Resident Evil Afterlife: Erfolgreichster US-Start einer Spieleverfilmung

Bild von Gucky
Gucky 34172 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

12. September 2010 - 23:01
Im Bild ein guter alter Bekannter aus den Spielen: Albert Wesker

Resident Evil Afterlife

konnte an seinem Startwochenende in den USA insgesamt 27,7 Millionen US-Dollar einspielen und somit den erfolgreichsten US-Start einer Spieleverfilmung überhaupt für sich verbuchen. Zwar konnten die gestiegenen Einnahmen nur durch teurere Preise für die 3D-Vorführungen erzielt werden, aber der Streifen startete auch an dem folgenden Wochenende nach dem Labor Day (Arbeitertag). An diesem Wochenende gehen traditionell viele US-Amerikaner nicht ins Kino, weil die Kinder wieder in die Schule müssen und die neue Saison der National Football League (NFL) beginnt.
 

Bei einem Budget von etwa 60 Millionen US-Dollar konnte schon in diesem kurzen Zeitraum ein großer Teil der Kosten wieder eingespielt werden, so dass man schon jetzt von einem finanziellen Erfolg des Zombiestreifens ausgehen kann. Zudem hat der Film die Kinogänger durchaus beeindruckt, was sich an der guten Wertung in der IMDB von derzeit 7,4 Punkten ablesen lässt. Wie gut der Streifen tatsächlich ist, könnt ihr bald selbst herausfinden, denn am kommenden Mittwoch starten in vielen Kinos Deutschlands bereits die Vorpremieren zu Resident Evil Afterlife.

Vaedian (unregistriert) 12. September 2010 - 23:10 #

Schaut mal: "gute Wertung von 7.4"!

Merkt euch das mal, dass nicht jedes halbwegs nette Spiel gleich 9+ bekommen muss.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34172 - 12. September 2010 - 23:21 #

Aus meiner Sicht lässt sich das Werteschemata der IMDB nicht ganz mit dem Wertesystem bei GG vergleichen, weil nur die absoluten Topfilme sehr hohe Wertungen erzielen. So gibt es nur vier Filme, die eine Wertung von 9,0 oder höher dort erreichen konnten. Für mich sind daher Wertungen von sagen wir mal 7 bis 8 schon gute Bewertungen. Zumal die drei anderen Reallife-Verfilmungen von Resident Evil dort stellenweise sogar wesentlich schlechter abgeschnitten haben:

- Resident Evil: 6,4
- Resident Evil - Apocalypse: 5,8
- Resident Evil - Extinction: 6,2

Vaedian (unregistriert) 13. September 2010 - 0:59 #

Nimm es persönlich, wenn du willst. Gerichtet war es an die gesamte Branche der "Spielekritiker" und damit wohl auch an GG, insbesondere aber eher an die ewig weinenden Fanboys, wenn ihre Spiele kein Platin bekommen.

falc410 14 Komm-Experte - 2405 - 14. September 2010 - 14:56 #

Gucky hat allerdings recht, bei IMDB ist eine Wertung 7+ schon ziemlich gut. Das kann man wirklich nicht mit der GG Redaktion vergleichen die jedem Spiel mindestens 8.0 gibt egal wie schlecht es ist :) Da sind die IMDB User doch (Gott sei Dank) wesentlich kritischer.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35833 - 14. September 2010 - 21:58 #

Die IMDb-Wertungen sind im Durchschnitt niedriger, weil es Durchschnittswertungen von Hunderten Leuten sind. Das kann man mit der eines einzelnen Testern nicht vergleichen. Allerdings heißt das auch, dass es immer weine Weile dauert, bis sich ein stabiler Wert einpendelt, oft ist er zu Anfang höher. Daher glaube ich auch nicht, dass sich die 7.x halten.

alberth 09 Triple-Talent - 287 - 12. September 2010 - 23:33 #

danke für das kommentar :) is auch meine Sicht der Dinge!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 13. September 2010 - 0:53 #

7,4 bei IMDB ist tatsächlich eine gute Bewertung. Selbst eine 6,8 und aufwärts sind noch gut, während eine schlechte schon im 5er Bereich ist. Alles unter 5 ist sehr schlecht und alles über 8 ist sehr gut.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 13. September 2010 - 1:27 #

Wobei es noch ein paar Tage braucht bis sich eine stabile Wertung bildet. Meistens sinkt das noch ca. 0,5 ab.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 13. September 2010 - 13:26 #

Du willst doch jetzt nicht wirklich die Wertung für eine verfilmte Spieleumsetzung mit der eines Spieles auf einer Spielewebseite vergleichen?

Vaedian (unregistriert) 13. September 2010 - 21:20 #

Nein, das war generell gemeint. Bei Filmen ist 7.4 verdammt gut, bei Spielen wäre das schon fast Ausschussware. Wenn sich die Spielekritiker mal auf das vernünftige Niveau der Filmkritiker begeben würden, hätten wir endlich besser vergleichbare Tests, die auch noch Raum nach oben für echte Glanzstücke als "Auszeichnungen" bieten.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 13. September 2010 - 21:24 #

"Bei Filmen ist 7.4 verdammt gut, bei Spielen wäre das schon fast Ausschussware. Wenn sich die Spielekritiker mal auf das vernünftige Niveau der Filmkritiker begeben würden, hätten wir endlich besser vergleichbare Tests, die auch noch Raum nach oben für echte Glanzstücke als "Auszeichnungen" bieten."

Und woher nimmst du diese These, daß das seitens der Spielekritiker ist? Ich habe zumindest noch nirgends in einer Spielezeitschrift/Online-Magazin o.ä. gelesen, daß für die Kritiker eine 7.4 schlecht ist. Eine 7.4 bedeutet gut. Eine 3 wäre schlecht. Ist es nicht eher so, daß die Leser/User/Spieler selber sich den Schuh anziehen und von sich aus sagen, daß ihnen eine 7.4 bei einem Spiel zu schlecht ist?

Vaedian (unregistriert) 14. September 2010 - 1:20 #

Die ewig weinenden Spieler sind der Grund, aber schuld sind immernoch diejenigen die sich beugen und regelmäßig mit inflationären Höchstwertungen um sich schmeißen.

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 12. September 2010 - 23:21 #

Ich vertraue dieser Wertung eher
allein weils schon ein 3D Film ist kann er nicht gut sein
http://angryjoeshow.com/2010/09/re-afterlife-movie-review/

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34172 - 12. September 2010 - 23:25 #

Holla, wirklich vernichtend. Aber Vieles was er anspricht hätte man auch üner die anderen Filme sagen können.

Ich bin trotzdem mal gespannt :).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35833 - 12. September 2010 - 23:32 #

Ich bin ja eher ein Fan von MovieBob: http://www.escapistmagazine.com/videos/view/escape-to-the-movies/1982-Resident-Evil-Afterlife
Er meint, die Filmreihe wird tatsächlich beser. Wenn sie noch ca. 30 mehr machen, könnte sie sogar gut werden ;-)

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 12. September 2010 - 23:43 #

eigentlich hat er zwölf gemeint aber ich würde hier eher auf 50 oder 60 tippen

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. September 2010 - 13:22 #

Weckt mich, wenn 3D-Filme mit guter Story und nicht nur visuell beeindrucken...

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 13. September 2010 - 14:30 #

seit wann sind 3D-BluryVision-Filme visuell beeindruckend

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 13. September 2010 - 14:52 #

naja vieleicht wollte er die Latte nicht zu hoch legen für den Anfang

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. September 2010 - 15:41 #

Fragste am besten die Schafe, die auf BlurryVision stehen ;)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 13. September 2010 - 15:43 #

Der Trailer sieht gut aus! Ich sehe ihn mir wohl an.

thurius (unregistriert) 13. September 2010 - 16:29 #

mh warum muss ich bei filmbewertungsseiten an zitate aus
Jay & Silent Bob schlagen zurück denken und an diese szene denken bei 7:40min http://www.myvideo.de/watch/4567067/Jay_Silent_Bob_Schlagen_zurueck_Teil_01
"Das Internet ist eine weltweit genutzte Kommunikationsplattform, auf der Leute über Filme motzen"

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 13. September 2010 - 16:48 #

Ich schau ihn mir an, Teil 1 und 2 mag ich eigentlich.

Wiezzekatze 11 Forenversteher - 734 - 13. September 2010 - 18:48 #

Ach einen Blick ist der Film sicher wert. Vor allem mit der neuen Kameratechnik könnte die Geschichte recht spannend sein. Mal sehen, ob ich die Zeit finde da rein zu gehen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9888 - 14. September 2010 - 7:54 #

Ich hab ein Review des Films auf Angryjoeshow.com gesehen und werde definitiv nicht ins Kino gehen. Die Bewertungen von Angry Joe - sowohl bei Spielen als auch bei Kinofilmen - sind für mich absolut verlässlich.

Wer sich das Review ansehen möchte (allerdings sind darin Spoiler enthalten - wer den Film noch sehen möchte, sollte es lassen), kann das hier tun:

http://angryjoeshow.com/2010/09/re-afterlife-movie-review/

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 14. September 2010 - 8:15 #

Das hohe Einspielergebnis liegt im übrigen wirklich nur an den höheren 3D-Eintrittspreisen. Was die reinen Zuschauerzahlen betrifft, hat Afterlife sogar den schwächsten Start aller RE-Filme in den USA hingelegt.
Und die imdb-Wertung wird mit der Zeit sicher auch bei einer niedrigen 6 landen. Da haben am Anfang einfach die ganzen Fanboys eine 10 gegeben, ohne den Film überhaupt gesehen zu haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)