Herr der Ringe Online: Nur mit Abo vollen Questzugriff

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

31. August 2010 - 19:40 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Der Herr der Ringe Online - Die Schatten von Angmar ab 10,88 € bei Amazon.de kaufen.

Einige Spieler haben sich schon auf den 10. September gefreut, denn dann soll Der Herr der Ringe Online in seine Free-to-Play-Phase gehen. Damit erhält der Spieler zumindest im Grunde das komplette Spiel, hat allerdings nur die Quests in Ered Luin, im Auenland und im Breeland zur Verfügung. Mit den vorhandenen Quests kann man bis Level 20 spielen, allerdings wird es danach eng. Für die folgenden Gebiete müsst ihr entweder ein Abo für 13 Euro monatlich abschließen oder ihr kauft die Questpakete im neuen Itemshop dazu.

Dies gilt zumindest für Spieler, die nur die kostenlose Version nutzen wollen. Ehemalige Abonnenten dachten bislang, dass sie weiterhin vollen Zugriff auf alle Quests haben, denn schließlich bezahlten diese Spieler einst die Grundversion Die Schatten von Angmar. Was dazu geführt hat, dass sich einige Spieler mittlerweile diese Version für wenig Geld gekauft haben, um somit alle Quests auch als kostenloser Spieler zu besitzen. Dies hat Turbine nun im offiziellen Forum verneint:

Um noch einmal zu wiederholen, was bereits gesagt wurde: Wenn Ihr die Schatten von Angmar kauft und weiterhin ein monatliches Abonnement abschließt, stehen Euch auch mit der Free-to-play-Version alle SoA-Gebiete zur Verfügung. Wenn Ihr Euch entschließt, die Bezahlung einzustellen, verliert Ihr nicht den Zugang zum Spiel, aber könnt nur noch die Quests in Ered Luin, Breeland und Auenland erfüllen. Als Premium-Spieler müsst Ihr weitere Quest-Pakete wie die Einsamen Lande oder die Nordhöhen kaufen.

Um es einfach zu machen. Wenn Ihr im aktuellen Bezahlmodell Euer Abonnement beenden würdet, würde Ihr den kompletten Zugang zum Spiel verlieren. Mit der Free-to-play-Variante habt Ihr auch noch etwas vom Kauf der Grundversion, wenn Ihr kein aktives Abonnement habt.

Eine strittige Entscheidung in der Community, die nicht durchweg positives Licht auf das kommende Bezahlmodell wirft. Allerdings erhalten ehemalige Abonnenten den Status eines Premiumspielers, welches ein höheres Goldlimit und mehr Charakterplätze gewährt.

Athavar 10 Kommunikator - 395 - 31. August 2010 - 20:56 #

Ich kann die Kritik daran einfach nicht verstehen. Vorher hat man aufgehört zu bezahlen und konnte gar nichts mehr machen. Nachher hört man auf zu bezahlen und kann wenigstens noch in den Startgebieten Quests erfüllen. Das ist eine Verbesserung.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 31. August 2010 - 20:57 #

Hast schon recht, dann würde ich aber nicht von "Free to Play" sprechen...

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 31. August 2010 - 21:05 #

Ja, ich würde das ganze auch eher als erweiterte Demo-Version mit der Option, diese für Geld ein Stück zu erweitern bezeichnen. Free2Play ist was anderes. Aber als Demo-Version ist das doch eine prima Sache.

Athavar 10 Kommunikator - 395 - 31. August 2010 - 21:07 #

Es ist ein Hybrid-System. Das stimmt. Aber theoretisch kann man es spielen ohne je einen Cent zu bezahlen. Im Spiel können durch bestimmte Erfolge Turbine-Points erreicht werden. Wenn man diese spart, kann man sich auch weitere Zusatzinhalte im Store kaufen.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 31. August 2010 - 20:56 #

Das passiert wenn man nicht in der Lage ist hüh oder hott zu sagen. Entweder ein System wie Guild Wars oder ein System wie WoW. Diese "Zwischenlösung" ist denke ich mal für die meisten Spieler unbefriedigend...

Athavar 10 Kommunikator - 395 - 31. August 2010 - 21:06 #

Das System ist auf keinen Fall eine "Zwischenlösung". Für meinen Geschmack ist es das F2P-System, das am weitesten durchdacht ist. Das System funktioniert bestens, wie man an DDO sehen kann.

Für jemanden, der das klassische P2P-System bevorzugt, ändert sich erstmal gar nichts. Okay, er kann kommende Addons mit seinen monatlich aufgesparten Turbine-Punkten kaufen. Früher hätten solche Addons für teuer Geld gekauft werden müssen.

Jemand, der in das Spiel reinschnuppern möchte, kann nun eine umfangreiche Testversion spielen. Wenn es ihm gefällt, kann er entweder ein Abo abschließen oder Stück für Stück die Inhalte kaufen, die ihn am meisten interessieren.

Dazu kommen noch zwei Erfahrungspunkte aus DDO. Dadurch, dass neue Inhalte über den Store gekauft werden müssen, kann der Kunde mit seiner Brieftasche stärker Einfluss auf die Entwicklung des Spiels nehmen. Gute, spannende und interessante Inhalte werden häufiger gekauft. Das steigert den Anreiz an Turbine genau solche Inhalte zu produzieren. Die Qualität der Adventurepacks in DDO ist seit der Umstellung auf F2P drastisch gestiegen.

Das neue Modell eignet sich besonders für Spieler mit wenig Zeit. Diese müssen nicht immer volle Monate bezahlen und dann viel Zeit ungenutzt verstreichen lassen. Sie können ihr eigenes Spieltempo vorlegen. Wenn sie neuen Content brauchen, kann er für einen kleinen Obolus hinzugekauft werden. Diese Leute leben damit günstiger als mit dem alten Modell.

Ich kann es nicht oft genug wiederholen. Vertraut Turbine! Ich spiele DDO seit die US-Server F2P gegangen sind. Das System funktioniert bestens.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 31. August 2010 - 21:10 #

Danke für den Hinweis Athavar :). Auf jeden Fall lohnt es sich nach deinen Erfahrungen mehr mit dem System von Turbine auseinanderzusetzen.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 31. August 2010 - 21:23 #

HMPF! Dann bleibt es also doch eingemottet... Hier sucht nicht zufällig jemand die SE von Schatten von Angmar und die Minen von Moria + 2 Gametimecards?..

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 31. August 2010 - 22:20 #

Wie viele Level kann man denn insgesamt haben? Und wie lange dauert der Weg bis lvl 20 so grob?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 31. August 2010 - 23:30 #

Momentan ist das Level-Limit bei Level 65. Allerdings ging das Hauptspiel Schatten von Angmar nur bis Level 50. Für Level 50-65 muss man zusätzlich noch die beiden Add-Ons kaufen (Moria und Düsterwald).

Bis Level 20 dauert es auch etwa so lange wie bei World of WarCraft auf Level 20. Kommt aber immer drauf an wie viel man spielt.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1028 - 1. September 2010 - 9:47 #

Also bis auf die Information, dass bisherige Abonnenten ihr Recht auf die Quests nach Level 20 verlieren, ist daran nix neu. Ein Kumpel von mir ist Fan von HdRO und als ich, nach bekanntwerden des F2P Modells, mit ihm drüber redete, hatte er mich schon drüber informiert, dass man nur bis Level 20 auch Quests bekommt. Trotzdem gut, dass du die Information nochmal gebracht hast, bevor hier Leute enttäuscht werden.

Ich habe damit bisher kein Problem, weil immerhin kann man die Questpakete ja theoretisch kostenlos freispielen. Ich frage mich nur, wie teuer diese werden und wie lange man dafür spielen muss. Wenn man zB alle Quests bis Level 20 machen würde und dann genug für ein weiteres Questpaket hätte, wäre das finde ich mehr als OK.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 1. September 2010 - 15:52 #

Was bitte sind Turbine-Punkte und wie kann man diese Freispielen? Ich hab bis vor dieser News gedacht ich versuch hdro mal, dann les ich was von wegen "nur bis lvl 20 nub!" und denk mir "och nö, denn halt nich". nu les ich, dass möglicherweise weitere quests freigespielt werden können?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 1. September 2010 - 16:50 #

Turbine-Punkte kann man durch zwei Wege bekommen:
a) Kaufen für bares Geld oder
b) ein paar Turbine-Punkte (rund 700 in der Basis-Version) kann man sich durch Erfolge im Spiel freispielen.

och nöööö (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 16:16 #

überall steht groß FREE TO PLAY und man könne das ganze game umsonst spieln und MUSS nicht bezahlen ne denkste das ist nichts anderes als die probeversion von wow nur das man dafür keinen neuen acc machn muss und da das game hauptsächlich auf pve setzt wars das mit f2p so ne frechheit für ne probe werbung zu machen und das das noch groß in der computer bild spiele andgepreist wird bah das kotzt mich an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLGucky