GG-Test: Divinity 2 - Flames of Vengeance

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 248445 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtWii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!Strategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebrachtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

31. Juli 2010 - 22:31

"Flammen der Vergeltung" wäre ein schöner deutscher Titel gewesen, doch das Addon zu Divinity 2 - Ego Draconis heißt auch hierzulande Flames of Vengeance (wir werden übrigens in Kürze einen Report über die Namensgebung bei Spielen veröffentlichen...). Wer das mit 7.5 Notenpunkten bewertete Hauptprogramm gespielt hat, freute sich über viele und zumeist abwechslungsreiche Quests, wurde aber auch von zu vielen Kämpfen und diversen Bugs geplagt. Wir haben das Addon durchgespielt und berichten euch, ob es die wesentlichen Kritikpunkte an Ego Draconis beseitigt.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang