Microsoft hält an einer Halo-Verfilmung fest

360
Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

6. September 2010 - 9:28 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Halo Reach ab 29,90 € bei Amazon.de kaufen.
Nachdem ein erster Versuch einer Verfilmung des Konsolentitels Halo unter der Beteiligung von Peter Jackson und Neil Blomkamp aus finanziellen Gründen gescheitert war (wir berichteten) und ein Projekt mit Steven Spielberg zu dem Spiel nicht zustande kam (hier nachzulesen) galt eine von Microsoft in die Wege geleitete Verfilmung des bekannten Spielefranchise als offiziell als auf Eis gelegt.
 
Dass dem nicht so ist, versuchte Frank O'Connor, seines Zeichens Hauptverantwortlicher für die Halo-Spieleserie bei Microsoft, bei einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Veröffentlichung des Actionspiel Halo Reach (siehe Bild) zu erklären:
Wir sind weiterhin daran interessiert, eine außergewöhnliche Halo-Verfilmung anzustreben. Hierfür haben wir schon jetzt eine Menge an Material und Dokumenten entworfen, die in eine spätere Verfilmung eingebaut werden könnten. Zudem haben wir eine gute Idee, um was es in dem Streifen gehen könnte. Allerdings sind wir auch nicht in Eile, um einen Film jetzt sofort umsetzen zu müssen. Wir können uns damit Zeit lassen.
Weiterhin gab O'Connor an, dass eine Verfilmung nicht unbedingt in einen Kinofilm münden muss. Zurzeit würde auch die Möglichkeit geprüft, eine TV-Serie zu kreieren. Um eine hochwertige Verfilmung zu gewährleisten, arbeiten derzeit renommierte Autoren wie Alex Garland (28 Days Later), Stuart Beattie (Fluch der Karibik), D.B. Weiss (A Game of Thrones) und Josh Olson (A History of Violence) an Drehbuchentwürfen. Termine stehen bisher noch nicht fest, so dass es wohl noch einige Zeit dauern wird bis Halo im Kino oder Fernseher zu sehen sein wird.
FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 6. September 2010 - 9:50 #

Das Blomkamp der richtige gewesen wäre, hat er mit District 9 eindrucksvoll bewiesen. Schade! Chance für ein guten Halo Film verpasst.
Für eine Serie sollten sie HBO beauftragen...

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 6. September 2010 - 10:10 #

Leider hat Blomkamp schon erklärt, dass er nochmal zu einer Halo-Verfilmung nicht zurückkehren wird.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 6. September 2010 - 10:56 #

Die Idee einer Serie finde ich nicht schlecht. Sie würde dem Umfang des Materials das die Franchise bietet auf jeden Fall gerechter werden als ein einzelner Film.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 7. September 2010 - 14:33 #

Aber eine schöne geschlossene runde Story/Handlung würde mir auch komplett für einen Kinofilm reichen. Solang nicht wieder 3D-Pflicht dabei ist :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit