Homefront: Kommt eine Open-Beta?

PC 360 PS3
Bild von Sebastian Schäfer
Sebastian Schäfer 5550 EXP - 16 Übertalent,R8,S8,A6,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

9. Oktober 2010 - 17:54 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Homefront ab 14,15 € bei Amazon.de kaufen.

Laut der Webseite gamerzines.com schloss Jeremy Greiner, Entwickler von den Kaos Studios, die für das kommende Spiel Homefront verantwortlich sind, eine öffentliche Beta nicht ganz aus. Auf die Frage hin, ob es tatsächlich eine Beta geben wird, antwortete Jeremy wie folgt: 

THQ und die Kaos Studios sehen sich dazu verpflichtet, einen Triple-A-Titel abzuliefern und im Bereich der kompetitiven Shooter sehen wir offene Betas als typisch für Spiele mit Triple-A-Qualität. Und wir wollen definitiv eine Triple-A-Erfahrung abliefern.

Homefront wird im nächsten Jahr erscheinen und lässt euch in die Haut von US-amerikanischen Widerstandskämpfer schlüpfen, die alles daran setzen wollen, die koreanischen Invasoren zu vertreiben, die das amerikanische Festland erobert haben.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 9. Oktober 2010 - 19:54 #

ne überzeugende open Beta ist immer gute Werbung allerdings kanns auch in die Hose gehn wenn man statt ner Beta ne Alpha abliefert siehe WAR

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 9. Oktober 2010 - 20:19 #

mich hat sogar die medal of honor beta vom kauf abgeschreckt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11200 - 9. Oktober 2010 - 23:36 #

So gings mir bei Bad Company 2-Beta, die sich nach Aussagen der Spieler der Vollversion doch deutlich vom Endprodukt unterschieden haben. Problem ist einfach, wenn man bei der Beta ein zu stark anderes Spielgefühl vermittelt, kann man die Käufer verschrecken.

Ich bin nicht wirklich ein Freund davon, kostenlos den Bug-Finger für die Entwickler zu machen, damit die mir dann später die perfekte Version verkaufen können. Dafür sollten sie lieber Tester bezahlen und eine Demo rausbringen, die dem finalen Spiel entspricht, da hab ich mehr von.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 9. Oktober 2010 - 23:53 #

Ich fand auch den Sprung bei BFBC2 zur Vollversion eigentlich auch recht krass, aber dafür wurde das spätere Verkaufsexemplar meiner Meinung nach auch gut weiter gepflegt. (~)

Verstehen kann ich den Einwand und bin mir ebenso auch nicht sicher. Letzten Endes war beim Beispiel BFBC2 auch mehr das Wissen, dass Bekannte sich den Titel holen, der Katalysator, als das eigentliche Spiel selbst. Wenn die Homefront Beta, wie bei den Vorrednern befürchtet, sich ähnliche Schnitzer leistet, bin ich auch skeptisch, ob ich dann einen Blick oder Blindkauf riskieren würde.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit