Starcraft 2: Regionenübergreifend spielen ... in Südasien

PC andere
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

21. September 2010 - 8:23 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

In Nordamerika wird heute der aktuelle Starcraft 2 - Wings of Liberty-Patch auf die Server gespielt, in Europa kommt das Update 1.1 während der Wartungsarbeiten am Mittwochmorgen (wir berichteten). Auf den Patch dürfen sich vor allem Spieler aus Südostasien (zumindest alle, die sich die englische Südasien-Version von Starcraft 2 gekauft haben) freuen: Die dürfen nämlich nach dem Patch auswählen, ob sie in ihrer bisherigen Region bleiben, oder sich lieber auf die nordamerikanischen Battle.net-Server einklinken.

Der Patch bringt nämlich die Option mit sich, im Spiel die gewünschte Region auswählen zu dürfen, ohne eine andere Spielversion herunterladen (oder kaufen) zu müssen. Einzig in den Battle.net-Einstellungen muss "Nordamerika" als weitere Region aktiviert werden. Doch Vorsicht: Wer sich künftig auf den nordamerikanischen Servern tummelt und einen Patch herunterlädt, der muss warten, bis in seiner "Stammregion" ebenfalls gepatcht wurde -- in den meisten Fällen einen Tag später. Der Service ist kostenlos.

Dass Starcraft-2-Spieler an bestimmte Regionen gebunden sind, war in der Vergangenheit immer wieder kritisiert worden (bei Warcraft 3 konnten die Spieler zwischen vier "Gateways", also Europa, Asien, USA Osten und Westen, frei wählen). Entwickler Blizzard hat mittlerweile zugesagt, dass mit späteren Patches die Spieler wieder frei wählen dürfen, in welcher Region der Welt sie gegen Mitspieler antreten möchten. Dass südasiatische Spieler jetzt auf nordamerikanische Server zugreifen können, gilt als erster Schritt in diese Richtung. Wann europäische Zocker auf den Battle.net-Servern anderer Regionen spielen können, ist nicht bekannt.

kami. 11 Forenversteher - 797 - 21. September 2010 - 8:51 #

"erster Schritt in diese Richtung" das kann ich nur unterschreiben. danke blizzard!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 21. September 2010 - 9:04 #

Ich wüsste gar nicht was mir das bringen soll, jetzt plötzlich gegen Asiaten spielen zu können. Klar, dem Spieler die Wahl zu lassen ist immer besser, als es vorzuschreiben, aber für mich persönlich sehe ich da keinen Vorteil.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 21. September 2010 - 9:25 #

Ich persönlich brauch's auch nicht wirklich. Wer allerdings einen Kumpel in Amerika hat, oder einen Kollegen in Asien, und gerne mal eine Partie Starcraft 2 zocken würde, der guckt momentan doof aus der Wäsche.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 21. September 2010 - 13:02 #

LOL, jetzt hab ich zuerst "religionenübergreifend" gelesen und mich gewundert, was das denn für ein Feature sein soll :-D

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2039 - 21. September 2010 - 13:02 #

Also ich finde das extrem praktisch, da ich Mitte Oktober in die USA umziehe. Aber ich bin sicherlich eher ein Einzelfall. Aber trotzdem: Daumen hoch!

Eiswolf_cool 06 Bewerter - 51 - 21. September 2010 - 15:58 #

Aber dann haben doch die Amerikaner und Europäer gar keine Chance mehr zu gewinnen :D.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit