Kinect: Mit Erkennung von Zeichensprache?

360
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

8. August 2010 - 13:57 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit Microsofts neuer Hardware Kinect wird es Nutzern der Xbox 360 möglich sein, Spiele und andere Software durch die Bewegung des Körpers sowie der Sprache steuern und nutzen zu können. Erscheinen wird die Steuerung in den USA Anfang November dieses Jahres; Mitte des Monats werden auch die Europäer für etwa 150 Euro das Gerät kaufen können (wir berichteten).

Neben der Möglichkeit, Spiele ohne Controller zu steuern, könnte Kinect jedoch möglicherweise auch auf einem anderen Gebiet für Vorteile sorgen: Einem Microsoft-Patent zufolge (siehe Quellenangabe), könnte die Hardware auch die Standards der amerikanischen Zeichensprache erkennen. Wie im Patent erläutert, soll Kinect in solchen Fällen eine Art Übersetzer darstellen, in dem es die Gebärdensprache – die hauptsächlich mit den Händen, in Verbindung mit Mimik und Mundbild entsteht – versteht und entsprechende Audio-Ausgaben erzeugt. In der Patentschrift heißt es dazu sinngemäß:

Ist der User unfähig zu sprechen, wird er möglicherweise daran gehindert, am Sprachchat teilzunehmen. Auch wenn er die Möglichkeit hätte, Inhalte anhand einer Tastatur einzugeben, wäre dies ein mühsamer und langsamer Prozess für jemanden, der fließend ASL [Anmerkung: American Sign Language; dominierende Gebärdensprache in den USA] beherrscht. Mit dem derzeitigen System könnte der Benutzer zur Vermittlung seiner Gedanken ASL-Gesten anwenden, die anderen Usern anschließend in Audio-Form übermitteln werden.

In diesem Zusammenhang offenbart die Beschreibung im Patent auch das „Skelett-Karten-System“, mit dem es der Technologie möglich ist, alles Mögliche vom Spieler zu erfassen. Angefangen bei der Hand oder kleineren Gliedmaßen wie den Fingern bis hin zu den Zehenspitzen und individuellen Merkmalen des Gesichts, wie der Nase oder den Augen.

Da es sich bislang jedoch um ein Patent handelt und es vom Redmonder Konzern auch keine offizielle Ankündigung gibt, ist natürlich nicht sicher, ob das Erkennen und Verstehen von Gebärdensprache mithilfe von Kinect geplant ist bzw. ob diese Funktion im fertigen Produkt tatsächlich vorhanden sein wird. Besonders für schwerhörige oder gehörlose Mitmenschen sowie jene, die nicht sprechen können, wäre diese Funktion jedoch sicher eine große Unterstützung, um sich (in und außerhalb von Spielen) mit einem Umfeld zu verständigen, das die Zeichensprache gar nicht oder nicht ausreichend beherrscht.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1233 - 8. August 2010 - 19:21 #

das wäre ja auch generell eine grandiose erfindung wie ich finde
ist halt nur im wohnzimmer zu nutzen aber die Idee ist schon sehr schön

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73384 - 8. August 2010 - 20:26 #

Finde auch, daß das eine super Idee wäre. Vielleicht sogar ein Programm, mit dem man die Gebärdensprache erlernen könnte.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 8. August 2010 - 22:36 #

Geht Kinect in die Richtung und es sollte funktionieren, denke ich persönlich, dass diese Technik auch in anderen bereichen wie Medizin, Forschung und Soziologie eingesetzt werden könnte.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 10. August 2010 - 6:18 #

Ich bin super gespannt auf die gesamte Kinect Umsetzung und wie sich das alles entwickelt. Das ganze ist ein hochspannendes Thema und wenn dann noch Zeichensprache erkannt wird - wäre das der Wahnsinn.
Was für Spiele genau sich damit umsetzen lassen ist auch fraglich. Mal schauen :-)

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 11. August 2010 - 10:11 #

Wurde hiermit wohl widerlegt http://kotaku.com/5609840/kinect-dumbed-down-to-save-money-cant-read-sign-language

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)