Kinect: Vorbestellungsboom in Großbritannien

360
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

31. Juli 2010 - 12:05 — vor 3 Tagen zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

Obwohl viele Kritiker Microsofts Kinect zuvor als zu teuer bezeichneten, berichtet das Wirtschaftsmagazin MCV von Meldungen britischer Händler, über außergewöhnlich häufige Vorbestellungen.

Das Gerät erscheint im November 2010 und kostet im Bundle mit Kinect Adventures 129,99 britische Pfund (etwa 150€). Nach anfänglicher Skepsis entwickelt sich Kinect scheinbar doch zu einem Hit. MCV schließt daraus, dass dies die Händler ermutigen sollte, sich zehn Vorbestellungen pro Tag zu sichern. Wenn die Begeisterung nicht abflaut, prognostizieren die Quellen eine halbe Million Vorbestellungen bis zum Release.

Wichtige Vertreter des Einzelhandels prophezeiten Kinect im Voraus keine Chancen im Massenmarkt bei einem Preis von über 100 Pfund. Nun sind die selben Stimmen der Meinung, das Gerät würde durch seine Anziehungskraft und Spielbarkeit eine breite Masse von Käufern ansprechen. Grainger Games Verkaufschef Phil Moore zu MCV:

Durch die Resonanz unserer Kunden haben wir herausgefunden, dass sie den Preis als durchaus adäquat empfinden.

Es wird sicherlich noch interessant, wie sich der Einstieg der HD-Konsolen in den Bewegungssteuerungsmarkt entwickeln wird.

 

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 31. Juli 2010 - 16:37 #

Kann ich teilweise nachvollziehen. Man will die neue Technik ausprobieren, wobei sie nicht wirklich neu ist. Nach dem ersten negativem Feedback der Käufer, werden die Verkaufszahlen sicher absacken.

Wiisel666 15 Kenner - 2717 - 31. Juli 2010 - 19:31 #

Ähnliches hat man über die Wii auch gesagt...

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 31. Juli 2010 - 20:50 #

Davon weiß ich nichts. Aber die Wii hat auch ein ganz neues Prinzip gehabt, bei Kinect ist das anders. Gab es halt schon in der Art, im Eyetoy der PS2. Das ist halt einfach ein Multiplayer Eyetoy.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 1. August 2010 - 5:47 #

Bitte Kinect nicht mit Eyetoy vergleichen.

hoetz 10 Kommunikator - 537 - 1. August 2010 - 21:31 #

Da widerspreche ich. Ansonsten kann man Microsoft nicht wirklich viel Innovationskraft attestieren, aber was bei Kinect an Software Forschung betrieben wurde ist enorm. Unfundierte Kommentare über mögliche zukünftige Käuferaussagen sollte man sich auch sparen.

Anonymous (unregistriert) 2. August 2010 - 12:47 #

Nimmt die Kamera von Kinect die Wohnzimmerzertrümmerungsvideos
eigentlich gleich selber auf, oder braucht es dafür doch
noch eine zweite Kamera, um die Welt über YouTube damit
zu beglücken?

(Ich meine da gibt es sogar schon was, ich habe vermutlich
das hier geguckt: "watch?v=fZUNZbhnoX4" und bin dann
bei einem Video "Wii-Boxen" gelandet, das ich jetzt aber
nicht finde ...)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)