Civilization 5: Interaktives Handbuch veröffentlicht

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

18. September 2010 - 9:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization 5 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Publisher 2K Games hat, gut eine Woche vor dem Europa-Release am 24. September, das Handbuch von Civilization 5 veröffentlicht. Schon jetzt können sich die Fans des Titels über die Neuerungen des neuesten Serienteils informieren und herausfinden, wie sie damit umgehen. Eine optimale Vorbereitung für alle, die vielleicht schon mit dem Steam-Preload fertig sind und jetzt Fingernagelkauend auf den nächsten Freitag warten.

Das 240 Seiten starke interaktive Handbuch steht als PDF zur Verfügung und kann via "Ziel speichern unter" direkt aus unserer Quellenangabe von den 2K-Games-Servern auf eure Festplatte kopiert werden.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 18. September 2010 - 9:59 #

Ist das Handbuch wirklich auf irgendeine Weise interaktiv? Oder ist es einfach nur digital? :)

(Kann es momentan nicht selbst überprüfen, daher die Frage)

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 18. September 2010 - 10:05 #

Nee, ist auch ein "bisschen" interaktiv: Man kann beispielsweise wenn irgendwo im Text das Stichwort "Weltwunder" auftaucht, direkt zu den Seiten mit den Weltwundern springen (funktioniert auch bei anderen wichtigen Begriffen).

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2418 - 18. September 2010 - 10:05 #

@Carsten:
Es ist ein PDF mit interaktiven Formularinhalten; will heißen du kannst unten auf der Seite auf "vor" und "zurück" klicken und hast Textverweise auf Kapitel. So sollte auch eine gute, wissenschaftliche Hausarbeit aufgebaut sein :)

Mithos (unregistriert) 18. September 2010 - 10:30 #

Also ist die Verwendung des Begriffs nur Marketing-Geblubber. Nur ein Buzzword. Unter dem Begriff "Interaktives Handbuch" stelle ich mir eher so etwas wie den "Hitchhiker's Guide" aus der letzten Verfilmung vor.

Klopapier ist interaktiver als dieses Handbuch: Es reißt dort, wo es reißen soll und du hast die freie Entscheidung, ob du falten oder knüllen willst.

RubenOtzenkraut (unregistriert) 18. September 2010 - 11:25 #

Was ist an dem Handbuch auszusetzen? Interakiv hin oder her, es ist sehr gut aufgebaut und informativ.
Es muss wohl immer Motzkis wie dich geben. Sorry, aber Leute wie du gehen mir voll auf den Sack.

Mithos (unregistriert) 18. September 2010 - 16:47 #

Am PDF-Handbuch habe ich gar nichts auszusetzen, das ist sogar sehr hübsch umgesetzt. Ein gedrucktes Handbuch wäre natürlich immer noch besser, aber so etwas darf man ja heute nicht mehr erwarten.

Das ganze "Interaktiv" zu nennen ist einfach nur Marketing-Geleier. Es bleibt ne normale PDF, welches selbstverständlich von der internen Verlinkungs-Möglichkeit eines digitalen Dokuments gebraucht macht.

bam 15 Kenner - 2757 - 18. September 2010 - 16:59 #

Was man nunmal als interaktiv bezeichnet. Das ist doch kein "Marketing-Geleier", sondern eine treffende Bezeichnung. Vielleicht verbindest du mit dem Wort "interaktiv" etwas anderes, aber generell ist diese Bezeichnung nun nichts worüber man sich aufregen muss.

Mithos (unregistriert) 18. September 2010 - 19:08 #

Nein, man bezeichnet eine wechselseitige Beeinflussung als Interaktivität. Das Bereitstellen von Informationen in so einem PDF oder auch auf einer Webseite ist nicht interaktiv.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 18. September 2010 - 20:56 #

Von Wikipedia:
[...] im Bereich der Computertechnik durchaus üblich auch dann von Interaktivität zu sprechen, wenn ein Mensch mit einem Computer "interagiert". In diesem Fall wird die wechselseitige Bezugnahme betrachtet. Sowohl die Person als auch der Rechner müssen dabei jedoch unterschiedliche Wahlmöglichkeiten zur Verfügung haben. Ein ausschließliches Bereitstellen von Informationen beispielsweise auf einer Internetseite würde nicht als interaktiv bzw. Interaktion bezeichnet.

Die angesprochenen Wahlmöglichkeiten hab' ich in dem PDF-Handbuch. Übrigens kam die Überschrift von mir und nicht von der 2K-Games-PR-Abteilung ;)

2buckz (unregistriert) 18. September 2010 - 21:56 #

Meine bescheidene Meinung: Unabhängig davon, ob das Handbuch gemäß irgendeiner Definition tatsächlich interaktiv ist oder nicht, weckt deine Wortwahl falsche Erwartungen beim Leser. Unter einem interaktiven Handbuch verstehe ich z.B. eine Dokumentationsform, die -- um beim Beispiel Civ zu bleiben -- möglicherweise ein Quiz für den Nutzer anbietet, welches sein Verständnis der im Handbuch vermittelten Spielmechanik auf die Probe stellt und auswertet. Oder das es ermöglicht, bestimme Spielsituationen nachzustellen, die dann erläutert werden.

Die tatsächlich vom Handbuch gebotenen Interaktionsmöglichkeiten erschöpfen sich allerdings in der reinen Dokumentennavigation ("Seite vor", "Seite zurück", "Inhaltsverzeichnis"). All das bieten PDF-Reader von Haus aus, das Handbuch stellt lediglich zusätzliche Schaltflächen dafür bereit. Daher wäre eine andere Überschrift ("digital" statt "interaktiv"), aller (streitbaren) sachlichen Richtigkeit zum Trotz, vermutlich "journalistisch sauberer".

Grüße,
ein studierter Handbuchschreiber

Vaedian (unregistriert) 19. September 2010 - 16:51 #

<3 :)

Porter 05 Spieler - 2981 - 18. September 2010 - 12:27 #

finde ich irgendwie gut dass man das Handbuch schon virtuell durchblättern kann, aber viel besser ist es wenn das Handbuch Farbig Gedruckt dem Spiel beiliegen würde und zwar auch in der mehr als teueren standart version des Spiels!

bam 15 Kenner - 2757 - 18. September 2010 - 12:35 #

Ich kann mich mit digitalen Handbüchern durchaus anfreunden, zumal es eben dort Querverweise, Suchfunktion und ähnliches gibt. Mitlerweile aber werden Handbücher ja nicht nur aus Kostengründen nicht mehr gedruckt angeboten, sondern auch, weil die Spiele ihre Funktionen über Tutorials, Tooltips und Co. wesentlich besser erklären, als das früher der Fall war.

Wiking 12 Trollwächter - 842 - 18. September 2010 - 13:27 #

Guter Post, seh ich genau so. :)

DarthKant 05 Spieler - 30 - 18. September 2010 - 17:26 #

PDF schön und gut, aber so ein Handbuch MUSS dem Spiel beiliegen. Tutorials und Hinweise im spiel hin oder her. Es gehört sich einfach, einem relativ komplexen Spiel auch ein vernünftiges Hanbuch beizulegen.
Ich befürchte jetzt aber, dass mal wieder ein nutzloses Blättchen, wenn überhaupt, aus der DVD-Hülle segelt.
Hier geht es dann wieder mal darum, den Gewinn zu maximieren. Der Ladenkäufer ist wieder mal der Dumme, da er mal wieder keinerlei Vorteil gegenüber der gecrackten Version hat. Im Gegenteil: Der Cracker hat diesmal sogar den Vorteil. Er hat das komplette Hanbuch UND muss sich am Ende auch nicht mit Steam rumärgern.
Das ist garantiert nicht der richtige Weg, um den Schwarzkopierern entgegenzuwirken. Glückwunsch an 2K, die bestimmt schon fleissig am DLC werkeln.

vuvu (unregistriert) 20. September 2010 - 18:35 #

UARGHS! Die Übersetzer gehören gesteinigt, wenn das im Spiel genauso ist, dann gute Nacht.

"Kampfbonusse" (!!!) wie kann man eigentlich?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)