GC10: Civilization 5 - Angeschaut

PC
Bild von Johannes Stein
Johannes Stein 2225 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J9
FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

22. August 2010 - 15:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization 5 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Civilization 5 von Altmeister Sid Meier soll am 24. September für PC erscheinen. Auf der gamescom in diesem Jahr konnte das Rundenstrategiespiel bereits vorab ausprobiert werden.

Der neueste Teil der Civilization-Reihe zeigt im Vergleich zum Vorgänger nur wenige, aber dafür interessante Änderungen. Zwar wurden die Tilemaps durch Hexfelder ausgetauscht, jedoch zeigt sich deshalb kaum ein spielerischer Unterschied. Wo sich ganz klar das Gameplay verändert hat, ist beim Militäraspekt des Spiels: Nur eine Einheit kann auf einem Hexfeld stehen. Dies verleiht einen taktischeren Tiefgang und der Spieler weiß immer, wie groß die Armee ist, die auf ihn zurollt. Darüber hinaus haben Bogenschützen beispielsweise eine höhere Angriffsreichweite als Schwertkämpfer, wobei letztere nur Einheiten angreifen kann, die auf einem benachbarten Feld stehen.

Die Grafik hat sich erheblich verbessert. Sicherlich stimmen die Größenverhältnisse zwischen Städten und Einheiten immer noch nicht, und auch die Details besitzen einen recht minimalistischen Stil. Nettes kleines, grafisches Feature: Der Kriegsnebel wird als Wolken angezeigt und wirkt somit atmosphärischer.

Generell zeigen sich beim Spielen kaum wirklich revolutionäre Veränderungen. Bei der Benutzerfreundlichkeit und beim Interface gibt es Detailänderungen, und Fans des Spiels finden sich sofort zurecht, da die Hotkeys gleich geblieben sind.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 22. August 2010 - 16:24 #

Ich muss zugeben, Civ5 hat mich auf der Gamescom überfordert. Ich liebe den vierten Teil, aber in den 5Minuten in denen ich auf der GC "gespielt" habe hab ich garnichts auf die Reihe bekommen. Ich denke, dass auch hier wieder viel Einarbeitung benötigt wird, dafür wirds dann um so besser.

Olphas 24 Trolljäger - - 48737 - 22. August 2010 - 16:28 #

Freu mich sehr drauf! Die Änderungen klingen in der Theorie zumindest nach viel strategischem Knobelspaß, der wieder ewig unterhält. Ob das in der Praxis auch so aussieht .. das wird sich zeigen, aber ich bin zuversichtlich :)

Quillok 12 Trollwächter - 901 - 22. August 2010 - 16:50 #

Das die Größenverhältnisse nicht stimmen ist denke ich mal schon beabsichtigt, sonst hätte man schon arge Probleme mit der Übersicht bzw. welcher Einheitentyp da rumsteht... ich finds aber weiterhin schade das der Religionsaspekt aus dem Spiel verschwunden ist, den hätte ich gern weiterhin gehabt, aber eben ohne der Möglichkeit des Religionswechsels... Religionskriege oder eben Verbündete die dieselbe Religion haben wirds ja dan leider nicht mehr geben :(

Johannes Stein 14 Komm-Experte - 2225 - 22. August 2010 - 17:25 #

Das mit den Größenverhältnissen sollte eigentlich gar kein so großer Kritikpunkt sein, es war nicht beabsichtigt, dass es so stark rüberkommt.
Den Religionsaspekt finde ich persönlich nicht so schlimm, wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich in den früheren Spiel kaum davon Gebrauch gemacht.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 22. August 2010 - 17:39 #

Das finde ich acuh sehr schade, da hätte man ziemlich viel draus machen können. In Teil 4 waren ja noch alle Religionen gleich, hier hätte man religionsspezifische Boni und Mali einbauen können.

Quillok 12 Trollwächter - 901 - 22. August 2010 - 19:19 #

Genau, die später erreichbaren Religionen würden stärkere Boni geben sodass man sich eben entscheiden muss, begründe ich eine Religion und profitiere so schnell wie möglich davon oder warte ich ab, wähle später die mit den stärksten Boni bzw. schließe ich mich der an, welche der stärksten Partei angehört... viel verschenktes Potenzial :(

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 22. August 2010 - 23:34 #

Man braucht ja noch was für die AddOns / den DLC ;).

Liam 13 Koop-Gamer - 1231 - 23. August 2010 - 3:17 #

Wobei ich das alte Religionssystem nicht wirklich gelungen fand, wenn man sich die Geschichte anschaut, kompletter Wechsel einer Religion war rel selten und meißt mit massiven Problemen verbunden.
Andererseits waren rel tolerante Beziehungen und intensiver Handel mit andersgläubigen durchaus die Norm und rein religiöse Kriege dann doch eher selten.
In Civ 4 hingegen war der Wechsel intern gesehen nie ein Problem, aber diplomatisch ein extrem beeinflussender Faktor jenseits allem was real typisch war und bis ins modernste Zeitalter rein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL