Sony PSP2: Mit Tegra 2 aber erst 2011?

PSVita
Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29799 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

24. Juli 2010 - 21:01 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
PSVita ab 399,90 € bei Amazon.de kaufen.

Nicht nur bei Nintendo wird fieberhaft die nächste Generation mobiler Spielgeräte entwickelt - auch Sony möchte sich dieses Geschäft nicht entgehen lassen. Auch wenn viele Gamer dem Unternehmen die eine oder andere Entscheidung in Bezug auf die PSPgo übel genommen haben, die PSP2 wird von vielen Spielern sehnsüchtig erwartet. Bislang allerdings sind keine genauen technischen Daten zur PSP2 bekannt -- vor einem knappen Jahr war als Grafikeinheit eine Multicore-Version des SGX543MP von Imation im Gespräch. Dieser Grafikchip arbeitet in einer älteren Version auch in Apples iPhone und iPad. Jetzt allerdings will Charlie Demerjian von semiaccurate.com erfahren haben, dass Sony mit einem alten Bekannten zusammenarbeiten soll.

Bereits die PS3 wird von einem Grafikchip der kalifornischen Grafikspezialisten von NVidia angetrieben. Jetzt soll die PSP2 den neuen mobilen Wunderchip Tegra2 von NVidia als Rechenherz nutzen. Bei dem Tegra-Design handelt es sich um ein sogenanntes System-on-a-Chip (SoC), in einem Chip stecken hier Funktionseinheiten für herkömmliche CPU-Aufgaben, Grafikbeschleunigung, WLAN, HD-Videowiedergabe und Audio. Insgesamt acht Recheneinheiten arbeiten so auf engem Raum zusammen, weshalb oft auch fälschlich von einem Achtkern-Prozessor gesprochen wird. Die eigentliche CPU besteht bei Tegra allerdings aus zwei Cortex-A9-Kernen von ARM, welche mit jeweils 1 GHz getaktet sind. Einen einzelnen Cortex-Kern mit 1 GHz nutzt Apple zum Beispiel im iPad. Bei der für die PSP sehr wichtigen Grafikeinheit handelt es sich um ein extrem energiesparendes Geforce-Design. Erste Demonstrationen (siehe Video) demonstrieren die Rechenleistung anhand eines Demolevels auf Basis einer modifizierten Unreal Engine 3. Noch vor wenigen Monaten war Tegra auch als Herz des kommenden Nintendo 3DS im Gespräch, was sich allerdings als falsch herausstellte.

Technisch wäre die PSP mit dieser Hardware jedenfalls auf dem Stand der Technik. Leider berichtet semiaccurate.com auch über die Schattenseiten der Tegra-Chips. Offenbar verzögert sich der Start entsprechender Hardware, da aktuelle Tegra-Muster noch bis zu 20% mehr Energie aufnehmen als vorgesehen. Auch wenn Tegra mit 0,5 Watt nur einen Bruchteil der Energie aktueller Geforce-Grafikkarten benötigt, ist ein solcher Mehrverbrauch für Sony nicht hinzunehmen und sorgt für Probleme mit der Wärmeabgabe und der Batterielaufzeit. Angeblich verzögert sich aufgrund dieser Schwierigkeiten der Start der PSP2 auf das Jahr 2011. 

Video:

Vidar 18 Doppel-Voter - 12821 - 24. Juli 2010 - 21:02 #

naja das die PSP2 frühestens 2011 kommen würde war eigentlich klar ^^
Ansonsten ja mal sehn akkulaufzeit wirds ausmachen aber da sony vor nem Jahr nen weiten schritt nach vorne gemacht hat was Akkulaufzeit ausmacht bin ich recht zuversichtlich!

Allerdings wenn das (gute) Softwareangebot weiterhin fast nur von sony kommt dann wird das nichts...

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 25. Juli 2010 - 0:21 #

.. und dann noch das leidige Thema des Downloads von Games. Da wird die PSP2 wohl kaum von abweichen, zu groß die Verluste durch die werten Raubritter der Torrents, Downloadportale und sonstigen Filesharingdienste.

Leistungstechnisch könnte das Gerät allerdings wirklich spannend werden, vielleicht ja mit Kombi aus starkem Nvidia-Grafikchip und stromsparenden Intel-Prozessor á la i5 (im Miniformat) oder Atom. Es hätte was. =))

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29799 - 25. Juli 2010 - 8:06 #

Tegra hast einen ARM-Dualcore integriert..

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 25. Juli 2010 - 13:08 #

Danke Dod, das habe ich dummerweise im 2. Abschnitt überlesen. Bei mobilen Geräten hätte ich eigentlich auch so daraufkommen müssen. ^^ ARM rules mobile devices. :P

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 25. Juli 2010 - 10:25 #

möchte ehrlich gesagt nicht wissen wieviel sie dadurch verloren haben.

mir wurde IM laden vom verkäufer davon abgeraten zur psp go zu greifen und lieber die ältere variante zu nehmen und ich hätte gut daran getan den rat zu beherzigen. bei dem ding haben handelsketten und kunden verloren und da man einziger softwareanbieter ist kann man auch einen leeren, billigen und umständlichen shop hinklatschen und seine kunden vollends veralbern. für mich steht fest, nie wieder sony...

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 25. Juli 2010 - 18:27 #

Es hängt bei der PSP2 davon ab, wie gut die Anti-Kopier Maßnahmen sind. Bei der PS3 hat Sony es bis heute hinbekommen, Kopien zu verhindern. Warum die das bei der PSP derart in den Sand gesetzt hatten, kann ich mir bis heute nicht erklären.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 25. Juli 2010 - 12:47 #

pspgo ist das erste zeichen das der handel noch zu was taugt und die kunden kein gerät möchten das nur auf download inhalten basiert, vor allem im vollpreissegment

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 25. Juli 2010 - 18:25 #

Ich denke nicht, dass man die PSPGo als Maß dafür nehmen kann, ob es Kunden wichtig ist, ihre Software noch im Laden kaufen zu können. Dafür war das Gerät vom Design ein Schuß in den Ofen und der Verbleib der "alten" PSP-Modelle im Handel zu einem günstigeren Preis hat einen Verkauf der PSPGo im Prinzip unmöglich gemacht.

Wenn man sich aber die Erfolge des AppStores von Apple und Diensten wie Steam ansieht, merkt man, dass es über kurz oder lang (wahrscheinlich eher lang) immer mehr Richtung Download gehen wird.

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Juli 2010 - 15:10 #

PSP2? HAHAHA also erstmal muss dafür ein Berg an aufwendigen Toptitel her als dass ich je wieder in Versuchung gerate einen (sony)Handheld zu kaufen

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 26. Juli 2010 - 15:40 #

Bezüglich der PSP würde ich mir vor allem wünschen, dass Sony die aktuelle (nicht unbedingt die PSPGo) stärker unterstützt.
Leider hat die Unterstützung doch zeitweise stark abgenommen und man merkte stark das man mehr Aufmerksamkeit der PS3 zukommen ließ.

Dabei liegt in dem Handheld sicher noch viel Potenzial.
Mit der PSPGo hat man jetzt eine ganz schöne Fehlinvestition begangen, da sollten sie sich überlegen, wie schnell sie jetzt einen Nachfolger - dann wohl ohne bessere Unterstützung der Entwickler - rausbringen.
Die Konkurrenz in Form von Nintendo und dem kommenden 3DS ist auch einfach sehr stark.

Wenn es da keine Besserung generell beim Software-Support gibt wird es schon ganz schwierig.
Sony wäre denke ich besser beraten zunächst die PSP noch etwas besser auszureizen, noch ein paar Anreize für Entwickler zu schaffen und den Store zu verbessern um dann erst den Sprung auf das neue System zu wagen.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 27. Juli 2010 - 12:08 #

Das würde ich mir auch wünschen, aber ich glaube, dass die PSP für Entwickler gestorben ist. Wenn sich ein Entwickler die Verkaufszahlen für PSP-Spiele ansieht, wird er höchstwahrscheinlich nicht dafür entwickeln.

Das Problem ist in meinen Augen das mangelnde Marketing von Sony und die sehr simple Art, mit der auf dem System Spiele kopiert werden können.

Für das Erste könnte Sony eine Marketingoffensive starten (wie auf der E3 angekündigt), das Zweite lässt sich aber nicht mehr beheben.

Sony hat also meiner Meinung nach die Wahl, ob sie die PSP weiter langsam vor sich hin vegetieren lassen oder im nächsten Jahr (Weihnachten?) einen echten Nachfolger mit deutlichen Verbesserung auf den Markt bringen wollen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4629 - 28. Juli 2010 - 2:57 #

Ja, die PSP 2 wird ein hammer Handhelt sein, aber wie richtig geschrieben wurde ohne vernünftigen Dritthersteller-Support wird das nix. Bin ja gespannt, wann Microsoft eine solche Konsole auf den Markt bringt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)