Modern Warfare 2: DLCs für Activision von hoher Bedeutung

PC 360 PS3
Bild von Goh
Goh 2488 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

6. August 2010 - 23:14 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 2 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im heute veröffentlichten Protokoll der Quartalsversammlung des zweiten Quartals von Activision Blizzard schrieb Chief Financial Officer Thomas Tippl den Call of Duty - Modern Warfare 2-DLCs, dem  Resurgence Pack und dem Stimulus Pack, eine große Bedeutung in Activisions Geschäftszahlen zu. Er gab bekannt, dass die etwa fünf Millionen verkauften Einheiten der DLCs, wenn man die Verkaufszahlen betrachtet, mit den Top-Veröffentlichungen des bisherigen Jahres mithalten können und dass die zusammengezählten umgesetzten Einheiten der DLCs und die des Hauptspiels sich besser verkauft haben, als der am häufigsten gekaufte Titel dieses Jahres. Des Weiteren erwähnte er auch die weiteren Vorteile, vor allem in der Fan-Gemeinde:

Zuletzt, während des Quartals, haben die Map Pack-Verkäufe die 20 Millionen-Marke überschritten. Diese Produkte besitzen nicht nur bedeutenden Wert in den Verkaufszahlen, sondern helfen auch, eine tiefere Verbundenheit innerhalb der Fan-Gemeinschaft und zum physischen Produkt aufzubauen, was wiederum die Spieler dazu ermutigt, ihre Kopien zu behalten, anstatt sie zu verkaufen und somit neue Möglichkeiten für die Zukunft schafft, da mehr und mehr Spieler ihre Verbundenheit zu den Marken steigern.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 6. August 2010 - 23:22 #

"[...] was wiederum die Spieler dazu ermutigt, ihre Kopien zu behalten, anstatt sie zu verkaufen [...]"

Sagt mal, will uns der Kerl verarschen oder kennt er sein eigenes Produkt nicht? Wie soll man denn MW2 verkaufen, wenn es an ein Steam-Konto gebunden wird? Also so ein Stuss...

Im Übrigen will ich hier nicht gegen Kontengebundenheit wettern, sondern mich nur über die unheimliche Dummheit dieses Menschen auslassen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 6. August 2010 - 23:41 #

Ich denke der geht nur von den Konsolen-Varianten aus, da die Amerikaner diese Plattformen dem PC vorziehen. Der Rest ist übliches Marketing-Blabla á lá schön reden, in der Hoffnung es fällt keinem auf :D.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 6. August 2010 - 23:44 #

Oh, ja, stimmt ja. Manchmal sollte man seine PCler-Brille abnehmen, bevor man selbst so unqualifizierte Beiträge liefert. Aber jetzt ist es auch schon zu spät :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 6. August 2010 - 23:45 #

So verkehrt war das nicht mal, denn so wie der Typ das verzapft geht man natürlich von allen Plattformen aus. Beim ersten Durchlesen hatte ich den gleichen Gedanken wie du :).

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2376 - 7. August 2010 - 1:36 #

Und da haben wir schon das "Eigentor". Und in der anderen MW2-News mir was von Logik erzählen wollen.

Daher nochmal als Anregung: In den News mit ein paar Wörtern mehr auf das zutreffende System eingehen. Eine falsche Deutung ist schnell passiert wie man sieht. Oder man klickt sich durch die Quelle(n), geht natürlich auch.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 7. August 2010 - 9:18 #

Da Tippl hier selbst keine Systeme/Plattformen erwähnt, können wir schlecht welche hinzudichten :). Es ist ja nur unsere Vermutung, ob Tippl nun alle Versionen zum Weiterverkaufen meint (was für PC ergo Steam nicht stimmen würde - zumindest legal), oder doch sich nur auf die Konsolenvarianten bezieht.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2376 - 7. August 2010 - 11:22 #

Die Konsolen-Versionen kann man problemlos weiter verkaufen, da gibts keinerlei Einschränkungen bei der Nutzung. Wenn beim PC das Spiel per Serialkey(?) an einen Account gebunden ist, ist das für den Weiterverkauf nicht so gut geeignet.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 7. August 2010 - 13:11 #

Ebend. Hab ja nix anderes gesagt :).

ChrisnotR (unregistriert) 7. August 2010 - 18:30 #

Also dass ein Weiterverkauf nicht möglich ist stimmt überhaupt nicht.

Man muss nur so schlau sein und für dieses Spiel auf ein neues, leeres Konto anmelden. Schon kann es sehr einfach wieder verkauft werden. Der Accountwechsel dauert ja dank Steam nur wenige Sekunden. Mein "gebraucht" gekauftes CSS funktioniert heute noch wie am ersten Tag.

Nach dem Kauf die Emaildaten und dass AccountPW ändern und gut ist. Ich frage mich nur wie sich solch eine Fehlbehauptung solange in den Köpfen der Leute halten kann, hatt hier etwa Scientology mitsamt Kotick seine Finger im Spiel;-)!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 7. August 2010 - 19:01 #

Nur weil es geht, heißt nicht, dass man es machen sollte. Streng genommen verstößt das nämlich gegen die AGBs von Steam.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19052 - 8. August 2010 - 11:30 #

Afaik darf man es trotzdem machen, weil die AGBs in dem Fall nicht rechtens und ungültig sind...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 8. August 2010 - 12:34 #

Doch, sind sie:
http://www.gamersglobal.de/news/18247

Wer es also so macht, wie ChrisnotR weiter oben beschrieben, handelt nicht rechtens.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19052 - 8. August 2010 - 15:25 #

Ich hatte das Urteil damals so verstanden, dann man Spiele nicht aus dem Account lösen konnte, um sie (einzeln) zu verkaufen. Dachte der "Gesamtverkauf" des Accounts wäre immernoch rechtens...

ChrisnotR (unregistriert) 8. August 2010 - 21:03 #

Ok gut, werden wir mal etwas philosophisch:
Wenn du immer dass machen würdest was andere wollen dann wäre dass leben ziemlich langweilig und wir würden alle nur die neuen Ubisoft Games kaufen. Ist dass deine Vorstellung wie es sein sollte? Ich rede hier übrigens nicht von solchen illegalen Sachen wie Accounthacking und "richtigen Straftaten".

Steam/Valve kann den Accounthandel nicht nachweisen, genauso wie den Accounttausch welchen ich und andere öfters vollziehen. Beide kaufen sich je 1 neues Game und wenn dieses durch ist wird getauscht. So einfach geht dass, Steam machts möglich. Mag sein dass ich eine Schwäche des Systems ausnütze, aber strafbar mache ich mich dadurch nicht. Es ist nur meine Art etwas mehr Komfort zurückzuerhalten.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 7. August 2010 - 2:15 #

auf deutsch:

für die pfeifen macht es null sinn, das spiel weiterzuverkaufen, wenn sie auf dlc's sitzen bleiben. der titel bleibt nun bei ihnen liegen und erinnert auf ewig an das spiel mit dem namen x.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 7. August 2010 - 8:37 #

lol was eine logik der typ an den tag legt
ich hab kein einzigen dlc von activision auf meiner xbox aber verkaufe das spiel trotzdem nicht. ups seine gedankenwelt bricht zusammen :)
son marketing bla bla hab ich schon lange nicht mehr gelesen^^

Lexx 15 Kenner - 3461 - 7. August 2010 - 8:57 #

Bekloppt sind nur die Leute, die denen das Geld für diese DLCs hinterher werfen.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1070 - 7. August 2010 - 9:47 #

Er hätte der Community auch einfach sagen können das Activision nicht will das man das Spiel weiterverkauft weil sie daran nix verdienen!

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 7. August 2010 - 11:01 #

Aber dann würd sichs ja wieder Negativ anhörn. für alle zuhörer klingts angenehmer, wenn er sagt, dass das von vorteil in der spielergemeinde is...
es geht bei solchen stellungen in firmen nur teilweise um fakten, aber mehr, diese zu verpacken

Don Suey 10 Kommunikator - 452 - 7. August 2010 - 16:11 #

Die DLC's für MW2 sind meiner Meinung nach teurer Unsinn ... Ich werde wohl noch eher sterben als das ich mir die DLC's für so einen überhöhten Preis kaufen würde ...

Togi 11 Forenversteher - 567 - 7. August 2010 - 21:02 #

Oh man. Typisches PR Gewäsch. Einfach 'Verbundenheit' und 'Fan-Gemeinde' zusammen mit 'nicht weiterverkaufen', sowie einer schönen Zahl in eine Topf werfen, zack eine Minute später sieht die Welt laut Activision Blizzard schon wieder besser aus.
Das dumme, es gibt Menschen die diesen Worten Glauben schenken

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 8. August 2010 - 0:53 #

mag schon sein, aber im grunde genommen hat er ja den entscheidenden punkt fehlerfrei rüber gebracht... er hat ja gesagt, dass sich die packs gut verkauft haben(was auch stimmt) und dass diese dafür sorgen, das die fans auf den maps weiter spielen und somit mehr abwechslung haben... in welchem grad das jedoch is is ja bei ner präsentation egal. es reicht ja, wenn dir wichtigsten punkte halbwegs drin sind :D

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1070 - 8. August 2010 - 11:13 #

jaja ich freue mich an Weihnachten auch am meisten über das Geschenkpapier das, das Geschenk einpackt :D

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 9. August 2010 - 0:06 #

da is die freude gleich doppelt so groß, wenn auf dem geschenk papier nackte weiber(nicht sexistisch gemeint) sind, aber nur wieder ein pulli von oma drin is^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit