Logitech: Neue Gamepads gelistet

PC
Bild von Camaro
Camaro 9797 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

8. September 2010 - 18:31 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Aus dem Hause Logitechs wird es demnächst neue überarbeitete Gamepads für den PC geben. Vom Grunddesign her werden das F310, das F510 und das F710 weiterhin an einen PlayStation-Controller erinnern. Hinzu kommen nun farbige XYAB-Knöpfe. Mit den neuen Modellen werden also PlayStation- und Xbox-Controller in einem Gerät vereint.

Neben einem schwebendem D-Pad -- das anstatt auf einem einzelnen Drehpunkt auf vier Schaltern liegt -- bieten alle drei Modelle eine umfassende Spieleunterstützung. Neben dem alten DirectInput- soll auch der neue XInput-Eingabestandard Verwendung finden. So sollen die Gamepads dank der Software auch bei Spielen funktionieren, die diese überhaupt nicht unterstützen. Weitere Informationen über diesen Vorteil erörtert Logitech auf ihrer Homepage. Ob dies jedoch wirklich ein Vorteil für Spieler ist, die noch ein funktionierendes altes Gamepad besitzen, muss jeder für sich entscheiden.

Ab dem F510 wird es noch zusätzlich zwei Vibrationsmotoren und gummierte Griffflächen geben. Das F710-Modell bekommt in dem Sinne nichts Neues hinzu, sondern verliert etwas: das Kabel. Dank einer 2,4-GHz-Technologie kann auf das störende Kabel verzichtet werden, obwohl dies mit einer Länge von 1,8 Metern eine Menge Spielraum vor dem Monitor bietet. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die drei Modelle liegen bei 29,99 € (F310), 39,99 € (F510) beziehungsweise 49,99 € (F710).

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 8. September 2010 - 19:13 #

Mit diesen vier farbigen Button sieht das Pad schon komisch aus. Heißen die Schultertasten jetzt auch RB, RT, LT, LB und sind die LT & RT dann auch analoge Trigger?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. September 2010 - 19:40 #

Produktvielfalt in allen Ehren... Aber wer bitte kauft ein 50€ Gamepad von Logitech wenn es den Xbox 360 Controller Wireless (!) für 35€ gibt und dieser im Gegensatz zu dem Logitech garantiert auch mehr Unterstützung in Spielen findet.

Dass der Logitech das Grauenhafte Playstation Controller Design adaptiert setzt dem Ganzen dann sozusagen auch noch die Krone auf... Frei nach dem Motto: "Schlecht geklaut ist besser als gut kopiert"... No, wait...!

Rondrer (unregistriert) 8. September 2010 - 20:04 #

"dieser im Gegensatz zu dem Logitech garantiert auch mehr Unterstützung in Spielen findet."

XInput ist die Eingabe-Bibliothek des xbox360 Controllers, daher funktionieren die Gamepads überall wo auch der 360er funktioniert. Aber ansonsten kann ich da nur zustimmen, für den Preis braucht man die nicht...

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 8. September 2010 - 22:04 #

Sind doch nur UVP. Der Preis wird sich im Handel schon nach anpassen. ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 8. September 2010 - 22:42 #

Auf jeden Fall. UVPs sind bei Logitech immer sehr kreativ - meistens gut 20-50% höher als der Strassenpreis.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 8. September 2010 - 23:19 #

Tja, auch die Kommunikationsschnittstelle verhindert noch lange nicht, dass die Spiele-Entwickler Mist bauen. Siehe Assassin's Creed 2. Dort funktioniert nur das X360 Pad (und auch das nicht einwandfrei, die Belegung ist vermurkst und man kann die Trigger nicht anders belegen). Oder die Joystick Katastrophe bei BF:BC2. Um nur zwei Beispiele zu nennen...

Sicherlich sind die 50€ UVP... Aber selbst wenn der tatsächliche Preis gleichauf mit dem Wireless oder gar nur mit dem Kabel-Controller liegt, ist er (voraussichtlich) das Geld noch lange nicht wert. Nicht solange es für den gleichen Preis bzw. ein wenig mehr besseres gibt.

Finde ja sonst die Logitech Produkte eigentlich ganz gut. Aber das hier ist IMHO für den Popo.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 9. September 2010 - 2:25 #

>XInput ist die Eingabe-Bibliothek des xbox360 Controllers, daher funktionieren die Gamepads überall wo auch der 360er funktioniert.< - Ganz so einfach ist es wohl nicht, da der DirectInput->XInput-Wrapper code.google.com/p/x360ce/wiki/GameCompatibilityList auch 2 inkompatible Spiele auflistet. Aber gut, Logitech wird sich ja bei Microsoft die Hardware-Spezifikationen kaufen können, da kann es dann tatsächlich 100% Kompatibilität geben.
Trotzdem wird es natürlich Unterschiede geben: Ganz krass wäre ja, wenn wie schon gesagt die Schulterknöpfe keine analogen Buttons wären. Ausserdem ist sicher auch die Stärke der Force-Feedback-Motoren eine andere... ;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 9. September 2010 - 2:37 #

Ich finde es aber grundsätzlich gut, daß - in gewissen Rahmenbedingungen - wieder neue Controller für PCs kommen. Die ganze Thematik die letzten Jahre sah ich nämlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Früher konnte man sich aus einem großen Sortiment "sein" Pad aussuchen: Entweder so billig wie möglich ( < 10€ ) oder teuer aber mit Force Feedback oder was dazwischen und alles mit einem ganz gewissen Button-Layout und einer genau auf seine Handgröße abgestimmten Ergonomie. Halt genau wie bei Mäusen und Tastaturen auch.
Aber es war immer eine Katastrophe, jedes Spiel auf's neue zu konfigurieren, da es keinerlei Standards gab. Dann noch Unterschiede in Bezug dessen, ob man analoge Achsen auch als digitale Buttons nutzen konnte (da einige Pads z.B. die beiden Schulter-Buttons als eine analoge Achse repräsentierten). Das versuchte Microsoft mit "Action Mapping" zwar in den Griff zu kriegen, das wurde aber leider weder von Spiele- noch von Hardware-Herstellern akzeptiert... :/
Tja und jetzt ha'm wir den Salat: Vielfalt adé! Es gibt nur noch _DAS_ Pad - das Teil für die Xbox360. Wer damit nicht klar kommt hat ausgeschissen! Der Vorteil ist natürlich, daß die (paar) Spiele jetzt standardisiert benutzbar sind wie auf einer Xbox eben (und sogar im Spiel die "richtigen" Buttons wie 'X' etc. als Grafik anzeigen können, statt einfach "JPad0:Button0" oder so).

Anonymous (unregistriert) 9. September 2010 - 8:17 #

die schultertasten sind analog und den ganzen rest kann man übrigens der produktseite entnehmen. hier die vom f510:

XInput-Modus:

* Tasten A, B, X, Y
* Tasten LB, RB
* Analoge Auslöser links und rechts
* Start- und Zurück-Taste
* 2 klickbare analoge Mini-Joysticks
* 8-Wege-D-Pad
* Home-Taste
* Sport-Modus
* Ein-/Ausschalter für die Vibrationsfunktion

DirectInput-Modus:

* 10 programmierbare Tasten*
* Programmierbare Auslöser links und rechts*
* 2 programmierbare analoge Mini-Joysticks*
* Programmierbares 8-Wege-D-Pad*
* Sport-Modus
* Ein-/Ausschalter für die Vibrationsfunktion

das manche spiele nur noch den xbox controller unterstützen finde ich eine frechheit. ich werde mir lieber einen teureren von logitech holen, als einen von m$. im moment nutze ich das rumblepad 2 und notgedrungen den xbox360 controller emulator falls nötig. da kann man auch die tasten notfalls in der ini umlegen und wird nicht wie ein kleines kind gezwungen den vorgesetzten brei zu schlucken.

vom nicht funktionierenden vibrationsmodus beim xbox-c in älteren spielen ganz zu schweigen. aber vielleicht wurde der treiber ja mal verbessert, bin da nicht mehr auf dem laufenden.

grüße

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 9. September 2010 - 8:49 #

"ich werde mir lieber einen teureren von logitech holen, als einen von m$. "

Wieso? Gefällt dir der Controller nicht, oder einfach ergonomisch? Ich finde, dass es eigentlich kaum nen besseren Controller am Markt gibt für den PC in dieser Preisklasse.

Hinzu kommt, dass die meisten neuen Spiele den Controller auch unterstützen. Das ist ja glaube ich auch ein Kriterium um den "Games for Windows"-Spruch benutzen zu dürfen.

Anonymous (unregistriert) 9. September 2010 - 16:46 #

da ich gerne alte klassiker spiele, will ich auch ein pad welches damit umgehen kann. wenn ich könnte würde ich auch heute noch mit nem competition pro spielen ;)

bin jedenfalls mit dem rumblepad 2 von logitech vollstens zufrieden und wenn die neuen modelle von haus aus mit der xbox-zwangsbelegung klar kommen, ist das natürlich eine feine sache.

grüße

alberth 09 Triple-Talent - 287 - 9. September 2010 - 9:18 #

Also finde sehr vorbildlich das Logitech sich an PS Controllern orientiert und macht mir lust auf einen neuen Controller! X Box Controller ist nicht so mein Geschmack!

Camaro 18 Doppel-Voter - 9797 - 9. September 2010 - 17:03 #

Wer bezüglich Kompatibilität zu alten bzw. neuen Spielen weitere Informationen sucht, findet auf der Homepage von Logitech etwas über die beiden Eingabestandards. Natürlich ist dies auch ein wenig für Werbezwecke von Seiten Logitechs angedacht, aber dennoch kann es vielleicht dem einen oder anderen weiterhelfen. ;-)

http://www.logitech.com/de-de/gaming/controllers/devices/7359
-> Funktionen
-> Link unter "Umfassende Spieleunterstützung" anklicken

Satyrias83 11 Forenversteher - 809 - 20. Oktober 2010 - 16:36 #

der xb360 controller soll gut sein, aber das d-pad auf dem ding ist Müll. Was mich als Prügelspiel-fan einfach nru nervt und den controlelr durchfallen lässt. Egalw ie gut die Ergonomie und der analogstick auch sein mögen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Gucky