Dragon Age 2: Dialogsystem doch nicht vereinfacht (Update)

PC 360 PS3
Bild von Atomsk
Atomsk 4878 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

30. Juli 2010 - 10:18 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age 2 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update 19:37:

Entgegen der Darstellung des amerikanischen Spielemagazins IGN soll es nicht nur drei Dialogoptionen geben, so die Entwickler von Bioware im offiziellen Forum. Stattdessen wolle man die Dialoge ganz im Gegenteil sogar flexibler gestalten, indem etwa zwischen bloßen Meinungsäußerungen des Helden und jenen Entscheidungen unterschieden wird, die Konsequenzen für die Handlung haben.

Laut Entwickler werden die Gespräche bis zu fünf Nachfragen und fünf mögliche Entscheidungen enthalten. Die Demo, die IGN angespielt hatte, war offensichtlich sehr actionlastig und enthielt nur einen Dialog, in welchem eben nur drei Antwortmöglichkeiten gegeben waren. Der Autor der News habe daraus zu weite Schlüsse gezogen, so Bioware.

Ursprüngliche News vom 26.7., 18:29 Uhr:

Nachdem über den Nachfolger von Dragon Age - Origins bereits bekannt geworden ist, dass die Hauptfigur selbst auch vertont sein wird, kündigt Bioware nun an, auch das Dialogsystem zu überarbeiten.
Demnach sollen in Dragon Age 2 nur noch drei Antworten in einem Gespräch zur Verfügung stehen. Der Hauptcharakter Hawk kann entweder gut, fies oder knallhart reagieren. Die einzelnen Optionen sind dabei mit Icons dargestellt: Ein Olivenzweig steht für die gute Entscheidung, die fiese wird durch das Symbol einer Maske gekennzeichnet, wie sie in altgriechischen Komödien getragen wurde. Eine rote Faust steht für die gewalttätige Entscheidung.

Auch Grafik und Kampfsystem werden weiter überarbeitet. Die Optik hat zukünftig einen leichten Comic-Touch und die Kämpfe sollen deutlich actionlastiger ausfallen, taktische Überlegungen aber weiterhin eine Rolle spielen.

Entreri (unregistriert) 26. Juli 2010 - 17:36 #

Tja, soviel zu Bioware (in Sachen RPGs).
Konsolidieren wir doch auch noch die Charakterwerte zu einem "Game-Complete-Stat". Wenn der auf 100 ist, hat man das Spiel geschafft \o/.

Dann begebe ich mich mal auf die große Suche nach einer neuen Lieblingsschmiede... ;)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 26. Juli 2010 - 17:37 #

:( mir gefällt das alles garnicht, allein schon der neue Grafiklook... einzig positiv ist wirklich nur das der Held spricht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 26. Juli 2010 - 17:40 #

Die Details bzw umgebung werden aufs wenigste runtergeschraubt weil es den spieler ja nur ablenkt und nich nötig is, Das kampfsystem wird über bort geworfen und geht mehr richtung action, dialoge werden vereinfacht, beschränkung auf Mensch tjjaaaaa nein ich sag dazu nichts mehr...

hauptsach schnell nen nachfolger entwickeln

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59086 - 26. Juli 2010 - 17:47 #

So ganz stimmt das mit den nur drei Optionen nicht. Die GS schreibt in ihrer Preview, dass man in manchen Situationen auch die Begleiter handeln lassen kann, je nachdem, wo man ist und ob sich das gerade anbietet. Z.B. könnte man so vom gesellschaftlichen Rang eines Begleiters in einer bestimmten Stadt profitieren oder Gesprächspartner besser bedrohen, usw. D.h., in manchen Situationen könnte es auch bis zu sechs Möglichkeiten geben. Das Dialogmenü sieht übrigens so aus wie das aus ME 1+2.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 26. Juli 2010 - 18:40 #

Gna, Bioware hat erst vor kurzem was dazu gesagt, ich hab's mal geupdatet. Danke für den Hinweis :)

goodoldbismarck 12 Trollwächter - 1028 - 26. Juli 2010 - 17:49 #

Ich freu mich auf den 2. Teil. Teil 1 war geil und Teil 2 wird es (trotz diverser Veränderungen) auch.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1904 - 26. Juli 2010 - 17:56 #

Bevor ich diesen Teil kaufe, werde ich mir einige Testberichte durchlesen. Teil 1 wurde direkt vorbestellt, beim Nachfolger bin ich vorsichtig.

Muss allerdings sagen, dass alle Previews (u.a. die von der Gamestar) eigentlich relativ positiv sind. Ich bin mal gespannt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 26. Juli 2010 - 18:05 #

Das hauptspiel wurde auch in den Himmel gelobt obwohls nicht so gut war wie dargestellt!
Ebenso das Addon was eigentlich schon ein Rückschritt zum Hauptspiel war und dennoch hoch gelobt wurde!

Glaubt doch keiner ernsthaft dass der zweite Teil aufeinmal schlechter bewertet wird

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 26. Juli 2010 - 18:08 #

Also das Spiel ist für mich abgeschrieben. Wie ich schon woanderst erwähnt hab das neue Mass Effect. Also nichts für mich... schade schade

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 26. Juli 2010 - 18:15 #

Juhu, alles noch simpler, simpler, simpler, damit auch der casualigste Casualgamer noch Dragon Age 2 kaufen will.

Comic-Look ist doch auch nur zur Verschleierung der nicht mehr ganz sooo aktuellen Grafikqualität (auch wenn diese mir in DA:O gut genug war und Grafik eh nicht so wichtig ist).

bam 15 Kenner - 2757 - 26. Juli 2010 - 18:19 #

Dragon Age Origins war schon arg angestaubt und hat letztendlich nichts zum klassischen Rollenspielgenre beigetragen. Das Kampfsystem ist vereinfacht worden und wirkte so uninteressant, die Interaktionsmöglichkeiten mit der Welt waren begrenzt: Herausgerissen hats einfach die gut erzählte Story mit guten Charakteren und Dialogen.

Bioware scheint den 2. Teil grundlegend zu überarbeiten und auf den Stand eines Mass Effect 2 zu bringen, welches eben hinsichtlich der Präsentation und Technik einfach 1, 2 Klassen höher angesiedelt ist.

Das 3-Wege-Dialogsystem funktioniert meiner Meinung nach richtig gut. Bei Mass Effect gibt es ja kein gut oder böse, sondern eher eine Auswahl zwischen rechtschaffend, neutral und chaotisch. Anscheinend wird man aber bei DA2 wirklich zwischen gut, böse und sogar gewalttätig entscheiden können. Da könnte die Auswahl schon stärker ins Gewicht fallen.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 26. Juli 2010 - 18:40 #

Überraschung!

Erst darf der eigene Charakter nur noch Mensch sein, dann wird alles ein bißchen "vereinfacht" und am Ende fährt man dann mit seiner fliegenden Burg übers Land und klickt in Menüs rum um bessere Schwerter zu erforschen.

Willkommen bei Dragon Effe... äh Mass Age... äh Dragon Age 2.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6663 - 26. Juli 2010 - 19:04 #

Ich finde die Änderungen gut, gerade den neuen Hauptcharakter und das Dialogsystem. Das alte war so Stand 1999

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 26. Juli 2010 - 19:12 #

jo dafür werden wir umgebungsgrafik von 1999 bekommen welch ein fortschritt

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6663 - 26. Juli 2010 - 19:59 #

Alphastatus bei der Grafik ist natürlich nicht möglich? Das Ganze ist doch noch nicht final.

Olphas 24 Trolljäger - - 47179 - 26. Juli 2010 - 20:24 #

Nee, in der Gamestar ist ja gerade ein großer Bericht samt Interviews drin (von Heinrich verfasst). Bioware will die Charaktere grafisch aufwändiger machen, aber die Umgebungen bewusst leerer. Die Screenshots zeigen das ja schon recht deutlich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 26. Juli 2010 - 20:28 #

so sieht es aus die umgebung wird so leer bleiben!
Weiß nciht wie sie diesen "Stil" genannt haben aber es ist so gewollt... könnte ja arbeit machen

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59086 - 26. Juli 2010 - 21:53 #

"Negative Space" nennen sie das, und das ist für mich vor allem eine ganz negative Entwicklung. Zur Atmosphäre gehört eine ansprechend gestaltete Umgebung. So viel Leere wie auf den Screenshots möchte ich da nicht haben. Aber daran wird sich wohl nicht mehr rütteln lassen.

Für mich ist das Spiel ja jetzt schon so gut wie gestorben. Was ich da in der Preview lesen durfte passt für mich in keiner Weise zu Dragon Age, das ja doch mehr auf Komplexität ausgelegt war. Ich behaupte dreist, das ist mal wieder eine Verneigung vor dem Konsolenmarkt, auch wenn ihr mich dafür steinigt.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 27. Juli 2010 - 0:45 #

*AusderGrubeziehunddemPöbeldieWurfgeschossewegnehm* :)

So sieht es aus!

Entreri (unregistriert) 27. Juli 2010 - 1:49 #

Wieso steinigen?
Du hast vollkommen recht :).

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 26. Juli 2010 - 20:05 #

und bei nem rpg is die grafik mal schietegal. wer grafik brauch is kein rpgamer :P (und doof!)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 26. Juli 2010 - 20:27 #

Stimmt so nicht eine gut gemachte umgebung gibt Atmosphäre und diese ist durchaus wichtig in einem RPG!
Eine Kahle Landschaft gibt da nich viel

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 27. Juli 2010 - 18:28 #

Ich behaupte einfach mal du hast zur hälfte recht ^^ aber auch mit weniger grafik ist mehr an atmosphäre rauszuholen in dem man die umgebung ordentlich gestaltet ;)

was nützt mir ein HiRes Charakter der in einem klinisch reinem Raum spazieren geht :D

An DSA sieht man ja das Bioware schon den richtigen weg geht, alles weg bloß nix kompliziertes sonst gehts uns wie Radon Labs. :]
Nicht das DSA jetzt die Erleuchtung gewesen wäre aber...ach ich bin imme rnoch nicht drüber weg *emo*

Toranaga 11 Forenversteher - 671 - 26. Juli 2010 - 20:15 #

Na, vielleicht gibt es ja irgendwann mal wieder von Bioware ein Spiel für uns klassische Rollenspieler und nicht für die breite Masse. Der für das Unternehmen zu erwartende Gewinn spricht allerdings dagegen. Man muß auf gute Mods hoffen.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2046 - 27. Juli 2010 - 11:21 #

Wenn es so wie in Mass Effect wird, finde ich das wirklich gut.

PatStone99 15 Kenner - 3680 - 27. Juli 2010 - 20:13 #

Denke ich auch. An dem Dialograd von Mass Effect gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Links die Möglichkeit, um die Dialoge zu vertiefen, rechts die Option den Dialog direkt gut, neutral oder fies zu beenden.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1396 - 27. Juli 2010 - 13:36 #

Wenn das ganze System von auswahlmöglichkeiten (und Mitstreiteraktionen) richtig durchdacht und gut gemacht ist, schön. So ganz überzeugt, bin ich dabei noch nicht. Erstmal abwarten und Tee trinken.
(Aber mit der neuen Grafik werd' ich immer noch nicht richtig warm...)

Lexx 15 Kenner - 3465 - 27. Juli 2010 - 16:24 #

Wenn man trotzdem Bilder anstelle richtiger Sätze sieht, ist das Dialogsystem immer noch vereinfacht.

Fabian Knopf Dev - P - 12730 - 27. Juli 2010 - 17:13 #

Das Symbol ist in der Mitte des Auswahlkreises, außen rum ist immer noch Text zum Auswählen.

Olphas 24 Trolljäger - - 47179 - 27. Juli 2010 - 19:07 #

Ich liebe Dragon Age - Origins trotz all seiner Macken und daher bin ich wirklich gespannt auf die Fortsetzung. Aber ohne Zweifel bin ich nicht. Ich hab nichts dagegen, wenn das Spiel etwas gestrafft wird, denn DA hatte schon einige extreme Längen, in denen man nur durch die Gegend gelaufen ist. Wenn die Kämpfe etwas dynamischer ablaufen ist das erstmal okay, aber ich wünsche mir, dass das grundsätzliche, taktische System nicht aufgeweicht wird. Gerade das Tüfteln und bangen in großen Kämpfen wie gegen die Brutmutter (Mistvieh!) waren doch äusserst spannend, fand ich.
Und ob es mir gefällt, dass die Handlung nicht mehr durchgängig ist, sondern jetzt durch die Zeit springt? Hängt davon ab, wie gut es erzählt wird. Aber das kann Bioware ja normal sehr gut. Schade finde ich, dass die erstklassigen Origin-Stories nicht mehr drin sind.
Das Dialog-System finde ich hingegen durchaus interessant. Es lehnt sich halt stark an Mass Effect an und da kann man sich nun wirklich nicht über die Dialoge und mangelnde Möglichkeiten zur Einflußnahme beschweren.

sesharim (unregistriert) 29. Juli 2010 - 1:14 #

das schaut für alles nur nach ausreden aus um kompatibel zu den konsolen zu bleiben und die portierung einfacher zu machen...

Wenn ihr nen richtig gutes rpg zocken wollt und Oblivion habt besorgt euch die Total Konversion Nehrim! Das derzeit beste rpg aus meiner sicht ist umsonst sieht gut aus und hat ne offene Welt.

Ich hab langsam diese beschränkten Gebiete und schnurgraden storyverläufe ala ME und Dragon Age echt satt. Ich finde mann muss bei richtigen rpg´s einfach Bewegungsfreiraum haben, mit der Umgebung interagierten und auch mal abseits der Wege umherstreifen können, wenn man grad keine lust hat der Hauptstory zu folgen. Alles andere ist irgendwann stink langweilig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit