Quake Live: Premium-Content eine Woche gratis testen

andere
Bild von Advocatus Diaboli
Advocatus Diaboli 50 EXP - 05 Spieler,R1
19. September 2010 - 19:15

Ab sofort kann der Premium-Content von Quake Live für eine Woche kostenlos und ohne Bindung angetestet werden. Dadurch könnt ihr auf bis dato 20 zusätzliche Maps, darunter Klassiker aus früheren Quake-Titeln, zugreifen. Der Mappool wird laufend erweitert  und auch der in Quake Live neue Spielmodus "Freeze Tag" kann angetestet werden. Für alle die Quake Live noch nicht kennen oder bisher kein Geld ausgeben wollten, eine Gelegenheit das Spiel auszuprobieren. Der Premium-Content kostet regulär 2 Euro im Monat und wird jährlich im Voraus bezahlt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 19. September 2010 - 22:24 #

Jährliche Zahlung ist das Problem. Deshalb habe ich mir ebenfalls noch keinen Premium-Zugang geholt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 20. September 2010 - 17:29 #

Exakt das ist auch der Grund bei mir... weil ich höchstens vierteljährig das Angebot nutzen könnte.

XPhilosoph 13 Koop-Gamer - P - 1737 - 20. September 2010 - 0:01 #

Jepp. Apps wurden IMO auch erst dadurch erfolgreich, dass es ein vernünftiges Micro-Payment dahinter gab. Mich würde echt mal interessieren, wie viel man Einnehmen könnten, wenn bspw. Quake Live stundenweise für ~25 Cent bezahlt werden müsste.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 20. September 2010 - 6:50 #

Das Problem sind die Bankgebühren wie z.B. bei PayPal. Bei 25 Cent würde da von der Überweisung nichts mehr übrig bleiben.

Statt 1 Jahr nur 6 Monate im voraus zu bezahlen wäre aber trotzdem eine realistische Möglichkeit, würde ich sagen. Das wäre vielen bereits genug.

Advocatus Diaboli 05 Spieler - 50 - 20. September 2010 - 21:57 #

ich bin mir sicher dass das Ganze gebündelt wird und nicht jedes Mal nach 25 Cent eine Überweisung durchgeführt wird :)

Advocatus Diaboli 05 Spieler - 50 - 20. September 2010 - 6:49 #

Mich würde eine stündliche Zahlung bei einem Spiel eher stressen.
Und das ist bei einem Egoshooter kontraproduktiv.
Sehe die jährliche Zahlung als einzige Option aber auch als schlechte Entscheidung seitens ID bzw. Bethesda.
Zumindest ein monatliches Abo ohne Bindung sollte möglich sein.
Ich hab die 20€ für das eine Jahr bisher aber in keinster Weise bereut.

Vielleicht ist das Ganze nicht an den euopäischen Markt angepasst?
Lässt sich ein US-Amerikaner eher auf ein Jahr ein?
Oder sollte hier einfach nur viel Geld in kurzer Zeit reinkommen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit