GC10: Warhammer 40K Space Marine - Angeschaut

PC 360 PS3
Bild von Madcow
Madcow 11400 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiPartner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

27. August 2010 - 9:34 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Warhammer 40.000 - Space Marine ab 19,60 € bei Amazon.de kaufen.

Orkblut spritzt an die Wände eines Versorgungstunnels, Querschläger von Bolter-Geschossen zischen durch die Luft. Doch statt in Deckung zu gehen, schreitet Captain Tychus von den Ultramarines grimmig den anstürmenden Grünhäuten entgegen, um sie mit seinem ratternden Kettenschwert bekannt zu machen. So schreit es normalerweise von den Seiten der Warhammer-40K-Romane, doch in THQs kommenden Aktionspiel Warhammer 40.000 - Space Marine sollt ihr diese Szenen selbst erleben.

Relic Entertainment hat viel Erfahrung mit dem beliebten Games-Workshop-Universum. Angefangen von der gothischen Architektur des menschlichen Imperiums, über den Slang der Orks bis hin zum letzten Soundeffekt entspricht das, was der Spieler sieht, dem, was sich ein Freund des Tabletop-Spiels und der Romane im Kopf vorstellt. In Space Marine kämpft ihr euch in Schulterperspektive mit Captain Tychus auf einer von Orks eingenommenen Schmiedewelt durch Horden der Grünhäute. Das Ziel: ihr wollt deren Waaaghboss davon abhalten, einen Titanen zu erbeuten (einen riesenhaften, von Piloten gesteuerten Kampfroboter).

Das Spiel bietet einerseits Shooter-Passagen, in denen ihr solo oder von (nicht steuerbaren) KI-Kameraden begleitet agiert. So müsst ihr beispielsweise einen gefangen gehaltenen Inquisitor befreien oder einen Brückenkopf errichten, damit eure "Brüder" sicher auf der Schmiedewelt landen können. Andererseits erlebt ihr Actionsequenzen, in denen ihr beispielsweise an Bord eines Thunderhawk-Landungsschiffs ein Bordgeschütz bemannt und angreifende Orkschiffe und Stormboyz abwehrt.

Ihr werdet im Spiel kein Deckungssystem finden: Laut Relic geht es bei Space Marine darum, in seiner Servorüstung als genetisch aufgewerteter Superkrieger Treffer einzustecken und gleichzeitig die Gegner niederzumähen -- und nicht darum, sich ständig hinter Sandsäcken zu kauern. Folglich habt ihr auch Zugriff auf diverse Nahkampfwaffen. Der Wechsel zwischen dem Bolter und einem Kettenschwert geschieht flüssig. Kenner des Warhammer-40K-Universums werden mit dem Waffenarsenal zufrieden sein und nichts wesentliches vermissen. Damit aber das 15 Waffen umfassende Arsenal nicht langweilig wird, verbessern sich die Waffen nach ausreichendem Gebrauch selbst und erhalten zusätzliche Fähigkeiten und Modifikationen. Habt ihr beispielsweise genug Orkblut mit dem Plasmagewehr vergossen, könnt ihr als sekundären Feuermodus eine Plasma-Sprengladung verschießen, die gleich mehrere Orks und Grots in Stücke reißt. Die Nahkampfwaffen sollen sogar noch viel mehr freischaltbare Fähigkeiten und Modifikationen bekommen, so dass ihr regelrechte Kombos mit Kettenschwert und Co. ausführen könnt.

Grafisch machte das Spiel auf der gamescom schon einiges her, der Look changiert zwischen dem tristen Grau-Braun der zerstörten Welt und den kräftig-bunten Farben der Orks und Space Marines. Als Sahnehäubchen gibt es noch schicke Effekte wie Plasmaexplosionen, Warp-Blitze und Bolter-Einschusslöcher. Die Soundkulisse tut ihr übriges, den Spieler in das Warhammer-40K-Universum hineinzuziehen. Ab 2011 sollt ihr euch mit Kettenschwert und Assault Gun auf die Grünhäute stürzen können.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 23. August 2010 - 13:08 #

Was mich vorallendingen bei den Space Marines interessiert ist, ob man nur die Ultramarines spielen kann. Wäre zumindest mal interessant alle Orden spielen zu können, mein favorit wären da ja die Dark Angels. Und ob man Terminatoren oder dergleichen spielen kann.
Ich werd das Spiel aufjedenfall in Auge behalten und schauen was daraus wird, bin jedoch ein wenig skeptisch was das angeht...

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 23. August 2010 - 13:13 #

zumindest im Singleplayer dreht sich alles nur um die Ultramarines. Wie es im Mehrspieler aussieht wurde noch nicht verraten.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 23. August 2010 - 13:16 #

Das finde ich ein bisschen schade...trotzdem danke für die schnelle Info :)

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 23. August 2010 - 13:50 #

Werd das ebenfalls im Auge behalten. Relic und THQ sind ja recht fit im WH40K Universum. Und Orcs ausm Egomode mit dem Kettenschwert metzeln hört sich schon mal verdammt gut an :D

Wi5in 14 Komm-Experte - 2692 - 23. August 2010 - 15:12 #

Nicht Ego, 3rd-Person ;)

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 23. August 2010 - 14:06 #

Eins der Spiele auf die ich zur Zeit schwer warte. :)
Nur 2 Fragen an die Leute die es schon mal spielen konnten:
1. Ganz sicher für PC? Bitte, bitte? Bisher war die PC-Version ja eher ein Gerücht.
2. Wie hoch sind nach dem ersten anschauen die Chancen das dieses Spiel an den freundlichen Erwachsenenbevormundern von FSK und BPjM vorbeikommt?

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 23. August 2010 - 14:29 #

http://www.gamersglobal.de/news/25379

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 23. August 2010 - 14:46 #

Jubel, jubel, freu, freu. :D

Madcow 18 Doppel-Voter - 11400 - 23. August 2010 - 14:08 #

Spielen durften wirs ja leider nicht.
Relix hat sich jetzt nicht gegen PC ausgesprochen.
Man kann wohl auf ein 18er USK hoffen, schließlich richtet sich die Gewalt gegen Aliens. Ich mein Dead Space hats auch gepackt.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 23. August 2010 - 14:53 #

Hoffen wirs. :/
Wobei die Freigabe für Dead Space eher so ein Zufallsereignis war, das alle 10 Jahre mal auftritt wenn die Sterne grad richtig stehen. Von daher vielleicht nicht das hoffnungsmachenste Beispiel. Trotzdem danke für die fixe Antwort. :)

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 23. August 2010 - 18:48 #

"[...]als genetisch aufgewerteter Superkrieger Treffer einzusteigen[...]"
Soll bestimmt "einzustecken" heißen. Ich steige jedenfalls selten in Games in Treffer ein ;)

Bin sehr gespannt auf das Spiel. Kenne die Vorlage für die Games zwar nicht, aber Dawn of War gefällt mir ziemlich gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343121 - 24. August 2010 - 0:06 #

Den Fehler habe ich beim Redigieren eingestiegen. Eh. Eingesteckt. Äh. Eingebaut.

Anonymous (unregistriert) 28. August 2010 - 8:53 #

"Laut Relic geht es bei Space Marine darum, in seiner Servorüstung als genetisch aufgewerteter Superkrieger Treffer einzustecken und gleichzeitig die Gegner niederzumähen -- und nicht darum, sich ständig hinter Sandsäcken zu kauern."

Es geht also darum Treffer einzustecken. Aha. Interssante militärische Doktrin.
Das ist ja die dümmste Ausrede, warum sie auf das, interessantere, und auch schwieriger zu realisierdene Design verichten. Gerade wegen der Deckung hat mir Gears of War so gefallen. So wirds halt ein weiterer Doom Clone mit 40k Grafik.

Marines haben zwar Adamantium Rüstungen u. sind genetisch aufgewertet, wenn sie allerdings nie in Deckung gehen würden, wären sie dennoch sehr, schnell tod. Die Waffen von Tau, Eldar, Chaos etc. sind tödlich u. druchschlagen, zum Teil, die Rüstungen mit einem o. zwei Treffern. Auch Marines stecken ned viele Treffer von Plasma Waffen, Heavy Boltern etc. ein. Im letzten Roman, Schlangeschwur, den ich las, lagen die übrigens dauernd in Deckung. Marines sind keine stupiden Sturmtruppen a la Star Wars. Gut befestigte Stellungen kann auch ein Marine ned stürmen. Und da Marines meist geg. einen zahlenmässig überlegenen Feind kämpfen, ist Deckung, zur rechten Zeit, Pflicht. Wozu gibts nen Kodex Astartes, wenn die eh in JEDER Situation nur blind losstürmen würden ?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)