Playstation: Die Bedeutung von Kreuz, Kreis & Co.

andere
Bild von Gamaxy
Gamaxy 14541 EXP - 19 Megatalent,R9,S6,C7,A8,J7
Dieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

30. August 2010 - 11:49 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
PSone ab 219,99 € bei Amazon.de kaufen.

Besitzern von Sony-Spielkonsolen sind sie allgegenwärtig: die Kreuz-, Kreis-, Dreieck- und Quadratsymbole auf den Tasten der Playstation-Controller. Doch was bedeuten die Zeichen eigentlich, wieso hat man sich gerade für diese Beschriftung der Tasten entschieden? In einem Interview mit der japanischen Spielewebsite Famitsu, das auszugsweise auf verschiedenen englischsprachigen Websites veröffentlicht wurde, erklärt Teiyu Goto, der bereits bei der ersten Playstation 1993 für das Design verantwortlich war und an allen bisherigen Playstation-Konsolen mitgewirkt hat, wie es zu dem Aussehen der Konsole und vor allem des Controllers kam.

Die Entscheidung über die Form der Konsole selbst fiel dabei laut Goto recht schnell, er habe zwar in alle Richtungen überlegen dürfen, sich dann aber doch bald für die schlichte graue Kiste mit dem kreisförmigen CD-Laufwerk darauf entschieden. Beim Design der Controller hingegen habe es einige Durchläufe mehr gebraucht: So habe Goto dem damaligen Sony-Präsidenten Norio Ohga von Anfang an einen Controller vorgeschlagen, der -- anders als das Eingabegerät des damals sehr erfolgreichen SNES von Nintendo -- über die charakteristischen Griffe an den Seiten verfügte, die noch heute das Design zahlreicher Gamepads auszeichnen. Ohga sei davon begeistert gewesen, das Management hingegen habe einen flachen Controller haben wollen, ansonsten würden die Gamer ihn nicht akzeptieren.

Um ein Haar wäre die erste Playstation also mit einem flachen Controller ausgeliefert worden. Ein Prototyp dafür sei bereits fertig gewesen und bei einer internen Präsentation vorgestellt worden. Als der Sony-Präsident diesen flachen Controller sah, sei er außer sich vor Wut gewesen und habe Goto vor versammelter Mannschaft aufgefordert, das Design wieder zu ändern und den ursprünglichen Entwurf weiter zu verfolgen. Er habe sogar damit gedroht, dem Management dieses Modell um die Ohren zu hauen, falls es das sei, was sie wollten. Dann sei dem Management nichts anderes übrig geblieben, als die Entscheidung des Präsidenten zu akzeptieren. Eine richtige Entscheidung, wie wir heute wissen.

Auch wie es zu den Symbolen auf den Buttons der Controller kam, erklärt Goto: Demnach wollte man nicht denselben Weg gehen wie andere Konsolenhersteller und die Buttons mit Buchstaben beschriften oder lediglich durch verschiedene Farben kennzeichnen. Man wollte Symbole mit hohem Wiedererkennungswert haben, und Goto schlug sofort die Kombination Dreieck-Kreis-X-Quadrat vor. Jedem Symbol gab er eine Bedeutung und eine Farbe: Dabei habe der rote Kreis für "Ja", das blaue Kreuz für "Nein" gestanden. Das Dreieck sollte einen Standpunkt symbolisieren, für Goto repräsentierte es den Kopf einer Person oder deren Richtung und hierfür hielt er grün für die passende Farbe. Das Quadrat schließlich sollte ein Stück Papier darstellen, Goto habe sich vorgestellt, dass man mit diesem Button Menüs oder Dokumente öffnen könnte.

Seine Mitarbeit am Design der Playstation beurteilt Goto als Chance, die man nur einmal im Leben bekomme. Es sei eine sehr seltene Gelegenheit, solche einfachen Symbole für ein Design zu verwenden, ein Glücksfall. Wie kein anderes Symbol stünden diese vier Zeichen für die Playstation und für Videospiele.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1271 - 26. August 2010 - 20:58 #

Interessante Geschichte.

marshel87 16 Übertalent - 5718 - 26. August 2010 - 21:36 #

die geschichte über die Buttons klingt sehr Phantasyvoll :D doch irgendwie cool was für Gedanken sich son Designer macht^^

neone 15 Kenner - P - 3159 - 26. August 2010 - 21:41 #

Damals gabs auch heftige Diskussionen über das geteilte Steuerkreuz. Auf das einzig wahre hat Nintendo ja ein Patent. Heute benutzt man es höchstens mal für die Schnellauswahl.

falc410 14 Komm-Experte - 2590 - 26. August 2010 - 22:48 #

Das erklärt warum bei japanischen Spielen der Kreis bestätigt und das Kreuz eine Aktion abbricht - aber warum ist das in den USA sowie Europa genau anders rum? Vielleicht weil wir das X schon von anderen Gamepads kannten? Oder weil der X-Knopf besser liegt (meine Meinung zumindest - aber warum bevorzugen Japaner dann die Position des O-Knopfes). Fragen über Fragen :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17605 - 26. August 2010 - 22:57 #

Naja, rein von den Symbolen erscheint es mir so, wie es außerhalb Japans ist, auch irgendwie sinnvoller. Wenn man sich z.B. einen Multiple-Choice Test vorstellt, dann würde ein X bedeuten, dass ich diese Antwort wähle, also "Ja", der leere Kreis dagegen ist eine nicht-gewählte Option, also ein "Nein" (würde genauso zum Viereck passen).

Ich find's jedenfalls logisch, dass die X-Taste zum bestätigen ist und der Kreis für Abbruch. Aber irgendwie war bei PS1 (und auch noch 2? oder nur bei manchen Spielen? Ich glaub z.B. bei Gran Turismo 2) auch noch der Kreis zum bestätigen, und nur Dreieck und Viereck für zurück, kann das sein? Hab jetzt grad keine Lust, nur deswegen meine PS3 anzumachen und bei GT2 nachzuschauen ^^ Aber irgendwie ist mir im Gedächtnis, dass ich irgendwann mal verwirrt war, weil auf einmal die Kreis-Taste zum Abbrechen war, was ich vorher wohl nicht so kannte... o.O echt kacke, wenn man alt wird ^^

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1746 - 28. August 2010 - 10:51 #

in Japan werden in der Schule korrekte antworten auf einem Test mit einem roten Kreis markiert und falsche Antworten mit einem (schrägen) Strich. Vom japanischen Standpunkt her ist roter Kreis = Bestätigen/Ja/richtig also sehr logisch.

Anonymous (unregistriert) 31. August 2010 - 19:02 #

jopp früher war dreieck immer zum abbrechen weiß ich auch noch ^^

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 26. August 2010 - 23:30 #

Bei Metal gear solid 1 wurde das japanische System übernommen. Dort musste man mit der Kreis Taste bestätigen.

CruelChaos 12 Trollwächter - P - 894 - 26. August 2010 - 23:43 #

Auf jedenfall eine gute Wahl ich fand die farbigen Symbole immer zugänglicher als Buchstaben, ich konnte mir die Position der Symbole auch schneller merken als andere Bezeichnungen.

Henke 15 Kenner - 3636 - 27. August 2010 - 2:20 #

Cool... und wieder was gelernt, was man so nicht vermutet hätte... danke Gamaxy!

Mfg Henke

McSpain 21 Motivator - 27818 - 27. August 2010 - 8:03 #

Ja. Man lernt nie aus. Tolle News. Danke dafür.

PotatoWarrior 05 Spieler - 48 - 27. August 2010 - 8:46 #

Schöne Story. Und vor allem schön, dass sich mal jemand die Arbeit macht sie hier zu posten, ist echt interressant.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 27. August 2010 - 9:22 #

Jo, echt schöne Geschichte.

Die Symbole sind im Grunde klar, Kinder lernen schon, diese vier Symbole in passende Formen zu pressen, IQ-Tests enthalten meist ähnliche Fragen.

X wird gerade im Computerwesen oft als Schliessen verwendet. Ich denke es ist eher die Anordnung und Gewohnheit vom Nintendo-Kontroller / Gameboy etc. die dazu geführt hat, dass es bei uns so verwendet wird.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 27. August 2010 - 9:29 #

"...das Management hingegen habe einen flachen Controller haben wollen, ansonsten würden die Gamer ihn nicht akzeptieren."

Ich frage mich jedes Mal, woher das Management sowas immer zu wissen glaubt. Immerhin haben sie wenigstens hier eine angemessene Antwort bekommen.
Aber irgendwie kommt es ja ständig vor, daß sich irgendwelche Anzugträger ihrer Daseinsberechtigung versichern wollen (und dies vor sich selbst mehr als vor irgendjemand anderem). Reinfunken in Produktdesign, Spieldesign, Filmproduktion, branchenübergreifend laufen diese Nadelstreifenschlümpfe herum und kümmern sich um alles mögliche, wo sie nicht gefragt sind, statt bei ihrem eigenen Job zu bleiben: Meetings abhalten, Powerpoint-Sessions und Lattetrinken beim lokalen Starbucks mit Blackberry auf dem Tisch.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1449 - 27. August 2010 - 9:40 #

Klasse Geschichte, danke dafür!
Wieder was gelernt. =)

Melonpan (unregistriert) 27. August 2010 - 10:00 #

In Japan steht der Kreis für "Ja"/"Richtig" (Maru) und das X für "Nein"/"Falsch" (Batsu). So werden auch Tests in der Uni etc. "angekreuzt". ;)

Das mit dem Dreieck und Quadrat ist allerdings interessant. Schön, wenn sich Designer so viel Gedanken um etwas scheinbar banales machen.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 27. August 2010 - 11:02 #

Nette Geschichte. Ich hätte nicht gedacht, dass da noch ein tieferer Sinn dahinter steht. Ich dachte mir damals: "Ja mei, Nintendo hat Buchstaben, Zahlen sind uncool, also hat sich Sony für Symbole entschieden."

Ganon 23 Langzeituser - P - 40267 - 27. August 2010 - 11:24 #

Die Symbole waren jedenfalls ein guter Marketingschachzug. Noch heute sind die sehr ikonisch für die PlayStation-Reihe.
Ich spiele nur ab und zu bei Freunden auf einer PS und habe immer wieder Probleme, mir die Positionen von Kreis und Quadrat zu merken. Ich verwechsel die immer. Das Gehirn kann auch links und rechts schwerer unterscheiden als oben und unten, hab ich neulich gelesen. Das hat sicher damit zu tun.

Timbomambo (unregistriert) 27. August 2010 - 18:59 #

Eine sehr schöne News! Die Story mit dem flachen Design erinnert mich irgendwie an die Jungs von Xerox, die 1973 nicht so viel Glück hatten als sie ihrem Vorstand die erste grafische Benutzeroberfläche und die erste Maus vorstellten. Die alten Herren in New York wollten von diesem 'Kinderkram' nix wissen ... :D

Spike 09 Triple-Talent - 276 - 29. August 2010 - 8:05 #

DAs flache Desgin erinert mich an Nintendo...
Ich kann mich erst ab dem Nintendo 64 daran erinnern das die Pads anders aussahen.
Vorher waren die immer flach wie eine Butterstulle :)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 29. August 2010 - 14:42 #

Und dieses Stullendesign wurde ja auf dem PC sogar nachgeäfft mit dem Gravis Gamepad, falls sich unter den Konsoleros unter Euch noch jemand an die Tage der MS-DOSen erinnern kann. Hatte mit dem Ding Cmdr. Keen gespielt. :)
Leider brauchte man einen Soundkarten-Gameport, der zwei Joysticks/-pads unterstützte oder eine extra Steckkarte mit zwei Gameports, damit auch ein dritter und vierter Knopf registriert wurde, ansonsten waren die beiden zusätzlichen Knöpfe lediglich Dauerfeuer-Versionen der ersten beiden. Letzteres war bei mir leider der Fall... Ein dritter Knopf (Waffe abfeuern) wäre bei Keen äußerst hilfreich gewesen, zumal sich auf dem Gravis Gamepad nur schwer zwei Knöpfe gleichzeitig (Knöpfe 1+2 als Alternative für Leute mit Standard-Joysticks/-pads) betätigen ließen.

Andreas Monz 11 Forenversteher - 754 - 30. August 2010 - 12:19 #

Microsoft hat ja angeblich die Symbole für die Namensgebung seiner Konsole geklaut:

X (X) Box (Rechteck) 360 (Kreis, 360 °)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)