Europa Universalis 3: Vierte Erweiterung angekündigt

PC
Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

9. September 2010 - 17:12 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Eigenen Angaben zufolge aufgrund großer Nachfrage aus der Spielergemeinschaft hat Paradox Interactive heute unter dem Namen Divine Wind die mittlerweile vierte Erweiterung des historischen Globalstrategiespiels Europa Universalis 3 für den kommenden Dezember angekündigt. Ihr Fokus soll sich neben allgemeinen Verbesserungen vor allem auf den fernen Osten richten.

Abgesehen von einer grundlegenden Renovierung der Darstellung und der Verschiebung einiger Grenzen im Orient, um neuen Provinzen Platz zu machen, soll das Spiel nun auch mit einigen neuen diplomatischen Optionen in Allianzen und Friedensverhandlungen sowie einem realistischeren Handelssystem aufwarten. Mit dutzenden neuen, kulturspezifischen Gebäuden werde dem Spieler mehr Einfluss auf die Entwicklung seiner Provinzen eröffnet. Als besonders interessant erweisen sich die Verlautbarungen, dass man als einer von vier mächtigen japanischen Feudalherren um Einfluss auf den Kaiser und das Shogunat streiten werde und der chinesische Kaiser im Umgang mit den verschiedenen Fraktionen in seinem Reich sein Mandat des Himmels werde verteidigen müssen.

Letztere Punkte weisen auf die Einführung ähnlicher Spielmechaniken wie denen um das Heilige Römische Reich und das Papsttum hin. Zusammen mit der erhöhten Provinzdichte würde Paradox damit eine echte Lücke in der Weiterentwicklung von Europa Universalis 3 schließen -- Asien war vom Hauptspiel bis hin zur dritten Erweiterung eher stiefmütterlich behandelt worden.

Video:

Ganesh 16 Übertalent - 5019 - 9. September 2010 - 17:20 #

Das klingt toll.. Danke für eine weitere Paradox-News! :)

... und das Video sieht nach einer schöneren Weltkarte aus...

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 9. September 2010 - 17:26 #

Jede Veränderung an der Weltkartenoptik konnte nur eine Verbesserung darstellen. :D Auf dem Paradox-Forum sagen manche, die neue Optik sehe wie aus Vicki 2 entlehnt aus... Ich habe Vicki 2 nicht, aber eine ähnlich "sauberere" Darstellung habe ich auch in Magna Mundi (Supermod, die demnächst als eigenständiges Spiel erscheint) vorgefunden.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 9. September 2010 - 21:19 #

freu mich jetzt schon drauf
wird 100% gekauft!

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 9. September 2010 - 21:31 #

Ich frage mich nun natürlich auch, ob nach erneuten zwei Erweiterungen (HttT und diese hier) demnächst ein "Europa Universalis 3 - The *Really* Complete Pack" herauskommen wird. :D

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 10. September 2010 - 0:27 #

Wenn dann wohl erst mal nur mit den letzten 3 (also EU3 Complete + HttT) Erweiterungen.

Man sollte auch wissen das Paradox im Forum ja abgestimmt hat für welches Spiel die nächste Erweiterung kommen soll, und da hat EU3 mit großem Abstand gewonnen.
Link zur Abstimmung: http://forum.paradoxplaza.com/forum/showthread.php?t=477323

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2335 - 10. September 2010 - 13:12 #

juhu :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)