GC10: Gran Turismo 5 – Ein kritischer Blick

PS3
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. August 2010 - 9:34 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Gran Turismo 5 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Einen Tag vor dem offiziellen Start der gamescom verkündete Sony endlich den europäischen Veröffentlichungstermin von Gran Turismo 5: Am 3. November 2010 soll der Real Driving Simulator seine Motoren starten. Käufer können dabei zwischen drei Editionen wählen, wobei die 180€ teure Signature Edition unter anderem ein Modellauto des Mercedes SLS AMG im Maßstab 1:43 und die Möglichkeit bietet, in einem Wettbewerb den realen Flügeltürer (Grundpreis: 177.310 Euro) zu gewinnen.

Aber was erwartete Rennsport- und Automobil-begeisterte Besucher der gamescom am Sony-Stand in Halle 7? Kann Gran Turismo 5 in der gezeigten Version die immens hohen Erwartungen nach der jahrelangen Entwicklung erfüllen? Schon am Fachbesuchertag waren die aufgebauten Cockpits – nur eines davon war mit 3D ausgestattet – von Fans umlagert; die Wartezeiten hielten sich da aber noch in Grenzen, obwohl bis auf eine Ausnahme die Spieldauer nicht durch ein Zeit-, sondern nur durch ein 2-Runden-Limit begrenzt war – eine Fahrt auf der Nordschleife nimmt mindestens 15 Minuten in Anspruch. Etwas störend empfanden wir, dass die Bildschirme in einem Demo-Modus liefen, der ununterbrochen im Wechsel oben und unten diverse Symbole einblendete.

Aber nun zum eigentlichen Spiel: Die Menüführung hat sich seit der letzten Präsentation auf der E3 im Juni nicht geändert. Zur Auswahl stand nur ein Einzelrennen im Arcade-Modus. Die Fahrzeuge und Strecken sind in einem schlichten, grau hinterlegten Scrollbereich am unteren Bildschirmrand schnell auswählbar und werden dann im Hauptbereich mit weiteren Informationen im Großformat angezeigt. Neben einigen neuen Fahrzeugen wie dem Ferrari 330, Jaguar XJ13, Ford Mark IV und Pagani Zonda R gab es mit dem Autodromo Nazionale Monza und Piazza del Campo auch zwei neue Strecken zu sehen.

Das Renngeschehen bot dagegen wenig Überraschungen. Die zur Auswahl stehenden Fahrzeuge gehörten alle zur Premium-Kategorie und übertreffen mit den extrem detaillierten Modellen alles bisher Dagewesene. Sowohl der Innenraum als auch die Karosserie wurden penibel nachgebildet. Einzig die Animationen der Hände beim Schalten und Greifen des Lenkrads wirken etwas träge und unrealistisch. Die Lichteffekte und Spiegelungen schinden speziell in der Cockpitansicht Eindruck. Gelungen fanden wir auch die Tag- und Nachtwechsel, die es allerdings nur auf der Toskana-Strecke zu sehen gab. Die Strecken zeigen sich gegenüber denen von Gran Turismo 5 Prologue mit detaillierteren Fahrbahnbelägen und Seitenflächen deutlich verbessert, wirken aber immer noch sehr steril. Die Grafik leidet zudem ein wenig unter Bäumen und Menschen im Pappaufstellerdesign, was zwar bei schneller Fahrt kaum ins Auge fällt, aber bei der gemütlichen Sonntagsfahrt oder in den Replays störend wirkt.

Der noch in der E3-Demo zu sehende übermäßige Funkenflug bei der kleinsten Berührung wurde zum Glück deutlich runtergeschraubt. Gefallen haben uns auch die überarbeiteten Rauchwolken und die Reifenspuren, die erstmals Einzug in die Gran-Turismo-Serie halten. Am meisten waren wir auf das neue Echtzeitschadensmodell gespannt ... und wurden enttäuscht. Offensichtlich war es deaktiviert, denn wir versuchten vergeblich, sichtbare Schäden zu erzwingen. Selbst mehrere Frontalzusammenstöße mit einer Begrenzungsmauer bei hoher Geschwindigkeit machten unserem Fahrzeug nichts aus; Auswirkungen auf das Fahrverhalten waren ebenfalls nicht zu erkennen. Aussagen zum Motorengeräusch der Fahrzeuge können wir nicht treffen, denn die Umgebungsgeräusche in der Halle übertönten diese mit Leichtigkeit. Die Gegnerintelligenz fährt leider größtenteils immer noch wie auf Schienen und scheint unsere Anwesenheit außer bei einem normalen Überholmanöver nicht zu erkennen.

Es ist schwierig, ein Fazit zu ziehen. Gran Turismo 5 will vieles, macht vieles (sehr gut), aber eben nichts richtig. Angefangen bei den Fahrzeugen, die in Premium- und Standard-Modelle unterteilt sind und von denen nur erstere eine Cockpitansicht und ein ausgeprägteres Schadensmodell bieten und zudem detaillierter modelliert sind. Dann die beeindruckenden Tag- und Nachtwechsel, die laut Kazunori Yamauchi aller Wahrscheinlichkeit nach aber nur bei bestimmten Strecken zu sehen sind. Zum Abschluss das Tool zur Streckenerstellung, das kein richtiger Editor ist und nur rudimentäre Eingriffsmöglichkeiten zulässt. Der Real Driving Simulator wird ohne Zweifel hohe Wertungen einfahren und zum bestverkauften PS3-Spiel über die Lebensdauer der Konsole avancieren, aber die auf der gamescom gezeigte Demo lässt den Aha-Effekt vermissen und nicht auf den erwarteten großen Überflieger schließen.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7073 - 23. August 2010 - 16:32 #

Auch wenn ich persönlich nichts über die GT-Serie weiß, so bekomme ich als Xbox Gamer den Hype trotzdem mit.
GT4 ist laut meinem Bekanntenkreis ein gutes Game gewesen. GT5 hat eine starke Konkurrenz und das Gleiche Problem wie FM3. Simulationsjunkies werden immer zum PC greifen und Games wie rFactor oder ähnliches spielen, doch will jeder Hersteller ein Spiel für einen möglichst breiten Markt erschaffen. Ich gehe stark davon aus, dass es nicht alle Erwartungen erfüllen wird, doch trotzdem Spass machen wird. Es ist nunmal das große Game auf der PS3.
Wenn es gut sein sollte, dann wäre es für mich ein Kaufgrund im Bundle mit einer PS3. Einfach nur um was neues zum Fahren zu haben, denn FM3 wird immer schlimmer, gerade wenn man mit dem Tunen nicht so mitreden kann.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 23. August 2010 - 16:43 #

Lässt mich irgendwie völlig kalt das Spiel, lieber Need for Speed: Hot Pursuit :P. Oder eben aktuell Blur - rockt die Bude mit Kollegen ^^!

Seppel666 08 Versteher - 150 - 23. August 2010 - 17:04 #

geht mir genauso - die GT reihe hat mich noch nie länger als ne woche vor den bildschirm gelockt, mir fehlt da einfach die action. ^^

Sciron 19 Megatalent - P - 16791 - 23. August 2010 - 16:55 #

"Die Gegnerintelligenz fährt leider größtenteils immer noch wie auf Schienen und scheint unsere Anwesenheit außer bei einem normalen Überholmanöver nicht zu erkennen."

Das kann ja wohl nicht wahr sein. Gerade die miese KI hat mir beim 4er schon oft genug den Spass verdorben und jetzt schafft man es nach etlichen Jahren Entwicklungszeit immer noch nicht, die Gegner auf ein konkurrenzfähiges Level zu bringen ? Warum schaffen das Titel wie GRID, die nicht annähernd so lange in Entwicklung waren ?

Wenn sich daran nix mehr ändert, fliegt das Teil direkt von meiner Beobachtungsliste runter. Vielleicht scheint es sich wieder zu bestätigen, dass GT in erster Linie ein Spiel für AUTOSAMMLER ist und nur sekundär eine Rennsimulation.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 23. August 2010 - 17:05 #

Ich habe mir das Spiel nicht stundenlang angeschaut, aber auffällig war schon, dass sich die Fahrlinien der KI kaum unterschieden haben und meist Ideallinie gefahren sind. Auch war zu beobachten, dass einem die KI des Öfteren ins Heck fährt, wenn man langsamer als erwartet gefahren ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 16791 - 23. August 2010 - 17:18 #

Ich befürchte das sich dieser Eindruck, auch wenn er eher kurz war, im fertigen Spiel bestätigen wird. Es ist ja schön und gut, wenn man den Innenraum eines Fahrzeugs so authentisch wie möglich nachbaut, aber am Ende kommt es eben auf spannende Positionskämpfe an und da scheint GT5 WIEDER nicht das erwartete liefern zu können.

Völlig unverständlich, dass es auch noch zum besten Spiel der Messe gewählt wurde. Vielleicht hat man sich da (wieder mal) von der Optik blenden lassen.

freqnasty (unregistriert) 23. August 2010 - 19:16 #

da muß ich doch schmunzeln. hast du schon mal ein autorennen verfolgt?
es ist vollkommen normal, daß meist ideallinie gefahren wird. die heißt nicht umsonst so, diese linie.
als fahrer verläßt du die nur in 3 fällen:
1. du bist in der position zum überholen
2. du mußt kampflinie fahren, um nicht überholt zu werden
3. du begehst einen fahrfehler
das ergebnis ist, daß zu 95% der zeit ideallinie gefahren wird.

wenn du langsamer fährst, als erwartet, ist es ebenso nicht erstaunlich, daß dir mal einer ins heck kracht.
solche auffahrunfälle sind keine seltenheit, weil die abstände zwischen den fahrzeugen bei den hohen geschwindigkeiten sehr kurz sind, und der hintermann sich darauf verläßt, daß der vordermann eben nix unerwartetes tut.

zum artikel kann ich nur sagen, daß es schlechter stil ist, ohne kenntnis der details ein urteil über die features (bspw editor) und im anschluß dann schon ein urteil über das endprodukt zu fällen.
sorry, aber das klingt alles irgendwie so, als wolltest du dir einfach vorab schon klar machen, daß dir bei dem spiel nix entgehen würde.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 23. August 2010 - 19:29 #

Ich habe noch kein Rennen gesehen, bei dem jeder Fahrer exakt die gleiche Linie fährt und das in jeder Runde. Und richtige Kämpfe um die Plätze habe ich bei der GT5-Demo auch nicht gesehen, von Dynamik keine Spur.

Bei den Features habe ich nur die Fakten genannt. Ein Urteil über das Endprodukt habe ich nicht abgegeben, sondern nur über die Demo. Die Aussage, dass sich das Spiel gut verkaufen und hohe Wertungen erzielen wird, steht doch außer Frage.

Und ich bin ein Fan der GT-Serie.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 24. August 2010 - 3:42 #

Ich fand die KI in den GT-Teilen auch nie sonderlich toll, allerdings juckt mich das heutzutage kaum noch, weil ich das Spiel zu 90% ohnehin im Online-Multiplayer spielen werde. Im Gegensatz zu anderen Racern liegt der Reiz von GT für mich darin, möglichst lange konzentriert und so perfekt wie möglich zu fahren, Positionskämpfe gegen menschliche Gegner entstehen dabei automatisch. Gegen den Computer werde ich nur antreten, um mich bei einer Strecke einzugewöhnen.

Wie sieht es eigentlich mit dem Offroad-Modus aus, es soll doch auch vollwertige Rallystrecken geben, oder? War davon schon was zu sehen?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 10:00 #

Zu sehen gab es in der Hinsicht nur die Toskana-Strecke, die aber ein Rundkurs ist.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 12:43 #

Naja, so ganz unrecht hat er mit seiner Kritik nicht. War desöfteren mal bei Formel 1 Rennen und habe über Jahre diese Rennserie auch verfolgt. Es ist nun wirklich so, dass es eine klare Linie gibt, die aufgrund des Grips einfach besser zu fahren ist. Teile der Fahrbahn sind gar schmutzig, so dass ein Wagen schnell ausbrechen kann. Ist aber sicherlich ein anderes Thema.

Dennoch weiß ich nicht was Du hier erwartest. In Sachen Umfang, Detailgrad und Simlulationshaftigkeit wird GT nun mal anscheinend wieder seinem Ruf gerecht. Bisher gibt es auf Konsole kein einziges Rennspiel, was aus dem Schatten von Gran Turismo herraus treten konnte. Außerdem ist die Auswahl an Serien absolut gewaltig.

Nicht ohne Grund wurde GT 5 ja auch zum Spiel der Messe gewählt, meines Wissens von der Fachpresse und nicht von den normalen Besuchern. Da wirkt Dein Artikel doch ein wenig überkritisch, denn GT ist und bleibt GT, und das ist, was die Fans nun mal wollen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 13:01 #

Zum Umfang: Ja, der wird wohl riesig sein, aber die Frage ist hierbei, ob etwas von allem besser ist als weniger, das dann aber richtig.

Preise sind immer subjektiv, ob da nun eine Jury aus der Fachpresse besteht oder nicht. Ich sage nur: Crysis 2 bestes PC-Spiel.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 13:38 #

Nun ja, als Kenner der GT Serie solltest Du wissen, dass gerate GT das Non-Plus-Ultra in Sachen Konsolen-Rennspiele darstellt. Ich zweifel das jetzt nicht an der Kompetenz seitens Polyphony. Die werden in den Jahren nicht mal eben verlernt haben, richtig fette Rennspiele zu programmieren. Das scheint GT ja eben von der Konkurrenz abzuheben, hier ist man nicht mal eben wie bei Grid, Dirt oder Forza nach 20 Stunden Spielstunden durch, nein, hier gibt es dermaßen viel zu tun, dass Monate vergehen. Und schlechter als die Vorgänger wird GT 5 kaum werden, somit sind gute 90er Wertungen gewiss. Du tust ja regelrecht so, als ob die Konkurrenz davon gezogen wäre, oder sich das Rennspielgenre neu erfunden hätte. Dem ist nicht so. Hier zählen Fahrgefühl, und das ist bei der GT Reihe nun mal unerreicht.

Preise mögen subjektiv sein, ohne Frage, aber eigene Meinungen ebenfalls. Sofern ist Deine Meinung Deine, aber wenn von tausenden Fachbesuchern diese ein GT 5 als Spiel der Messe küren, sagt dieses was aus. Da muss der Mehrzahl der Fachbesucher wohl GT 5 hervorragend gefallen haben. Und Du schreibst doch selber, es wird hohe Wertungen kassieren und ein Verkaufsschlager. Es ist und bleibt ein Selbstläufer, die Reihe bietet seit Teil 1 unheimliche tiefe Rennsimulation mit einen enormen Umfang und toller Optik. Mehr erwarte ich nicht, mehr erwartet auch die Fangemeinde nicht.

Crysis 2 habe ich nicht gespielt. aber hey, es ist nun mal von Crytek, und die haben doch mit Far Cry einen der besten PC Shooter überhaupt angeliefert. Sofern passt das schon.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 13:51 #

Die Jury bestand nur aus 6 Leuten, nicht aus Tausenden Fachbesuchern.

Die Konkurrenz ist nicht weggezogen, hat aber gewaltig aufgeholt und hat bei einigen Features sogar die Nase vorne. Der Livery-Editor von Forza 3 sei hier als Beispiel genannt. Einen solchen wird GT5 nicht bieten.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 13:56 #

Nun gut, dann waren die 6 Leute aber sicherlich wichtig genug das beuteilen zu können, oder? Kann das ja jetzt nicht beurteilen, aber wenn jemand so einen Preis verleiht, sollte da auch langjährige Komopetenz zu Grunde liegen.

Forza 3 hier bei GT 5 zu nennen halte ich für falsch. Erteres bietet weder Umfangd noch Realitätsgrad um mithalten zu können. Natürlich können einzelene Features bei der Konurrenz besser sein, aber was bringt mir das, wenn die Fahrphysik bei solchen Titeln für den Arsch sind?

Wir können da auch gerne Stunden drüber diskutieren. Im Endeffekt wird sich daran nichts ändern. Dein Artikel ist äußerst kritisch, offenbart aber im gleichem Zug Wertungen um die 9.0. Natürlich wird GT 5 auch Dinge haben, die die Konkurrenz besser macht, aber unterm Strich macht GT 5 einfach deulich mehr besser als die Konkurrenz. Bin jedenfalls gespannt ob Gamersglobal, nach dieser Kritik hier, die Eier hat, GT 5 unter 9.0 zu geben. Und exakt darauf kommt es an.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 14:10 #

Was hat mein Artikel mit einem zukünftigen Test von GG zu tun? Ich gehöre weder zur Redaktion noch habe ich das fertige Spiel beurteilt, sondern nur eine Messe-Demo und bekannte Fakten.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 15:50 #

Es ist keine Messe Demo sondern eines Preview, die Messe Demo hatte den Stand E3 2010 und wurde dem normalen Fußvolk vorgesetzt. Zudem frage ich mich als Leser, wie man dann jemanden etwas antesten lassen kann, wenn dieser nicht mal zur Redaktion gehört? Das muss in dieser Form eine klare Kritik an GG sein, wenn jemand, der keinerlei Bedeutung bei GG zu haben scheint, einen AAA Titel wie GT mal eben kritisiert, dessen Kritikpunkte aber anscheinend von der Redaktion nicht einmal geteilt werden.

Das ist doch eine reine Farce, hier wird also ein Artikel verfasst, mit der Überschrift "Ein kritischer Blick", der sich also nur auf einer kurzen Anspielsession begründet, und überhaupt nichts mit dem allgemeinem Empfinden der richtigen GG Redaktion zu tun hat?

Da wundert es mich natürlich umso weniger, wenn es ekletante Fehler bei der Beurteilung gibt, die hier bereits beschrieben wurden, wie im Bezug auf das Fahrverhalten der Boliden. Da muss ich mich fragen, wieso die GG Redaktion einen Artikel in ihrem Namen veröffentlicht, von jemanden, der nicht mal zur Redaktion gehört. Das kann ich bei Nischentiteln verstehen, aber sicherlich nicht bei Titeln wie GT 5. Ein Portal 2 oder Diablo 3 wird sicherlich auch von keinerm außerhalb der Redaktion angetestet.

Dann frage ich mich natürlich, welchen Sinn diese Berichterstattung hat. Nichts gegen Dich, aber ich erwarte einfach eine seriöse Berichterstattung eines Spieles, und das bitte von jemanden der auch wirklich zu GG gehört.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 16:32 #

Wie du sicherlich schon mitbekommen hast, schreiben bei GamersGlobal auch die User News und Artikel. Mein "Artikel" ist eine News, so wie sie von jedem User veröffentlicht werden kann, und kein offizieller Artikel. Und die User-Reporter, die mit auf der Messe waren, wurden nach ihrem bisherigen Engagement ausgewählt.

Dass du eine andere Meinung von der gezeigten GT5-Demo hast und dir meine Meinung zu kritisch erscheint, ist dein gutes Recht. Und glaubst du wirklich, dass jemand, nur weil er offiziell Redakteur ist, ein Spiel deshalb objektiver beurteilen kann? Und glaubst du im Ernst, jede Beurteilung von einem Spiel, was offiziell von einem Redakteur getestet wurde, wird von allen anderen Redakteuren geteilt?

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 18:31 #

Das ist mir sehr wohl bekannt, es ändert aber Nichts an der Tatsache dass hier ein Artikel auf der 1. Seite von GG erscheint, zu einem aktuellem Ereignis, bei der Leser einfach glauben muss, dass dieser von der Redaktion stammt. Für mich macht es einfach einen Unterschied ob ein bekannter Redakteur wie Jörg Langer da seine Eindrücke schildert, oder ein User der kaum mehr Kompetenz zu bieten hat, als in meiner Person. Das ist keine Kritik an Dich, nur ging ich einfach davon aus dass alle Artikel von Leuten geschrieben werden, die auch fest zu GG gehören und auch nicht ohne Grund zum näherem Team gehören.

Engagement macht halt noch keine Erfahrung oder Kompetenz aus, das ist für mich der feine Unterschied.

Meine Meinung zur GT 5 Demo ist ja auch hier gar nicht relevant, da ich nicht im Fachbesucherbereich die aktuelle Version anspielen konnte, sondern nur die alte E3 Demo beguchtachten durfte. Und diese dürfte kaum Ausschluss über das Endprodukt geben.

Ich glaube nicht dass ein offizieller Redakteur etwas objektiver beurteilen kann, sondern eben kompetenter. Wie erwähnt wird dieser, auch wenn es in dieser Branche mittlerweile leider eine Seltenheit geworden ist, im Vorfeld eine Ausbildung genoßen haben oder auch über die nötige Fachkompetenz verfügen. Deine Kritik an den Titel ist sicherlich auch angebracht, aber was mir in Deinem Artikel einfach fehlt ist die Tatsache dass es sich hier um einem geringen Bruchteil des Spieles handelt. Nach einer halben Stunde KotOR kann ich auch über diverse Kleinigkeiten schreiben, die mir nicht gefallen oder die die Konkurrenz im Detail vielleicht besser macht, aber im gesamtbild wird KotOR aber nun mal sicherlich ein Meilenstein im Genre sein. Was ich damit sagen möchte ist, die Überrschrift klingt äußerst reizerisch und lässt den Eindruck zu, dass lediglich GG den Titel kritisch begutachtet, wobei GG selber da rein gar nichts mit zu tun hat.

Die Frage ob jeder Redakteur die gleiche Meinung hat ist auch völlig irrelevant. Natürlich finden sich bei vielen AAA Titel immer Tester als auch Spieler, die aus welchen Gründen auch immer unzufrieden mit dem Produkt sind. Darum geht es mir aber nicht. Mich überrascht es nur, dass ein Titel, der eben - egal von wievielen Leuten - zum Spiel der Messe gewählt wurde, so kritisch betrachtet werden muss. Damit meine ich Kleinigkeiten, die aufgezählt werden. Schon beim zusehen fallen mir einige Dinge auf, weswegen ich GT5 kritisieren könnte: Hässliche Bäume, Kantenflimmern, keine konstante Framerate usw.. Das alles schmälert aber am Ende kaum das Endprodukt, zudem die Framerate bisher in den GT Teilen immer flüssig war.

Die Kritik könnte ich zudem ja auch ernst nehmen, wenn jemand eine Vorversion einige Stunden hat spielen können. Aber das ist ja hier gar nicht der Fall. Anhand einer kurzen Demo würde ich mich jedenfalls nicht als ernsthafter Spieletester trauen, solch eine Kritik zu verfassen. Aber das ist jedem selbst überlassen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 21:08 #

Es gab keine spezielle GT5-Version auf der Messe im Fachbesucherbereich, sofern mir bekannt ist. Nur eine Vorführung abseits der Messe für wenige Ausgewählte. Ich habe auch nur die normale Demo gespielt. Und ich habe auch geschrieben, dass die Demo nicht auf den erhofften Überflieger schließen lässt, aus den von mir genannten Gründen. Es ist kein Preview, sondern eine Meinung zu einer Demo. Nicht mehr und nicht weniger.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33230 - 23. August 2010 - 16:59 #

2 Dinge: Alle Autos bieten eine Cockpitsicht, nicht nur die Premiumautos. Sie sind nur nicht so genau nachgebildet. Außerdem bieten Nicht Premium Autos ein Standard Schadensmodell, wie aus anderen Spielen bekannt. Das stand aber schon vor locker 2 Monaten in anderen News..

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 23. August 2010 - 17:07 #

Nein, es ist mittlerweile bestätigt, dass Standard-Modelle keine Cockpitansicht haben werden. Zum Schadensmodell habe ich geschrieben, dass die Premium-Modelle ein "ausgeprägteres" Schadensmodell haben, was impliziert, dass die normalen ein einfacheres haben.

Jock 09 Triple-Talent - 309 - 23. August 2010 - 19:01 #

Hierzu sei folgende offizielle Internet-Seite herangezogen:
http://eu.gran-turismo.com/de/news/d13870p4.html

Zitat: "[...] Durch einen Schaden verändert sich nicht nur das Aussehen des Fahrzeugs; mithilfe der physischen Simulation werden außerdem die Art der Beschädigung und dessen Auswirkung genau nachgestellt.[...]* "

Und das Sternchen ist ganz unten auf der Seite erläutert: "* Die Schadensmodelle kommen nicht zwingend in allen Rennen im Spiel zum Einsatz."

Offensichtlich war also der Schaden auf der Messe-Version des Spieles daktiviert, wird aber natürlich nach wie vor im Spiel vorkommen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 23. August 2010 - 19:07 #

Der Schaden war deaktiviert, aber wenn weniger als 3 Monate vor Release diesen nicht dem wohl größten Markt für das Spiel zeigt, ist das suboptimal.

Mithos (unregistriert) 24. August 2010 - 10:40 #

Ich ahne schon, was dieses Sternchen im Endeffekt zu bedeuten hat: Die teuer lizenzierten Premium-Autos können nur leichte Beschädigungen erhalten, da es die Fahrzeug-Hersteller äußerst ungern sehen, wenn ihre hochpreisigen Boliden verbeult durch ein Spiel knattern. Man möchte diese Fahrzeuge lieber in typischer Hochglanz-Optik der Werbeprospekte sehen. Dieses Schadensmodell wird so "ausgeprägt" sein, dass man sich über kleine Kratzer im Lack oder einen Brems-Platten ärgern kann. Richtige Schäden lassen die Lizenzgeber nicht zu.

Die nachgebildeten Nicht-Premium-Karren kann man mit einem Standard-Schadensmodell dann entsprechend demolieren. Da kann ja auch kein PKW-Hersteller die Lizenz entziehen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 23. August 2010 - 19:24 #

Tja, eine überzogen lange Entwicklungszeit ist halt nicht immer was Positives. Weniger ist manchmal mehr. Vielleicht hätten sich die Entwickler auf weniger Features konzentrieren und diese dafür umfassender gestalten sollen. Alles andere lässt sich heute prima per Download oder Add-On nachliefern.

Bleibt zu hoffen, dass der Schuß nicht nach hinten losgeht.

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 23. August 2010 - 21:43 #

Ich habs am Donnerstag angespielt, ebenfalls 2 Runden über die Nordschleife, und insgesamt war es eine Enttäuschung auf hohem Niveau. Klar die Wagen steuern sich toll und das Fahrgefühl ist super. Andererseits merkt man dem Spiel vor allem grafisch seine lange Entwicklungsdauer doch an. Die Autos sehen toll aus, aber die Umgebung wird recht trist. Dass das Schadensmodell nicht implementiert war, hat mich auch gestört.
Was den Ersteindruck angeht, hat mir F1 2010 von Codemasters insgesamt besser gefallen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 24. August 2010 - 10:16 #

Wenn's nicht deutlich besser als das ohnehin schon sehr gute Forza 3 wird, wäre das schon arg lächerlich bei der Entwicklungszeit und dem Budget.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24385 - 24. August 2010 - 14:00 #

Ich hab mir GT 3 und GT 4 irgendwann mal für nen Zehner gekauft und fand sie ziemlich ernüchternd, die Gegner KI ist lahm und der Karrieremodus viel zu spröde.
Es ist mir schleierhaft wie die Serie zu ihrem Ruhm gekommen ist. Wahrscheinlcih wegen der großen Anzahl an Autos, aber Quantität ist nicht gleich Qualität.
Da macht NFS: Shift das ich mir letzte Woche für zehn Euro bei Saturn gekauft hab, deutlich mehr Spaß. Selbiges gilt für DIRT 2 und GRID.
Immerhin hat GT 5 einen Online-Modus, da stören Gegner-KI und Karriere nicht.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 15:52 #

Oha, wer die GT Reihe mit einem NfS, Grid oder Dirt auf einer Stufe stellt, der kann ja nur enttäuscht sein. Das eine ist nun mal eine staubtrockende Simulation, und die anderen haben mit einer Simulation soviel zu tun wie Wii Sport mit echtem Sport.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 24. August 2010 - 15:58 #

Die GT-Reihe ist keine richtige Simulation. Deren suggeriertes "The Real Driving Simulator" stimmt auch nicht, auch wenn's die Hersteller gerne so hätten.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 24. August 2010 - 18:16 #

Die Aussage les ich hier jetzt schon zum xten mal, aber vlt krieg ich ja jetzt eine Antwort ! Woran macht man das fest das es keine Simulation ist ?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 24. August 2010 - 18:50 #

Weil eine Simulation von der Fahrphysik her realistischer bzw. wirklichkeitsgetreuer und auch anspruchsvoller ist, wie z.B. keine Lenk-/Bremshilfen, Ausbrechen der Wagen bei Über-/Untersteuerung oder Beschleunigung, Abstimmung des Wagens auf die Strecke und/oder Wetter mit Reifen, Luftdruck, Bodenhaftung, Spoiler etc., vorhandenes Schadenmodell (nicht ein paar Beulen wie neuerdings bei GT5 - mehr lassen die Hersteller ja nicht zu), Defekte an Fahrzeugen (Motorschaden, Reifenplatzer etc.), kleinste Fahrfehler wirken sich aus (z.B. falsch über einen der Curbs fahren und der Wagen dreht sich bzw. man fliegt von der Strecke etc.), um nur ein paar Dinge zu nennen. Das alles hatte z.B. Gand Prix 4, zwar eine F1-Simulation für den PC, aber da war mitunter schon volle Aufmerksamkeit und Arbeit gefragt. Am besten spielbar mit einem Lenkrad. Die GT-Reihe konnte mir das nie bieten (auch mit Lenkrad), weil es letztendlich auch keine Simulation ist, sondern Arcade-lastiger daherkommt, wo man nicht mal ein wirklich merkbar unterschiedliches Fahrverhalten der Modelle feststellt, abgesehen von der PS-Zahl.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 24. August 2010 - 20:01 #

Natürlich gibts Realistischeres, aber deswegen kann man GT nicht den Simulationsstatus absprechen, Lenkhilfen und den ganzen Sch..... kann man ja ausschalten, natürlich ist es dann noch immer leichter als in echt aber arcadig? aber nie

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 24. August 2010 - 22:13 #

Doch, man kann ihm dem Simulationsstatus absprechen, weil es nunmal keine Simulation ist. Und wenn ich in einem Rennspiel -- hier auf der PS3 vorzugweise mit einem Controller -- nur noch Gas/Bremse/Links/Rechts betätigen muß, weil mir alles andere das Spiel abnimmt und ich praktisch bei Tempo 200 km/h Auto-Scooter mit Rempeln und Schubsen mit den Gegnern praktizieren kann, ohne daß groß etwas passiert, denn meine Karre kriegt ja höchstens ne kleine Beule, ist es eher Arcade als Simulation.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 25. August 2010 - 11:10 #

Ist alles eine Frage des angelegten Maßstabs.^^ Arcade wäre für mich Mario Kart Wii, Simulation Forza 3 mit deaktivierten Fahrhilfen um mal bei aktuellen Rennspielen zu bleiben.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 25. August 2010 - 13:15 #

Du meinst bei Forza 3 mit aktivierten Fahrhilfen, ohne ist es ja schwieriger und somit simulationslastiger :). Und da GT5 praktisch nur so was hat, ist es mehr Arcade als Simulation ;).

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 26. August 2010 - 1:08 #

Hö? Das schrieb ich doch.^^

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 26. August 2010 - 8:55 #

Nee, du hast "deaktivierten" Fahrhilfen geschrieben, das ist dann beim Fahren im Spiel schon ein Unterschied wie Tag und Nacht :).

Deaktivierte Fahrhilfen = schwieriger (und somit mehr Simulation)
Aktivierte Fahrhilfen = einfacher (und somit mehr Arcade)

Edit: Warte mal, Kommando zurück. Jetzt hab ich deinen Satz erst richtig erfaßt und das Komma korrekt gedeutet. Du beziehst dich bei Arcade auf Mario Kart und bei Forza 3 mit deaktivierten Fahrhilfen auf die Simulation *stirnklatsch*. Manchmal sehe auch ich den Wald vor lauter Bäumen nicht :). Ui, ich werde alt. Sorry dafür.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 26. August 2010 - 12:28 #

Verwirr mich doch nicht so.^^ :P

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 18:32 #

Gemessen an den hier genannten Titel wie Dirt oder Grid ist dieser Titel sehr wohl eine Simulation, bzw. hat den Anspruch. Wenn es nun hier um die alten Toca Teile ginge, würde ich ja nichts sagen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 24. August 2010 - 18:54 #

Glaub mir, der Anspruch bei einer richtigen Simulation ist weitaus größer, als bei GT5.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1258 - 24. August 2010 - 19:01 #

Das ist auch so. Die meisten Rennwagen würde man im wahren Leben kaum auf der Straße halten können.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90515 - 24. August 2010 - 19:09 #

Oder einen Wagen mit sehr viel PS. Auch im wahren Leben will das Steuern eines solchen Wagens gelernt sein.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 16:38 #

Du bist wirklich ein Fanboy erster Güte. Ob ein Rennspiel eine Simulation ist oder eher ein Arcade-Racer, ist im Endeffekt völlig egal, wenn es dem Käufer Spaß macht. Und Green Yoshi machen eben andere Rennspiele mehr Spaß. Mir macht NFS Shift auch sehr viel Spaß, obwohl es keine Simulation ist.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 24. August 2010 - 18:38 #

Also bitte! Nun muss ich mich von Dir gar als Fanboy beschimpfen lassen?

Wenn ich eher auf actionorientierte Rennen wie bei einem Dirt oder Grid, wo es gar möglich ist auf Tastendruck die Zeit zurück zu spulen, dann bin ich natürlich bei einem Spiel wie GT 5 falsch.

Ich will hier Yoshi oder sonst wem doch gar nicht absprechen, was ihm Spaß macht! Nur schmeißt er hier 2 Genres zusammen. Ich kritisiere einen MS Flight Simulator ja auch nicht, wenn mir ein Crimson Skies besser gefällt. Was hat das bitte mit Fanboy zu tun, wenn ich schreibe dass es logisch ist, dass ihm dann GT wohl kaum gefällt? Das vielen die GT Reihe zu trocken ist, ist doch logisch, deswegen muss man dieser Reihe aber eben ihren Ruhm nicht absprechen.

An Deiner Stelle würde ich lernen lockerer mit Kritik umzugehen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 21:47 #

Fanboy ist doch kein Schimpfwort, sondern einfach nur eine Bezeichnung für Jemanden, der eine bestimmte Sache vehement verteidigt.
Aber lass uns jetzt nicht streiten, sondern es gut sein lassen. Bezüglich deiner Meinung, dass die News drauf schließen lässt, dass sie von der Redaktion kommt, kannst du im Forum einen Thread erstellen, um darüber zu diskutieren.

Anonymous (unregistriert) 24. August 2010 - 17:09 #

SLS ein Zuffenhausener??? Großer Fauxpas! Aus Zuffenhausen kommen nur Porsche, weischwieichmein?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 21:44 #

Hat aber lange gedauert, bis das einer gemerkt hat ;)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1258 - 24. August 2010 - 18:52 #

Weiß eigentlich jemand, ob die Strecke von Top Gear dabei ist? Die haben doch mal mit der Fernsehshow zusammen gearbeitet. Ist Porsche eigentlich voll lizensiert, oder gibt es nur wieder die Autos von RUF?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 24. August 2010 - 22:42 #

Ja, die Top-Gear-Strecke ist dabei. Porsche leider nur in Form von RUF.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1258 - 25. August 2010 - 12:47 #

Danke für die Auskunft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)