Mass Effect 2 - Versteck des Shadow Broker: Trailer + Infos (Update)

PC 360
Bild von McSpain
McSpain 27764 EXP - 21 Motivator,R8,S3,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

7. September 2010 - 13:34 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 04.09.2010:

Die Kollegen von IGN haben eine Preview zu Mass Effect 2: Versteck des Shadow Broker veröffentlicht, die einige neue Informationen zum kommenden Zusatzinhalt verrät. Spoilerfreunde können die komplette Preview über den Quellen nachlesen, alle anderen finden hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten: Der Content wird jederzeit spielbar sein, nachdem ihr zum ersten Mal auf Illium wart. Außerdem wird es mehr Zwischensequenzen und Dialoge als in den bisher veröffentlichten DLCs geben, was sich auf die Gesamtspielzeit auswirken soll, die mit "ein paar Stunden" angepriesen wird. Storytechnisch wird es für alle, die im ersten Teil eine Romanze mit Liara begonnen haben, möglich sein, diese Beziehung wieder aufzunehmen. Zudem werden Entscheidungen, die ihr in diesem Inhalt trefft, Auswirkungen auf Mass Effect 3 haben.


Ursprüngliche News vom 02.09.2010:

Entwickler BioWare veröffentlichte heute einen Trailer zur nächsten Woche erscheinenden Episode für das Rollenspiel Mass Effect 2. So gilt es in ein paar Tagen, das Versteck des Shadow Broker zu erkunden. Das neue Abenteuer ist zunächst ausschließlich als kostenpflichtiger Download erhältlich.

Dabei werdet ihr die Möglichkeit haben, mit der beliebten Asari Liara T'Soni an eurer Seite zu kämpfen. Außerdem zeigt der Trailer Ausschnitte einer actiongeladenen Flugsequenz mit einem neuen Hover-Fahrzeug. Die Geschichte, die Rachegelüste zwischem dem Shadow Broker und Liara thematisieren wird, basiert übrigens auf der Comic-Reihe Mass Effect: Redemption. Der erste Teil lag exklusiv der Collector’s Edition von Mass Effect 2 bei, der kompletter Band steht seit August 2010 auch in deutscher Sprache unter dem Titel Mass Effect: Erlösung in gut sortierten Läden zum Verkauf.

Video:

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 3. September 2010 - 4:41 #

Da ich ME2 nun endlich mal beendet habe, könnte ich mich einem DLC widmen...

McSpain 21 Motivator - 27764 - 3. September 2010 - 7:01 #

und dieser hier sieht besonders vielversprechend aus.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 3. September 2010 - 7:38 #

Gibt es denn schon welche, die ihr Geld wert sind?

McSpain 21 Motivator - 27764 - 3. September 2010 - 8:20 #

Kann ich dir leider nicht sagen. Hab bisher noch keinen DLC gekauft. Ich warte bei sowas immer bis es etwas billiger wird oder ich das Hauptspiel zum zweiten Mal durchspiele und zuviel Geld über habe ;-)

Feldgraf 10 Kommunikator - 527 - 3. September 2010 - 8:27 #

Also ich fand Kasumi's Stolen Memory recht interessant, war mal ein wenig was anderes, der restliche DLC war mir etwas zu gewöhnlich aber durchaus passabel.

bolzer (unregistriert) 3. September 2010 - 9:17 #

So, um mal hierdrauf eine Antwort zu geben:

Ja gibt es. Also vergessen kannst du mal den ganzen Quatsch mit Waffen... etc. braucht man nicht und ist rausgeschmissenes Geld.

Bei dem Kasumi DLC kann man sich echt streiten, weil der ne wirklich kurze Spielzeit hat, dafür aber ein etwas anderes und für ME ungewöhnlilches Spielgefühl bietet. Das muss dann jeder für sich selbst wissen, hat so ein bischen James Bond Style^^.

Overlord lohnt sich imho auf jeden Fall, da es umfangreich ist und eine interessante Storyline mit einem wirklich ernsten und überhauptnicht belangslosem Thema gibt. Außerdem ist er grade am Ende gnadenlos cool inszeniert.
Die kostenlosen DLC sind auch ganz nett, wobei davon eigentlich nur das Fahrzeug lohnt. Sind ein paar nette Missionen für zwischendurch.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 3. September 2010 - 11:15 #

Ja, die DLCs Kasumi und Overlord sind gute pay-for Erweiterungen. In der Hinsicht freue ich mich auch schon auf die Geschehnisse um Liara und den Shadow Broker.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 3. September 2010 - 14:26 #

Danke für die ausführliche Antwort, werde mir die beiden DLCs mal ansehen. Die Waffenpakete finde ich allerdings auch arg sinnlos.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5551 - 4. September 2010 - 11:47 #

Absturzstelle der Normandy ist leider mal gar nix. Ich fand das hätten die besser machen können.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 4. September 2010 - 15:33 #

Dafür immerhin kostenlos.

Habe Kasumi und Overlord mittlerweile durch. Sie fügen sich durchaus in das Gesamtbild ein, Kasumi hätte aber länger sein dürfen.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 3. September 2010 - 6:36 #

Ich freu mich tierisch drauf.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 3. September 2010 - 7:30 #

Schade, dass es sowas nur als DLC gibt. Ich ärgere mich nun nachträglich doch ein wenig über die DLC-Politik von Bioware, zumal diese Quest ja schon im Hauptspiel sehr prominent Vertreten war :(

Vuvugamer (unregistriert) 3. September 2010 - 9:15 #

Du meinst die Quest mit diesem Pseudologikspiel, wo man egal welche Option man gewählt hat immer zum gleichen Ergebnis kam? Ja das war wirklich eine toll durchdachte Quest...

ganga Community-Moderator - P - 17203 - 3. September 2010 - 10:45 #

Ich fand die Quest auch eher schwach, obwohl die Grundidee eigentlich gut war.

Eisbaer 06 Bewerter - 57 - 3. September 2010 - 10:59 #

Wahrscheinlich meint er eher, dass der Shadow Broker schon im ersten Teil ein wesentlicher Bestandteil der Handlung war, denn ohne ihn hätte man nie Beweise für Sarens Schuld vorbringen können; als Folge dessen rätselte man natürlich, wer diese Figur denn wohl sein mag.

Und wahrscheinlich denkt Cookieminee auch, dass es ein Griff ins Klo ist, wenn man elementare Handlungsstränge nur gegen Aufpreis in ein Spiel einbindet.

Vielleicht findet er es auch bedenklich, wenn mit DLCs nicht nur Nebenkriegsschauplätze und Items eingebunden werden, sondern auch Kernelemente, die ein Spiel aufgrund seiner Handlung spielenswert macht.

Ohne den Vogel jetzt abschießen zu wollen, aber vermutlich wächst durch diese Politik das Misstrauen in DLCs als Fass ohne Boden, weil es immer Neue gibt, und man sich selbst nach dem dritten, vierten oder fünften nicht sicher sein kann, keinen Handlungsstrang verpasst zu haben.

Kleines Memo: als es noch bezahlbare AddOns für Spiele gab, konnte man sich sicher sein, garantiert nichts zu verpassen - das war das "Rundum sorglos Paket". Jetzt mögen die Spieler lieber das PayTV - Prinzip, was seltsam ist, denn in Deutschland funktioniert Premiere (oder wie auch immer sich dieser Schnodderverein auch jetzt nennen mag) bekanntlich nicht sehr gut.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 3. September 2010 - 11:23 #

Du musst aber berücksichtigen, dass Bioware zu Release von ME2 bekanntgab, dass fortlaufend bis zum Release von ME3 DLCs mit neuen Inhalten erscheinen werden.

Es mag sicherlich anzukreiden sein dass in diesen zahlpflichtigen DLCs weitere Hintergrundgeschichte geschrieben wird die das Verständnis über das gesamte Mass Effekt Universum komplettiert, und man so moralisch gezwungen wird sich diese Zusatz-Contents zuzulegen. Um nicht das Gefühl zu haben, etwas zu verpassen. Aber wirklich verbieten kann man es den Entwicklern nicht. Und es ist ja auch clever, sich dertig psychologisch Wirksamen Verfahren zu bedienen. Werbung funktiniert nicht da anders. Auch da muss man dann boykottieren.

Vuvugamer (unregistriert) 3. September 2010 - 16:23 #

Ob ich mir jetzt viele DLC's kaufe oder ein Addon macht doch inzwischen kaum noch einen Unterschied. Einzig eine eindeutigere Deklaration von "Story-DLC's" wäre noch wünschenswert. Ich fand das Addon-System von früher auch deutlich besser, aber die Zeit lässt sich nunmal nicht zurückdrehen.
Ich habe anfangs die DLC's auch boykottiert aber inzwischen kommt man ja kaum noch dran vorbei.
Wobei ich es schon teilweise arschig finde, dass angekündigte Features rausgenommen und anschließend als Kostenpflichtige DLCs nachgeliefert werden. Zumindest Kostenlos könnte man sie ja dann machen wenn sie aus Zeitgründen nichtmehr reingepasst haben.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 4. September 2010 - 17:02 #

Danke @ Eisbaer, da hast du meine Gedanken sehr gut ausgearbeitet :)

So lange DLCs nur ein paar neue Waffen, nen neuen Charakter oder sonstigen Nebenkram enthalten ist es mir noch egal ob der Entwickler auf DLCs setzt oder aufs klassische Addon, aber bei der Hintergrundgeschichte hörts dann doch auf. die Mass Effect-Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen, aber ich lass mich nicht drauf ein für ein Spiel 50-70€ zu zahlen und dann alle 2 Monate nochmal 5-10€ für vielleicht 3 Stunden Spielzeit. Das Hobby "Spielen" muss ja auch irgendwo bezahlbar sein für den einzelnen, da kann man nicht eben dauern Geld ausgeben für so ein Spielehäppchen. Auch wenns Bioware ist, und auch wenns mein Lieblingsspiel ist, da mach ich dann leider nicht mehr mit.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 4. September 2010 - 17:17 #

3 Stunden sind, wenn man die DLCs Kasumi oder Overlord als Beispiel heranzieht, sehr wohlwollend betrachtet. Hier kommt man mit beiden zusammen nicht mal auf diese Spielzeit und ich bin nicht durchgehetzt. Unterhalten wurde ich aber trotzdem gut. Oder hast du Download und Installation mit eingerechnet? ;D

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 4. September 2010 - 20:36 #

Ich hab mir bis jetzt noch keinen DLC gekauft, daher habe ich einfach mal die Entwickleraussage von "mehreren Stunden" etwas geschätzt. Ich denke, dass die Quests sogar sehr unterhaltsam sind, aber es widerstrebt mir einfach einen DLC zu kaufen. Mit einem AddOn zwischen 30-45€ kann ich leben (bei entsprechendem Umfang), aber für das bisschen Spielzeit, die ich bei meinem persönlichen Tempo sicherlich viel zu schnell abgefeiert habe, so viel Geld zu bezahlen...nee eher nicht.

Mir ist auch bewusst, dass ich mit meiner haltung nichts bewirken werde, da es genug Leute gibt, die DLCs kaufen, aber ich würd mich persönlich nicht ganz wohl fühlen wenn ich dann iwann mal zusammenrechne wie viel ich jetzt zusammen für ein Spiel ausgegeben habe, wos doch am anfang so günstig erschien.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 4. September 2010 - 20:41 #

Sehe das generell auch so aber es ist halt Mass Effect. :-/ Da MUSS ich einfach eine Ausnahme machen, geht nicht anders. ;-) Die Waffen oder Rüstungen per Bezahl-DLC kann ich mir allerdings auch gut verkneifen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 3. September 2010 - 11:11 #

Noch 4 Monate warten, dann kommt das Komplettpaket ins Haus :)

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 4. September 2010 - 17:05 #

Solls sowas geben, oder wartest du einfach bis alle DLCs raus sind und schlägst dann zu?

volcatius (unregistriert) 4. September 2010 - 17:42 #

Im Januar 2011 kommt Mass Effect 2 auch für die PS3, inklusive noch unklarer "Bonusinhalte".
Gut möglich, dass es sich dabei um die bisher veröffentlichten DLCs handelt.

Pöt (unregistriert) 3. September 2010 - 13:50 #

Jupp, diese Krümelkacke nervt, ich will den ganzen Kuchen ;)

jodeljochen (unregistriert) 3. September 2010 - 14:02 #

ich werd feucht im schritt!

Togi 11 Forenversteher - 567 - 3. September 2010 - 15:15 #

Zum Kotzen. Einfach zum Kotzen.
DLC ok, kauf ich mir nicht, weil mir sowas zu wenig Spielzeit bietet nichts halbes nichts ganzes. Aber was Bioware jetzt abzieht schlägt dem Fass den Boden aus. ZUSÄTZLICHE Inhalte sind kein Problem. Hier noch eine Mission, da noch ein Begleiter mehr, alles ZUSÄTZLICH, nicht zwingend und auch zu einem DLC passend.
Aber jetzt werden auf einmal Dinge genommen die nicht ZUSÄTZLICH, sondern fest mit der Hauptstory verbunden sind genommen und in ein DLC gepresst. Der DLC ist also nicht mehr ZUSÄTZLICH, sondern fast schon zwingend, da von Anfang an fester Bestandteil. Bei Dragon Age, der Morgana DLC hier Shadow Broker DLC. Ich weiß nicht wie viele DLCs es noch gibt die ähnlich zwingend sind, da ich wie gesagt keine DLCs kaufe.
So nun bis hierhin [mehr oder minder] mein Problem. Aber was macht einen DLC, neben dem ZUSÄTZLICH, eigentlich aus? Wie sieht ein DLC aus? Erst ist kurz und billig. Nun werden wirklich wichtige Dinge in ein solchen DLC gepackt. Wie viel Potential wird hierbei verschenkt?
Wäre der Shadow Broker nicht vielleicht besser in ME3 aufgehoben? Dort könnte er eine wichtigen Auftritt bekommen und man würde dem Hype um den Shadow Broker gerecht. Bzw. ist ein DLC nicht einfach zu kurz für soetwas? Sind solche wichtigen Story Elemente nicht mehr als nur reiner Spaß, anders gefragt warum würdert ihr diesen DLC spielen wollen, einfach um nochn bisschen durch die Gegend zu ballern oder weil ihr verdammt nochmal wissen wollt wer denn dieser Shadow Broker ist?
Nun das wars. Spiele und Kunst haben nun nichts mehr miteinander zu tun. Bisher war Bioware noch eines der positiv Beispiele, man konnte sagen hier das ist Kunst, hier seht doch was für ein potential Spiele haben. Nun musst man leider sagen, hier seht die scheren sich ein Dreck um ihre Geschichte.
Natürlich könnte es sein, dass der DLC gut wird. Trotzdem wäre nicht auszuschließen, dass der Shadow Broker und seine Geschichte in ME3 wahrscheinlich besser aufgehoben wäre.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 3. September 2010 - 16:11 #

So viel Text für ein bisschen Mimimi? ;> Da der Shadow Broker bislang nicht so viel mit der Haupthandlung zu tun hat, kann man in ruhig in einem DLC unterbringen. Zumal ja nicht bekannt ist, wie der DLC ausgehen wird. Sein Potenzial für ME3 könnte also erhalten bleiben. Wenn man hier meckern möchte, dann doch darüber, dass dieser DLC kein Bestandteil des Hauptprogramms war.

Tr1nity 28 Endgamer - 101269 - 4. September 2010 - 18:52 #

"Da der Shadow Broker bislang nicht so viel mit der Haupthandlung zu tun hat, kann man in ruhig in einem DLC unterbringen. Zumal ja nicht bekannt ist, wie der DLC ausgehen wird."

Naja, denken wir doch mal andersrum: Was wäre, wenn dieser DLC eigentlich Stoff ist, den man aus dem Hauptspiel "mit Absicht rausgenommen" hat und er deswegen nicht mehr mit der Haupthandlung zu tun gehabt hat? :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 4. September 2010 - 20:54 #

Ja, eine gute Frage. Allerdings spielt er im ersten Teil auch schon nur eine untergeordnete Rolle und diesen habe ich bei meinem Hinweis bezüglich der Haupthandlung dazugezählt.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 6. September 2010 - 11:24 #

Story wird einfach überbewertet ;-)

Im Ernst. Bei einem so gutem Spiel wie Mass Effect 2 schlägt das einfach schwer auf den Magen dass der Entwickler hier psychologisch wirksame Mechanismen anwendet um eine höhere finanzielle Wertschöpfung aus dem Titel zu generieren. Aber man kann es denen nicht verbieten. Man muss einfach für sich entscheiden was man tut, ob man das extra Content haben will oder nicht, egal ob das jetzt nur ne schnöde neue Optik ist oder inhaltlich bedeutsame Contents. Ob man mit Story-Lücken leben kann oder ob man daran stirbt. Ob einem das Geld dafür wert ist. Oder ob man dafür nicht lieber etwas anderes kauft.

Porter 05 Spieler - 2981 - 3. September 2010 - 16:06 #

Ich fands schon im ersten Spiel enttäuschend dass der achso mächtige Shadow Broker nur in 1-2 kleinen Aufgaben zur Sprache kam aber keine tiefere Sidequest hatte und das Spiel dann ohne weiteres dann seiner hauptstory folgte...
im 2. Teil kam der Shadow Broker auch wieder nur kurz zur Sprache wenn als man die Liara traf...

Bioware hätte diese "3. Fraktion" viel mehr ins Spiel einbauen müssen aber stattdessen wurde der Shadow broker mit kurzen Anspielungen nur Stiefmütterlich behandelt, jetzt wo ich beide Spiele schon lange durch habe interessiert mich keine der DLC Mission mehr auch nicht der Shadow Broker, Chance vertan BioWare! nächstens mal bitte mehr wert auf ausfürlichere Sidequests bzw. Storyaufbau legen anstatt den Spieler straight die (wenn auch gute) Haupthandlung abklappern zu lassen.

ausserdem konnte ich mich mit der "neuen knallharten" Liara (dämlicher Charakter Wandel) in ME2 eh nicht anfreunden, und hab ihr daher bei ihrer stupiden "boten Mission" nicht geholfen, die verkorkste Alien Frau soll sich jemand dümmeres für ihre 1€ Job aufgaben suchen, ich bin schließlich der Held der Galaxis!

daher wäre mir der DLC so oder so keinen müden € Wert

Ramireza (unregistriert) 4. September 2010 - 10:21 #

Wenn du die Missionen für Liara gemacht hättest, dann würdest du wissen WARUM sie so "knallhart" ist :)

McSpain 21 Motivator - 27764 - 4. September 2010 - 13:53 #

Außerdem wird ihr "Wandel" in der Comicreihe behandelt. Und diese Geschichte endet letztendlich in diesem DLC.

Porter 05 Spieler - 2981 - 6. September 2010 - 15:42 #

ja vielleciht mag sein, kenne ich net.
Aber auch ohne den Comic gelesen zu haben hätte dann das Spiel die sehr aufgesetz wirkende Wandlung von dem Forschungsnerd Liara besser ergänzt bzw. erzählt werden müssen.

so dachte ich einfach nur, "WTF was will die von MIR? keine Intresse an nem 1€ Job!" also in Wirklichkeit hab ich die aufgabe schon angenommen aber weil ich nicht direkt alle Terminals gefunden habe hab ichs nie zu ende geführt, denn ich kam mir wirklich bescheuert vor für ne alte Gespielin WIEDER Terminals zu suchen, ala Mass Effect1 (Keeper suchen auf der Zitadel)

volcatius (unregistriert) 3. September 2010 - 16:53 #

Vor dem Erscheinen des 3.Teils werde ich sicher nochmal die ersten beiden Teile durchspielen.
Ich hoffe, dass von ME2 noch eine günstige GotY-Version mit sämtlichem DLC kommt.

Aber ziemlich traurig, jetzt schon zu wissen, dass ME 3 nicht vollständig sein dürfte und ein halbes Dutzend DLCs nachgeschoben wird.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1449 - 3. September 2010 - 18:45 #

Also ich freue mich auf den DLC. Vor allem, weil's dabei auch um Liara geht. =)

Arno Nühm 15 Kenner - - 2835 - 3. September 2010 - 20:25 #

Jau, ich auch.
Schließlich habe ich mit Liara im 1. Teil eine nette Liäson gehabt... das muss weitergeführt werden^^

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 3. September 2010 - 20:56 #

Ja ja, die Künste der Asari...^^

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 3. September 2010 - 20:25 #

Sieht gut aus. :)

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 4. September 2010 - 12:54 #

Toll, dass Mass Effect 2 über ein halbes Jahr nach Release immer noch mit neuen Inhalten versorgt wird.

Kraten85 (unregistriert) 5. September 2010 - 10:40 #

Den Freund, den Liara beim Wiedersehen in ME2 erwähnt hatte, wurde von Shadow Broker gefangen genommen. Als ich das hörte, dachte ich schon, die gute Liara wäre seit Shepard´s Zwangsurlaub im Koma untreu geworden XD.
Nachdem ich das Comic durchleuchtet hatte, bin ich mir sicher, dass Liara´s Rache auf den Shadow Brocker auf Schuldgefühle basiert. Es war ja nicht so, dass sie den Drell Feron bei all seinen rumlügerei und Täuschungen geliebt hätte XD.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)