Zynga kauft japanischen Social Games-Entwickler Unoh

Bild von Flugtier
Flugtier 416 EXP - 10 Kommunikator,R2
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

12. August 2010 - 22:48

Der US-amerikanische Browserspiele-Entwickler Zynga erwarb kürzlich für 11,6 Millionen $ den japanischen Social Games-Enwickler Unoh. Zynga selbst ist für seinen großen Erfolg mit Farmville bekannt und vertreibt weitere große Social Games, vor allem auf Facebook. Unoh soll nun diese Spiele von Zynga für den japanischen Markt lokalisieren, dafür sorgen, dass die Spiele auf die Gewohnheiten der japanischen Spieler angepasst werden, und bei der Entwicklung neuer Spiele behilflich sein.

Die Softbank Corp. in Japan investierte erst im Juni 2010 147 Millionen $ in Zynga, um gemeinsam den wachsenden japanischen Markt zu erschließen. Zynga erweiterte das Unternehmen bereits im Februar dieses Jahres Richtung Asien und gründete eine Geschäftsstelle in Indien, um den stark wachsenden Social-Gaming-Markt auszuschöpfen. Nach eigenen Angaben erreicht Zynga bereits jetzt monatlich mehr als 235 Millionen Nutzer.

Nazjatara 10 Kommunikator - 496 - 13. August 2010 - 2:55 #

Oha, da entwickelt sich langsam nen Social-Games Blizzard Konzern^^.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit