Batman - Arkham City: Weitere Infos bekannt

PC 360 PS3
Bild von Tr1nity
Tr1nity 73396 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S3,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

21. September 2010 - 15:41
Batman - Arkham City ab 4,50 € bei Amazon.de kaufen.

In der Oktober-Ausgabe des britischen OPM (Official PlayStation Magazine) werden einige neue Infos und Details zu Batman - Arkham City enthüllt. Die Informationen sind von einer Demo des Entwicklers Rocksteady, die dem Magazin zu Grunde lag. Wer über die vermeintliche Story nichts erfahren oder sich allgemein nicht zum Spiel spoilern lassen möchte, sollte das Folgende lieber nicht lesen.

In der Fortsetzung zu Batman - Arkham Asylum haben sich die Dinge geändert. So ist Qunicy Sharp der neue Bürgermeister von Gotham. Dieser hat anscheinend einige Meilen von Gotham City einzäunen lassen, dort die Kriminellen hineingesteckt und "den Schlüssel weggeworfen". Dieser abgesperrte Bereich ist Arkham City - der neue Gefängnisbereich von Gotham City. Die einzige Regel für die Insassen darin ist, dass sie dieses Areal nicht verlassen dürfen. Der Leiter von Arkham City ist Hugo Strange, der ein Mysterium für Batman ist. Das Gebiet von Arkham City soll fünfmal so groß wie Arkham Asylum sein. Batman selbst mag dieses Gebiet nicht, patroulliert aber in den Straßen von Arkham City. Er ist besorgt und findet, das Ganze ist eine tickende Zeitbombe.

Das Setting im Spiel wird als eine Mischung aus dem ersten Batman-Film von Tim Burton und Escape from New York beschrieben. Durch die Größe des Areals im Spiel müsste Batman auch wieder einen fahrbaren Untersatz benötigen. Auf die Frage, wie es mit Fahrzeugen im Spiel aussieht, antwortete ein Pressesprecher von Warner, dass man sich später damit befassen werde. In der Luft hat die Fledermaus mit Sicherheit eine Fortbewegungsmöglichkeit, da Batman wieder mit allerlei Gadgets, wie zum Beispiel dem Grapple Boost, ausgerüstet sein wird. Mit diesem kann er in die Luft abheben und sich mit rasender Geschwindigkeit in die Tiefe stürzen. Weiterhin wird er einen zweiten Greifhaken einsetzen können, was ihn wie Spider-Man durch die Gegend schwingen lässt.

Batman bekommt in Arkham City auch neue Fähigkeiten. So kann er nun über Dächer rennen, am Greifhaken laufen, unter Objekten durchrutschen, zwischen Objekten umherspringen, durch (Lüftungs-)Schächte schlittern und krachen, in eine hängende Position schlittern, durch Fenster stoßen und über Geländer springen. In einer Mission, die OPM gesehen hat, ist es das Ziel, Catwoman aus den Fängen von Two Face zu befreien. Hierbei kämpft Batman mit 40 Gegnern in einem Gerichtsgebäude. Im Verlauf des Spiels soll man jedoch auf noch größere Gegnermassen stoßen.

Das Basis-Kampfsystem mit Kombinationen, Schlägen, Tritten und Würfen soll gleich dem von Arkham Asylum sein. Allerdings lernt Batman auch hier neue Fähigkeiten. So wird es ihm möglich sein Projektile zurückzuschleudern, neue Kampfbewegungen einzusetzen und explosives Gel einzusetzen, um Gegner zu überraschen und außer Gefecht zu setzen.

Es gibt Hinweise, dass man Catwoman in einem Koop-Modus spielen kann. In einer Mission nutzt Catwoman ihre Peitsche in der Art und Weise, wie es Batman mit seinem Greifhaken tut. Allerdings wollte man gegenüber OPM diesen Koop-Modus nicht bestätigen. In Batman - Arkham City soll die Forensik erweitert werden und es Batman damit möglich sein, Verbrechen damit aufzuklären. Des Weiteren soll es viele Nebenmissionen geben, die optional ausgeführt werden können.

Harley Quinn wurde ebenfalls in der Demo gesichtet. Das Gameplay entspricht dem von Arkham Asylum. In der Fortsetzung wurden auch hier neue Manöver für Batman hinzugefügt. Er kann Objekte durchschlagen, um Gegner auf der anderen Seite zu bekämpfen oder erdrosselt diese von oben mit seinen Beinen. Batman - Arkham City erscheint voraussichtlich im 3. Quartal 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

harle139 10 Kommunikator - 432 - 21. September 2010 - 15:18 #

Gut, da ich mir die Spoiler für die Story nicht ansehen möchte, habe ich jetzt die News nicht gelesen, kommentiere aber trotzdem, dass ich mich auf das Ding freue, der erste Teil war nämlich klasse! ;-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 21. September 2010 - 15:33 #

Das Spiel wird absolut Klasse! Garantiert eines der wenigen Spiele die ihren grandiosen Vorgänger in den Schatten stellen!

Anonymous (unregistriert) 21. September 2010 - 16:13 #

Spoiler beziehen sich eigentlich nur auf das Setting und ohne zusammenhang erwähnte Missionsziele.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 21. September 2010 - 16:25 #

Ich freue mich auch sehr auf AC. Hoffentlich wird das Spiel nicht überladen (riesen Areal, 1000 Gadgets und Bewegungen). Ich fand AA schon sehr gut ausgewogen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 21. September 2010 - 19:25 #

Das kann einfach nur en klasse Spiel werden!

lostNerd (unregistriert) 21. September 2010 - 20:49 #

Erdrosseln?! Sowas macht Batman nicht!!

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 22. September 2010 - 1:26 #

Freu mich schon wie ein kleines Kind auf das Spiel. Eins macht mir allerdings Sorgen, 40 Gegner oder mehr gleichzeitig zu bekämpfen finde ich zum einen selbst für Batman gewagt, zum anderen könnte das schnell in langweilige Massenprügeleien wie im letzten Prince of Persia ausarten. Hier eine sinnvolle Balance hinzukriegen wird nicht einfach. Natürlich kann es sein dass ich die Sache zu schwarz sehe, im ersten Teil haben die Kämpfe ja erfreulich gut geklappt. :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 22. September 2010 - 8:27 #

Yeah :)

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 22. September 2010 - 10:47 #

Hoffentlich gibts Koop, damit ich Robin spielen kann und auf Knopfdruck einen zufälligen "Ach du heilige ..." Spruch rufen kann.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 22. September 2010 - 18:11 #

"Durch die Größe des Areals im Spiel müsste Batman auch wieder einen fahrbaren Untersatz benötigen."

Wieder? In Teil 1 gab es keinen.

"In der Luft hat die Fledermaus mit Sicherheit eine Fortbewegungsmöglichkeit, da Batman wieder mit allerlei Gadgets, wie zum Beispiel dem Grapple Boost, ausgerüstet sein wird."

Holy *beep* Batman! Grappling Hook! Zu viel Knight Rider?

"Mit diesem kann er in die Luft abheben und sich mit rasender Geschwindigkeit in die Tiefe stürzen."

Ich dachte immer die Geheimwaffe aller Superhelden, sich fallen zu lassen, sei die Schwerkraft. Wieder was gelernt!

"Allerdings lernt Batman auch hier neue Fähigkeiten. So wird es ihm möglich sein Projektile zurückzuschleudern, neue Kampfbewegungen einzusetzen und explosives Gel einzusetzen, um Gegner zu überraschen und außer Gefecht zu setzen."

Das explosive Zeug gab es doch schon in Teil 1, oder?

"In Batman - Arkham City soll die Forensik erweitert werden und es Batman damit möglich sein, Verbrechen damit aufzuklären."

ZOMG! :D

"Er kann Objekte durchschlagen, um Gegner auf der anderen Seite zu bekämpfen oder erdrosselt diese von oben mit seinen Beinen."

Batman wird in Teil 2 zum Mörder? Außer Gefecht setzen vielleicht...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. September 2010 - 9:21 #

Wenn es Kudos für Posts geben würde, würdest du einen von mir kriegen. :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLVin