ATI: Eine Marke geht in Rente

PC
Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

1. September 2010 - 1:04 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Ermuntert durch kürzliche Markterfolge vollzieht AMD schlussendlich die Abschaffung der Marke ATI.

Nach dem Aufkauf von ATI durch AMD im Jahre 2006 hatte sich Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA, einen höhnischen Kommentar nicht verkneifen können, in welchem er äußerte, ATI hätte "das Handtuch geworfen" und habe NVIDIA den Status als "einzigen reinen Grafikchiphersteller auf der Welt" hinterlassen. Das mag im Prinzip richtig sein, doch bleibt ATI weiterhin ein starker Mitbewerber. Das ist umso mehr darin ersichtlich, dass laut Statistiken wie dem Steam Hardware Survey durch zunehmende Produktabsätze seitens ATI der dort gemessene Marktanteil von NVIDIA im Laufe dieses Jahres auf unter 60% gedrückt werden konnte. Für den Gesamtabsatz an Grafikchips vermeldete das Marktvorschungsinstitut Mercury Research erst kürzlich, dass ATI im zweiten Quartal dieses Jahres NVIDIA überholt habe; Intel bleibt dort aber aufgrund der in Chipsätzen und Prozessoren integrierten Grafiklösungen Marktführer.

Diesen Erfolg nimmt AMD nun zum Anlass, ATI endgültig zu schlucken. Während aktuell auf dem Markt befindliche Produkte die Marke ATI beibehalten werden, beispielsweise die "ATI Radeon HD5870", werden zukünftige Grafikkarten dieser Serie als "AMD Radeon" in den Preislisten der Händler auftauchen. Dies betrifft sämtliche Produktkategorien von den FirePros für professionelle Workstations, bis zu den Radeons für die Desktop-PCs der Endkonsumenten einschließlich der Catalyst-Treiber und Technologien wie die Multiscreen-Lösung ATI Eyefinity.

Diese markenpolitische Änderung wird mit der Markteinführung des ersten Fusion-Chips "Ontario" später in diesem Jahr zusammenfallen. Der Name "Fusion" für diese Technologie ist dabei wörtlich zu nehmen, handelt es sich dabei doch um die Verschmelzung von CPU- und Grafiktechnologie zu einem Paket. Der für die Verwendung in Netbooks konzipierte "Ontario" wartet dabei mit zwei x86-Bobcat-Kernen und einem DirectX11-basierten Grafikkern auf. Dies repräsentiert das Bestreben AMDs, alle Fähigkeiten, über die man seit Integration ATIs verfügt, ausgiebig zu nutzen. Das betrifft auch den Vierkerner "Llano" (geplante Markteinführung Anfang 2011), in dessen Entwicklung ATI eine integrale, wenn auch öffentlich nicht sonderlich hervorgehobene Rolle spielt.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 30. August 2010 - 10:28 #

Ich denke aus Sicht der Tradition ist es schade, dass es den Namen ATI nicht mehr gibt, jedoch scheint es irrelevant für den Verbraucher, das Logo hat sich ja auch nur minimal geändert.

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 30. August 2010 - 10:44 #

Jo. Ist schade, daß der Name verlorengeht aber ATI selbst ist ja noch da und nicht etwa aufgelöst o.ä. Man kann auch AMD verstehen. Wenn sie die Marke aufgekauft haben, bemühen sie sich auch um ein einheitliches Erscheinungsbild um den Kunden nicht zu verwirren.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 30. August 2010 - 11:24 #

Da habe ich gerade meine erste ATI-Karte im Einsatz und dann das... ;-)
Nun ja, der Name Radeon bleibt und ist vermutlich eh bekannter als ATI. Viel ändern wird sich nicht.
Trotzdem: Das sollte Top News sein!

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 11:30 #

Letztendlich ist das durch Dods Hardware-News schon gegeben. Dass es zu diesem Schritt kommen könnte, ist ja gerüchteweise schon seit einer Weile im Umlauf, es ist zuvor schon auch hier auf GamersGlobal darüber berichtet worden. Der Unterschied liegt im Eigentlichen darin, dass aus "könnte" nun ein "wird" geworden ist.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 30. August 2010 - 11:48 #

Wurde soeben zur Top News gemacht. Grund: Es wird zwar auch in den Hardware-News erwähnt, ist aber wichtig genug, um auch nochmal in einer separaten News behandelt zu werden. Das Thema könnte auch Leute interessieren, die normalerweise mit Hardware eher wenig am Hut haben und Dod's tolle Exklusivserie deswegen vielleicht nicht lesen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 12:04 #

Hatte kurz überlegt, ob man die alte News einfach updaten soll, wollte aber erst einmal den Roundup fertig haben - und dann war diese News hier schneller :) . Finde es aber gut, das hier noch einmal als Topnews zu sehen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 12:27 #

Zumal mit jesters.ices Teaserbild. *g

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 30. August 2010 - 14:11 #

Stimmt. Interessierte mich, obwohl mich Hardware generell nie interessiert. Ich wollte nie AMD-Prozessoren und immer ATI-Grafikkarten. Jetzt ist dann also mal transparent geworden, wie doof das war ;)
Gute News, danke!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 30. August 2010 - 11:28 #

Zum Glück verschwindet ja nur der Name und nicht der Hersteller, daher weniger schlimm. Die Umgewöhnung sollte aufgrund der Ähnlichkeit der Namen leicht fallen.^^

Magnus Draken 12 Trollwächter - 888 - 30. August 2010 - 11:28 #

Ob das so clever ist? Gerade wo ATI derzeit gut läuft und seit etlichen Jahren als Marke etabliert ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 30. August 2010 - 11:44 #

A:"Ich will eine ATI Radeon!"
B:"Die heißen jetzt AMD Radeon."
A:"Oh, dann will ich ne Nvidia Geforce!"

'ATI' läuft zwar gut aber wer sich bewusst für eine entschieden hat, wird (hoffentlich) auch die Produktbezeichnung 'Radeon' kennen und hat ferner vielleicht auch schon etwas von der Übernahme gehört. Denke das einheitliche Erscheinungsbild (Lösungen aus einer Hand) dürfte gerade im Hinblick auf die Gewinnung neuer Kunden ein guter Zug sein.

Anonymous (unregistriert) 30. August 2010 - 11:51 #

Den meisten Kunden ist es egal, ob da ATi oder AMD drauf steht, solange die Qualität stimmt. Das ist bei ATi trotz Übernahme vor 4 Jahren immer noch der Fall. Diejenigen, denen es nicht egal ist, wissen seit 4 Jahren von der Übernahme und kaufen bereits jetzt nur noch nVidia. Bei der großen Auswahl an Herstellern gibt es aber auch relativ wenig Alternativen.

Anonymous (unregistriert) 30. August 2010 - 11:55 #

Och Leute !! hier ändert sich nur der Name & das Logo. Was viel wichtiger ist die Hardware und Konkurrenz zu Nvidia bleibt erhalten.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 30. August 2010 - 12:00 #

In der anderen News ist mir gar nicht aufgefallen, dass da in den Überschriften "AMD Radeon 6870" und nicht "ATI Radeon 6870" steht und ich denke mal, das wird bei vielen anderen genauso sein. Man achtet eigentlich nur auf das Radeon und dass da jetzt ein AMD und kein ATI mehr davor steht, fällt gar nicht weiter auf.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 12:02 #

Joa, hab das mit der Überschrift beim Roundup auch ein wenig als Test nutzen wollen. Daher auch der Absatz mit der jetzt definitiven Namensänderung hinter dem Bericht über die 6870. Scheint wirklich vielen Leute nicht aufzufallen - hab da ja schon drüber spekuliert als es noch ein Gerücht war und das keiner glauben wollte ;) .

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1630 - 30. August 2010 - 12:10 #

Gibt´s eigentlich konkurrenzfähige Grafikkarten von anderen Herstellern, außer AMD und NVidia?

Rondrer (unregistriert) 30. August 2010 - 12:18 #

Kommt drauf an was man als Konkurrenzfähig sieht ;) Von der Leisung her? Nein.
Vom verkauften Volumen her? Ja, die integrierten Grafiklösungen von Intel sind schon seit längerer Zeit die meist verkauften Grafikchips überhaupt. Und Intel damit von den Stückzahlen her der erfolgreichste Grafikchipanbieter.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 12:19 #

Mensch, Du reißt hier bei mir gerade Türen ein... Ich hatte eben einen Erinnerungsflash... Ansichten meiner Matrox Mystique aus Pentium-Zeiten flackerten vor meinem inneren Auge auf... Das war für ein Weilchen der schnellste 3D-Beschleuniger auf dem Markt... Tjaja, die 90er... XD

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 12:36 #

Als 2D-Karte für ne Voodoo war die Mystique toll. Aber "schnellster 3D-Beschleuniger" konnte die Karte doch nur werden, weil sie keine der damals wichtigen Filtertechniken berechnen konnte ;) . Schnell aber hässlich.. Naja, so ne Freundin hatte ich auch mal.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 12:35 #

Es gab immer mal wieder Versuche von S3 (Chrome..) und Matrox, den Spielemarkt zu entern - erfolglos. Bei Chrome fehlte Leistung und der Treiber war unterirdisch, und Matrox hat sein Debakel mit dem Parhelia auch nicht so gut weggesteckt. Dabei klang der Chip auf dem Papier echt gut - 512 Bit Speicherinterface, moderne Shadertechnik, etc. - aber Matrox ist halt zu sehr Profianbieter um für Spieler wirklich interessante Produkte anbieten zu können scheint mir.

Und die Dominanz der schwachen Intel-Lösungen mitsamt wenig spielefreundlichen Treibern sorgt ja auch bei Programmierern oft für böse Worte. War es nicht jemand von Epic der geschimpft hat, dass Intel den gesamten PC-Spielemarkt ausbremst? Nun, das Ergebnis kennen wir - die Jungs programmieren mittlerweile für Konsolen. Hoffen wir also, dass Intel nie einen Konsolengrafikchip baut ;) .

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1630 - 30. August 2010 - 12:41 #

Danke für die Aufklärung, auch an die Anderen! :-)
Mit "konkurrenzfähig" meine ich übrigens die Leistung.^^
Hmm, wieviel Mehrkosten hätte Intel denn, wenn sie leistungsstarke Chips serienmäßig verbauen würden? Ich find´s irgendwie merkwürdig, dass es bei der enormen Nachfrage an Grafikchips nur zwei (!) wirklich wichtige Hersteller gibt. Will da niemand anderer was vom Kuchen abhaben?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 12:46 #

Die größte Nachfrage besteht hat nicht im Spielebereich sondern bei den Officechips - und da ist Intel sehr gut aufgestellt. Dazu kommt, dass die Entwicklung von wirklich potenten Grafikchips sehr teuer ist (und die Treiberentwicklung offenbar noch kniffliger). Intel ist mit seinem Larrabee ja vorerst auch gescheitert - und das obwohl da ein riesen Budget dahinter steckt.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 30. August 2010 - 12:46 #

Mit der Mystique 2MB war Matrox sogar mal kurzzeitig Spitzenreiter auf dem Spielemarkt. Lange ist's her.^^

organspender 10 Kommunikator - 479 - 30. August 2010 - 14:07 #

erinnert sich noch jemand an den glaze3d, der chip der niemals fertig wurde?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 14:38 #

Yeah, die Bitboys :) .

winthefight 06 Bewerter - 66 - 30. August 2010 - 14:59 #

Der scheiss is so schon teuer genug und jetzt schlucken die auch noch die Konkurenz...

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 15:11 #

Äh... ATI war nie Konkurrent von AMD.
AMD war ein Prozessorhersteller.
ATI war ein Grafikchiphersteller.
Und jetzt (bzw. eigentlich schon seit der Fusion 2006 - ATI war genau genommen seitdem bereits nur noch eine Marke!) ist AMD Prozessor- und Grafikchiphersteller.
An den dem Konsumenten dienlichen Marktschlachten mit NVIDIA wird sich bis auf weiteres nichts ändern, keine Sorge! ;)
(Fehlt nur noch, dass Intel NVIDIA kauft... XD)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 30. August 2010 - 15:41 #

Da war an der Ente ja doch was dran. :o

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 30. August 2010 - 15:54 #

Auch wenn eine Seite so oft daneben liegt, dass man ihren Infos kaum noch glauben mag - es kommt trotzdem immer darauf an, wie realistisch eine Meldung klingt. Und dass AMD irgendwann auf den Markennamen ATI verzichten wird, war realistisch.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2010 - 16:55 #

Also diesen Satz "Diesen Erfolg nimmt AMD nun zum Anlass, ATI endgültig zu schlucken." finde ich etwas übertrieben - das einzige, was sich ändert, ist der Name. Da könnte auch jeder andere Hersteller von Kartoffelchips oder Müsli kommen und sein Produkt umbenennen.
Mit "endgültig schlucken" hat das aus meiner Sicht nichts zu tun.

Und sofern das Logo das offizielle ist, fällt das auf den ersten Blick auch gar nicht auf, dass da jetzt AMD statt ATI drin steht :)

Diese Art von News unterstützt doch bei einigen Usern sogar noch das Unverständnis der Tatsachen, wie man hier schon in den Kommentaren sieht. Da wird von "Scheiß, die schlucken die Konkurrenz!" gesprochen.
Ich plädiere daher hier für Aufklärung statt Verneblung :)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 30. August 2010 - 17:38 #

Hmm... Wie wäre es denn mit "begraben"? ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2010 - 19:23 #

Ich würde es einfach "umbenennen" nennen :O

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 31. August 2010 - 5:33 #

Das wäre aber auch nicht wirklich zutreffend. Der Terminus "Umbenennung" impliziert, dass etwas unter einem anderen Namen weiter existiert. Das ist hier nicht der Fall. ATI existiert nicht mehr. ATI wurde nicht in AMD umbenannt. AMD war ja schon da. :)

Alter Mann 11 Forenversteher - P - 582 - 30. August 2010 - 18:57 #

Naja, seit damals 3DFX aufgekauft wurde geht es ja mit den Grafikkartenherstellern eher bergab. Schade eigentlich. Auch wenn das nur ein "Imagewechsel" ist....

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 31. August 2010 - 3:36 #

Wäre schön, wenn im Header auch ein korrektes Logo gezeigt wird, nicht eines, dass aus welchen Quellen auch immer stammt... Jedenfalls ist es kein offizielles Logo.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 31. August 2010 - 5:35 #

In der Tat ist dies kein offizielles Logo. Und es hat noch nicht einmal eine externe Quelle - es handelt sich dabei um eine Eigenkreation von jesters.ice (siehe Mitarbeiterliste rechts).
Und sie ist genau deshalb da stehen geblieben, wo sie ist, ohne den Einspruch irgendeines Ranghöheren herauszufordern, weil diese Website nicht von zeitreisenden IBM-Mitarbeitern aus den 50ern betrieben wird. ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 31. August 2010 - 6:40 #

Auch wenns jetzt schon etwas spät ist - man könnte da tatsächlich noch das neue Originallogo reinbasteln.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 31. August 2010 - 7:20 #

*seufz* Naaa guuuut...
Genug herumironisiert. ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 31. August 2010 - 7:44 #

Wo kann ich eine Petition für das alte Bild starten?^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 31. August 2010 - 8:30 #

Mein schönes Logo! :(

Ich lass es Dir gerne zukommen lassen ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 31. August 2010 - 17:24 #

Zum Zeitpunkt als die News erschien waren die Logos schon lange bekannt. Man hätte einfach mal die üblichen Seiten abgrasen können... Und selbst wenn man zum Zeitpunkt der Erstellung noch einen Platzhalter eingebaut hätte, hätte der spätestens vor dem Freischalten ausgetauscht werden müssen.

Aber ja, jetzt ist ja endlich eines der korrekten Logos im News-Header.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 31. August 2010 - 18:35 #

Ja, endlich! Kaum auszudenken, was ein kleiner, unschuldiger, ironischer Kommentar alles hätte anrichten können...

Vaedian (unregistriert) 31. August 2010 - 9:38 #

Hm, für mich steht ATI immernoch für Billiggrafik vom Discounter und AMD für fehlerhafte Fließkommaberechnung (Quake 2!). Ich weiß, dass das 10 Jahre her ist, aber ich bin seit dem Pentium und der Riva128 auf der sonnigeren Seite der Hersteller geblieben :/.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 31. August 2010 - 9:55 #

Ach und das hier hast du Intel einfach so verziehen?^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Pentium-FDIV-Bug

Ansonsten kann man dazu nur sagen, egal ob Intel oder AMD, Nvidia oder Ati, die nehmen sich alle nicht viel und man sollte zum Zeitpunkt des Hardwarekaufs gucken, wer gerade die Nase vorn hat.

Rondrer (unregistriert) 31. August 2010 - 10:13 #

Den Pentium Divisions-Bug kenne ich, aber was soll das fürn Fehler bei AMD und Quake 2 gewesen sein? Mit Google find ich da nix drüber.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 31. August 2010 - 17:28 #

Hahaha, als ob Intel nicht Jahrelang diverse Errata mit gezogen hätte in allen neuen Designs...

Und nVidia hat ja nicht nur einmal den Bock komplett abgeschossen beim Design und bei den Treibern...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 31. August 2010 - 19:16 #

Und die Discounter-Billiggrafik war auch eher die Rage-Ära. Aber ok, wer SO weit in der Vergangenheit steckt, der ist schon nicht mehr Retro ;) .

Industrial 06 Bewerter - 94 - 31. August 2010 - 12:32 #

Nun kann ich Intel und AMD in einem System betreiben.

Die Frage ist natürlich ob ich das will. Crossfire Unterstützung wirkt auf einem Intel Board dadurch vielleicht ein wenig albern.

Ich hätte diesen Schritt nicht durch gezogen. Vielleicht weil ich die Konsequenzen kaum absehen könnte und es mir dadurch nicht mit einzelnen Käuferschichten vermiesen wollte. Das Wettrüsten auf so hohem Niveau hat auf jeden Fall dafür gesorgt das der Markt langsam recht überschaubar ausfällt. Das wurde einem mit der Namensänderung nur noch mal vor Augen geführt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 31. August 2010 - 12:39 #

Vielleicht musste AMD auch erst einmal abwarten, wie sich die Kartellrechtsklagen gegen Intel entwickeln - wenn Unternehmen wie Saturn und Mediamarkt mit auffallend großen "Werbekostenzuschüssen" davon abgehalten werden AMD ins Sortiment zu nehmen, würde sich das ja jetzt auch auf Grafikkarten beziehen und nicht, wie von Intel geplant, nur auf CPUs. Das ist übrigens keine haltlose Unterstellung, Intel hat jüngst seine Bilanzen mit dem Intel-Strafgeld gut aufgebessert. AMD-CPUs findet man dennoch in keinem Saturn-Computer, seltsam irgendwie. Mein ehemaliger Teamleiter sagte dazu "Das wird immer noch nicht gerne gesehen und wir lassen es lieber bevor es dann doch noch Ärger gibt." Ok..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit