Studie: Spielen ist gut für die Augen

Bild von Jonas der Gamer
Jonas der Gamer 1550 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Bildkünstler: Erstellt gute eigene Fotos oder Artworks für GGAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. September 2010 - 20:44

Laut einer amerikanischen Studie können Videospiele das Sehvermögen von Erwachsenen deutlich verbessern. So brachte das Spielen mit einer Augenklappe im Test eine deutliche Verringerung von Sehschwächen bei Erwachsenen.
 
Wie die Universität von Berkeley in Kalifornien herausfand, sorgt regelmäßiges Spielen mit Augenklappe auf dem starken Auge zu einer deutlichen Verbesserung der Sehfähigkeit auf dem durch Amblyopie geschwächten Auge. Innerhalb eines Monats konnten bei den 20 erwachsenen Amblyopie-Patienten deutliche Verbesserungen der Sehschärfe ermittelt werden. Bisher galt Amblyopie als nur im Kindesalter behandelbar, bei Erwachsenen konnte diese Sehbehinderung nicht mehr beseitigt werden.

Trotzdem wird von den Wissenschaftlern davor gewarnt, seine Amblyopie selbst zu behandeln, da die Auswirkungen der Therapie noch nicht vollständig untersucht seien, und weitere Studien folgen müssten.

Gadeiros 15 Kenner - 3088 - 24. September 2010 - 11:09 #

bekommt man keine "viereckigen augen" durchs spielen und fernsehen usw? war das nicht mal als schädling nr1 für die augen der welt angesehen?
:P

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 11:11 #

Daran hab ich auch zuerst gedacht als ich den Artikel gelesen hab.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 24. September 2010 - 13:34 #

Ihr glaubt nicht wie oft ich diese Lüge als Kind gehört habe. :D

Vaedian (unregistriert) 24. September 2010 - 20:35 #

Das lag aber eher an den 50Hz Röhrenfernsehern/monitoren. Und die waren definitiv Gift für die Augen.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 24. September 2010 - 11:16 #

Das Spielen die Sehleistung verbessert ist lange bekannt. Nicht ohne Grund wurde einst der Game Boy und heute der DS Ärzten in Fachmagazinen empfohlen, weil dadurch der wichtige fixierte Blick trainiert werden kann.

Passende Quizfrage: Welche Spieleserie spielt Dr. House auf seinen Handhelds?

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2080 - 24. September 2010 - 11:22 #

Weiß jetzt nur das er meist PSP spielt.

Makariel 19 Megatalent - P - 13860 - 24. September 2010 - 12:00 #

Ich glaub er spielt nur noch PSP, weil er bei Trauma Center auf dem DS so schlecht war :P

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 24. September 2010 - 13:14 #

lol xD

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12415 - 24. September 2010 - 21:07 #

Metroid.. was denn sonnst.

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 11:18 #

Das ist übrigens meine Brille da auf dem Bild. :D

Wurstmensch (unregistriert) 24. September 2010 - 11:23 #

Ja du Depp, zock halt mehr :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 11:34 #

Auf einem Apple (sieh Bild) lässt sich nur nicht anständig zocken... :D Ernsthaft: Ein Kumpel von mir hat so'n Dingen auch für über 1000 Euro rumstehen, Tastatur und Maus sind absolut ungeeignet und die allgemeine Performance ist unterirdisch. Portal, WoW...alles läuft sehr bescheiden aber richtig lustig wirds, wenn man dann mal zusätzlich noch ne Quest bei Buffed nachgucken will...aber ich schweife ab.

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 11:47 #

Der ist ja auch nicht zum Spielen, sondern zum Arbeiten.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 11:59 #

Stimmt, deshalb kanns ruhig teuer sein ohne Leistung zu bringen.^^ Mal ehrlich, Tastatur und Maus sind auch zum Arbeiten eher ungeeignet und je nach Aufgabengebiet hat man auch gerne ein paar anspruchsvolle Programme gleichzeitig offen und möchte vielleicht noch was im Internet nachgucken, ohne dass gleich die Performance im Keller ist. Das Einsatzgebiet ist daher sehr beschränkt. ;)

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 12:03 #

Ich weiß nicht wie du darauf kommst, dass die Performance beim Arbeiten schlecht wäre.
Photoshop, InDesign und Cinema 4D gleichzeitig geht Problemlos, und im Internet surfen kann ich dann auch noch.
Und Tastatur und Maus sind zu Arbeiten spitze, man muss sich nur umgewöhnen. Vor allem die MagicMouse ist klasse.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 12:10 #

Habe wie gesagt schon anderes erlebt, inkl. lautes Fluchen eines Kollegen.^^ Persönlich finde ich weder Maus noch Tastatur sondlich ergonomisch und insbesondere für das Verfassen längerer Texte ungeeignet. Imo geht da aber auch nichts über eine gute alte IBM Tastatur, ersatzweise -mit Abstrichen- tuts da allerdings auch eine Cherry.^^

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 12:12 #

Kann deine Erfahrungen da leider nicht bestätigen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 12:21 #

Zur Ergonomie: Macht ja nichts, jeder Jeck ist anders.^^ Bei der Performance wundern mich die widersprüchlichen Erfahrung allerdings schon ein wenig. Vielleicht ist deine Konfiguration aber auch einfach was stärker.

Wiking 12 Trollwächter - 842 - 24. September 2010 - 21:24 #

Liegt wohl am Macfanboydarsein.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 24. September 2010 - 12:27 #

Haste schon mal selbst damit ernsthaft gearbeitet? Natürlich ist ein Mac nicht zum Zocken geeignet. Ebenso wenig wie ein PC ausm Supermarkt mit Standard-GraKa mords aufwändige Grafikspiele schafft. Das ist aber nicht der Sinn hinter einem Mac. Insofern geb ich dir recht: Das Teaserbild ist in der Richtung wohl irreführend.

Aber von der Arbeitsleistung und Bedienbarkeit ist ein entsprechend starker Mac verdammt genial. Ich bin seit 3 Jahren umgestiegen und arbeite mit meinem iMac (Intel Core2 Duo, irgendwas knapp über 2GHz und 4Gig Ram) an aufwändigen Musikproduktionen mit Logic, kann locker nebenbei alles offen haben, was man so braucht (Browser, Mail-Client, Skype, auch mal Photoshop, etc.) und hab damit absolut keine Probleme.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 12:54 #

Die Arbeitserfahrung war mittelbar (saß daneben), die Spielerfahrung mit WoW und Portal hingegen habe ich selbst gemacht. Dabei kam halt auch die oben abgebildete Peripherie zum Einsatz. Beide Titel liefen eher schlecht als recht, ein Wechsel von WoW zu Firefox und anschließender Aufruf von Buffed hat das Teil so richtig in die Knie gezwungen. Dabei sollte so ein System doch wenigstens den Wechsel locker hinbekommen, wenn schon nicht sonderlich viele Frames aufgrund der schlechten Graka drin sind.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 24. September 2010 - 13:13 #

Und was war es für ein Gerät? Also ein aktueller iMac, oder eher ein älterer? Welche OS-Version?

Was den Wechsel betrifft: Prinzipiell ja, geb ich dir Recht. Wundert mich jetzt aber auch ein wenig. Andererseits hab ich da zu wenig Einblick in die Spiele-Entwicklung und weiß schlichtweg nicht, was da genau abgeht.

Wobei ich zumindest zu Steam sagen muss: Das ist eher mau auf den Mac portiert. Hab Portal auch mal angetestet, aber bis alleine der Steam-Client sich mal bemüht zu starten, kriegt man schon graue Haare. Aus der Erfahrung mit anderen Programmen kann ich sagen: Das muss an der Portierung von Steam liegen.

Definitiv korrekt ist aber: Ein Spiele-Rechner ist der Mac nicht, und ich denke, trotz aller Bemühungen von beispielsweise Valve, wird er es auch so schnell nicht werden. Ich wiederum hoffe aber, dass vielleicht der ein oder andere Indie-Entwickler auf den Steam-on-Mac Zug aufspringt. Denn: Ein Braid liefe mit Sicherheit auch auf dem Mac klasse. Für Crysis&Co. siehts zwecks der Nicht-Aufrüstbarkeit (zumindest beim iMac, aber den MacPro lass ich jetzt mal außen vor) eines Macs aber weiterhin düster aus.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 24. September 2010 - 13:28 #

Die genaue Spezifikation müsste ich erfragen. Das Gerät wurde erst vor ein paar Monaten angeschafft: iMac mit 4GB Ram, Core 2 Duo imo was stärker als deiner, Graka keine Ahnung. Software sowie OS hält er eig. immer aktuell. Das träge Verhalten von Steam ist uns auch aufgefallen, das braucht ja teilweise ewig zum starten. Die wenigen Frames wird man auf die Graka schieben können, der Wechsel zwischen den Programmen oder auch zwischen WoW und Firefox hingegen, ist schon sehr merkwürdig. Auf einem vergleichbaren Windows-PC mit Core 2 Duo und 4GB Ram scheint das den Rechner jedenfalls kaum zu beanspruchen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 24. September 2010 - 13:44 #

Ja, der ist dann vermutlich sogar etwas stärker als meiner. Vermutlich ist OS X im Bereich Wechsel zwischen Vollbild und Fenstermodus nicht wirklich gut optimiert. Ich kenne außer Spiele keinen Anwendungsfall dafür, außer vielleicht noch bei DVD/Video-Applikationen. Wobei das vermutlich technisch wieder was anderes ist (denn da funzt es auch ohne Probleme)

Larnak 21 Motivator - P - 25909 - 24. September 2010 - 19:34 #

Also wenn ich mir den Preis angucke, glaube ich, dass der nur zum Angucken ist... wäre ja schade drum, wenn man was kaputt machte :O

;)

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 24. September 2010 - 11:23 #

Britisiche Studie und Universität von Kalifornien? Da passt doch was nicht zusammen, oder?

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 11:26 #

Die Universität von Kalifornien IN BERKELEY. Das ist nicht DAS Kalifornien.
Hab ich mich zuerst aber auch gewundert.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 24. September 2010 - 12:06 #

Versteh' ich nicht. Wenn ich nach Berkeley suche taucht in England nur ein kleines Nest auf, dessen Schullandschaft so aussieht(Zitat wikipedia): "The local secondary school is in Wanswell, Berkeley is Vale of Berkeley College. Berkeley also has a small primary school."

Die News ist ja nicht grundsätzlich falsch, aber was die Ortsangabe angeht schon. Wobei da deine Quelle Quatsch schreibt.
Das zeigt zumindest der Blick auf die Homepage von Dennis Levi (http://levilab.berkeley.edu/), der von der Mitteldeutschen Zeitung zitiert wird. Also bitte ändern ;)

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 12:13 #

Ist geändert.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. September 2010 - 11:26 #

Und Gaming mit 3D-Brillchen ist wiederum nicht so pralle für die Augen, wenn schnelle Bewegungen und plötzlich erscheinende Objekte an der Tagesordnung stehen, da die Augen auf die Bildfläche fixiert sind, die Objekte mit Abstand "dahinter" erfassen müssen. So wird auch der fixierte Blick, den Gerjet oben erwähnt, zunichte gemacht - das erfassen eines Fadenkreuz und genaues Zielen in Egoshootern ist dann eine lästige Angelegenheit.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 24. September 2010 - 11:30 #

Das andere Problem mit 3D-Brillen ist die Inkompatibilität mit Mischstärkebrillen - ich muss im Kino immer auf die 2D-Vorstellung warten, da ich mit modernen 3D-Brillen schnell an die Übelkeitsgrenze getrieben werde. Mit Rot-Grün-Brillen und dem 3DS geschieht das nicht.

marshel87 16 Übertalent - 5654 - 24. September 2010 - 11:57 #

amblyo.. dingsda, ist das einfach nur "Seeschwäche" oder was?
Weil ich muss eine Brille tragen und bin wahrlich nicht wenig vor dem pc...^^

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 24. September 2010 - 12:05 #

Ne, ist ne Sehschwäche auf nur einem Auge.
Weißt, die Kinder die ein zugeklebtes Auge habe, da wird gerade das Schwache Auge therapiert, damit bei dem die Sehstärke zunimmt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 24. September 2010 - 13:21 #

Und das soll soweit ich das verstanden habe auch das Einzige sein, was hier also therapiert wird. Hmm und von Eigentherapie wird abgeraten, weil die Spätfolgen noch nicht erkannt wurden.

Interessant, wenn dazu weitere Meldungen kommen, halte uns bitte diesbezüglich auf dem Laufenden.

Kappi 15 Kenner - 3287 - 24. September 2010 - 22:16 #

hmm als jemand der auf dem rechten auge nichtmal 30% sehfähigkeit hat bin ich glatt mal gewillt das auszuprobieren.. hmm

Larnak 21 Motivator - P - 25909 - 24. September 2010 - 19:38 #

Laut Wikipedia (ja, ich musste nachgucken :P ) kann die Schwäche auch auf 2 Augen ausgeprägt sein.
Allerdings steht dort auch nochmal ausdrücklich (jetzt mal auf die Frage bezogen), dass es sich dabei um Sehschwäche als Folge einer Entwicklungsstörung bei Kindern handelt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 24. September 2010 - 16:23 #

Na ja, ob an der Studie was dran.
Vor allem Rennspiele und Spiele mit ruckeligem Scrolling sind ziemlich anstrengend für meine Augen, obwohl ich sonst keine Probleme habe.
Kann bei Rennspielen z.B. nur die Strecke oder das Auto fixieren, das war als Kind irgendwie anders, aber vielleicht bild ich mir das auch nur ein. Ist mir das erste Mal mit 14 aufgefallen, nachdem ich zwei Wochen im Urlaub war und dort überhaupt nix gespielt habe.

Advocatus Diaboli 05 Spieler - 50 - 24. September 2010 - 22:35 #

Interessant, ich werd mal eine Runde Quake Live mit Augenklappe spielen, unter dem Motto "Sind wir nicht alle Piraten?"

Elektro0Hexe 11 Forenversteher - 620 - 28. September 2010 - 14:46 #

Gaming an die Weltherrschaft? :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit