Starcraft 2: Absturz wegen überhitzter Grafikkarten

PC
Bild von Scar_Snake
Scar_Snake 98 EXP - 06 Bewerter,R1
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

31. Juli 2010 - 13:25
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Seit der Beta leidet Starcraft 2 - Wings of Liberty an einem bekannten Bug (nachzulesen unter „Known Issues“ im Battle.net-Support), für den es jetzt eine vorläufige Lösung gibt.

Kaum zu glauben, aber wahr: Bei geringem Rechenaufwand (zum Beispiel im Hauptmenü oder in ruhigen Spielszenen mit wenigen Einheiten) überhitzen viele Grafikkarten von Nvidia und ATI innerhalb weniger Minuten. Laut eines Tests bei Gamestar.de haben weder die Radeon HD 4890 noch die Geforce GTX 285 Probleme mit der flüssigen Darstellung. Bleibt man allerdings im Login-Bildschirm zu Beginn des Spiels, dann werden beide Grafikkarten innerhalb kurzer Zeit heißer und erhitzen sich soweit, bis das System abstürzt. Die Ursache hierfür ist die unbegrenzte Erhöhung der Bildwiederholrate, sobald die Last auf dem System niedrig ist.

Blizzard selbst bietet hierzu bereits eine provisorische Lösung an: Mit zwei entsprechenden Einträgen in der "Variables.txt", die ihr im Ordner "Dokumente/Starcraft 2" findet, könnt ihr die Bildwiederholrate auf 30 Frames im Menü und 60 Frames im Spiel limitieren. Fügt der Textdatei einfach am Ende folgende Einträge hinzu:

frameratecapglue=30
frameratecap=60

Diese Lösung verlangsamt die Überhitzung der Grafikkarte allerdings nur und es kann trotzdem zu einem Absturz kommen - dasselbe Ergebnis erzielt ihr durch das Aktivieren von VSync. Auch hier überhitzt die Grafikkarte letzten Endes wieder. Eine endgültige Beseitigung dieses Bugs wird vermutlich erst durch einen noch ausstehenden Patch möglich sein.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 30. Juli 2010 - 20:48 #

Ist das jetzt ein Mangel der Karte oder der Software. Das muss doch den Entwicklern sonst längst aufgefallen sein.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 31. Juli 2010 - 15:16 #

Ein Mangel der Software. Normalerweise ist jede Software in ihrer maximalen Anzahl der Bilder pro Sekunde (FPS), die von der Grafikkarte in Echtzeit berechnet werden müssen, begrenzt: Auf 60 oder 80, manchmal auch 100. Dadurch wird nur soviel Rechenleistung und Energie von der Grafikkarte abverlangt, die sie benötigt um auf die z.B. 60 FPS zu kommen. Im Hauptmenü von Starcraft 2 fehlt diese Funktion. Selbst wenn das Hauptmenü pro Bild (Frame) kaum Rechenleistung benötigt, so werden durch die fehlende Begrenzung der Bilder pro Sekunde immer die maximal mögliche Anzahl an FPS berechnet, also z.B. 650 Bilder pro Sekunde falls die Grafikkarte das hergibt. Dadurch ist die Grafikkarte immer maximal ausgelastet - und überhitzt nach kurzer Zeit. Das Hauptmenü frisst durch diese Software-Schludrigkeit mehr als Crysis bei maximalen Einstellungen.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 31. Juli 2010 - 21:21 #

Leider täuscht du dich. Die Funktion ist durchaus vorhanden.

Scar_Snake 06 Bewerter - 98 - 30. Juli 2010 - 22:06 #

Ein Mangel der Software würde ich sagen, sonst hätte jedes Spiel dies Problem...und es tritt mit vielen Karten von ATI und Nvidia auf.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 31. Juli 2010 - 11:57 #

Also letzten Endes ist es doch ein Fehler, den die Grafikkartenhersteller zu verantworten haben, denn die Kühlung muss doch für dauerhafte Volllast ausgelegt sein.

Limper 16 Übertalent - P - 5145 - 31. Juli 2010 - 12:09 #

Sehe ich auch so, wenn Grafikkarten 100% Auslastung nicht vertragen ist das kein Problem der Software. Das selbe hatten manche auch in DOW2 im Startmenü, ist also nichts weltbewegendes, wobei diese Auslastung natürlich nicht sein müsste.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 31. Juli 2010 - 15:13 #

Grafikkarten sind auf maximal 24 Grad Raumtemperatur ausgelegt. Wenn der Rechner jedoch in der Sonne steht oder die Raumtemperatur über 24 Grad liegt, kann sie schnell überhitzen. Man kann ja auch keine Flugzeugturbine als Lüfter nehmen, nur damit du deinen PC auch am Dönerspieß betreiben kannst :-)

Limper 16 Übertalent - P - 5145 - 31. Juli 2010 - 21:48 #

Also mit anständiger, durchaus leiser, Gehäuselüftung gehen auch leicht mehr als 24 Grad (hatte 28 Grad Raumtemperatur vor wenigen Wochen und unter Last max 80 Grad an der GPU). Das der PC nicht in der prallen Sonne stehen sollte sollte sich von selbst verstehen. Spezifiziert sind die Grafikkarten auch sicher bis 50 Grad Umgebungstemperatur, wie gut sie sich dann unter Vollast schlagen ist natürlich fraglich.

Oho (unregistriert) 31. Juli 2010 - 12:11 #

also mit den Variablen habe ich konstante 65C.
Und es ruckelt auch nicht mehr, also solche mikroruckler die aufgetreten sind.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 31. Juli 2010 - 12:22 #

Ich besitze eine Gtx 275 und bis jetzt gab es bei mir keine probleme mit der Hitze und das obwohl ich einmal, mindestens 15 Min im Login Bildschirm war, ohne was zu tun. Kommt denke ich aber auch darauf an, was für eine Kühlung man hat und wie lang der Rechner schon an war.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 31. Juli 2010 - 12:23 #

Ist eh schon eine Frechheit, dass die Kantenglättung bei ATI Karten nicht funktioniert... was haben sich Blizzard dabei eigentlich gedacht?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 31. Juli 2010 - 12:29 #

Wenn es dich beruhigt, nur wen du eine High End Grafikkarte hast, kannst du wirklich vom Antialiasing Profiteeren, meine Gtx 275, macht da nicht mit..

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 31. Juli 2010 - 12:38 #

Da hat doch ATI gerade nachgelegt:
http://www.gamersglobal.de/news/25524

deregglfinger 09 Triple-Talent - 307 - 31. Juli 2010 - 13:36 #

Puh, da hab ich die C.E. heute endlich in der Post gehabt, und jetzt muss ich sowas lesen. Als ob meine GTX 480 nicht schon so warm genug wäre, wenn auch in gut belüftetem Case.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6916 - 31. Juli 2010 - 14:16 #

Überhitzung? Alles eine Frage der Kühlung, bei mir kein Problem! Meine GTX 470 kommt nicht über 46°C im Menü (15 Min Test). Powered bei GELID Icy Vision VGA Kühler :D

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 31. Juli 2010 - 15:55 #

Das ist weder ein Fehler bei StarCraft noch bei den Grafikkarten. Das Problem liegt vielmehr darin, dass viele User ihr System unzureichend kühlen.

Fakt ist: Ja, ein enormer Temperatur-Anstieg etwa im Kampagnen-Hauptmenü ist bemerkbar, bei mir beträgt er 10-12°
Aber: Bei einem ausreichend gut gekühlten System ist das alles andere als ein Problem. Meine 5870 erreicht insgesamt somit 77°, was von der bedenklichen 100° Grenze noch meilenweit entfernt ist.

Somit ist das Problem in meinen Augen alles andere als Dringend.

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 31. Juli 2010 - 16:48 #

Ich will jetzt nicht sagen, dass du unrecht hast und ein gut gekühltes System ist sicherlich wichtig, aber anscheinend treten solche Fehler ja bei stundenlangem spielen von Highend Games nicht auf.(?)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 31. Juli 2010 - 17:09 #

Das kommt ganz drauf an, wie ein Spiel programmiert wurde, und wie es die Architektur des Chips ausnutzt. Es gibt auch Tools wie den "FurMark", das einen Stoff-Ball darstellt, und die Grafikkarte deutliche mehr beanspruchen als viele Spiele. Da klettern die Temperaturen mitunter in sehr bedenkliche Höhen. ATi Karten "throttlen" hier sogar, drehen also die Leistung künstlich zurück, obwohl sie auf Grund Ihrer 5D Shader durchaus in der Lage wären, weit mehr FPS zu erreichen, als ohnehin schon dargestellt werden.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 31. Juli 2010 - 22:27 #

naja, das will aber weder blizzard noch nvidia oder ati ihren kunden erzählen oder? ^^

ich behaupte mal die breite masse hat einen komplettrechner aus dem handel oder einfach eine gekaufte grafikkarte, die man ohne groß darüber nachzudenken in den rechner setzt. dann sollte das auch funktionieren oder es liegt ein fehler vor, den ich nicht auf den kunden abwälzen kann oder soll sich jeder pc besitzer mit der kühlung seines systems auseinandersetzen?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 1. August 2010 - 3:17 #

Ich glaub ja einfach kaum, dass ein Komplettrechner von dem Problem betroffen ist.

Und wer selber einen Rechner zusammen schraubt ohne auf die Temperaturen zu achten, ist selber Schuld. Meine Meinung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 1. August 2010 - 8:39 #

Du glaubst gar nicht, wie beschissen Komplettrechner oft zusammengestellt sind. Besonders die Versorgung mit Frischluft liegt den OEMs meistens gar nicht am Herzen. Wobei ich hier von den klassischen Discount-Komplettrechnern rede, also PCs von Acer (und deren Tochterunternehmen wie Packard Bell), Medion (und damit auch Life, etc.), HP (oder Compaq) und so weiter. Ein erschreckend hoher Prozentsatz der im Elektromarkt reklamierten Komplettrechner verreckt im Sommer an Überhitzung. Ich habe hier eine 9600GT aus einem Medion-Rechner, die so abenteuerlich gekühlt ist, dass sie im Sommer nicht einmal einfachste 3D-Aufgaben erledigen konnte ohne die 90-Grad-Schwelle zu knacken. Medion hat der Karte komplett ohne Notwendigkeit einen viel zu schmalen Passivkühler verpasst, der von einem 120mm-Lüfter in der Seitenwand des Rechners gekühlt werden sollte. Leider strich nur ein recht laues Lüftlein aus dem Ventilator über die Grafikkarte, da der Rechner auch an anderen Stellen sehr zugebaut war und die Karte überhitzte.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 2. August 2010 - 8:47 #

Ich muss zugeben, dass ich in all den Jahren in denen ich meine Computer selber zusammengeschraubt habe noch nie an die Temperatur gedacht habe *hust*

Ich hatte bisher noch keine Probleme damit, auch nicht bei SC2. Das einzige womit ich mich auseinandersetzen muss ist die Lautstärke. Ich habe bei voller Last einen Düsenjet bei mir stehen :-)

Der Box-Lüfter vom Phenom 965+ ist doch arg laut. Hat jemand zufällig einen Vorschlag für nen guten (=leisen, effizienten) Lüfter? Es muss nicht unhörbar sein, aber der jetzige ist wirklich Überlaut.

Achja, zur Info: Im Bios habe ich eine Zieltemperatur von 55° angegeben, da ich das in nem Forum gelesen hatte. Im Normalzustand, Betriebssystem zeigt mir ein Tool circa 45° an.

Falls es schon nen Thread im Forum oder so gibt reicht ein Link :-)

Danke, kj

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 3. August 2010 - 8:15 #

Der Scythe Mugen ist ein klasse Lüfter. Effizient, leise und halbwegs bezahlbar. http://www.hoh.de/Hardware/Kuehler/CPU-Kuehler/Sockel-AM3/Scythe/Scythe-Mugen-2-Rev-B-Multisockel-Luefter-120mm_i8187_110364.htm

Wobei man ja sagen muss, dass so gut wie jeder Lüfter besser ist als der Boxedlüfter ;) . Hab von den Boxed auch noch einige herumliegen, freiwillig nutzt die kaum jemand ;) .

DeinVater (unregistriert) 31. Juli 2010 - 18:29 #

Bei mir schmiert das Spiel immer ab, wenn ich ins Labor möchte, bzw mitunter auch im Ladebalken.

bender79 13 Koop-Gamer - 1380 - 31. Juli 2010 - 19:18 #

Wenn schon die Framerate beschränkt ist, warum verhindert das dann trotzdem nicht den Absturz?

Die Erklärung war ja vorher, die Graka versucht immer schneller zu rechnen (unlimitierte Frames).

InvalidNick 07 Dual-Talent - 136 - 1. August 2010 - 22:23 #

Gute Frage, weiß das einer?

Anonymous (unregistriert) 31. Juli 2010 - 23:05 #

Das ist bei Drakensang aber ähnlich.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 1. August 2010 - 7:07 #

..blick ich jetzt auch nicht ganz.
Wenn z.B. das Vsync die FPS auf Monitorfrequenz limitiert,
bspw. 60Hz, wieso kann die Graka dann überhitzen??
Das ergibt überhaut keinen Sinn!

..es sei denn, aber da kenne ich mich nicht so aus, die Shader
werden für andere Operationen benutzt (z.B. Physikberechnungen),
welche nicht limitiert sind.
Deshalb tritt es bei ältere Karten nicht auf (..da diese die
Berechnungen nicht unterstützen(?))

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 1. August 2010 - 9:34 #

Bin mit den Leuten, mit denen ich zusammen wohne in letzter Zeit am Starcraft 2 zocken und wir haben das selbe Problem. Ich hoffe das da ein Fix rauskommt :-(

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 1. August 2010 - 11:00 #

Hm das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Allerdings ist mein Rechner auch gut gekühlt sodaß selbst in den 30 Grad plus Tagen hier MilkyWay@home auf der HD4850 nie über 90°C gekommen ist

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 1. August 2010 - 12:32 #

Also in meinen Augen _KANN_ sowas _NICHT_ das Problem der Software (StarCraft) sein. Die Programmierer dürfen so viele Render-Befehle wie sie wollen per DirectX-API an die Karte schicken, genauso, wie sie K.I.-Rechen-Befehle per Win-API an den Hauptprozessor schicken dürfen. Überhitzen _darf_ da nichts! Das müssen die Hardware-Hersteller in ihrem Metier beheben. Entweder durch Forcieren besserer Kühlung bei den 3rd-Party-Vertreibern (MSI, ASUS, ...) oder indem sie die DirectX-Kommando-Rate im Treiber drosseln. (Nicht umsonst kommen ja regelmäßig nach wichtigen Spielen spezielle Beta-Treiber nur für dieses Game raus.)
Weitaus schlauer wäre IMHO, wenn sie endlich (zumindest standardmäßig im Treiber) Triple-Buffering auch für Direct3D und gleichzeitig V-Sync forcieren. Es ist einfach ein Witz, wenn man vergisst, es selbst anzustellen: GTA 4 zeigt mir die Übersichtkarte von Liberty City mit knapp 400 Bildern pro Sekunde an (auf einem TFT, der maximal 75 Hz entgegennimmt), bekommt im echten Spiel aber nur rund 30 zusammen. Achja: Ich hab' auch schon Ladebildschirme mit knapp unter 6000 fps "gesehen"... ^^

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 1. August 2010 - 12:46 #

Achja, was ich eigentlich schreiben wollte: Offenbar lest ihr eure "Quellen" gar nicht (oder seid zu GameStar-fixiert ;) - die Tweak-PC-Quelle behauptet nämlich das Gegenteil: Die haben keine Überhitzung durch _zu wenig_ Aktivität hinbekommen, sondern nur eine "reguläre" durch zu viel Getümmel bei hohen Details!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 1. August 2010 - 14:13 #

Das hat vielleicht sogar weniger mit GS-Fixierung zu tun sondern mit Blizzard selbst, die das Problem in ihre "Bekannte Probleme"-Liste gesetzt haben. TweakPC konnte es nur nicht nachvollziehen, viele Anwender aber offenbar schon.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 1. August 2010 - 14:33 #

Kapier' ich net. Mir geht es darum, daß GG eine Quelle aufnimmt, die "das Gegenteil" festgestellt hat, aber mit keinem Wort im Text darauf eingeht, sondern nur die Info von GS übernimmt. Außerdem wird im Blizzard-KB-Artikel mit keiner Silbe behauptet, daß die "..glue"-Variable für das Menü zuständig ist. "Glue" - also Kleber - nennt man z.B. auch WGL/GLX/AGL - also die Verbindung zwischen OpenGL und dem Betriebssystem. Vielleicht verwenden sie das für DX analog? Oder es bezeichnet die Game-Logic (Physik, etc.), die heutzutage ja von der Rendering-Rate losgekoppelt ist.

Betor (unregistriert) 5. August 2010 - 18:52 #

Nabend zusammen,
wirklich schade, dass es nach wie vor keinen wirklich brauchbaren hinweis gibt, wie man dem Problem aus dem Weg gehen hann. Habe mit Starcraft überhaupt erst angefangen, mich für Computerspiele zu interessieren. Mir natürlich aus diesem Grunde auch die Collectors Edition für 90 verdammte Flocken gekauft und jetzt ist das Spiel einfach nicht spielbar. Komischerweise Stürtzt meine GK nicht im Menü ab, sondern erst im Spiel, innerhalb der ersten 2-3 Minuten. Es sei denn ich schalte den Rechner ganz frisch ein, dann kann ich tatsächlich mal ne Map durchspielen. Die Darauf folgende hält dann aber auch schon wieder die Bekannten Roten Megapixel bereit, woraufhin der Rechner dann wieder in die Knie geht. Bei mir ists übrigens ne NVIDIA GeForce 8800 GT. Nicht Highend, aber Ruckelfreies spielen ist garantiert... solange ich auf dem Prozessor kein Ei braten kann.

Hat jemand ne Ahnung ob erwähnt wurde OB und WANN hierfür ein Patch angeboten wird. Spiele schon mit dem Gedanken mir ne neue GK zuzulegen....

Chillig (unregistriert) 23. August 2010 - 16:06 #

das selbe problem beim betreten vom labor hängt sich das game einfach auf ? Wurde schon eine Lösung Gefunden ??? =S

Jay1983 (unregistriert) 29. November 2010 - 19:22 #

Hallo zusammen!

Ich habe ebenfalls das Problem mit dem Labor. Ich habe das Labor gerade freigespielt, sodass es unten aufleuchtet. Wenn ich es nun aber betreten möchte, fängt nach 2 Minuten Ladezeit eine Animation mit so nem Labortypen an. Ich sehe jedoch nur das erste Bild der Animation, da sich Starcraft 2 an dieser Stelle immer wieder aufhängt und weder die Animation abspielt noch das Labor lädt.
Hat irgendjemand ne Idee, wie wir dieses Problem beheben können?

Viele Grüße
Jay

p.s. Den Grafiktreiber habe ich gestern aktualisiert und mein Rechner ist 1,5 Jahre alt (AMD 2 * 2,8 GHz, 4 MB RAM, 8800GT mit 512 MB). Kann aber sonst alle Missionen und Videos ruckelfrei auf Ultra spielen.

Anonymous (unregistriert) 25. Dezember 2010 - 20:33 #

tja wie alle hir das gleich problem super rechner mal ein paar daten
i5 760, ati radeon 6850, 8gb arbeitspeicher und die kiste stürtzt ab...nach ein paar minuten ...aber an meinen lapi mit deutlich schlechteren eigenschaften läuft das spiel :(

NichtStarCraftSpieler (unregistriert) 21. März 2012 - 18:39 #

Gestern StarCraft installiert, gepatcht, aber noch keine Einstellungen vorgenommen. StarCraft gestartet und gleich im Charakter-Erstellungs-Screen: "BZZZZZ!!!!!"

Graka Lüfter geschmolzen

Es war übrigens eine HD 4800er

Bei Swtor hat die Notausschaltung zumindest rechtzeitig eingegriffen.

Rest in Pieces

Eluses (unregistriert) 10. April 2012 - 15:31 #

Was? Dein Grafikkarten-LÜFTER ist gescholzen als du zum ersten mal ins Hauptmenü von sc2 rein gekommen bist?? - ROFL

Ihr habt hohe Temps Leute, meine graka kommt unter Volllast net über 50°C, meist dümpelt sie zwischen 30-40°C.

Was mich aber intressieren würde ist, warum 1 Kern meines CPU's direkt im SC2 Hauptmenü auf 100% Auslastung fährt. Sobald ich SC2 Starte, ohne schon drinn zu sein, fängt mein CPU-Lüfter direkt schon an halb auf hochturen zu laufen. Sobald ich Windows Taste drücke singt alles wieder runter. Ist ein AMD FX-6200 [6x3,8GHz].

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit