GC10: DJ Hero 2 - Angeschaut

360 PS3 Wii
Bild von Freeks
Freeks 5530 EXP - 16 Übertalent,R8,S9,A3,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt

22. August 2010 - 21:27 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
DJ Hero 2 ab 7,88 € bei Amazon.de kaufen.

Von den Fans geliebt, von der internationalen Presse gelobt und auf GamersGlobal schlappe 1500 mal angeklickt. Die Rede ist von Hilfsmixer Global Joergi mit seinem DJ Hero-Turntable-Controller, der nach seinen ruhmreichen elf Minuten den verdienten Ruhestand antrat. Wir hatten die Chance, eine Vorabversion von DJ Hero 2 anzuspielen und spekulieren seither, ob HM Global Joergi nicht doch ein Comeback feiern wird.

Laut Marktanalysten war die fehlende soziale Komponente das größte Manko an DJ Hero. Genauer gesagt besitzen die meisten Käufer des Spiels nur einen Controller. Doch selbst zu zweit, ob mit Gitarre oder zweitem Turntable, war der Scratchmarathon nicht viel interessanter. Das bedeutet nicht, dass DJ Hero ein schlechtes Spiel war. Im Gegenteil, für Fans der Guitar Hero- und Rockband-Reihe war es eine gelungene Abwechslung mit einem Abstecher in die elektronische Musik. Trotzdem will FreeStyleGames das nicht auf sich sitzen lassen und hat sich mit der Songzeile "Two Turntables and a Microphone" ein erweitertes Konzept auf die Fahne geschrieben.

Spielmechanisch bleibt DJ Hero 2 seinem Vorgänger treu, nur Detailverbesserungen gestalten den Scratchalltag etwas interessanter. So gibt es jetzt sowohl Freestyle-Crossfading- als auch Freestyle-Scratching-Passagen, die es dem Spieler erlauben, der Kreativität ein wenig freien Lauf zu lassen, statt nur ein paar Tonschnipsel in dafür vorgesehenen Abschnitten einzuspielen. Die klassischen Samples werden durch an den Mix angepasste Varianten ersetzt, welche auch nicht mehr ausgewählt werden müssen -- jedem Fan des Spiels dürfte hier ein Seufzer der Erleichterung entfliehen. Zusätzlich gibt es einen Partymodus wie in Guitar Hero 5 und Warriors of Rock, eine derzeit noch unfertige Menüsteuerung mit dem Turntable, die Möglichkeit zum Erstellen eigener Samples und noch weitere, kleinere Verbesserungen im Detail. Das in Weiß gehaltene Design (ähnlich wie im Trailer) lockert die Oberfläche auf und lässt das Spiel offener und "größer" erscheinen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34550 - 23. August 2010 - 11:07 #

Ah, jetzt weiß ich endlich, wofür das HM damals stand. Hilfsmixer, soso. :-)
Also DJ Hero 1 war ganz spaßig. Mal sehen, ob die Neuerungen beim Nachfolger sinnvoll werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sven
Casual Game
Musikspiel
ab 0 freigegeben
12
Activision
Activision
22.10.2010
7.5
PS3Wii360
Amazon (€): 19,99 (PS3), 7,88 (360), 7,99 (Wii)