Valve: Left 4 Dead hätte ein Feen-Fantasy-Spiel werden können

PC 360
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10352 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

27. August 2010 - 10:03 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Left 4 Dead ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.

Da haben Action-Fans noch einmal Glück gehabt! Wie Valve jetzt in einem Interview mit dem britischen Spielemagazin PC Gamer verriet, haben die Half-Life-Schöpfer zunächst an einem Action-Rollenspiel mit fliegenden Feen gearbeitet, bevor sie sich an Left 4 Dead machten.

Das plauderten Gabe Newell, Doug Lombardi und Erik Johnson in dem Gespräch auf die Frage aus, ob Valve auch Fehler gemacht habe. "Klar", gibt Lombardi zu, "es gab unter anderem ein paar Fehlstarts bei der Entwicklung von Left 4 Dead." Unter anderem war geplant, ein Spiel mit Feen zu entwickeln, das mit dem heutigen Left 4 Dead reichlich wenig zu tun hatte und in dem Bewegungen und Zauber mit Maus-Gesten ausgelöst werden sollten. Johnson erinnert sich: "Es war so mies". Und Newell pflichtet bei: "Das war ein lehrreicher Fehler für uns, weil es so blöd war, dass wir uns gefragt haben "Okay, was können wir wirklich gut und was können wir stattdessen tun?"

Dann konzentrierte sich Valve auf Künstliche Intelligenz und einen Koop-Modus. "Das ist es, wie Left 4 Dead entstand", sagt Newell. Weitere Fehlschläge und misslungene Spielkonzepte Valves sollen in der nächsten Ausgabe der PC Gamer, die Anfang September erscheint, offenbart werden.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 27. August 2010 - 10:21 #

Uhm ich finde den Titel der News etwas fehlgeleitet. In der News steht ja
"haben die Half-Life-Schöpfer zunächst an einem Action-Rollenspiel mit fliegenden Feen gearbeitet, bevor sie sich an Left 4 Dead machten."

Und wo steht da dass L4D ein Feenspiel hätte werden sollen? Die haben sich halt die Idee angeschaut, und dann verworfen :)

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10352 - 27. August 2010 - 10:27 #

Stimmt schon, hab den Titel auch mal geändert. Viel zufriedener bin ich nicht... Aber die Überschrift soll ja auch zum Lesen anregen, insofern *flöt*

Wer die paar Zeilen liest, weiß wie's gemeint ist. Hoffe ich.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - 9405 - 27. August 2010 - 10:22 #

Na da haben wir ja nochmal Glück gehabt :-D
Aber ich wette selbst ein Feen-Fantasy-Spiel von Valve hätte sich gut verkauft, wobei man auch sagen muss dass sie sich auf jeden Fall was dafür überlegt haben. Gestensteuerung in Spielen ist jedenfalls noch nicht wirklich verbreitet.

Thomas Barth 21 Motivator - 28264 - 27. August 2010 - 11:00 #

Also ich hätte auch nix dagegen, wenn es ein Feen-Spiel geworden wäre. Solange immer noch Zombies rumrennen, hätte sich auch das verkauft. :D

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 27. August 2010 - 11:25 #

Das war doch ein Scherz von den Dreien, oder? :D Nein nein, ich will mir gar nicht vorstellen, wie mein liebstes Zombie-Spiel hätte sein können... :).

maddccat 18 Doppel-Voter - 11761 - 27. August 2010 - 11:57 #

Glück gehabt.^^

Fanon Broadus 02 Sammler - 4 - 27. August 2010 - 14:16 #

Das ganze Konzept von Zaubersprüchen per Mausgesten finde ich bis heute - trotz der Erfahrungen mit BnW und Arx Fatalis - ziemlich frisch und vielversprechend. Ich hätte mich über eine Valve-Umsetzung gefreut :)

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13078 - 27. August 2010 - 17:27 #

Ich bin für ein Fantasy-Feen-Rollen-Action-Spiel mit Zaubern die per Mausgeste ausgelöst werden. Grundfarbe Pink, USK Einstufung ab 0 Jahren, die Feen kann man selbst verschönern, Item-Shop mit so Sachen die eine Fee halt "braucht", Online-Multiplayer (wer ist die b.. ähm schönste) und natürlich Steamworks (Beispielarchivment: 10 Kobolden im Level "Die Rache der (Zahn)Fee" mind. 30 Zähne in 50 Sec. mit dem Sternchenzauberstab ausgeschlagen).

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 27. August 2010 - 23:40 #

und dann holst dir nen Eye-tracker und hängst den als Maus an, dann darfst du den ganzen Tag mit den Augen rollen :D

bersi (unregistriert) 27. August 2010 - 16:11 #

Francis im rosa farbenen Tütü mit Flügelchen und Zauberstab, na besten Dank auch xD Ein Glück, dass es doch die blutige Zombieschießerei geworden ist, die wir heute kennen :)

Anonymous (unregistriert) 27. August 2010 - 18:58 #

Wow, Gabe Newell und Doug Lombardi haben zuerst an ein Feen-Spiel gedacht? Turtle Rock Studios (die Entwickler von Left4Dead) wurde erst von Valve aufgekauft, als Left4Dead schon lang in dieser Form angekündigt war. Daher glaub ich nicht, dass Valve da irgendeinen Einfluss hatte und es waren auf gar keinen Fall die Half-Life-Macher, die sich das überlegt haben.

http ://www .golem.de/0801/56953.html

Blair 10 Kommunikator - 356 - 27. August 2010 - 23:10 #

Zanzarah?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)