Kurios: Super Mario Bros. mit Augenbewegung gesteuert

Bild von Atomsk
Atomsk 4878 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

5. August 2010 - 10:36 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Waterloo Labs, eine Gruppe von National-Instruments-Mitarbeitern, hat ein elektronisches System zur Messung der Augenbewegung dazu benutzt, um Super Mario Bros. auf dem NES zu steuern. Wie bei den anderen Entwicklungen der Gruppe, handelt es sich dabei mehr um eine Spielerei als ein wirkliches Experiment.

Wer zu Hause ein paar Elektroden übrig und Ahnung von der Materie hat, dem zeigt Waterloo Labs in einem zweiten Video, wie er den Versuch nachbauen kann (unter 'How we did it' in der ersten Quelle). Eine kurze schriftliche Anleitung findet ihr in der zweiten Quelle. Wer außerdem zufällig diese Woche in Austin, Texas ist, kann sich die Technologie auf der NIWeek 2010-Konferenz selbst ansehen.

Video:

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 5. August 2010 - 11:15 #

Mit entspannten Spielen hat das absolut nichts zu tun - denke das es mit der Zeit sehr anstrengend für die Augen wird.

Die Technik steckt noch absolut in den Kinderschuhen, genau wie 3D und genau wie die Bewegungssteuerrung ohne Controller (Kinect). Das wird noch 5-10 Jahre dauern bis es wirklich vernünftigt aussieht.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 5. August 2010 - 11:57 #

Wie schon in der News geschrieben ist das eher ne Spielerei als eine ernstgemeinte Technik. Einfach mal die anderen Videos von denen anschauen, die haben auch ne Möglichkeit gefunden, ein Auto mit nem iPhone zu steuern, das wird sich wohl auch nicht so schnell durchsetzen :D

bersi (unregistriert) 5. August 2010 - 16:55 #

3D in den Kinderschuhen? Wo steckte 3D dann deiner Meinung nach anno 1970?

Dass die Technik nicht ausgereift ist will ich ja nicht anzweifeln, aber solche Menschen ebnen den Weg für die Zukunft und ich bin gespannt, was die Menschheit - auch abseits von Videospielen - so erwarten wird.

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 5. August 2010 - 11:44 #

Naja, die Natur hat sich schon was dabei gedacht als sie dem Menschen Hände und Finger gab ;).

(Nur dachte sie nicht an Wii, Kinect und Move...*autsch*)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit