Red Dead Redemption: Verfilmung geplant?

360 PS3
Bild von Gucky
Gucky 34212 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

28. August 2010 - 8:46 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption ab 39,50 € bei Amazon.de kaufen.
Als ein „GTA im Wilden Westen“ bezeichnete GamersGlobal-Chefredakteur Jörg Langer das neuste Konsolenspiel der bekannten Entwickler von Rockstar San Diego und vergab Red Dead Redemption eine Testwertung von hervorragenden 9.0 Punkten. Doch nicht nur in der kritischen Redakteursgemeinde fand das Spiel einen verdienten Zuspruch, auch die Spieler honorierten den Actiontitel mit hohen Verkaufszahlen. So konnten beispielsweise in England in den ersten zwei Verkaufstagen rund 11,8 Millionen Euro durch das Spiel umgesetzt werden.
 
Aus diesen Gründen ist es auch nicht verwunderlich, dass Gerüchte um eine Verfilmung zu Red Dead Redemption aufgetaucht sind. Nach einer unbenannten Quelle würde den künftigen Produzenten die Handlung des Spiels gefallen, klassische Western-Motive mit Elementen der beginnenden Moderne zu kombinieren. Zudem soll kein Geringerer als Hollywood-Beau Brad Pitt für die Rolle des Protagonisten John Marston gewonnen werden.  

Jedoch sollte diese Nachricht auch nicht überbewertet werden, denn das Gerücht hierfür wurde von showbizspy.com in die Welt gesetzt. Eine sogenannte Klatsch- und Tratschseite, die sich auch viel mit "Halbwahrheiten" beschäftigt. Außerdem ist eine Bestätigung der Meldung seitens Rockstar bzw. eines Hollywoodstudios bislang ausgeblieben.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1922 - 28. August 2010 - 9:23 #

Ich will aber doch erstmal eine PC-Portierung haben...:'-(

Sven Vößing Freier Redakteur - 3251 - 28. August 2010 - 10:23 #

Naja, eigentlich soll ja jedes erfolgreiche Spiel irgendwann umgesetzt werden. Sicherlich bietet die Story schon einiges an Möglichkeiten, seh das aber auch so wie Gucky das man dies nicht überbewerten sollte.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8354 - 28. August 2010 - 10:53 #

Naja abwarten, die Story war echt genial, bin da skeptisch das das auch im Kino funktoniert.

nitramred (unregistriert) 28. August 2010 - 11:05 #

Ein Großteil der Faszination von RDR resultiert daraus, dass das Spiel auf unglaublich viele Zitate, Szenen und Charaktertypen zurückgreift, die man aus der ganzen Wildwest-Kultur kennt. Ob die Rückübersetzung dieser bis zur Kenntlichkeit übersteigerten Szenerie auch funktioniert...? Vieles ist im Spiel einfach deswegen toll, weil man selbst der Akteur ist und Dinge tun kann, die man eben bislang nur von der Leinwand oder der Mattscheibe kannte (von hinten auf ein Pferd springen, in vollem Galopp die Herde zusammentreiben, die brennende Scheune evakuieren). Bleibt die Hauptstory als Träger des Films. Und die muss auch ordentlich zusammengekürzt werden.
Letztendlich bleibt die Frage: Will man das Videospiel als neues Medium akzeptieren und ihm damit auch eine größere Tiefe und mehr Nichtlinearität zugestehen - oder möchte man am Ende doch alles wieder zusammenkürzen auf die Formel: Was als Spiel funktioniert, geht auch als Film - notfalls stark gekürzt und verfälscht, aber hey: Es spielt doch immer noch im Wilden Westen. Oder? Andersrum gilt das übrigens auf: Die unglaublich vielen schlechten Spieladaptionen von Blockbustern beweisen das eindrucksvoll.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 28. August 2010 - 11:50 #

Ich hoffe immer noch auf eine PC-Umsetzung, ansonsten sehen wir PC-Spieler wohl auch bei GTA5 in die Röhre. Ich glaube nicht, dass RDR jemals ein Kinofilm wird, das währe, wie nitramed bereits erwähnte, angesichts der vielen Filmanspielungen ein Flop. Auch weil Westernfilme (leider) gar nicht mehr im Trend sind. Und Brad Pitt als John Marston? Bäääh...

bam 15 Kenner - 2757 - 28. August 2010 - 15:55 #

Letztendlich hat RDR ja sehr vieles aus Western-Filmen übernommen und allgemein ist das Spiel sehr cineastisch inszeniert worden. Eine Verfilmung stellt grundsätzlich also kaum ein Problem dar.

So recht weiß ich aber auch nicht, warum man nun speziell RDR verfilmen will. Dass eine Spielemarke keinen finanziellen Kinohit garantiert, hat die Vergangenheit bewiesen. Es ist quasi schnuppe ob das Ding nun RDR heißt oder einen X-beliebigen anderen Titel trägt, der Marketingaufwand wird gleich bleiben und einen viel höheren Interessentenkreis hat man durch die Spieler auch nicht.

Trotz alledem: Das Szenario von RDR ist klasse, denn es ist eben nicht nur Western, sondern thematisiert auch den Untergang des selbigen, Brad Pitt halte ich durchaus für geeignet. Allerdings gibts ja quasi jede Woche ein Gerücht um eine Spieleverfilmung, welche dann doch nie produziert wird, also mal abwarten.

neone 15 Kenner - P - 3159 - 30. August 2010 - 0:52 #

@Uwe Boll: FINGER WEG!

Henke 15 Kenner - 3636 - 30. August 2010 - 3:40 #

Finde es irgendwie merkwürdig, das jedes Game, welches so und so viele Exemplare verkauft hat, irgendwie ins Gespräch für eine Verfilmung kommt... da kann ich mir ja gleich Monopoly von Ridley Scott im Kino anschauen... seufz!

Fällt Hollywoods Autoren wirklich nichts mehr ein?

Was meint ihr dazu?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 31. August 2010 - 2:45 #

Ich finde RDR ungeeignet für eine Verfilmung. Wenn man es genau nimmt ist RDR, ein Film in sich, der aus vielen anderen "echten" Filmen besteht. Er bedient sich aus so vielen Klassikern der Western Film Geschichte, nimmt das gleiche Setting und fügt unvergessliche Charakter hin zu. Daraus einen Film zu machen, würde ich für sehr schade finden.

Anonymous (unregistriert) 31. August 2010 - 12:52 #

Am östlichen Waldrand, wo Wege und Schienen sich treffen und
auch häufig Bären rumlaufen, gibt es aus dem Wald kommend auf
der rechten Seite einen flackernden Busch. Den kann man beliebig
oft einsammeln, bekommt aber keine Gutschrift im Inventar.

Ob der Flackerbusch im Film auch auftaucht.
Und dann erfahren wir, dass der ganze Film nur
eine Holodeck-Fantasie war!?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)