USK: Kompletter Neuauftritt (+Video)

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

16. August 2010 - 20:05 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Neues Firmenlogo, Design und Internetseite: Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle präsentiert sich pünktlich zur gamescom mit einem neuen Gesamtauftritt und will damit unter anderem Akzente für mehr Transparenz und Klarheit in Verbindung mit der inhaltlichen Weiterentwicklung der USK setzen.

Das Verfahren der Alterskennzeichnung wird in vier Unterpunkten ausführlich erklärt. Ein stilisierter, animierter Film unterstützt anschaulich den geschriebenen Text zum Prüfverfahren – ihr könnt ihn euch im Anhang anschauen. Mit vielen Bildern und Beispielen werden die Alterskennzeichen oder die Spiele-Genres erklärt. Auf Highscore-Jagd könnt ihr beim USK-Spiel gehen, bei dem es gilt, Alterskennzeichen aufzufressen.

Wer die gamescom in Köln besucht, kann sein Wissen auf der Bühne des Firmenstands in Halle 8 beim USK-Quiz unter Beweis stellen. Als Preise winken T-Shirts der USK und VIP-Pässe für die besten Stände auf der Messe. Die Mitarbeiter stehen auch für Fragen rund um ihre Arbeit, den Jugendschutz und Computerspiele bereit.

Video:

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 16. August 2010 - 13:03 #

Ich finde gut, dass sich die USK bemüht, mehr Transparenz zu schaffen.

Das Logo erinnert mich irgendwie an das Crytek-Logo mit leicht vertauschten Farben ;-) . Siehe hier:

http://www.youtube.com/watch?v=U5GpXz3V8eM

Anonymous (unregistriert) 16. August 2010 - 13:18 #

oder das SNES Logo

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 16. August 2010 - 16:11 #

oder windows :)

Tezcatlipoca 13 Koop-Gamer - 1454 - 16. August 2010 - 13:21 #

Finde es auch schön, dass die USK aufzeigt, dass auch die Politik mit beteiligt ist, die sonst die Arbeit immer wieder verunglimpft.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6988 - 17. August 2010 - 11:07 #

Beteiligt ist gut. Der Staat trifft sogar genau genommen am Ende die alleinige Entscheidung über die Einstufung.
Btw: http://www.gamersglobal.de/report/die-usk-auf-dem-pruefstand

Hausmeister 10 Kommunikator - 545 - 16. August 2010 - 13:53 #

Für eine Audiospur hatten in dem Video hatten die wohl keine Kohle mehr.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 16. August 2010 - 16:13 #

oder Stefan1904, der das auch auf youtube gestellt hat (wo hast das her?) hat die Tonspur beim Hochladen verloren...

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 16. August 2010 - 16:15 #

Erwischt ;) Auf der USK-Homepage ist es auch ohne Ton.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 16. August 2010 - 20:17 #

ah, da ist es direkt in die Website eingebaut. Darum :)

Naja, irgendein youtubianer wird es sicherlich mit unpassender Musik unterlegen ;)

neX_treme 04 Talent - 34 - 16. August 2010 - 20:53 #

Ein Werbe-Video ohne Ton? Das geht ja mal gar nicht.:D

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 16. August 2010 - 14:51 #

Ich denke nicht, dass sich da irgendwas ändern wird. Das glaube ich erst, wenn ich es selbst sehe bzw. spiele^^.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2484 - 16. August 2010 - 16:09 #

Also, das die "Sichter" jedes Spiel wirklich bis zum Ende durchspielen, kann ich einfach nicht glauben.

Vaedian (unregistriert) 16. August 2010 - 21:29 #

Wenn's so ist: mein Beileid!

Bei dem ganzen Splatter-Shootermüll, der es, wenn überhaupt getestet, nicht mal über 50% schafft und trotzdem das "Ab 18" Logo bekommen muss, dürfte die USK ja die leidgeprüfteste Behörde der Welt sein ;).

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6988 - 17. August 2010 - 11:06 #

Tun sie nicht. Sie spielen aber alle durch, die für den Jugendschutz relevant sind. Ein GTA schon mal bis in jeden Winkel und über 100 Stunden lang. Denk- und Gesellschaftsspiele, Spielesammlungen oder Kindertitel à la Pferd und Pony werden nur angespielt.

Vaedian (unregistriert) 17. August 2010 - 20:02 #

Klingt logisch und nachvollziehbar, warum lügen sie in ihrem eigenen Werbevideo dann das Blaue vom Himmel?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 16. August 2010 - 16:18 #

Ich werde der USK auf der gamescom wohl mal einen Besuch abstatten. Ein paar Fragen hätte ich da schon.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2484 - 16. August 2010 - 16:59 #

Dann frag mal bitte, warum Dead Space hier Uncut erscheinen durfte und so manch harmloserer Titel nicht. Leider kann ich aus beruflichen Gründen dieses Jahr nicht auf die gc :(

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 16. August 2010 - 17:08 #

In der aktuellen gamescomTV-Folge ist der Geschäftsführer der USK zu Gast, da wird das Thema Dead Space zumindest angesprochen. Das Spiel musste durch 2 Berufungsinstanzen gehen, bevor es eine 18er-Freigabe erhalten hat: http://www.youtube.com/watch?v=YCcsu25NpLQ

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6988 - 16. August 2010 - 20:47 #

Ich hab mal ein Interview mit dem Cheftester geführt und ihn gefragt, warum es zunächst keine Kennzeichnung für Dead Space gab, das Spiel damit indizierungsgefährdet war und es letztlich doch ein USK-Prüfsiegel erhielt, obwohl es nicht weiter geschnitten wurde.

Er erklärte das so: Beim Aufbau der USK wurde stark auf plurale, ungebundene Gremien geachtet. Jeder Mensch wird mit seinem Wissen und seinem Bauchgefühl seine Entscheidung vertreten, genau wie vor Gericht können Kriterien dann aber eben ganz verschiedenen ausgelegt werden. Im Fall von Dead Space war das dritte Gremium der Beirat der USK, der das Szenario und den eigentlichen Spielablauf vor die Gewaltspitzen stellte. Auch wenn der Beirat die Entscheidung der Gutachter verstand, gewichtete er gewisse Elemente eben anders.

Vaedian (unregistriert) 16. August 2010 - 21:30 #

Haben die eigentlich immernoch einen christlichen Zeigefingerschwenker in ihren Reihen?

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 16. August 2010 - 16:48 #

Sehr schöner informativer Beitrag. Danke! :)

Ogir (unregistriert) 16. August 2010 - 19:02 #

"VIP-Pässe für die besten Stände auf der Messe"? Na großartig! Aber natürlich nur wenn die Spiele dort ab FSK Kindergarten sind und auch Erziehungscharakter haben...

Ein neues Logo macht eine überflüssige Zensurinstanz auch nicht besser.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 16. August 2010 - 19:06 #

Hast du dir die Durchführung der Alterseinstufung auf der Homepage einmal durchgelesen? Die USK zensiert nichts.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2484 - 16. August 2010 - 20:47 #

Stimmt, das machen die Hersteller, weil die USK sagt das und dies NICHT ;) Wie dem auch sei, ich kann so manche Entscheidung einfach nicht nachvollziehen. Auch so manche 16er Wertung, welche für mein empfinden zu "lasch" ist und umgekehrt.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 16. August 2010 - 20:49 #

Auch das macht die USK nicht.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 16. August 2010 - 21:37 #

Nein, das macht die USK auch nicht. Was bei Vielen vergessen wird: Die meisten Hersteller schneiden ihre Spiele in vorauseilendem Gehorsam, um garantiert eine Wertung zu bekommen. Das Beispiel 'Dead Space' zeigt aber sehr beeindruckend, dass man auch für ein ziemlich blutiges Spiel ein Siegel bekommen kann.

Green Yoshi 21 Motivator - 25149 - 16. August 2010 - 22:45 #

Ich würd als Unternehmer meine Spiele/Bücher auch zensieren, wenn die Alternative lautet auf dem wichtigen deutschen Markt nicht existent zu sein.
<
Wir sollten uns ein Beispiel an den Schweden nehmen, die haben ihre Zensurbehörde geschlossen:
http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=1429
<
Das Ab 18 Rating reicht für alle Spiele, es ist einfach ne Frechheit gewissen Titeln die Freigabe zu verweigern, wobei das nicht die Schuld der USK ist, sondern der Politik.
Im Übrigen ist Dead Space das denkbar ungeeignetste Beispiel, um die USK zu verteidigen. Wenn mir der TÜV ein No-Go ein gibt, kann ich doch auch nicht einfach zur nächsten TÜV-Zentrale fahren.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65647 - 16. August 2010 - 22:59 #

[...]es ist einfach ne Frechheit gewissen Titeln die Freigabe zu verweigern[...]

Finde ich ehrlich gesagt nicht. Gewisse Titel (Manhunt und Konsorten) haben diese für MEINEN Geschmack absolut zu recht nicht bekommen. Das ist aber absolut eine Geschmacksfrage, manch einem mag das auch gefallen und wird mir in diesem Punkt widersprechen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25149 - 16. August 2010 - 23:20 #

Es gibt viele Sachen die nicht meinen Geschmack entsprechen (z.B. hochprozentiger Alkohol und gewisse Folterfilme à la Saw und Hostel), aber ein Erwachsener sollte selber entscheiden dürfen, ob er Manhunt spielen will oder nicht und ob und was für Alkohol er konsumiert.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 16. August 2010 - 23:46 #

Kann er ja.

Green Yoshi 21 Motivator - 25149 - 17. August 2010 - 0:30 #

Nicht wenn der Alkohol beschlagnahmt würde und der Verkauf damit untersagt wäre.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 17. August 2010 - 10:34 #

Der Vergleich mit dem TÜV hinkt aber gewaltig. Beim TÜV geht es um eine technische Checkliste, die eindeutig ist. Das ist auf Medien nicht übertragbar. Außerdem ist EA nicht zu einer anderen "TÜV-Zentrale" gefahren, sondern hat der USK erfolgreich dargelegt, warum das Spiel ihrer Meinung nach eine Berechtigung für eine Wertung hat.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2484 - 17. August 2010 - 12:48 #

Soviel hinkt dieser Vergleich nicht. Die USk hat ja auch eine Art Checkliste, die sie beachten. http://www.usk.de/pruefverfahren/alterskennzeichen/freigegeben-ab-18-jahren-gemaess-14-juschg/

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65647 - 16. August 2010 - 22:53 #

Oder God of War 3. Ohne Dead Space zu kennen (ich weiß, ich muss das noch nachholen) kann ich mir nicht vorstellen, dass in letzterem noch mehr Hektoliter Blut fließen :)

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6354 - 17. August 2010 - 12:31 #

da gibts noch mehr Beispiele: Jericho oder Prey - beides Spiele, die auch ungeschnitten ein 18er-Rating bekommen haben und einen sehr hohen Gewaltgrad, der bei anderen Spielen schonmal geschnitten wurde.
Das ganze hängt von mehrern Faktoren ab: erstmal ob sich der Publisher selber beschneidet um auf jedenfall eine Rating zu bekommen oder ob er versucht, das ganze uncut durchzu boxen. Dann natürlich die Tester, da Spiele sehr subjektiv wahrgenommen werden, da können die Meinungen schonmal auseinander gehen.

thurius (unregistriert) 16. August 2010 - 21:50 #

schon komisch das man die USK mit der FSK verwechseln kann bei dieser news
mh ich tippe auf einen troll

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. August 2010 - 23:46 #

Gebt es doch endlich zu - die USK gehört zur Dharma Initiative! Die wollen auch überall ihr Logo draufpappen!

Darkling (unregistriert) 17. August 2010 - 0:40 #

USK abschaffen PEGI einführen nuff said

maddccat 18 Doppel-Voter - 11708 - 17. August 2010 - 5:45 #

Als ob wir ohne Extrawurst auskommen würden...

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 17. August 2010 - 10:26 #

Und wieder einer der keine Ahnung hat....

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 17. August 2010 - 14:06 #

was würde das bringen? zustände pre 2003, ein spiel bekommt eine alterseinstufung und hinterher wird reihenweise wegen kleinerer gewalttätigkeiten indiziert, weil hunz und kunz einen antrag stellen kann, der auch garantiert durchkommt ( quake3 und rtcw lassen grüßen ). mit der heutigen usk geht sowas nicht, denn hat ein spiel erstmal das siegel muss schon was heftiges drin sein, damit es doch noch aus dem verkehr gezogen wird. dann aber richtig beschlagnahme.

wir haben nunmal im grundgesetz zu stehen, das übertriebene gewaltdarstellungen verboten sind und die usk ist da durchaus tollerant bei vielen spielen. einzige was ich mir wünsche ist mehr mut von den herstellern. sie sind es doch oft, die ihre spiele schon im vorfeld zerstückeln für den deutschen markt.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 17. August 2010 - 13:19 #

"Bitte achten sie auf die Kennzeichen!"
Zumindest kann man die elendig großen, hässlichen, coververschandelnden Dinger nicht übersehen...

Anonymous (unregistriert) 17. August 2010 - 18:21 #

Der USK-Film zeigt die ganze Unsinnigkeit der USK. Der Einzige, der das Spiel kennt, wird bei der Entscheidungsfindung ausgeschlossen und am Ende bestimmt der Staatsbeamte.
Das ist ein Lehrbeispiel für Demokratie nach deutscher Lesart.
Schafft diesen Kropf endlich ab!
.
Interessant ist auch zu sehen, dass die USK jetzt schon über Richtlinien aus dem neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag schreibt, einem Machtwerk das jeder Bürger mit einem funkten Wissen über das Internet ablehnen sollte.

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 18. August 2010 - 12:39 #

"Das ist ein Lehrbeispiel für Demokratie nach deutscher Lesart."

das nennt sich vetorecht und ist ein wichtiges instrument der demokratie. davon ab ist mir nicht ein fall bekannt, bei dem der staatsvertreter davon gebrauch gemacht hätte, dir etwa?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit