5,99 Dollar bekommt ihr zusätzlich 72 Artworks, eine Handvoll Desktop-Tapeten sowie den Soundtrack.

volcatius (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 0:28 #

Sehr nett, das ist noch eines jener Spiele, die ich noch nicht beendet habe. Hatte damals auch mit den Bugs zu kämpfen.
Für 4 Euro kann man nichts falsch machen.

Florian 09 Triple-Talent - 311 - 14. Oktober 2010 - 0:29 #

Hm, ich habs hier noch irgendwo rumliegen.. Ich weiß gar nicht mehr, warum ich es damals nicht weiter gespielt habe. Ich glaube mit den oben genannten inoff. Patches werde ich mich demnächst nochmal dran wagen. Hat die irgendwer schon mal genauer ausprobiert und kann dazu was sagen?

Klabusterbeere (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 0:36 #

cool, die englische version wurde ja wohl eh besser gepflegt (oder nachträglich fangepatched?! als die deutsche und ich kann endlich Kikorskias Let's Play nachspielen :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 14. Oktober 2010 - 9:35 #

Arcanum gibts da auch schon also da muss ich mal zugreifen denn da gibts ja auch umfangreiche fanpatches und das spiel ist neben BG2 wohl das umfangreichste RPG :o

aber das is auch end schlecht :D

falc410 14 Komm-Experte - 2435 - 14. Oktober 2010 - 10:44 #

Tolle Grafik, Kampfsystem eigentlich auch gut, aber das Spiel hatte leider so viele Macken das selbst 4 Euro noch zu Schade sind. Man kann sich wirklich im Kampf manchmal eine Kiste Bier holen gehen und hat diese eher leer bis man wieder am Zug ist da auch oft Gegner ziehen die meilenweit entfernt sind. Also man macht einen Zug, leert das Bier, geht Duschen und die Frau beglücken, kommt zurück und wäre endlich am Zug aber ist vielleicht sogar schon GameOver - den das Spiel ist auch richtig hart.
Sehr schade, da mir ansonsten alles sehr sehr gut gefallen hat und es auch so gut wie keine Rundenbasierten RPGs mehr gibt am PC.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Oktober 2010 - 10:59 #

Wann hast du ein letztes Mal einen Blick drauf geworfen? Dieses Circle-of-Eight-Mod-Paket, zu dem im Text verlinkt wird, scheint ja für ToEE sowas zu sein wie dieser eine große Communitypatch, der aus dem ebenfalls zu Release recht verunglückten Vampire Bloodlines noch ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Der letzte Patch für das CoE-Modpaket ist von Anfang 2006.

falc410 14 Komm-Experte - 2435 - 14. Oktober 2010 - 16:51 #

Ok den Mod hab ich nie probiert. Habe nur das Spiel im Original mit den damaligen Patches gespielt. Wäre echt fast einen Versuch wert sich das mit dem verlinkten Mod anzuschauen. Vampire hab ich auch nur mit dem Community Patch zu Ende spielen können.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1495 - 14. Oktober 2010 - 15:48 #

Hmm... Artworks, Tapeten, Soundtrack... für das Geld... na, wenn da mal nicht einer zuschlagen muss!
Hab zwar die deutsche Version im Regal stehen, aber sowas kann ich ja mal gar nicht nicht nutzen.
Allerdings hab ich jetzt schon Angst, wenn das tatsächlich "typische Beigaben" sind. Hab mir bis jetzt deren Angebot noch nie so richtig angeschaut, da ich eigentlich alles Interessante, das die so anbieten, schon im Schrank habe. Aber mit typischen Beigaben... ohje... das wird teuer...

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 14. Oktober 2010 - 16:13 #

Es sind für gog.com recht 'typische Beigaben', irgendwas war bei mir bisher bei jedem Spiel dabei. Ich hoffe, Du gibst nicht allzu viel Geld aus ;-) .

Porter :) (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 17:31 #

ja das muss man den Knilchen bei GOG lassen, da bekommt man wirklich noch all das (in digitaler Form) mit dazu was früher nur in den dicken Pappschachteln beilag...

das nenne ich mal ordentlichen Fan- bzw. Käuferservice!

falc410 14 Komm-Experte - 2435 - 14. Oktober 2010 - 16:52 #

Achja noch ein Tipp. Jeder der seine Charaktere selber erstellt wird merken das er niemals soviele Skillpunkte haben kann wie die vorgefertigten Charaktere. Nur so als Hinweis. (Vielleicht durch Mods anders).

Porter :) (unregistriert) 14. Oktober 2010 - 17:28 #

wow, ein ziemlich unerschätztes Spiel OK es ist vielleicht "ingame" nicht so leicht selbsterklärend wie ein Baldursgate vor allem was die char. erstellung angeht aber das Gameplay finde ich gemütlicher als ein Baldursgate oder Neverwinternights da strickt rundenbasiert!

für D&D Fans ein MUSTHAVE denn in absehbarer Zeit wird es wohl solche Spiele ja nichtmehr geben, alles muss ja Konsolifiziert und damit Kiddy...-, äh ich mein Massenmarkt gerecht werden.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Oktober 2010 - 21:29 #

Als rundenbasiertes Spiel mit heutzutage sparsamen Systemanforderungen stelle ich mir vor, dass es sich auch gut nebenher in einem Fenster spielen lassen könnte. Insbesondere, wenn mit den Computerzügen so lange Wartezeiten verbunden sind, wie sie falc410 oben erwähnte. Wenn man warten muss, geht man halt ein wenig im Netz stöbern oder Mails schreiben. *g
Ist eigentlich das Pool of Radiance, das mal für Windows erschienen war (Mobygames sagt 2001), auch vergleichbar hiermit? Gefällt einem das, wenn einem ToEE gefallen hat? Ich hatte von der damaligen RPG-Generation dieses Typs nur die Baldur's Gates, Icewind Dale (nicht durchgespielt) und Planescape Torment. PoR und ToEE waren voll an mir vorbeigegangen, insofern übt dieses GoG-Angebot schon einen gewissen Reiz auf mich aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Rollenspiel
Gruppen-RPG
ab 12 freigegeben
nicht vorhanden
Troika Games
Atari
02.10.2003
7.6
MacOSPC
Amazon (€): 13,60 (PC), 13,29 (PC), 7,30 (PC)