Starcraft 2 Kinofilm: Blizzard ist nicht abgeneigt

PC
Bild von marshel87
marshel87 5652 EXP - 16 Übertalent,R8,S1,A6,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

4. September 2010 - 12:19 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 11,33 € bei Amazon.de kaufen.

Zum jüngst erschienenen Strategietitel StarCraft 2 - Wings of Liberty gibt es spannende Neuigkeiten: Rob Pardo, seines Zeichens Vizepräsident bei Blizzard, hat in einem Interview mit MTV durchblicken lassen, dass die Spieleschmiede einer Verfilmung des SciFi-Titels nicht abgeneigt sei. Dabei werden allerdings hohe Anforderungen an die Partner gestellt. So teilte Rob Pardo mit:

Wir hätten sicherlich vor einigen Jahren einen StarCraft-Film oder irgend etwas im TV machen können, aber für uns ist es wirklich wichtig, kreative und talentierte Leute für so ein Projekt zu finden, die unsere Marken dazu auch noch richtig klasse finden. Das war schon immer die Herausforderung für uns. Ich denke wenn James Cameron morgen zu uns kommen und fragen würde: "Wollt ihr einen StarCraft-Film machen?", dann würden wir vermutlich sofort unterschreiben."

Ähnlich hohe Anforderungen wurden auch an den World of Warcraft-Film gestellt, weshalb sich dieser noch mit Sam Raimi und Legendary Pictures in der Phase der Story-Entwicklung befindet. Deshalb bleibt uns nur zu hoffen, dass James Cameron ebenfalls dieses Interview verfolgt hat und in seinem Terminkalender ein wenig Zeit für die Umsetzung des SciFi-Spektakels freischaufeln kann. Dies scheint aber eher unwahrscheinlich zu sein, da er mit seinen beiden nächsten Filmprojekten Battle Angel und Avatar 2 für die nächsten Jahre erst einmal beschäftigt ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11450 - 1. September 2010 - 8:04 #

Warum ein Avatar 2 machen, wenn man auch ein Starcraft haben kann, fragt sich der Zocker in mir. :) Ja, ich weiß das Avatar sehr erfolgreich war und die Kassen ordentlich klingeln, sonderlich gefallen hat er mir trotzdem nicht.^^

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3267 - 1. September 2010 - 8:22 #

Auch wenn ich mit dem Spiel Starcraft nie viel anfangen konnte, einen Film dazu würde ich mir gerne ansehen.

Vaedian (unregistriert) 1. September 2010 - 9:36 #

Naja, Cameron ist ja mittlerweile bekannt für ultraflache, kinokassenklingelnde Grafikblender. Ob der jetzt der richtige wäre, wo Blizzard doch trotz ihrer stark simplifizierten Spiele so großen Wert auf tiefgängige Storys legt? Da können sie auch gleich Uwe Boll engagieren.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 1. September 2010 - 10:30 #

Danke besser hätte ich es nicht schreiben können, ;D.
Obwohl, bei Starcraft könnte es noch funktionieren im Gegensatz zu Warcraft hat es noch nicht den selben Tiefgang, aber da steckt durchaus noch sehr viel Potential dahinter, also wenn dann sollte auch jemand mit Talent die Verfilmung machen.

Ganesh 16 Übertalent - 4996 - 1. September 2010 - 11:11 #

"Cameron ist ja mittlerweile bekannt für ultraflache, kinokassenklingelnde Grafikblender."
... und wie das stimmt. Das Ende von Avatar konnte man nach ca. 10 Minuten vorhersagen, auch alle Wendungen waren bereits am Anfang angelegt. Das Einzge, was den Film halbwegs interessant (aber nicht erinnerungswürdig) macht, sind die Effekte...

bersi (unregistriert) 1. September 2010 - 14:10 #

Ich denke mal, dass Blizzard und hier speziell Chris Metzen sehr die Hand auf der Story haben werden. Insofern würde ich eine Zusammenarbeit von Blizzard mit Cameron durchaus begrüßen.

bam 15 Kenner - 2757 - 1. September 2010 - 9:47 #

Cameron würde definitiv passen, denn er macht mit seinen Filmen etwas ganz ähnliches wie Blizzard mit ihren Spielen. Anstatt groß Wert auf eine komplizierte Story zu legen, fällt die Handlung relativ überschaubar aus. Charaktere werden nicht sonderlich vielschichtig dargestellt, sind aber dennoch interessant. Insbesondere ist die Motivation jedes wichtigen Charakters erkennbar.

Vielmehr legen sowohl Cameron und Blizzard großen Wert auf die Inszenierung und die Liebe zum Detail. Gerade hier zeigt sich übrigends auch, dass nicht zwingend die komplexeste Story die beste ist, sondern eine gut inszenierte (Kamerafahren, Schnitte, Licht usw.) oft viel größeren Effekt haben.

Ich bezweifel allerdings dass diese Partnerschaft je entstehen wird, man sollte wohl eh erstmal abwarten was aus dem Warcraft-Film wird.

Kraten85 (unregistriert) 1. September 2010 - 11:02 #

Mir wäre es lieber, wenn Blizzards CGI-Abteilung einen CGI-Spielfilm machen würden. Auch wenn ich dieses CGI mit Echten Schauspielern wie Avatar von Cameron oder 300 von Legendary Pictures zwar geil finde, aber Starcraft und Warcraft muss das Comic-Feeling erhalten bleiben. Starcraft, Warcraft und Diablo sind eben Spiele, die meiner Meinung nach nicht zu einer Realverfilmung passen.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 1. September 2010 - 12:08 #

ich weiss nicht wie aktuell das ist, aber Blizzard hat mal gemeint so einen kompletten Film zu drehen wäre viel zu teuer und würde jedes Budget sprengen, weit über 100 mill.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11450 - 1. September 2010 - 13:23 #

Okay, wenn die Kosten dafür so immens sind aber ansonsten wäre auch mir das deutlich lieber. Wie gut die Jungs von Blizzard das hinbekommen würden, sieht man ja in jedem ihrer Spiele aufs neue.

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 1. September 2010 - 12:35 #

Die Sequenzen im Spiel sind ja eh beinahe Filmreif!

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 1. September 2010 - 16:33 #

Lieber ein CGI Film, hätte ich auch gerne bei Warcaft gesehen.

Vaedian (unregistriert) 2. September 2010 - 9:29 #

Da geb ich dir Recht. Eine Art Final Fantasy Movie hätte dem Spiel viel besser gestanden. Jetzt kommt da sicherlich so eine Art "Asterix" heraus, mit Gerad Depardieu als Gimli Kopie.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 1. September 2010 - 19:47 #

Das mag sicherlich für die Freunde von Filmen wie Avatar sehr schön sein, mich interessierts leider nicht. Für mich muss ein Film eine gute Story haben, komplexe Charaktere oder zumindest eine, ums mal mit einem literarischen Begriff zu nennen, unerhörte Inszenierung, also einen eigenen Stil haben. So wie sich das in der News liest klingt es aber eher nach Transformers. Zumla Blizzard ja eh keine wahnsinnig tollen Stories schreibt. Gut gegen Böse, Böse korrumpiert Gut, Der korrumpierte Böse wird geläutert und wieder Gut. So oder so ähnlich gibts das in jedem Spiel von Blizzard.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit