GC10: Sony Preview Event

Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

17. August 2010 - 23:30 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Anders als die zweistündige Pressekonferenz auf der E3 in San Francisco war die Präsentation auf dem heutigen Sony Computer Entertainment Preview Event im E-Werk in Köln zügig vorbei. Erneut ging es vornehmlich um die zwei großen Themen, die sich Sony derzeit auf die Fahnen geschrieben hat: "3D" und "PlayStation Move". Mit im Gepäck waren bereits bekannte Spiele: Killzone 3, Gran Turismo 5, Motor Storm Apocalypse, Heavy Rain Move Edition und Co., die alle noch bis März 2011 in den Regalen stehen sollen. Zu ihnen gab es überwiegend nichts Neues zu sehen. Die gezeigten Szenen waren entweder bereits von der E3 bekannt oder zu kurz, um tatsächlich aussagekräftig zu sein. Aber ganz ohne neue Informationen ging die Präsentation dann doch nicht vorüber.

In Sachen Hardware kündigte Sony für Herbst gleich zwei neue Versionen der PlayStation 3 an. Beide haben eine größere Festplatte gemein. Die 320-GB-Variante wird im September erscheinen und nur zusammen mit dem Move Starter Pack für 349 Euro verkauft. Die ebenfalls neue 160-GB-Version soll hingegen für 299 Euro ab Oktober im Laden stehen und dann auch zu der neuen Standardfassung werden. Aktuell ist die die PlayStation 3 mit nur 130 GB Festplattenspeicher der Standard.

Im Spielebereich hatten Gran Turismo 5-Fans Grund zur Freude, denn der europäische Releasetermin wurde offiziell auf den 3.11.2010 festgelegt – also ein Tag, nachdem die Amerikaner loslegen dürfen. Außerdem durfte Greg Goodrich von EA auf die Bühne, um einen neuen Einzelspieler-Level von Medal of Honor vorzustellen. Präsentiert wurde es von Mike Shinoda, seines Zeichens von der Nu-Metal-Band Linkin Park, deren neuste Single den aktuellen Trailer untermalt. Im Level "Gunfighters" seid ihr als Kanonier an Bord eines Apache unterwegs und müsst im Vorbeiflug ein Dorf voller Terroristen auseinandernehmen. Dank Maschinengewehren und Raketen dominierten fetzige Explosionen den Bildschirm und lenkten vom simplen Rail-Shooter-Spielablauf gekonnt ab.

Erstmals enthüllt wurde hingegen Virtua Tennis 4, das 2011 für PlayStation 3 erscheinen wird und sich bei Sega AM3 in Entwicklung befindet. Der Titel wird von Haus aus sowohl PlayStation Move als auch 3D unterstützen. Zwei Features, die, wir wir nach der Präsentation beim Hands-On feststellen durften, in der Tennissimulation tatsächlich sinnvoll zum Einsatz kommen. Bereits in der frühen Demo-Version machte es uns Spaß, den virtuellen Schläger zu schwingen und dem nicht mehr virtuell, sondern äußerst real wirkenden Ball auszuweichen.

Auch Insomniac Games, bekannt für die erfolgreichen Ratchet & Clank- und Resistance-Serien, durften auf die Bühne und hatten gleich zwei Neuankündigungen im Gepäck. Die erst vor wenigen Monaten gegründete Außenstelle in North Carolina arbeitet an Ratchet & Clank - All 4 One; Resistance 3 entsteht hingegen bei Insomniac Games in Burbank. Zu Letzterem wurde ein spannender Realfilm-Trailer gezeigt. In diesem fahren einige Überlebende mit einem Zug durch die postapokalyptische Landschaft voller Monster und müssen sich am Ende in einem U-Bahn-Tunnel gegen Horden von Angreifern zur Wehr setzen.

Ratchet & Clank - All 4 One ist hingegen ein ausgewachsener Coop-Titel ähnlich den Lego-Spielen von Traveller’s Tales. Bis zu vier Spieler schlüpfen hier per Drop in & Drop Out in die Haut berühmter Charaktere der Serie – darunter natürlich auch Ratchet und Clank – und kämpfen sich mit viel Teamwork durch die rätsellastigen Levels. Selbst der Bossgegner in der gezeigten Livedemo konnte nur durch die Zusammenarbeit aller vier Spieler besiegt werden. Als Hilfsmittel stehen den vier unter anderem spezielle Waffen zur Verfügung, die sich verbinden und so mehr Schaden verursachen können. Oder ihr nutzt sie, um euren Teamkollegen über einen Abgrund zu schleudern. Auch Ratchets Schleuder kommt wieder zum Einsatz, wurde jedoch teamfähig gemacht. Während Ratchet sich an einem Hindernis hochzieht, dürfen sich die Kollegen mit an ihn dranhängen und so das Hindernis zusammen überwinden.

Alles in allem war das Preview-Event von Sony von daher sicher nicht weltbewegend und unsere Kinnladen haben bei anderen Veranstaltungen dieser Art sicher schon öfter den Boden gewischt als bei dieser. Aber auch wenn viele der gezeigten Spiele schon längst angekündigt waren, mindert es dennoch nicht unsere Vorfreude auf die größtenteils sehr vielversprechenden Titel.

Anon (unregistriert) 18. August 2010 - 10:47 #

Und warum das Bild mit den riesigen PSP-Handhelds? Gab es für den Taschenspieler gar keine News?

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 18. August 2010 - 12:26 #

"Aktuell ist die die PlayStation 3 mit nur 130 GB Festplattenspeicher der Standard." - Ein 'die' zuviel, außerdem sind's 120 GB, wobei es die 250er auch schon ewig gibt, so dass ich nicht weiß, ob 120 wirklich 'Standard' sind. Und zur PSP 2 hätten die Sony-Leute ruhig auch mal was sagen können ^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 18. August 2010 - 16:45 #

Wahrscheinlich konnte nVidia kein funktionierendes Tegra-Sample für das Vorführgerät finden *kicher* .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit