The Old Republic: Spezialklassen für Jedi-Ritter vorgestellt (+Video)

PC
Bild von Tristan
Tristan 824 EXP - 11 Forenversteher,R5,A1,J6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

15. August 2010 - 9:06
Star Wars - The Old Republic ab 41,97 € bei Amazon.de kaufen.

Wie schon vor einigen Tagen über die jüngste US-Ausgabe des Printmagazins PC Gamer durchgesickert ist, veröffentlichte Bioware nun für sein nächstes Frühjahr erwartetes MMO Star Wars - The Old Republic in der dieswöchigen Freitagsnews die erweiterten Klassen für den Jedi-Ritter. 

Ähnlich wie sein Gegenpart auf der Seite des Sith-Imperiums wird sich der Jedi-Ritter ab Level 10 bei der Auswahl für eine von zwei möglichen erweiterten Klassen entscheiden können. Will er eher seine Verbündeten oder gar die Schwachen schützen, dann bietet sich die Spezialisierung als Jedi-Hüter an, der sich vermutlich an Obi Wan-Kenobi in den Kino-Spielfilmen orientiert. In diesem Fall kann er die stärksten Rüstungen für seine Klasse tragen und am ehesten eine Tank-Rolle ausfüllen. Alternativ wählt er den Weg des Jedi-Wächters, der sich besser auf großen DPS-Output versteht und daher auch zwei Einhand-Lichtschwerter schwingen kann, sich dafür aber mit einer mittelschweren Rüstung begnügen muss. 

Diese Entscheidungsmöglichkeiten spiegeln in etwa die Wahlmöglichkeiten des Sith-Kriegers wieder, dessen schon im Mai 2010 vorgestellten Spezialisierungsmöglichkeiten sich ebenfalls eher für eine Tankrolle als Sith-Juggernaut oder als zwei Lichtschwerter einsetzender Damage-Dealer in Form des Sith-Marodeurs aufspalteten. 

Video:

Mendrael 12 Trollwächter - 832 - 14. August 2010 - 10:24 #

Ist die Stimme im Video nicht die von Leliana aus Dragon Age? :)

Janno 15 Kenner - 3450 - 14. August 2010 - 11:01 #

Wirkt schon ziemlich cool der Trailer.
Bin immernoch sehr gespannt auf das Spiel.

Chipp 10 Kommunikator - 510 - 14. August 2010 - 11:44 #

Ich freu mich auch schon total - egal ob es den Anforderungen gerecht wird oder nicht: Einen Monat werd ichs aufjedenfall anspielen. Und bisher sieht es eigentlich ganz viel verprechend aus. Klassenspezialisierung in DD und Tank finde ich jedenfalls schonmal gut.

Vaedian (unregistriert) 14. August 2010 - 12:01 #

"Tank", "DPS", "Damage-Dealer" ... das klingt alles wie Schnee von vorgestern. Als nächstes raiden wir dann Rancors und Wampas im Wochentakt, oder wie?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 14. August 2010 - 12:16 #

gibts nun seit den ersten MMORPG und anders wird man sie auch nie nennen da es einfach die rolle des Charakters bezeichnet, wie soll man es denn sonst benennen?

Vaedian (unregistriert) 14. August 2010 - 12:27 #

Ich hatte mir nach den großspurigen Ankündigungen der "MMO-Revolution" mit dem Hauptaugenmerk auf Story und Feeling halt was besseres als das verstaubte Einheitsbreisystem erhofft. Zumal ja angeblich ein anderes Team als die ME/DA Entwickler dran werkeln sollen.

Falcon69 09 Triple-Talent - 242 - 14. August 2010 - 12:35 #

Stereotypen geben nur eine grundlegende Spielweise vor. Zumindest wirst Du bei diesem Spiel wohl eher keine 100 Eber erschlagen müssen um eine nutzlose Halskette und zusätzliche Erfahrung zu erhalten.

In jedem Spiel gibt es diese Stereotyisierung - selbst EvE Online hat es, obwohl es dort nicht immer offensichtlch ist wer welche Rolle einnimmt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 14. August 2010 - 12:49 #

ähm was hat das eine mit dem andren zu tun?
Die bezeichnung Tank/DD sind nur die bezeichnung die ein charakter in der Gruppe übernimmt das wird man auch nicht groß ändern...
Es muss einfach jemand geben der mehr aushalten kann (Tank) als der andre, dafür macht der andre (DD) eben mehr schaden!
Einzige möglichkeit dies zu ändern das jeder alles kann aber das hätte dann erstrecht kein anspruch...

Story/feeling wird wohl überhaupt nciht durch solche begriffe gewonnen

Vaedian (unregistriert) 14. August 2010 - 13:05 #

Genau das ist ja das Problem bei Star Wars. Jedis und Siths können in Büchern und Filmen alles. Die Armeen und Handlanger sind nur Beiwerk und im großen und Ganzen austauschbares Kanonenfutter. Sieht man doch sehr schön an den neuen Filmen: in Massen produzierbare Droiden bzw. Klone.

Diesem Universum jetzt das handelsübliche Tank/DD/CC/Healer-System aufzudrücken, bei dem Nicht-Jedi/Sith Klassen plötzlich denselben Stellenwert genießen, lässt es in meinen Augen zu einem beliebig austauschbaren Mainstream-MMO verkommen, was dem Star Wars Universum unwürdig ist. Während die Jedis im Umgang mit ihren Verbündeten zumindest den Anschein von Respekt wahren, müssten Unterklassen der Sith ein absolutes Sklavendasein fristen.

In all den Jahren der großspurigen Ankündigungen und des fleißigen Programmierens soll da nichts kreativeres herausgekommen sein? Ich glaub's erst, wenn ich es sehe, aber die Vorzeichen sind düster.

Falcon69 09 Triple-Talent - 242 - 14. August 2010 - 13:43 #

Also ersteinmal gibt es im StarWars-Universum einige nicht-Jedi/Sith, die es durchaus mit jenen aufnehmen können und zweitens lässt sich ein Onlinespiel mit tausenden von Spielern nicht aufbauen indem man "Überklassen" erstellt. Beide lässt sich in StarWars durchaus verbinden.

Vergiss nicht: nur weil jemand Macht-Fähigkeiten hat, ist er noch lange nicht besser als jeder andere.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 14. August 2010 - 14:28 #

Ein MMO, wo es zwei bzw. gar vier übermächtige Klassen gibt, die alles plätten können, wird keiner gerne spielen wollen. Bzw. würde dann jeder diese vier Klassen machen und das Spiel entwickelt sich zur Lachnummer.

Es ist immer noch ein MMO, auch wenn Bioware den Stellenwert auf die Story und Charakterbindung legt. Und auch in Star Wars gab es immer wieder bestimmte Charaktere, die es auch mit Jedis und Siths aufnehmen konnten, obwohl sie selbst keine Macht besessen haben.

Wenn du ein Spiel willst, wo du der Übermächtige bist, dann solltest du dir im Grunde kein MMO anschauen, denn hier muss man die bestmöglichste Balance schaffen, auch wenn die nie perfekt sein wird.

Marcel 13 Koop-Gamer - 1377 - 14. August 2010 - 15:30 #

Zusätzlich zu den Argumenten meiner Vorredner, solltest du auch die Zeit, in der SW:TOR spielt, betrachten und sie nicht mit der aus den Filme verwechseln. Die Entwickler haben ausdrücklich gesagt, dass ein Jedi oder Sith einer von vielen sein wird und nichts "besonderes" ist. Ein Trooper hingegen ist ein ausgebildeter Kämpfer, einer der besten!! seiner Truppe und somit in der Lage auch einem Sith entgegen zu treten. Mit der Wahl einen Jedi/Sith zu spielen, bist du nicht gleich "besser"

Nehmt Abstand von den Filmen, sonst seit ihr nur enttäuscht. Lasst euch darauf ein, dass es so viele Machtbegabte gibt, dass man als Jedi/Sith in der Masse untergeht (zumindest anfangs). Macht das nicht den Kopfgeljäger/Trooper gleich viel interessanter? ;)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 14. August 2010 - 17:23 #

Hatte man es nicht in Star Wars Galaxies so gelöst, dass man einfach jeden Handwerksskill oder so perfektionieren muss, da man nie wusste welche Kombination einen zum Jedi aufsteigen lässt?

Ich weiß zwar nicht wie mächtig die Jedis dann im vergleich zu anderen Klassen waren, aber so ein System hört sich immerhin noch Glaubwürdig an. Aber man muss ja bei ST:TOR bedenken, dass es noch vor den Klonkriegen usw spielt und es erheblich mehr Jedis gabs.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 14. August 2010 - 17:32 #

Ursprünglich war es bei SWG tatsächlich so, dass man nur mit viel Aufwand zum Jedi werden konnte. Das wurde später ein bisschen entschärft, was dann aber wiederum dazu führte, dass immer mehr Jedis wurden und diese Klasse aber absolut "imba" war.

Dann kam das NGE-Update und Jedi waren für jeden als Klasse wählbar, allerdings in einer deutlich abgeschwächten Version.

Vaedian (unregistriert) 14. August 2010 - 18:17 #

Genau sowas meinte ich. Kreativität anstatt Einheitsbrei.

Scheint aber, als würde sich Bioware auch bei SW:TOR eher auf konventionelle, ökonomisch sichere Designs verlassen.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 15. August 2010 - 15:24 #

Na dann mach dich ans Werk. Erfind schnell was, was die "holy trinity" DD-Heal-Tank ersetzt. Da Alternativen zu finden soll ja so einfach sein.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 15. August 2010 - 17:22 #

man könnte ja bei der ursache ansetzen. wie wärs mit pve, das keinen tank braucht und jede klasse diverse heilfähigkeiten besitzt?

war jetzt nur so in den raum geworfen, als denkanstoß. der weisheit letzter schuß ist das 3 klassensystem ganz sicher nicht.

gibt auch etliche spiele, bei denen je nach situation spieler in bestimmte rollen schlüpfen. das is schon was anderes als die festlegung der rolle am anfang des spieles.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 15. August 2010 - 18:09 #

Ich würde mir da keine grauen Haare drüber wachsen lassen. Mein Eindruck ist, dass wir bei der Erstellung des Charakters in SW:TOR eben NICHT schon gleich mit festlegen, was wir später in der Gruppe für eine Aufgabe erledigen können. Immerhin kann jeder einen Begleiter mitbringen.

Nehmen wir die Heilung. Bisher sieht es so aus, als ob der Jedi-Consular gewissen Heilfähigkeiten hat (s. 4er-Gruppenvideo um Level 8 herum von der E3). Aber könnt ihr euch vorstellen, dass auf der Sith-Seite der Sith-Inquisitor der Heiler schlechthin ist? Ich nicht, auch wenn der vermutlich "heilen" kann, indem er anderen Leben abzieht oder sowas.

Und selbst der Jedi-Consular ist sicherlich auch noch zu etwas anderem einzusetzen als ein bisschen rumzuheilen. Mein Consular wird bestimmt NICHT heilen.^^

Auch beim künftigen Guild Wars 2 gibt es keine bestimmte "Heilerklasse". Vielleicht haben die Bioware-Leute auch entschieden, dass wir Spieler mehr Spass dran haben, mehrere Einsatzfähigkeiten auf denselbem Char zu haben, als sich auf eine Teilaufgabe zu beschränken. Lassen wir uns einfach überraschen - oder warten auf mehr Infos.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 15. August 2010 - 18:20 #

Auch mal in den Raum geworfen: Wenn es sooo einfach wäre eine funktionierende Alternative auszuhecken zum Dreigestirn hätte das bei der MMO-Schwemme der letzten Jahre schon irgendwer gemacht.

Nur mal angenommen es gäbe keine festen Klassen und jeder könnt sich spontan entscheiden was er so macht - im Endeffekt braucht man trotzdem einen der die Viecher bei sich behält, einen der Viecher umbringt und einen der dafür sorgt das 1 und 2 ihre Arbeit machen können ohne umzufallen. Darüber hinaus ist ein PvE das keine Tank braucht, um mal zu zitieren irgendwie unsinnig. Wenn es keine Viecher gibt die einen umhauen wenn man sie nicht richtig angeht, wo ist dann die Herausforderung?

Und nur mal so...in den meisten Spielen die zur Zeit so auf dem Markt sind darf der Tank auch Schaden machen oder der DD heilen, eben weil sich nur die wenigstens direkt bei der Charerschaffung auf nur genau eine Rolle festnageln lassen wollen (außerdem macht WoW das so und danach richten sich ja gefühlt 90% aller MMOs *g*).

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 16. August 2010 - 20:51 #

na mal schauen, nachdem es nun raus is das es keine reinen heiler in guild wars 2 gibt, sondern sich heilung auf alle verteilt, kippt vielleicht auch noch die tank klasse.

aber frag nicht wie sie es machen, das geht ja eigentlich garnicht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 14. August 2010 - 18:26 #

Was großartig anderes als ein typisches "austauschbares Mainstream-MMO" mit SW-Szenario erwarte ich erstmal sowieso nicht. Hier wird vielleicht das Augenmerk etwas mehr auf Story gesetzt, der Rest wird sich an den Standards des Genres orientieren.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 14. August 2010 - 15:51 #

Wir haben 8 Grundklassen und mit der Spezialisierung am Ende 16 erweiterte Klassen. Wir können es drehen und wenden, wie wir wollen, aber jede Klasse hat eine Eigenschaft, die sie etwas besser in einem Bereich macht als die meisten anderen.

Es ist bei den Entwicklern neuer MMOs zu beobachten, dass sie sich von den etablierten Mechaniken früherer Zeiten absetzen wollen. Klar, ausgelutschte Pfade will jeder verlassen, der die Kunden für ein neues Produkt begeistern möchte.

Hier bei ST:TOR sind die Infos trotz aller PR-Arbeit noch zu schmal, um als Aussenstehender zu erkennen, wohin die Reise geht. Bisher haben wir nur die Aussage der Entwickler, dass wir als Spieler eben NICHT mehr bei Gruppenfindung auf die "heilige Dreieinigkeit" Tank/Heiler/Damage-Dealer angewiesen sind. Jeder Spielecharakter kann einen Begleiter mitführen, der die eigenen Schwächen ausgleicht, um dennoch die Gruppe mit allem auszustatten, was sie zum Erfolg braucht, auch wenn die von Spielern erstellten Charaktere zB alles nur Schmuggler sein sollten.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1395 - 14. August 2010 - 13:33 #

Der Trailer sieht doch mal ganz gut aus. Ich freu' mich auf TOR, hoffe nur mal, dass der Story (und Atmosphäre) Aspekt richtig gehandhabt wird und es das besser macht, als die "üblichen" MMOs...

Anonymous (unregistriert) 15. August 2010 - 14:05 #

Warum wundert es mich nicht, das sich die Klassen wieder nur durch ihre direkten Kampfwerte unterscheiden... Wiedermal das Standartprogramm, nichtmal das was sie in Kotor anders als andere gemacht haben wiederholen sie.

SWGvet2003 (unregistriert) 16. August 2010 - 18:02 #

Also ich habe SWG von 2003 release an bis 2005 gespielt und muss sagen eine "Alpha Klasse" in ein bestehendes MMO zu implementieren war der grösste Fehler den Lucas Arts damals machen konnte.

Als der Stein ins Rollen kam war der Untergang von SWG nur noch eine Frage der Zeit.

Dabei hatte dieses Spiel von der Komplexität, Spielfläche, Atmosphäre und der frei wählbaren und immer wieder wechselbaren Kombination aus 33 Proffessionen / 10 Species seines gleichen gesucht. Es gibt immernoch kein MMO das das zu bieten hat, und es wird leider auch bei SWTOR wieder das uralte WOW Prinzip das lange vor WOW schon einen Bart hatte eintreten.

Die Grafik und der lahme Combat wie er jetzt zu sehen ist, ist auch ein schlechter Scherz bei dem Aufwand der dafür betrieben wurde.
Da bleib ich lieber bei SWG-PRECU-EMU/AHN und warte bis das Projekt fertig ist und auch die graphische Überarbeitung nächstes Jahr hoffentlich komplett ist.

SWTOR sieht für mich aus wie SWG-PRECU für Kleinkinder.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 16. August 2010 - 20:58 #

Wir sind hier zwar bei GG, wo sicher genug Freaks herumlaufen, die selbst die absurdesten Abkürzungen kennen. Aber wenn du willst, dass man versteht, wovon du sprichst, solltest du solche Abkürz-Monster wie "SWG-PRECU-EMU/AHN" erklären.^^

Vaedian (unregistriert) 17. August 2010 - 14:18 #

Hahaha ... :D.

SWGvet2003 (unregistriert) 17. August 2010 - 20:37 #

google ist dein freund ...immer^^.

Aber ok: SWG-PRECU-EMU/ANH <- ja sry habs sogar falsch geschrieben ist ein Projekt das seit ca 5 Jahren läuft. Es geht darum das SWG zu recoden, das damals von SOE im Auftrag von Lucas Arts kaputtgepatcht und dann komplett in ein anderes Spiel umkonvertiert wurde um es am Konsolenmarkt zu verhökern.
Aus dem einen grossen Team von ca 20 (mir bekannten sind aber bestimmt viel mehr) Programmieren haben sich wegen Meinungsverschiedenheiten 2 Teams gebildet, deswegen EMU und ANH. Beide Teams programmieren seit dieser Zeit unabhängig vonaneinder am besten MMO aller Zeiten, um es wie es vor den grossen Verschlimmbesserungen war.
Täglich sind mittlerweile je nach Tageszeit ca 2000 Leute online im EMU Testcenter und es gibt regen Handel/PVP/PVE und das übliche Rumgehänge.
swgemu.com da könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Nächstes Jahr soll das Projekt in die 1.0 Phase eintreten und der erste Private Server, der sicherlich aus allen Nähten platzen wird so wie das unfertige TC schon zu Stosszeiten mit über 4000 Leuten überfüllt ist. Und es ist legal in Absprache mit den Herstellern, da es sich um ein komplett neu programmiertes und nicht geklautes Spiel handelt wie bei WOW private server.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 17. August 2010 - 21:31 #

Man kann dir leider immer noch nicht folgen, da weiterhin die Abkürzungen als bekannt vorausgesetzt werden.

SWG: Star Wars Galaxies
SOE: Sony Online Entertainment
CU: Combat Upgrade

und um das gehts wohl. Die Zeit vor dem CU war wohl "besser".

TC: Test Center?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit