Medal of Honor: Keine Taliban im Multiplayer

PC 360 PS3
Bild von Atomsk
Atomsk 4878 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

1. Oktober 2010 - 16:22 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Medal of Honor ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

In den vergangenen Wochen hat der Multiplayer-Modus von Medal of Honor für einige Diskussionen gesorgt, da man darin als Spieler aktiv auf der Seite der Taliban kämpfen konnte. Die Folge war eine Vielzahl von negativen Reaktionen: Ein Anwalt in den USA wollte die Veröffentlichung verhindern, das Spiel sollte nicht auf US-Basen verkauft werden und der deutsche Bundeswehrverband nannte es widerwärtig. Im Gegenzug kritisierte EA-Boss Riccitiello die Medien dafür, wie sie mit dem Thema umgehen.

Nun hat man sich dazu entschlossen, die Taliban aus dem Multiplayer-Modus zu entfernen und sie durch die "Opposing Force" zu ersetzen. In einem Blogeintrag auf MedalofHonor.com bedankt sich der Executive Producer Greg Goodrich zunächst für das überwiegend positive Feedback, das man von Spielern und dem aktiven Militär erhalten habe, meint dann jedoch:

Wie auch immer, wir haben auch negatives Feedback von den Freunden und Familienangehörigen gefallener Soldaten bekommen, die ihre Sorge über die Einbindung der Taliban in den Multiplayer-Teil unseres Spiels zum Ausdruck gebracht haben. Diese Stimmen haben das Recht, gehört zu werden. Es sind Stimmen, die uns sehr viel bedeuten. Aus diesem Grund und weil im Herzen von Medal of Honor immer die Ehrfurcht für die amerikanischen und alliierten Soldaten angesiedelt war, haben wir uns dazu entschlossen, das gegnerische Team im Multiplayer von 'Taliban' in 'Opposing Force' umzubenennen.

Der Spielablauf der Multiplayer-Matches soll jedoch auch nach dieser Namensänderung derselbe bleiben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 1. Oktober 2010 - 16:24 #

find ich doch schon jetzt ein witz aber wahrscheinlich ists nun okay weils nicht mehr taliban heißen abder noch genauso handeln udn aussehen... ich finds lächerlich

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 1. Oktober 2010 - 16:33 #

Eben. Wenn sich die Kritiker dadurch besänftigen lassen, dann ist es echt.... :ugly: :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21352 - 1. Oktober 2010 - 16:27 #

war aber irgendwie klar...meine mplayer ist mir eh egal in dem spiel. mich interessiert die Geschichte der T1 Einheit.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 1. Oktober 2010 - 16:28 #

hachja und es war ja immer oki wenn man russen, deutsche oder franzosen beispielsweise töten durfte aber bei den taliban .... :3 naja egal multiplayer scheint ja leider eh sehr cod lastig zu sein und daher eher uninterssant für mich und das hat jetzt nix mit den taliban streichen ansich zu tun

Khorn 13 Koop-Gamer - 1513 - 1. Oktober 2010 - 16:35 #

Wie ich die Berichterstattung mitbekommen habe, ist nicht das schiesen auf Taliban ein Problem, sondern dass man als Taliban Amerikaner erschiesen kann.

Porter 05 Spieler - 2981 - 1. Oktober 2010 - 17:00 #

hätten sie halt lösen sollen wie bei dem offiziellen Army spiel, einfach den Gegner immer als Kopftuchträger aussehen lassen und die Team Kammeraden im schicken Grünen? Kampfanzug, egal ob man nun "Angreifer" oder "Verteidiger" spielt...

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 1. Oktober 2010 - 16:36 #

"Wie auch immer, wir haben auch negatives Feedback von den Freunden und Familienangehörigen gefallener Soldaten bekommen, die ihre Sorge über die Einbindung der Taliban in den Multiplayer-Teil unseres Spiels zum Ausdruck gebracht haben."
Schade, dass Afghanen wohl kein Feedback abgeben können, dort sind genug friedliche Zivilisten durch die Amis getötet wurden. Doppelmoral hurra. Aber Good Force vs. Opposing Force klingt wohl auch doof.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3382 - 1. Oktober 2010 - 17:03 #

Scheinheiligkeit und Doppelmoral sind leider weit verbreitet. Hier scheint aber noch eine ordentliche Portion Propaganda mitzuschwingen.
Gemeinhin glauben die Menschen zwar, so etwas gäbe es in unserem "aufgeklärten" Westen nicht, die Realität sieht leider anders aus.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 1. Oktober 2010 - 17:31 #

Ihr vergesst, wo der Titel primär abgesetzt werden soll, in Afghanistan mit Sicherheit nicht.

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 1. Oktober 2010 - 17:42 #

Du meinst, jetzt nicht mehr! ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 1. Oktober 2010 - 16:57 #

die hätten mal besser noch Zombies ins Spiel eingebaut, ohne die wird sich das nicht vekaufen!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. Oktober 2010 - 17:01 #

Hmm, Taliban-Zombies...

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 1. Oktober 2010 - 17:10 #

Taliban-Suicidebomber-Zombies...

bolzer (unregistriert) 1. Oktober 2010 - 18:08 #

ACHMED is HERE

I KILL YOU

bersi (unregistriert) 1. Oktober 2010 - 17:05 #

was für eine lachnummer.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14541 - 1. Oktober 2010 - 17:23 #

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. Oktober 2010 - 19:35 #

Klingt für mich wie lange geplant. Die erwartete allgemeine Entrüstung als kostenlose PR mitnehmen und dann mit einem so "ehrlichen" Statement zwei Wochen vor Release zurückrudern.

Lexx 15 Kenner - 3610 - 1. Oktober 2010 - 20:14 #

Dann kämpfen wir jetzt eben gegen Takiban aus Takistan, also who cares...

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 1. Oktober 2010 - 20:17 #

So hießen doch auch die Gegner in MW. OpFor war doch auch nur eine Abkürzung von "Opposing Forces".

Porter 05 Spieler - 2981 - 2. Oktober 2010 - 9:29 #

nene für mich heisst das Opfer!
so wie früher Räuber und Gendarm heisst es halt heut US Army und Opfer :)

Tr1nity 28 Endgamer - 101259 - 1. Oktober 2010 - 20:20 #

Ach herrje. Mir persönlich ist das ziemlich schnurz, ob die "böse Seite", die man im MP spielen kann, nun Taliban, Terrorists, Opposing Force, Anwälte oder Zeugen Jehovas yadda yadda yadda heißt. Aussehen werden sie wie gehabt und eigentlich interessiert mich an dem Spiel primär eh nur die Kampagne, ergo der Singleplayer.

Shawn 12 Trollwächter - 1060 - 2. Oktober 2010 - 14:22 #

... gefällt das!

Skelly (unregistriert) 2. Oktober 2010 - 0:18 #

Ich werde beim nächsten WW2 Shooter Beschwerde einreichen, falls man dort die Russen spielen darf. Die haben nämlich meinen Großvater getötet.

Im Ernst: Was bilden sich die Amis eigentlich ein? Glauben die echt sie seien die "Guten", die jedes schwächere Volk nur aus reiner Nächstenliebe und nicht für Öl und Dollar "befreien"?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 3. Oktober 2010 - 1:22 #

Was hat diese Änderung damit zu tun, was Amerikaner sich "einbilden"? Zum Einen kam der größte politische Aufschrei aus England und zum Anderen ist diese Änderung nichts Anderes als ein sehr wirksames PR-Werkzeug. Die rührselige Aussage, die im Artikel zitiert wird, inklusive.

Larnak 21 Motivator - P - 26219 - 3. Oktober 2010 - 14:03 #

Was die ganze Aktion noch alberner macht, als sie es ohne PR-Gebrabbel wäre...

Major_Panno 15 Kenner - 3011 - 3. Oktober 2010 - 20:43 #

Schade, jetzt wird das Spiel wohl doch nicht in den 20 Uhr Nachrichten präsentiert als das Spiel, in dem man Taliban spielen kann, und mein Vater wird mich nicht eines Tages fragen, ob ich "das schlimme Spiel, das gerade in den Nachrichten kam" auch spiele :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit