5 Jahre Gamesload: Sahnestückchen zum Geburtstag (Update)

Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10352 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

12. September 2010 - 16:19 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 14. September
Nach den Spieleriesen Electronic Arts und Ubisoft kommt -- na was wohl? Die große Simulatorenwoche von Rondomedia/Astragon.

Originalmeldung
Eigentlich sind wir schon ein bisschen zu spät, haben wir doch die erste der fünf Gamesload-Jubiläumswochen verpasst. Doch besser spät als nie: Der Spiele-Download-Anbieter der Telekom feiert dieser Tage sein fünfjähriges Bestehen und unter dem Motto "Jede Woche Games absahnen!" bietet Gamesload im Wochentakt verschiedene Spiele günstiger an.

Während in der vergangen Woche Titel von EA im Angebot waren, sind ab heute 22 Spiele aus dem Portfolio von Ubisoft in der virtuellen Kuchentheke zu finden. Darunter Anno 1404 (für 27,95 Euro), Assassins Creed 2 (das mit 19,95 Euro zu Buche schlägt) oder auch Die Siedler 7 (für 29,95 Euro). Die Download-Angebote sind wieder eine Woche lang gültig, am 14. September werden die nächsten Torten angeschnitten.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 7. September 2010 - 17:26 #

Überrangende Angebote sind nicht dabei, nicht zu vergessen, dass es sich nur um die Download-Versionen handelt.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10352 - 7. September 2010 - 17:29 #

Ich hab den ein oder andern Titel mal mit Amazon verglichen, meist spart man ein paar Euro. Aber dafür hat mal eben keine Box. Dass es sich um Download-Angebote handelt, hab' ich in der News nochmal explizit ergänzt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 7. September 2010 - 17:28 #

Und dann auch noch UbiSofts Katastrophen-DRM. Vielleicht werden ja die nächsten Wochen interessanter.

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 7. September 2010 - 18:14 #

Habe mir letzte Woche schon den FM10 für 13€ gekauft. Stürzt ständig ab. Bin auch nicht allein mit dem Problem. Ist zwar die Schuld von EA, aber kaputte Programme zu verkaufen, ist trotzdem nicht nett.

Siedler 7 wäre mir 30€ wert, wenn Ubi den beknackten DRM entschärfen würde. So würde ich nicht mehr als ein paar Euro dafür ausgeben.

Tezcatlipoca 13 Koop-Gamer - 1454 - 7. September 2010 - 18:56 #

Kann man sich die Programme nach dem Kauf runterladen und ohne irgendein GamesLoad Tool benutzen?

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 7. September 2010 - 19:39 #

Jo, kann man. Wobei ich lieber irgendein Gamesload-Programm hätte. Würde die Sache vereinfachen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 7. September 2010 - 19:36 #

Bei den zu erwartenden Problemen mit dem ganzen Download-Kram müsste der Preis jeweils eigentlich mindestens nochmal halbiert werden, um auch nur halbwegs interessant zu sein...

gnuelpf 13 Koop-Gamer - P - 1370 - 7. September 2010 - 23:02 #

Grösster Kritikpunkt an Gamesload ist für mich allerdings die Tatsache, daß für die spiele eigens angepasste Patches erforderlich sind. D.h. falls ein Spiel buggy ist und patches erforderlich sind bekommt man die nicht mal so eben in I-Net. Und wenn man sich so die Kommentare auf der Seite anschaut, sind wohl Spiele dabei die keine Patches bekommen trotz massiver Bugs. Also Gamesload kommt deshalb nicht in Frage. Steam ist in dem Punkt einfach besser.

cura79 09 Triple-Talent - 328 - 8. September 2010 - 7:57 #

Ist das so? Also ich besitze ein paar GL Spiele aber ich habe sie noch nie über GL direkt gepatched... Downloads vom Hersteller haben bisher immer funktioniert. Vielleicht gilt deine Aussage nur für ein paar Spiele.

Viel schlimmer ist diese Verbindung zu Netgate wenn es um Spiele ab 18 geht. Habe mich dort bereits 3x angemeldet, mit Einschreiben und allem drum und dran. Ging genau eine Woche gut.
Jemand Erfahrung mit Personal-ID / x-check Zugang? Ich finde die wirken beide nicht sonderlich seriös.

Avrii (unregistriert) 8. September 2010 - 9:29 #

Personal ID? Ich musste das damals für Dragon Age mit PostIdent verfahren machen. Ist halt übelst aufwändig...

Avrii (unregistriert) 8. September 2010 - 11:53 #

Was für Probleme?

Ich hab schon öfters Gamesload genutzt und nie Probs gehabt. Vielleicht einfach mal Internetführerschein machen, ne. Dann weiß man auch das man ein Downloadmanager bei schlechteren Cons nutzen sollte, ein aktuellen Entpacker (WinRAR) und ggf. was zum Mounten.

Natürlich sollte man auch "patchen" und "google" beherrschen.

Und ja.. bei Gamesload kann man alles Patchen ohne Probleme. (Belehrt mich eines besseren und sagt mir welches Spiel man bei Gamesload nicht patche kann ^^, meinen gingen alle immer perfekt)

Ich denke mal die meisten verwechseln das mit Metaboli ODER diese Flatrate. Gamesload dagegen ist ein wirklich guter Service für die bequemen Leute unter uns ^^

fail

Ciocco79 05 Spieler - 37 - 8. September 2010 - 17:47 #

Gehts vielleicht ein bisschen weniger überheblich?

Es gibt manchmal durchaus Verzögerungen von mehreren Tagen (auch schonmal Wochen) bis ein, auf Gamesload-Versionen angepasster, Patch veröffentlicht wird - zb. bei Divine Divinity 2 war das so. Dort war das besonders ärgerlich weil die ReleaseVersion ziemlich verbugt war und viele Änderungen/Komfortfunktionen einen neuen Beginn voraus setzten.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 8. September 2010 - 18:30 #

Habe ich das richtig verstanden: Spiele von solchen Online-Plattformen wie Gamesload oder Steam brauchen extra angepasste Patchversionen?? Man kann nicht einfach dieselben Patches vom Hersteller nehmen, die ein Kunde mit dem Pappkarton nutzt?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65667 - 8. September 2010 - 18:42 #

Keine Ahnung, wie das bei Gamesload ist, aber bei Steam werden die ja automatisch aufgespielt, weswegen ein separater Download nicht nötig ist. Sonderlich angepasst sind die aber denke ich nicht.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3662 - 8. September 2010 - 19:42 #

Das muß man differenzieren, denn was ist bei Dir eine Online-Plattform??
Prinzipiell gibt es ja mehrere Möglichkeiten:
a) Das Spiel wird einfach als ISO gedownloadet (macht meines Wissens nach niemand) und entspricht damit 1:1 der Kauf-Version => Original-Patches funzen. Anstatt einer richtigen ISO kann man natürlich auch nur die Dateien, wie sie bei einer Disc-Installation auf die Festplatte geschrieben würden (zusammen mit den benötigten Registry-Einträgen) verteilen => Auch dann laufen die Original-Patches. So macht es z.B. GoodOldGames.com - (wobei bei deren (eben sehr alten) Spielen eh keine Patches mehr erscheinen...) ;-)
Aber auch der EA-Downloader (und damit die Spiele aus dem EA Download Store) funktionieren so (zumindest taten sie das vor einem Jahr).

Problem bei der Sache ist aber der Schutz vor illegaler Verbreitung: Da bei Download-Versionen kein Kopierschutz einer CD/DVD abgefragt werden kann, könnte jeder User, der das Teil downgeloadet hat, es in ein RAR packen und hochladen und für Tausende zugänglich machen (und es würde out-of-the-box laufen!)

Daher wird lieber
b) benutzt: Die Dateien einer Installation werden gedownloadet, allerdings besitzt das Spiel eine modifizerte EXE-(Programm-)Datei. Bei Steam z.B. will diese erstmal unbedingt die Steam.exe starten (wenn diese nicht schon offen ist), sich in den Account einloggen und bei den Valve-Servern nachhören, ob dieser Account wirklich einmal das Spiel XY gekauft hat. Erst dann läuft das Spiel. Ein derartig modifiziertes Spiel lässt sich immer noch einfach backupen (um Download-Zeit zu sparen), aber eine Weiterverbreitung macht (jedenfalls ohne weitere Maßnahmen) wenig Sinn, da wie gesagt der Account überprüft wird. Nachteil ist natürlich, daß jetzt Original-Patches der Disc-Versionen nicht mehr funzen, da diese die Programmdatei überschreiben würden und diese dann anstatt Steam wieder den Kopierschutz einer CD/DVD überprüfen wollen würde (die der Käufer nicht hat).
So machen es halt Steam und ich glaube Direct2Drive. Und wahrscheinlich auch viele andere (GamersGate, etc.). Eigentlich muß es entgegen obiger Aussage auch Gamesload so machen, zumindest im Abo-Modus! Wie soll das sonst gehen?
Naja, Ende der Geschichte, für D2D, Steam, etc. braucht man jeweils angepasste Patches, wobei diese bei Steam automatisiert gedownloadet werden (bei D2D AFAIK nicht).

Im Übrigen ist nicht jedes Steam-Spiel auf Weise b) modifiziert, das ist offenbar dem Hersteller überlassen: Nicht nur ältere (z.B. Quake), casualige (viele PopCap-Titel), sondern auch neuere (GTA IV) Titel benutzen Methode a), laufen also auch ohne Steam, und man könnte das Spiel-Verzeichnis auf ein anderes System (das kein Steam hat) kopieren und starten. Bei GTA liegt das halt daran, daß es ja eh noch ein eigenes DRM integriert hat (GfWL bzw. RSSC).

Hoffe ich konnte helfen... :P

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 8. September 2010 - 21:22 #

>Hoffe ich konnte helfen... :P<

Super Antwort. Jetzt habe ich es auch verstanden. Vielen Dank.

Als Kunde frage ich mich jetzt noch: kann ich vor dem Kauf bei Steam oder den anderen erkennen, ob das Spiel nach Variante b) modifiziert ist oder nicht?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit