Arcania - Gothic 4: Offizielle Hardwareanforderungen veraltet?

PC 360 PS3
Bild von Morlock
Morlock 1654 EXP - 13 Koop-Gamer,R5,S4,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

3. September 2010 - 16:51
Arcania - Gothic 4 ab 9,90 € bei Amazon.de kaufen.

Das Actionrollenspiel Arcania - Gothic 4 soll am 12. Oktober erscheinen. Der nordamerikanische Publisher Dreamcatcher hat bereits nicht finale Testmuster an einzelne Spieleredakteure geschickt. Jetzt warnt Rollenspieljournalist Stefan Janicki alias Desslock auf Foren davor, dass die offiziellen Hardwareanforderungen für den PC viel zu optimistisch sein könnten. Auf seinem Core-2-Duo-System mit 4 GB RAM und einer GeForce GTX 285, das die offiziellen Voraussetzungen erfüllt, verkomme Arcania zu einer Dia-Show mit weniger als 10 FPS.

Nachdem Mitarbeiter das Publishers Desslocks PC überprüften und weitere Tests an Arcania durchführten, kamen sie zu der Erklärung, dass der Prozessor zu schwach sei. Mit einem Dual-Core sei das Spiel zwar lauffähig, aber nicht vernünftig spielbar. Die Hardwareanforderungen seien demnach:

  • Intel Core 2 Quad 2.4Ghz, AMD Phenom X4 2.2Ghz (oder ein Tri-Core wie der AMD Phenom X3)
  • 3 GB RAM
  • Geforce 8800 GTX / ATI HD 2600 Pro (empfohlen: Geforce 280 GTX / ATI HD 4800 oder besser)
  • 10 GB Festplattenplatz
  • Windows XP mit Service Pack 2

Da Arcania kurz vor der Fertigstellung stehe, wird vermutet, dass sich diese Anforderungen nicht ändern. Natürlich ist diese Information nicht offiziell, und deshalb mit Vorsicht zu genießen. Gut also, dass zum Erscheinungstag eine Demo des Spiels erscheinen soll. Interessierte PC-Spieler sollten sich diese zuerst ansehen, bevor es nach dem Kauf zu bösen Überraschungen kommt.

Dirky (unregistriert) 3. September 2010 - 17:12 #

Die sind aber schon seit Ewigkeiten bekannt.

Morlock 13 Koop-Gamer - 1654 - 3. September 2010 - 18:13 #

Die Sorge ist, dass man die Mindestanforderungen eventuell konplett vergessen kann. Die empfohlenen Anforderungen sind eher die Mindestanforderungen.

Natürlich hat man das auch schon bei anderen Spielen gesehen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2010 - 20:31 #

Warum sollte man sich auch noch Mühe mit einer vernünftigen Engine für den PC geben, wenn sich das Spiel sowieso auf Konsolen besser verkaufen wird?
Wenn es gut wird, kaufe ich es auf der PS3 für maximal 25€ in England.

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 3. September 2010 - 22:08 #

Mich interessiert, für was bitteschön mindestens 3 Kerne gebraucht werden? Da muss ja schon viel KI dabei sein um solch eine Auslastung zu bekommen, oder täusch ich mich da?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 4. September 2010 - 7:12 #

Ist doch mittlerweile fast üblich bei Konsolenports. XBox360: 3 Kerne..

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 4. September 2010 - 0:38 #

Dual-Core zu schwach? Klingt wie ein schlechter Scherz.

Gorath[RPGWatch] (unregistriert) 4. September 2010 - 1:36 #

DreamCatcher hat sich dazu geäußert. Siehe oben verlinkten Thread bzw. weiteres Newsbit.
Es soll sich lediglich um ein bislang unentdecktes Problem mit einer Reihe von C2D CPUs handeln.

Vaedian (unregistriert) 4. September 2010 - 12:10 #

Man bin ich froh, mich vor knapp 2 Jahren für nen Q9550 2.83Ghz entschieden zu haben, wo alle Welt meinte, kein Spiel würde in den nächsten Jahren mehr als zwei Kerne unterstützen :).

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 4. September 2010 - 16:23 #

Joar, einen Q9550 @ 3,4Ghz habe ich seit ein paar Wochen auch verbaut. Habe ein gutes Angebot erhalten und meinen E6600 @ 3Ghz ersetzt, denn außer einem Biosupdate war nichts nötig um die CPU betreiben zu können. So kann ich die restliche Hardware noch länger nutzen und auch Windows7 hat die Umstellung anstandslos mitgemacht. Müsste bei Gelegenheit mal überprüfen, wieviel Ghz mit den Standardeinstellungen drin sind. In diesem Zusammenhang ist es auch erfreulich, dass Spiele keinen nennenswerten Vorteil aus neueren Prozessorgenerationen ziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Open-World-RPG
ab 12 freigegeben
16
Spellbound Entertainment
Jowood Productions Software
12.10.2010
6.0
5.8
PCPS3PS4360
Amazon (€): 9,90 (PC), 24,99 (360)
Gamesrocket (€): 19.95 (Download) 17.96 (GG-Premium)