PSPs für verschüttete Bergarbeiter

PSP
Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

3. September 2010 - 1:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
PSP ab 219,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die 33 chilenischen Bergarbeiter, die in 700 Metern Tiefe seit dreieinhalb Wochen auf ihrer Rettung harren, werden zum Zeitvertreib mit Playstation Portables versorgt. Für heute wurde die Bohrung eines Rettungsschachtes mittels tonnenschwerer Maschinerie angesetzt. Diese könnte allerdings drei bis vier Monate in Anspruch nehmen.

Bislang wurden die Bergleute durch einen kleinen Versorgungsschacht mit Nahrung, Medizin und Nachrichten der Familien versorgt. Die PSPs, die auf dem gleichen Wege die Kumpels erreichten, sollen ihnen etwas Ablenkung verschaffen. Wieviel Zeit sie dafür letztlich haben werden, bleibt dahingestellt, da sie die Arbeit der Retter unter anderem mit dem Wegräumen herabfallenden Gerölls unterstützen müssen.

McSpain 21 Motivator - 27654 - 30. August 2010 - 14:04 #

Achtung Böse:

Gibts eigentlich auch Boulder Dash für die PSP?

Im Ernst. Gute Idee. Schreckliche Vorstellung wie diese armen Menschen noch so viele Wochen unter der Erde festzusitzen. Drücken wir die Daumen das mit Internationaler Hilfe das ganze vielleicht etwas schneller über die Bühne geht.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 30. August 2010 - 17:00 #

Alone in the Dark wär auch eine Idee.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17427 - 30. August 2010 - 17:15 #

beides irgendwie fies, aber ... beides gut, genau mein Humorgeschmack *hrhr*

PS: und natürlich hab ich natürlich trotzdem Mitleid mit den armen Kerlen, denke, dass sie wohl eher nicht zum Spielen kommen und wie auch weiter unten steht - über 30 Grad und 95% Luftfeuchte, dazu viele Staub... wie lange die PSPs das wohl aushalten?

Maisto 10 Kommunikator - 475 - 30. August 2010 - 21:43 #

Sarkasmus-König aller erster Güte ;) Aber die Idee die armen Seelen da unten etwas zu unterhalten ist sicher sehr gut, die PSP passt wohl gerade so in den "Versorgungs-Schacht". Die Vorstellung 3-4 Monate dicht an dicht in 700 meter tiefe in Dunkelheit zu verbringen ... armen Schweine

ciao

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 31. August 2010 - 18:56 #

Such doch mal nach Boulder Dash Rocks!

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2484 - 30. August 2010 - 14:08 #

Der letzte Satz regt mich zum grübeln an. Wo soll denn das Geröll hin, welches von der Decke fällt? Und werden die Arbeiter nicht davon erschlagen?

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 30. August 2010 - 14:13 #

Ich bin jetzt kein Bergarbeiter, aber ich schätz die haben n gut gesicherten und abgestützen Bereich wo sie Leben und weiter vorn arbeiten sie den Rettern entgegen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 14:36 #

Dazu lohnt sich die Sichtung der Videoaufnahmen von den Bergarbeitern. Zum Beispiel hier: http://www.youtube.com/watch?v=A3moxr_E7aA

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 30. August 2010 - 14:12 #

Fader Beigeschmack dass es ne Marketingaktion ist, aber trotzdem ne gute Idee.

Wobei ich die Zeit glaub zum Lesen nutzen würde :)

McSpain 21 Motivator - 27654 - 30. August 2010 - 14:33 #

Achtung Böse 2:
"Reise zum Mittelpunkt der Erde" ?

P.S. Hoffentlich kriegen sie auch genug Stromleitungen um die Akkus zu laden.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 14:36 #

Sie haben Generatoren da unten.

Maidus 12 Trollwächter - 960 - 30. August 2010 - 17:00 #

Wollte grad sagen, sonst müssten die die Dinger ja alle 3-4 Stunden nach oben schicken um sie aufladen zu lassen :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12856 - 30. August 2010 - 14:36 #

aha schön haben sie für 4 stunden unterhaltung danach muss der nicht vorhandene oder nur wenig vorhandene Strom damit belastet werden :o

ganga Community-Moderator - P - 16999 - 30. August 2010 - 23:44 #

Ich halte die Verantwortlichen mal für so intelligent, dass sie nicht PSPs verteilt hätten, wenn es ein Stromproblem geben würde.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3334 - 30. August 2010 - 14:37 #

Einige der armen Kerle wird die PSP kaum interessieren, die haben laut Radio Entzugserscheinungen und würden sich wohl andere "Hardware" wünschen...

Loliland 13 Koop-Gamer - 1683 - 30. August 2010 - 14:42 #

Enzugserscheinungen wovon ich dachte heutzutage kauen die nicht mehr auf Kokablättern rum.
Ich glaube die haben besseres zu tun als PSP zu spielen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 14:50 #

Es sind Berichte von alkoholbedingten Entzugserscheinungen in der Presse unterwegs.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 30. August 2010 - 15:22 #

Naja wär ich in ner eingestürzten Mine eingeschlossen und wüsste nicht ob mich je jemand findet würd ich mich wohl auch mit Alkohol beruhigen müssen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3334 - 30. August 2010 - 14:56 #

Es wird von Alkoholismus und Drogen allgemein gesprochen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-08/bergung-bergleute

Falconer 13 Koop-Gamer - 1500 - 30. August 2010 - 16:30 #

Gute Idee, keine Frage. Ob man in der Extremsituation da unten Spaß am Daddeln haben kann, sei allerdings mal dahingestellt. 35 Grad, 95% Luftfeuchtigkeit... Um das durchzustehen, braucht man wohl eine unglaubliche mentale Stärke. Wenn die PSP's ein bisschen Ablenkung schaffen, hat sich die Sache aber auf jeden Fall gelohnt.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 30. August 2010 - 20:12 #

Ich wünsche den Kumpels mal alles Gute und baldige Rettung, man muss das hart sein!

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. August 2010 - 20:57 #

Die sollten mal lieber die Schächte sicher machen... -.-

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 30. August 2010 - 21:06 #

mehrer Monate noch dort unten....man kann nur hoffen, dass keine Seuche ausbricht, glaube kaum, dass es dort sanitäre einrichtungen gibt, die für solch eine lange zeit "ausgelegt" sind...die armen männer.

marshel87 16 Übertalent - 5708 - 30. August 2010 - 22:14 #

wie groß ist eigentlich so ein "versorgungsschacht" ? wenn da kartons etc. durchpassen.. wieso nicht auch ein aufrecht stehender mensch? naja.. wenigsenst keine langeweile schieben

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 22:44 #

Nein, keine Kartons. Die Waren (zu allererst Glukose und Tabletten zur Rehydrierung zwecks Wiederherstellung der Verdauung, danach erst Wasser, Traubenzucker, feste Nahrung etc.) wurden und werden in Bechern durch einen 15cm schmalen Schacht hinabgelassen. Das allein beanspruchte ein paar Tage.

GamingHorror Game Designer - 968 - 31. August 2010 - 8:12 #

Dann müssen die aber 4-mal täglich neue Batterien mit runterschicken, sonst ich gleich wieder Schluss mit dem zocken. :)

Wie auch immer, schöne sch... da bis Weihnachten festzusitzen. :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)